Foto Ultima 35Cambo bietet die Fachka­meras X2-Pro und Ultima 35 jetzt auch in Ausfüh­rungen an, an die sich Kameras mit Sony-E-Bajonett – namentlich die alpha 7 / 7R – als „digitales Rückteil“ anklinken lassen:

 
 
 
 

Foto X2-Pro
X2-Pro

 
Die X2-Pro (Front­ver­stel­lungen), die bislang bereits in Ausfüh­rungen für Canon, Nikon, Phase One / Mamiya AFD und Sony 850 / 900 (alpha-Bajonett) existierte, gibt es nun auch für Kameras mit Sony-E-Bajonett. Vorhandene X2-Pro lassen sich mit umrüsten; notwendig sind der Balgen samt Bajonett (ca. 300 Euro) und die Kamera­basis (ca. 200 Euro) für Sony. Ein komplettes System kostet inkl. Objek­ti­v­ad­ap­ter­platte ca. 2100 bis 2500 Euro, je nachdem, welche Objektive benutzt werden sollen. Objektiv und Digital­kamera kommen noch dazu.
 

Foto Ultima 35
Ultima 35

 
Auch die Ultima 35 (Front- und Rückver­stel­lungen) liefert Cambo jetzt in einer Ausführung mit Sony-E-Bajonett. Bislang schon existierten Versionen für 4x5”, 2x3” (für Digital­rück­teile) und für Kleinbild-Kameras von Canon und Nikon. Die Kleinbild-Ausführung lässt sich mit den entspre­chenden Kits auch in die 2x3- oder 4x5-Variante umbauen. Die Ultima 35 kostet soweit komplett (verstellbare Kamera, Balgen, Kamera­basis, Objek­tiv­auf­nahme), aber ohne Digital­kamera und Objektiv, knapp 6000 Euro.

Siehe auch: Cambo BV
 

(thoMas)