Foto Chris Levine, She's Light (Dots), 2013Eine Berliner Ausstellung widmet sich Kate Moss, dem Supermodel, der Ikone:

 
 
 
 
 

Foto Albert Watson, Kate Moss, Veil, Marocco 1993

Albert Watson, Kate Moss, Veil, Marocco 1993
© Albert Watson
courtesy ONO arte contemporanea

 
Pressemitteilung der Galerie Hiltawsky:

Kate Moss: The Icon

Kate Moss (*1974 London) ist unbestritten eine Ikone der Gegenwart. 1988 wurde die damals 14-Jährige von Sarah Doukas, der Gründerin der Modelagentur Storm, am JFK-Flughafen in New York entdeckt. Noch im selben Jahr schloss Moss einen Werbevertrag mit dem Modelabel Calvin Klein und warb vor allem in Nordamerika in Printmedien und auf Plakaten für die Unterwäsche der Marke.
 

Foto Chris Levine, She's Light (Dots), 2013

Chris Levine, She's Light (Dots), 2013
© Courtesy of the artist and The Fine Art Society Contemporary

 
Ab Anfang der 1990er Jahre gehörte die nur 1,70 m große Kate Moss mit den anderen Topmodells wie Cindy Crawford, Claudia Schiffer, Christy Turlington, Naomi Campell und Linda Evangelista zu der kleinen Gruppe der Supermodels. Kate Moss war auf dem Cover sämtlicher relevanter Modemagazine und hat mit den wichtigsten Fotografen der heutigen Zeit zusammengarbeitet.

Trotz einiger Skandale, die jedoch nur kurzfristig der Karriere schadeten, ist Kate Moss mittlerweile zu der herausragenden Ikone dieser Zeit geworden. In der Ausstellung befinden sich Fotos der frühesten Fotoshootings mit Kate Moss sowie stilprägende Fotos aus Marrakesch und vom W-Magazine. Die Liste der beteiligten Fotografen führt mit Michel Haddi, Pamela Hanson, Marc Hispard, Chris Levine, Dana Lixemberg, Jurgen Ostarhild, David Ross, Satoshi Saikusa und Albert Watson einen interessanten Querschnitt fotografischer Positionen.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der italienischen Galerie ONO arte contemporanea aus Bologna.
 

Foto Satoshi Saikusa, Kate III

Satoshi Saikusa, Kate III
© Satoshi Saikusa
courtesy ONO arte contemporanea

 
Ausstellung:
Kate Moss: The Icon
28. November 2014 – 21. Februar 2015

galerie hiltawsky
Tucholskystrasse 41
10117 Berlin
 

(thoMas)