Foto SP 5-6,3/150-600 mm Di VC USD (Modell A011)Wie Tamron heute meldet, entwi­ckeln die Japaner mit dem SP 5–6,3/150–600 mm Di VC USD (Modell A011) ein Ultra-Telezoom, das eine überra­gende Abbil­dungs­leistung bieten soll und auch das volle Klein­bild­format auszeichnet. Ab 19. Dezember 2013 will Tamron das Objektiv in Japan anbieten; Kosten­punkt rund 1000 Euro:

Presse­mit­teilung der Tamron Europe GmbH:

Tamron kündigt die Entwicklung eines revolu­tio­nären neuen 150-600mm Ultra-Telezoom für Vollformat- und APS-C-DSLR-Kameras an

SP 150-600mm F/5–6.3 Di VC USD (Modell A011)

Innovative eBAND-Vergütung*&³1; und drei LD- (Low Dispersion) Glasele­mente bieten eine überra­gende Abbil­dungs­leistung, während das integrierte VC-System (Vibration Compensation)*&³2; zusätzlich scharfe Teleauf­nahmen aus der Hand ermög­licht.

7. November 2013, Saitama, Japan – Tamron Co., Ltd, ein führender Hersteller hochwer­tiger optischer Produkte, gibt die Entwicklung eines innova­tiven neuen Ultra-Telezoom mit einem Brenn­wei­ten­be­reich von 150 bis 600mm für Vollformat- und APS-C-DSLR-Kameras bekannt.

Ein erstes Modell wird auf der Salon de la Photo 2013, die vom 7. bis 11. November in Paris statt­findet, gezeigt.

Das bisherige und derzeit noch verfügbare Tamron 200-500mm (Modell A08) ist ein beliebtes und gleicher­maßen kompakt wie einfach zu bedie­nendes Ultra-Tele-Objektiv. Die Kunden zeigten jedoch Interesse an einem modern ausge­stat­teten Objektiv mit größerem Einsatz­radius.

Dieses komplett neue Ultra-Tele bietet VC- (Vibration Compen­sation) Bildsta­bi­li­sator, einen schnellen, präzisen USD (Ultra­sonic Silent Drive)*&³3;, die modernste eBAND-Vergütung zur Reduzierung von unerwünschten Licht­re­fle­xionen sowie ein anspruchs­volles und stilvolles Finish.

Der Brenn­wei­ten­be­reich von 150 bis 600mm erweitert das kreative Potential von Tele-Fotografen und bietet damit beste Bedin­gungen für Natur-, Tierwelt- oder Sport­auf­nahmen.
 

Foto SP 5-6,3/150-600 mm Di VC USD (Modell A011)
 
 
Schnitt SP 5-6,3/150-600 mm Di VC USD (Modell A011)

 

Produktname Verfüg­barkeit (in Japan)
SP 150-600mm F/5–6.3 Di VC USD (Model A011) Noch nicht festgelegt

 
Produk­t­ei­gen­schaften

1. 4x Ultra-Telezoom mit 150 bis 600mm Brenn­weite
Der Brenn­wei­ten­be­reich des Objektivs wurde im Vergleich zum bestehenden Objektiv (200-500mm Modell A08) um 50mm im unteren und 100mm im oberen Telebe­reich erweitert. Damit erhalten Fotografen eine bessere Flexi­bi­lität und höhere Reich­weite, um Vögel, Wildtiere, Sportler oder andere weit entfernte Motive zu erfassen. Bei Nutzung an einer APS-C-DSLR steht der beein­dru­ckende Bildwinkel von umgerechnet 233 bis 930mm Brenn­weite zur Verfügung.

2. Weltklasse-Bildqua­lität
Das fortschritt­liche optische Design setzt auf 20 Elemente in 13 Gruppen in einer optimalen Balance von Auflösung und Kontrast für gestochen scharfe und klare Bilder. Die vorderen Gruppen enthalten drei LD- (Low Dispersion) Glasele­mente (zwei in der ersten Gruppe, eins in der dritten) für eine verbes­serte Kompen­sation von axialen Aberra­tionen im Telebe­reich.

Gleich­zeitig sorgt auch Tamrons aktuelle eBAND-Vergütung*1 (Extended Bandwidth & Angular-Depen­dency) für deutliche Verbes­serung im Antire­fle­xi­ons­ver­halten und Reduzierung von Streu­licht und Geister­bildern auch bei Aufnahmen unter ungüns­tigen Licht­ver­hält­nissen.

3. Große Brenn­weite in einem kompakten Gehäuse
Die durch­dachte Objek­tiv­kon­struktion minimiert die notwen­digen Bewegungen der Linsen­gruppen beim Zoomen. Dadurch erhält das Objektiv ein, für seine Klasse, vergleichs­weise kompaktes Gehäuse.

4. Beein­dru­ckende Unschär­fe­ef­fekte
Die kreis­runde Blende mit neun abgerun­deten Lamellen erweitert das kreative Potenzial durch schöne Unschär­fe­ef­fekte, dem sogenannten Bokeh. Auch bei zweima­ligem Abblenden gewähr­leisten die abgerun­deten Lamellen eine nahezu runde Blenden­öffnung.

5. Vibration Compen­sation
Der bewährt leistungs­starke Tamron VC-Bildsta­bi­li­sator (Vibration Compen­sation) reduziert Verwack­lungen und sorgt so beim Fotogra­fieren aus der Hand auch im hohen Telebe­reich für verwack­lungs­freie und scharfe Bilder.

6. Autofokus für höchste Ansprüche
Das neue Tamron SP 150-600mm F/5–6.3 Di VC USD setzt den integrierten USD (Ultra­sonic Silent Drive) für eine schnelle, leise und präzise Fokus­sierung ein und ermög­licht dabei jederzeit die manuelle Feinkon­trolle ohne Umschalten.

7. Ein hochwer­tiges Äußeres
Das moderne Design überzeugt, auch durch den bekannten Tamron-Ring, welcher hier erstmalig in edlem „Tungsten Silver“ erstrahlt. Zusätzlich sorgt die verbes­serte Stativ­schelle für mehr Stabi­lität und Benut­zer­freund­lichkeit.

8. Enthält “SILKYPIX Developer Studio für Tamron” – eine RAW-Bildent­wick­lungs-Software für SP-Objektive von Tamron
Mit der Software SILKYPIX Developer Studio lassen sich RAW-Bilder entwi­ckeln und eigene Bildstile über verschiedene Anpas­sungs­mög­lich­keiten verwirk­lichen. Dazu gehören Weißab­gleich, Farbe, Schärfe und Grada­ti­ons­kurven. SILKYPIX Developer Studio für Tamron bietet eine Reihe von Funktionen zusätzlich zu den grund­le­genden Einstell­mög­lich­keiten, wie Korrektur von Aberra­tionen (Farbfehler der Vergrö­ßerung, Verzerrung, peripheren Licht­abfall), basierend auf den Objek­tiv­pro­filen. Im Zusam­men­spiel mit Objek­tiven der Tamron Super Perfor­mance-Klasse können so Bilder produ­ziert werden, die höchsten Ansprüchen gerecht werden.

*1 Die eBAND (Extended Bandwidth & Angular-Depen­dency) Vergütung ist eine neue Nano-Vergü­tungs­technik, die von Tamron entwi­ckelt wurde, um ungewünschte Reflexe noch besser zu minimieren.
*2 VC (Vibration Compen­sation) ist das von Tamron entwi­ckelte optische Bildsta­bi­li­sie­rungs­system
*3 USD (Ultra­sonic Silent Drive) ist Tamrons Ring-Ultra­schall­motor.
*4 Der Sony Anschluss ist nicht mit dem VC-Bildsta­bi­li­sie­rungs­me­cha­nismus ausge­stattet, da die neuen Sony Digital-Spiegel­re­flex­ka­meras einen einge­bauten Stabi­li­sator besitzen. Somit entfällt die Angabe „VC“ bei dem Objektiv mit Sony Anschluss (SP 150-600mm F/150-600mm Di USD).
 

Spezi­fi­ka­tionen
Modell: A011
Brenn­weite: 150-600mm
Licht­stärke: F/5–6.3
Bildwinkel (diagonal): 16°25’ – 4°8’ (für 35mm Vollformat)
10°38’ – 2°40’ (für APS-C-Format)
Linsen­kon­struktion: 20 Elemente in 13 Gruppen
Kürzeste Einstel­lent­fernung: 2,7m
Max. Abbil­dungs­maßstab: 1:5
Filter­durch­messer: φ95mm
Max. Durch­messer: φ105,6mm
Länge*: 257,8mm
Gewicht: 1951g
Anzahl Blenden­la­mellen: 9 (abgerundete Blendenlamellen)*5
Kleinste Blende: F32-40
Standard­zu­behör: Gegen­licht­blende, abnehmbare Stativ­schelle
Kamera-Anschlüsse: Canon, Nikon, Sony

 
Die techni­schen Daten, Aussehen, Funktio­na­lität etc. können ohne vorherige Ankün­digung geändert werden.
* Länge, Gesamt­länge und Gewicht werden jeweils für den Nikon-Anschluss angegeben. Die Länge ist die Distanz zwischen Objekt­spitze und Anschluss-Aufla­ge­fläche.
*5 Auch bei der zweiten Abblend­stufe gewähr­leisten die abgerun­deten Lamellen eine nahezu runde Blenden­öffnung.

Detail­lierte Erläu­terung der Beson­der­heiten

*VC (Vibration Compen­sation)
Die VC-Bildsta­bi­li­sierung basiert auf einer dreiach­sigen Antriebs­einheit, die auf drei Keramik­kugeln gelagert ist und elektro­ma­gne­tisch angetrieben wird. Daher arbeitet dieses System äußerst reibungsfrei und mit hoher Geschwin­digkeit. Die Kamera­be­we­gungen werden 4000-mal in der Sekunde durch zwei eigen­ständig gelagerte Gyrosen­soren erfasst. Auffällig ist hierbei das äußerst stabile Sucherbild, das einen hohen Komfort bei der Wahl des Ausschnitts erlaubt. Auch ein Mitziehen der Kamera während der Aufnahme ist durch das flexible System ohne Umschaltung problemlos möglich. VC minimiert die Effekte von Kamera­vi­bra­tionen und liefert gestochen scharfe Resultate.

*USD Autofokus (Ultra­sonic Silent Drive)
Die Tamron USD-Techno­logie arbeitet mit Hochfre­quenz-Ultra­schall­vi­bra­tionen, die durch einen festste­henden Ring erzeugt werden, einen sogenannter „Stator“. Die aus den Vibra­tionen resul­tie­rende Energie wird verwendet, um einen beweg­lichen Ring aus Metall, bekannt als „Rotor“, rotieren zu lassen. Dank der fortschritt­lichen Motoren­tech­no­logie liefert der Tamron USD eine genaue und geräuschlose Hochge­schwin­dig­keits-Fokus­sierung.

*eBAND-Vergütung (Extended Bandwidth & Angular-Depen­dency)
Mit der eBAND-Vergütung hat Tamron eine neue Techno­logie entwi­ckelt, die das Anti-Refle­xi­ons­ver­halten deutlich verbessert. Eine nano-struk­tu­rierte Schicht (1nm = 1/1.000.000mm), mit Abmes­sungen kleiner als die Wellen­länge der sicht­baren Licht­strahlen, wird auf die Oberfläche mehrerer Vergü­tungs­flächen aufge­bracht, um aufgrund eines extrem niedrigen Brechungs­in­dexes die Effizienz zu maximieren.

Diese Nano-Struktur, kombi­niert mit den darun­ter­lie­genden, hoch entwi­ckelten mehrla­gigen Beschich­tungen, ermög­licht erstaun­liche Anti-Reflex-Eigen­schaften und vermindert Bildar­te­fakte auf ein Minimum.

Über TAMRON

Mit Marken­tech­no­logie und der Verpflichtung zu techni­schen Höchst­leis­tungen hat sich Tamron seit der Gründung im Jahre 1950 für die verschie­den­ar­tigen Heraus­for­de­rungen der Optik und der Opto-Elektronik positio­niert. Tamron produ­ziert neben Objek­tiven für Spiegel­re­flex­ka­meras, optische Produkte für verschie­denste indus­trielle Anwen­dungen und ist einer der führenden Anbieter in diesem Bereich.

Ein hervor­ra­gendes Verständnis für Verbrau­cher­wünsche und eine Leiden­schaft für Heraus­for­de­rungen führten zu Produkt­kon­zepten, die neuartige Objektive mit hervor­ra­genden optischen Eigen­schaften hervor­brachten. Die Tamron Europe GmbH mit Sitz in Köln ist eine 100-prozentige Tochter der Tamron Co., Ltd. und für den europäi­schen Markt verant­wortlich.

Optische Produkte
Wechsel­ob­jektive für Spiegel­re­flex­ka­meras, Objektive für Digital­ka­meras, Objektive für Video­ka­meras, CCTV-Objektive, Automatik-Objektive, Objektive für Mobil-Telefone, Ultra-Präzi­sions-Kompo­nenten und mehr.
 

(thoMas)
 

Nachtrag (13.12.2013): Wie Tamron Japan heute meldet, soll das SP 5–6,3/150–600 mm Di VC USD mit Canon-Bajonett ab 19. Dezember 2013 in Japan ausge­liefert werden. Die unver­bind­liche Preis­emp­fehlung beträgt 147.000 Yen (rund 1000 Euro). Varianten mit Nikon- und Sony-Bajonett sollen folgen.

Diese Infor­mation wurde auch in die Einleitung aufge­nommen.
 

Nachtrag (15.1.2014): Hierzu­lande soll das SP 5–6,3/150–600 mm Di VC USD mit Canon-Bajonett ab 17. Januar 2014 im Fachhandel erhältlich sein. Die unver­bind­liche Preis­emp­fehlung beträgt 1399 Euro. Varianten mit Nikon- und Sony-Bajonett werden folgen, verspricht Tamron.