Foto AF-S Nikkor 1,8/35 mm G EDNikons neues Klein­bild­ob­jektiv AF-S Nikkor 1,8/35 mm G ED (579 Euro) soll sich durch faszi­nierende Schärfe und eindrucks­starken Kontrast auszeichnen:

Presse­mit­teilung der Nikon GmbH:

AF-S NIKKOR 35 MM 1:1,8G ED – LICHTSTARKER WEITWINKEL-KLASSIKER

Nikon gibt heute die Einführung eines neuen Festbrenn­wei­ten­ob­jektivs für das FX-Format bekannt, auf das Freunde der Street-Fotografie seit Langem gewartet haben: das AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,8G ED.

Mit hoher Licht­stärke und einer speziell auf hochauf­lösende digitale Spiegel­re­flex­kameras ausge­legten Optik sorgt das neue 35-mm-Objektiv von Nikon für Bilder mit faszi­nie­render Schärfe und eindrucks­starkem Kontrast. Für die Street-Fotografie ebenso ideal wie für Porträts im Repor­ta­gestil, Landschafts­auf­nahmen und Stadt­an­sichten, ermöglicht dieses moderate Weitwin­kel­ob­jektiv klassische Aufnahmen und fängt dabei auch Details im Hintergrund ein, ohne vom Motiv abzulenken. Leichter, kompakter und preis­günstiger als die Profi­va­riante erfüllt das NIKKOR 35 mm 1:1,8G alle Voraus­set­zungen, um sich schnell zum Liebling aller Hobby­fo­to­grafen zu entwickeln, die mit der klassischen 35-mm-Brennweite arbeiten möchten.

Foto AF-S Nikkor 1,8/35 mm G ED

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System der Nikon GmbH: »Seit den frühen Tagen der Fotografie nimmt die Brennweite 35 mm einen besonderen Platz im Herzen unzähliger Street-, Dokumentar- und Repor­ta­ge­fo­to­grafen ein. Nach dem jüngsten Update des 35 mm 1:1,4 Profi-Objektivs möchte Nikon auch alle Hobby­fo­to­grafen in den Genuss dieser Verbes­se­rungen bringen. Eigens für die modernen, hoch auflö­senden digitalen Spiegel­re­flex­kameras wurde die Optik des neuen Objektivs deutlich verbessert und mit einer hohen Licht­stärke von 1:1,8 ausge­stattet. All das zu einem attraktiven Preis, der es noch mehr Kunden ermög­lichen wird sich selbst davon zu überzeugen, warum die 35-mm-Brennweite zu Recht einen angestammten Platz in der Fotografie einnimmt.«

Klassische Brennweite, klassische Ästhetik
Das neue NIKKOR 35 mm 1:1,8 setzt jedes Motiv und jede Kulisse unver­gleichlich in Szene, egal, ob hektisch belebte Straßen oder kontex­tuelle Portraits, ob Landschaften am Tage oder Stadt­ku­lissen bei Nacht. Beliebt und geschätzt gerade wegen der Art, wie sie Bilder inszeniert, hat die 35-mm-Brennweite schon immer eine wichtige Rolle in der Fotografie gespielt. Für Fotografen, die das Leben und die Energie der Straßen in ihren Bildern einfangen möchten, schafft der moderat weite Bildwinkel eine emotional spannende Perspektive, die den Betrachter unmit­telbar in die Szene hinein­zu­ziehen scheint. Porträt­fo­to­grafen, die die Beziehung zwischen einer Person und ihrer Umgebung heraus­stellen möchten, gelingen mit diesem Objektiv einzig­artige Aufnahmen, die auch einen Teil des kontex­tuellen Hinter­grunds zeigen.

Licht- und kontraststark
Mit einer hohen Licht­stärke von 1:1,8 bietet dieses Objektiv außer­ge­wöhnliche Kontrolle über die Tiefen­schärfe und damit die Trennung von Motiv und Hintergrund. Wie bei einem licht­starken NIKKOR-Festbrenn­wei­ten­ob­jektiv nicht anders zu erwarten, wurde besonderes Augenmerk auf die Darstel­lungs­qualität gelegt: Die gerundete Blende und die feinen Abstu­fungen der Unschärfe vom Fokus­messfeld zum Hintergrund ergeben ein rundes, wunderbar weiches Bokeh. Die Vorteile der hohen Licht­stärke bringen zudem die Flexi­bilität, mit kürzeren Belich­tungs­zeiten zu fotogra­fieren, auch bei schwachen Licht­ver­hält­nissen scharfe Bilder zu erhalten und dank eines helleren Sucherbilds noch präziser arbeiten zu können.

Renom­mierte NIKKOR-Qualität
Ausgelegt auf die modernen, hochauf­lö­senden Sensoren, sorgt das neue NIKKOR 35 mm 1:1,8 im gesamten Bildfeld für eindrucks­starke Bildschärfe und hohen Kontrast. Die optische Konstruktion ähnelt der des profes­sio­nellen Schwes­ter­modells (35 mm 1:1,4) und gibt punkt­förmige Licht­quellen mit minimalem Koma tatsächlich punkt­förmig wieder. Dies ermöglicht fantas­tische Nacht­auf­nahmen. Die Optik besteht aus elf Linsen in acht Gruppen, darunter eine asphä­rische und eine ED-Glaslinse, die Farbfehler minimieren und für scharfe, kontrast­starke Bilder sorgen. Der Autofokus funktioniert dank Nikons SWM (Silent-Wave-Motor) beein­druckend leise, schnell und sanft. Die Nahein­stell­grenze liegt bei 0,25 m.

Steter Begleiter
Leicht, kompakt und preis­günstig verdient das NIKKOR 35 mm 1:1,8 seinen Platz in der Tasche jedes Fotografen. Denn das geringe Gewicht und die hohe Licht­stärke des Objektivs bedeuten, dass man die Fotoex­kursion noch fortsetzen kann, wenn man ansonsten seine Ausrüstung schon eingepackt hätte. Das für Nikon-Kameras im FX-Format optimierte NIKKOR 35 mm 1:1,8 ist auch eine tolle Option für alle Nutzer einer Nikon-Kamera im DX-Format, die auf der Suche nach einem licht­starken Objektiv für klassische Aufnahmen mit brillanten Farben und Kontrast sind.

Zum Liefer­umfang des AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,8G ED gehören der Objek­tiv­beutel CL-0915 und die Gegen­licht­blende HB-70.

Verfüg­barkeit und Preis
Das AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,8G ED ist voraus­sichtlich ab Anfang Februar 2014 zu einer unver­bind­lichen Preis­emp­fehlung von 579,00 EUR im Handel erhältlich.
 

Technische Daten AF-S Nikkor 1,8/35 mm G ED
Typ AF-S-Objektiv vom Typ G mit integrierter CPU und F-Bajonet­t­an­schluss
Brennweite 35 mm
Licht­stärke 1:1,8
Kleinste Blende 1:16
Optische Konstruktion 11 Linsen in 8 Gruppen (inkl. 1 ED-Glas-Linse und 1 asphä­rischen Linse)
Bildwinkel FX-Format und Kleinbild: 63°. DX-Format: 44°
Fokus­sierung Autofokus mit Hinter­grup­pen­fo­kus­sierung und Antrieb durch Silent-Wave-Motor; manuelle Fokus­sierung durch separaten Fokus­si­erring
Nahein­stell­grenze 0,25 m, gemessen ab Senso­rebene
Max. Abbil­dungs­maßstab 1:4,2
Anzahl der Blenden­la­mellen 7 (Blenden­öffnung mit abgerundeten Lamellen)
Blenden­an­steuerung Vollau­to­matisch
Blenden­bereich 1,8 bis 16
Filter­gewinde 58 mm (P = 0,75 mm)
Abmes­sungen ca. 72 x 71,5 mm (Durch­messer x Länge ab Bajonett­auflage)
Gewicht ca. 305 g

 
(thoMas)