Vor weni­gen Wochen sorgte Apple mit der Ankün­di­gung, das pro­fes­sio­nelle Foto­be­ar­bei­tungs­pro­gramm Aper­ture ein­zu­stel­len, für Auf­se­hen unter den Mac-Anwen­dern. Nun wurden wei­tere Ein­zel­hei­ten zur Neu­aus­rich­tung des Unter­neh­mens in puncto Foto­soft­ware bekannt:

Neben Aper­ture wird auch iPhoto ein­ge­stellt – sowohl unter OS X als auch unter iOS. Die aktu­elle Beta­ver­sion des neuen Mobil­be­triebs­sys­tems iOS 8 unter­stützt den Start von iPhoto bereits nicht mehr und bietet statt­des­sen die Migra­tion auf die verbesserte Fotos-App an. Diese bietet zahl­rei­che Neue­run­gen. So kann die App nun auch auto­ma­ti­sch Hori­zonte begra­di­gen sowie Belich­tung und Farbe opti­mie­ren. Per iCloud werden alle Anpas­sun­gen und Effekte auto­ma­ti­sch auf allen Gerä­ten aktua­li­siert. Außer­dem ermög­licht die App jetzt den Zugang zu auf allen Gerä­ten gespei­cher­ten Fotos und Videos. Das iOS 8 wird laut Apple im Herbst in der Final­ver­sion erschei­nen – Gerüch­ten zufolge soll es Mitte oder Ende Sep­tem­ber soweit sein.

Fotos-App

Die neue Fotos-App löst Anfang 2015 sowohl Aper­ture als auch iPhoto ab.
Bild: Apple.

Eine Mac-Ver­sion der Fotos-App soll Anfang 2015 ver­öf­fent­licht werden und die Mög­lich­keit bieten, Aper­ture- und iPhoto-Biblio­the­ken zu impor­tie­ren. Zudem sollen einige Bear­bei­tungs­funk­tio­nen von Aper­ture mit an Bord sein. Gegen­über Ars Technica erklärte Apple, dass die Fotos-App auch über eine Bil­der­su­che, Effekte sowie Unter­stüt­zung für Erwei­te­run­gen ver­fü­gen werde. Funk­tio­nen, die der Fotos-App im Ver­gleich zu Aper­ture fehlen, könn­ten dadurch mit Plug-ins von Drit­t­her­stel­lern nach­ge­rüs­tet werden. Ob dies genügt, um Aper­ture-Nutzer vom Wech­sel auf Kon­kur­renz­pro­dukte abzu­hal­ten, bleibt abzu­war­ten.

Aus dem Fotos-Screen­s­hot geht hervor, dass die Anwen­dung über meh­rere Bear­bei­tungs­funk­tio­nen ver­fügt, unter ande­rem zur Anpas­sung von Belich­tung, Farb­sät­ti­gung, Hel­lig­keit, Kon­trast, Farb­sät­ti­gung, Schat­ten, Schwarz-Weiß-Dar­stel­lung, Vignette und Weiß­ab­gleich. Aller­dings stellt dies nur einen Bruch­teil des Funktionsumfangs von Aperture dar.

(sw)