DxO Labs hat heute eine Mac-Software vorge­stellt, mit der Perspektiv-Probleme in Fotos, wie zum Beispiel schiefe Gebäude oder ein gekippter Horizont, behoben werden können. DxO Perspective setzt OS X 10.7.5 oder neuer voraus und steht bis zum 03. November kostenlos zum Download bereit:

In der Archi­tek­tur­fo­to­grafie und bei Stadt­auf­nahmen können je nach Position des Fotografen in Bezug auf das Motiv vertikale oder horizontale Linien eines Gebäudes ihre Paral­le­lität verlieren. Mit DxO Perspective ist es einfacher denn je Gebäude wieder ins rechte Lot zu stellen: Es genügt, Referenz­punkte direkt auf das Bild entlang von Linien zu setzen, die korri­giert werden sollen. Unnatür­liche Fassaden haben augen­blicklich wieder ihr ursprüng­liches Aussehen.
 

 
DxO Perspective korri­giert alle Perspek­tiven, auch die komple­xesten. Wenn ein Foto zwei Perspektive-Probleme auf sich vereint, stellt DxO Perspective mit dem Rechteck-Werkzeug augen­blicklich eine Frontal-Ansicht des Motivs wieder her. Das ist unver­zichtbar um Aufnahmen von einem Plakat oder einem Bild zu korri­gieren! Mit dem 8-Punkt-Modus meistert DxO Perspective selbst die kompli­zier­testen Perspek­tiven. Indem horizontale und vertikale Referenz­linien unabhängig vonein­ander gesetzt werden, können Korrek­turen auf mehreren Ebenen mit größter Präzision durch­ge­führt werden.

Mit einer simplen Linie wird DxO Perspective Landschafts­auf­nahmen mit einem perfekt begra­digten Horizont ausba­lan­cieren und all ihre Authen­ti­zität wieder­geben“, so DxO Labs.

DxO Perspective unter­stützt JPEG- und TIFF-Bilder und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Nach dem 03. November wird das Programm nach Herstel­ler­an­gaben 17,99 Euro kosten. Das Programm ist im Mac-App-Store erhältlich.
 

(sw)
 

Nachtrag (31.10.2013): DxO Perspective ist die einfa­chere (und deutlich preis­wertere) Version von DxO ViewPoint 2 und konzen­triert sich allein auf Perspek­tiv­kor­rek­turen. So fehlen die automa­tische Korrektur von Verzeichnung und Volumen­de­for­mation und auch die Möglichkeit, das Programm als Plug-in in Adobe Lightroom, Photoshop, Photoshop Elements and Apple Aperture zu nutzen. Im Wesent­lichen scheint der Funkti­ons­umfang der Version 1 von DxO ViewPoint zu entsprechen.