Fuji­film hat die Firmware-Version 4.20 für die X-T1 zurück­ge­zo­gen, sie ent­hält einen schwer­wie­gen­den Fehler. Er soll bis Ende Januar beho­ben sein, dann gibt es ein neues Firm­ware-Update. Wer Firm­ware 4.20 bereits auf seiner Kamera instal­liert hat, sollte sie zügig durch Firm­ware 4.21 erset­zen.

Wie Fuji­film direkt vor Weih­nach­ten bekannt­gab, steht die erst am 17. Dezem­ber ver­öf­fent­lichte Firm­ware 4.20 für die X-T1 nicht mehr zum Down­load bereit und sollte auch nicht auf der Kamera instal­liert werden. Der Grund: Firm­ware 4.20 ist feh­ler­haft, sie lässt in sel­te­nen Fällen die Kamera kom­plett ein­frie­ren, wenn sie im Modus AF-C betrie­ben wird.

Wer Firm­ware 4.20 bereits auf seiner X-T1 instal­liert hat, sollte drin­gend das Update auf Version 4.21 ein­spie­len. Es behebt zwar den Fehler, setzt die Kamera aber tech­ni­sch auf den Stand von Firm­ware 4.10 zurück.

Eine über­ar­bei­tete Ver­sion von Firm­ware 4.20 soll laut Fuji­film ab Ende Januar ver­füg­bar sein.

(Martin Vieten)