Adobe hat heute die Verfügbarkeit von Photoshop Elements 13 und Premiere Elements 13 bekannt gegeben. Den beiden Programmen für Foto- und Videobearbeitung wurden diverse Neuerungen spendiert:

Photoshop Elements hat die Funktion "Kreative Montagen" erhalten. "Mit der Photomerge-Technologie perfektionieren Sie jedes Foto. Kreieren Sie aus Bestandteilen unterschiedlicher Bilder realistische Kompositionen mit passender Farbe und Belichtung", so Adobe.

Das Auswahl-Werkzeug in Photoshop Elements ermöglicht nun auch Feinjustierungen. Bei Auswahl eines Effekts werden in der neuen Version automatisch fünf Variationen zur Auswahl gestellt. Auch bei Bildbeschneidungen macht das Programm jetzt Vorschläge. Ebenfalls neu sind Erzeugung von Überblendungen für Profil- und Titelbilder in Facebook, ein Assistent zur Erstellung von Schwarz-Weiß-Fotos und Verbesserungen für Slideshows.

Neu in Premiere Elements 13 sind unter anderem die Funktionen "Video Story" und "Favorite Moments" sowie eine verbesserte Bildstabilisierung. In "Video Story" werden vom Anwender ein Thema und die Videoclips ausgewählt, Premiere Elements sorgt anschließend automatisch für den Schnitt, erstellt Übergänge und wählt eine passende Musik. Mit "Favorite Moments" werden die besten Szenen aus Clips ausgewählt, das Programm erzeugt dann daraus einen Film.

Photoshop Elements 13 und Premiere Elements 13 kosten je 102,09 Euro. Das Upgrade von einer Vorversion schlägt mit je 83,64 Euro zu Buche. Adobe bietet beide Programme auch als Bundle zum Preis von 153,75 Euro an. Photoshop Elements 13 und Premiere Elements 13 setzen mindestens OS X 10.8 bzw. Windows 7 voraus. Demoversionen sind verfügbar (hier und hier).

Die beiden Programme richten sich an Privatanwender bzw. Hobbyfotografen und Hobbyfilmer.

(sw)