FUJIFILM hat für die beiden spiegel­losen System­ka­meras X-T1 und X-T1 Graphit Silber ein umfang­reiches Firmware-Update bereit­ge­stellt, das viele Verbes­se­rungen beinhaltet und das zudem die X-T1 auf den Stand der X-T1 Graphit Silber bringt:

Foto X-T1

Laut Fujifilm beinhaltet die Firmware­version in Version 3.00 für die X-T1 und die X-T1 Graphit Silber folgende Neuerungen und Verbes­se­rungen:

  • Neu (für X-T1): Schneller elektro­ni­scher Verschluss mit ultra­kurzen Belich­tungs­zeiten bis zu 1/32.000 Sekunde.
  • Neu (für X-T1): Geräusch­loser Verschluss (das Auslö­se­ge­räusch des elektro­ni­schen Verschlusses kann komplett elimi­niert werden.)
  • Neu (für X-T1): Neuer Filmsi­mu­la­ti­ons­modus „Classic Chrome“ mit dezenter Farbsät­tigung und steiler Gradation, der den Fotos „einzig­ar­tigen Glanz und ästhe­tische Tiefe“ verleiht. Als Inspi­ra­ti­ons­quelle dienten laut Fujifilm gedruckte Bilder aus den goldenen Zeiten der großen Reportage-Magazine.
  • Neu (für X-T1): Natural Live View. Hierbei wird im Echtzeit-Sucher ein Bild angezeigt, das der Sicht­weise mit bloßem Auge sehr nah kommt.
  • Neu (für X-T1): „EVF Farbe“ und „LCD Farbe” im Setup-Menü ermög­lichen die Justierung des Farbtons im elektro­ni­schen Sucher und auf dem LCD.
  • Neu: Direkte Auswahl des Autofokus-Bereichs. Das Update verein­facht das Scharf­stellen durch den Sucher. Der Fotograf hat die Möglichkeit, den Fokus-Bereich über die 4-Wege-Auswahl­tasten zu bewegen und über die Menü-Taste wieder zu zentrieren, ohne dabei die Funktions-Taste (Fn) drücken zu müssen.
  • Neu: AE-L/AF-L Tasten werden entsperrt. So kann die Funkti­ons­weise der AE-L- und AF-L-Tasten jetzt je nach Bedarf angepasst werden.
  • Neu: Auswahl des AF-Bereichs bei manuellem Fokus. Bei manueller Scharf­stellung lässt sich jetzt – bei aktiviertem Sofort-Autofokus – die Größe des Fokus­be­reichs über die AF-L-Taste verändern.
  • Neu: Direkt­auswahl des Makro-Modus ohne dafür ins Menü wechseln zu müssen.
  • Neu: Neben den Bildraten 60 B/s und 30 B/s sind jetzt auch Bildraten mit 50, 25 und 24 B/s wählbar.
  • Neu: Manuelle Einstel­lungen bei Videos. Bislang war es nur möglich, die Blende vor und die Belich­tungs­kor­rektur während der Aufnahme anzupassen. Jetzt können vorab auch die ISO-Empfind­lichkeit und beim Filmen zusätzlich die Blende und Verschlusszeit einge­stellt werden.
  • Neu: Phasen­de­tektion beim Sofort-AF. Im Sofort-AF-Modus, der bei manueller Scharf­stellung über die AF-L-Taste aktiviert wird, steht jetzt die extrem schnelle Fokus­sierung per Phasen­de­tektion zur Verfügung. Die Scharf­stellung soll so schneller sein als zuvor nur mit Kontrast-Autofokus.
  • Neu: Spotmessung auf AF-Messfeld. Die Spotmessung ist an den jeweils aktiven Autofokus-Punkt gekoppelt. Die Belich­tungs­messung findet also nicht mehr nur in der Bildmitte statt, sondern auf dem Punkt der Scharf­stellung.
  • Neu: Sperr­funktion. Die Funktion von Tasten oder Einstell­rädern kann gesperrt werden.
  • Neu: PC Tethered Shooting. Die neue HS-V5-Software (optio­nales Zubehör) ermög­licht es Fotografen, die Kamera mit dem PC zu verbinden und von dort zu steuern. Aufnahmen werden automa­tisch von der Kamera direkt auf den PC überspielt.
  • Verbessert: Benut­zer­de­fi­niertes Q-Menü. Jetzt können einzelne Menü-Punkte sowie die Menü-Aufteilung der 4x4 Palette indivi­duell angepasst werden.
  • Verbessert: Erwei­terte Verschluss­zeiten bei Programm-Shift. Bislang konnten über Programm-Shift keine Verschluss­zeiten länger als 1/4 s anwählt werden, jetzt ist eine Belich­tungs­dauer von bis zu 4 s möglich.
  • Verbessert: Folgende Funktionen können den Funkti­ons­tasten zugewiesen werden: „Blitz­kom­pen­sation“, „Auslö­sertyp“, „Vorschau Bildeffekt“, „Belichtungs-/Weißabgleich Vorschau im manuellen Modus“, „Sperre“.
  • Neu: Instax Printer Print. Fotos können direkt von der Kamera auf den instax SHARE Smartphone Printer gesendet und als Sofortbild ausge­druckt werden.
  • Verbessert: Drei indivi­duelle Weißab­gleich-Einstel­lungen sind möglich.
  • Verbessert: Erwei­terte EVF/LCD Anzeige im manuellen Modus. Zur Auswahl steht neben der Belich­tungs­vor­schau auch eine Weißab­gleich- / Farbtem­pe­ratur-Vorschau. Ein Schnell­zu­griff über die Fn-Taste ist für diese Funktion möglich.
  • Verbessert: AF+MF. Die „AF+MF“-Funktion ermög­licht nahtloses manuelles Fokus­sieren. Wenn der Auslöser halb-durch­ge­drückt wird, um das Motiv automa­tisch zu fokus­sieren, kann die Feinjus­tierung über den manuellen Fokusring erfolgen.

Link:
X-T1 / X-T1 Graphite Silver Edition Firmware Update Ver.3.00 (Mac OS X und Windows)
 

(thoMas)