Foto Pentax K-3Mit der K-3 (1299 Euro) stellt Pentax das neue Flaggschiff des Hauses vor. Und das hat mit 24 Megapixeln, Wi-Fi, Bildstabilisator, etc. im staub- und wetterfesten Gehäuse einiges zu bieten:

Pressemeldung der Ricoh Imaging Deutschland GmbH:

PENTAX K-3 Das neue Flaggschiff der PENTAX SLR-Baureihe

Hamburg, 8.Oktober 2013

RICOH IMAGING freut sich, das neue Spitzenmodell der K-Serie, die PENTAX K-3, vorzustellen.

Die PENTAX K-3 wurde mit dem Ziel entwickelt, die höchstmögliche Qualität im APS-C- Format zu liefern. Dabei war es wichtig, die Robustheit des Gehäuses mit einem besonders anspruchsvollen Ausstattungspaket und bestmöglicher Bildqualität zu kombinieren. Und so beherbergt das Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung und der besonderen Wetterfestigkeit durch 92 Dichtungen, neben dem neu entwickelten 24 Megapixel-CMOS- Sensor und dem neuen Prozessor PRIME III eine Vielzahl neuer Features, die in dieser Kombination einzigartig sind.

 

Foto Pentax K-3

 
Zum Gelingen des perfekten Bildes tragen viele Details bei, die für die PENTAX K-3 zum Teil komplett neu entwickelt wurden. Zu den Neuentwicklungen gehören neben dem 24 Megapixel- CMOS-Sensor die neue Belichtungsmessung mittels 86.000 Pixel RGB-Lichtmesssensor und ein neu entwickeltes Autofokusmodul SAFOX XI mit 27 AF-Sensoren, davon 25 kreuzförmig. Eine besondere Innovation stellt der „AA-Simulator“ dar, der trotz Verzichts auf einen Tiefpassfilter zuverlässig den Moiré-Effekt verhindert.

Die Videofunktion wurde mit der PENTAX K-3 um viele Funktionen, wie z.B. der manuellen Belichtungssteuerung, erweitert und erlaubt jetzt Videoproduktionen auf höchstem Niveau.

Für die Bildkontrolle steht neben dem sehr brillanten 100%-Sucher der große 3,2“ Monitor zur Verfügung. Und Dank der WiFi-Übertragung per PENTAX „FLU Card“ kann die Bild- und Kamerakontrolle sogar per Smartphone vorgenommen werden.
Ambitionierte Fotografen bekommen mit der PENTAX K-3 eine professionelle Ausstattung in einem Gehäuse welches erneut Maßstäbe in der Mobilität und Stabilität setzt.

Zeitgleich wird das Sondermodell PENTAX K-3 „Premium Silver Edition“ eingeführt. Diese Kamera wird weltweit in einer limitierten Auflage von 2.000 Stück verkauft. Die Silver Edition wird mit einem silbernen Gehäuse, einem silbernen Batteriegriff und einem exklusiven Ledergurt sowie einem Ersatzakku geliefert. In der Farbgebung passt sie optimal zu den silbernen Objektiven der Limited-Edition Serie.

Die PENTAX K-3 ist für 1.299 Euro / 1.599 SFr (UVP Gehäuse) und 1.349 Euro / 1.699 SFr (UVP mit Standardzoom Objektiv DA 18-55 WR) erhältlich.
Die PENTAX K-3 Premium Silver Edition ist für 1.549 Euro / 1.899 SFr (UVP Gehäuse mit Batteriegriff, ohne Objektiv) erhältlich.

 

Foto Pentax K-3 in silberfarben

 
Die wichtigsten Merkmale

1. 24 Megapixel-Aufnahmesensor, ohne Tiefpassfilter für eine hohe Bildschärfe
Die PENTAX K-3 ist mit einem neuen APS-C CMOS-Sensor (23,5 x 15,6 mm) mit einer effektiven Auflösung von 24 Megapixeln ausgestattet. In Verbindung mit dem neuen, schnellen, Bildprozessor Prime III für effektive Rauschunterdrückung und besonders hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit gelingen Fotos in einer noch nicht dagewesenen Bildqualität, auch unter schlechten Lichtbedingungen – bei einer Empfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 51200. Die außerordentliche Bildschärfe wird nicht zuletzt durch den Verzicht auf den Tiefpassfilter erreicht.

2. Weiterentwickelte Bildstabilisierung für noch mehr Funktionen
a) In der PENTAX K-3 befindet sich der von PENTAX entwickelte 3D-Bildstabilisator. Gyrosensoren am Bildsensor erkennen horizontale, vertikale Verschiebungen, sowie Neigungen und gleichen diese durch Gegenbewegungen des Sensors aus. Die Leistung der einzelnen Komponenten wurde für die PENTAX K-3 verbessert, so dass eine Verwacklungsssicherheit von bis zu 3,5 Lichtwerten erreicht wird.

b) Dem Umstand des möglicherweise auftretenden Moiré-Effekts begegnet die PENTAX K-3 mit einer zweistufigen Tiefpassfilter-Simulation, die bei Bedarf zugeschaltet werden kann. Hierfür wird die Sensoreinheit in Mikroschwingungen versetzt und sorgt so für eine minimale Unschärfe. Dies funktioniert genauso effektiv wie ein eingebauter Tiefpassfilter. Zwei Stufen sorgen für die Anpassung an die entsprechende Aufnahmesituation.

c) Weiterhin kann der Sensor für besondere Situationen individuell eingestellt werden. Mit der Funktion „Bildausschnittanpassung“ verfügt die Kamera über eine Sensorshiftfunktion. Dabei kann mittels Sensorverschiebung die Wirkungsweise eines Shiftobjektivs in je 24 Stufen (1,5 mm je Richtung) in horizontale und vertikale Richtung simuliert werden. Mit der gleichen T echnik arbeitet die achtstufige Horizontalkorrektur (+/- 1°), mit der die horizontale Ausrichtung des Sensors eingestellt werden kann. Diese Funktion wird auch für die Astrotracerfunktion in Verbindung mit dem GPS Modul O-GPS1 verwendet. Bei Astro-Langzeitaufnahmen wird die Erddrehung durch Bewegung des Sensors ausgeglichen und bildet Sterne als feste Punkte anstatt verschwommener Streifen ab.
 

Foto Pentax K-3

 
3. Besonders schnelles SAFOX XI Autofokusmodul mit 27 AF-Punkten
Mit einem erweiterten Messbereich und 27 Messfeldern (25 Kreuzsensoren) wird die Entfernungsmessung noch genauer und schneller. Drei zentral angeordnete Sensoren sind jetzt auf die Lichtempfindlichkeit eines F2,8 Objektivs ausgelegt und ermöglichen eine wesentlich exaktere Entfernungsmessung bei lichtstarken Objektiven. Das neue Autofokusmodul ist mit einem Arbeitsbereich von LW –3 bis LW +18 besonders lichtempfindlich.

In der Kamera kann eine Feinfokussierung als Anpassung für bis zu 20 verschiedene Objektive vorgenommen und gespeichert werden. Für die Live View- und Movie- Funktion arbeitet die PENTAX K-3 mit einem Phasenvergleichsautofokus, der mittels der AF-Taste aktualisiert werden kann.

4. Hochpräzise Belichtungsmessung durch RGB-Sensor
Für die Belichtungsmessung in der PENTAX K-3 findet ein neu entwickelter 86.000
Pixel RGB-Sensor Anwendung. Dank des Sensors und neuen Algorithmen ist die Belichtungsmessung besonders präzise und arbeitet bereits ab Lichtwert -3. Durch die Motiverkennung des Lichtsensors wird nicht nur die Kreativität des Fotografen unterstützt, sondern auch klar das Hauptmotiv vom Hintergrund unterschieden, was nicht zuletzt der Genauigkeit der Blitzsteuerung zugutekommt.

 

Foto Pentax K-3

 
5. Mehrfeldmessung für den Weißabgleich
Die Abstimmung des Weißabgleichs wird mit der PENTAX K-3 deutlich verfeinert. Der Fotograf entscheidet, ob er die herkömmliche Bestimmung über das Gesamtbild oder über mehrere Messfelder vornehmen lassen möchte.

6. Individuelle Bildgestaltung mittels verschiedener Aufnahme Set up‘s und Filter
Die PENTAX K-3 verfügt über 11 Voreinstellungen für die Farbabstimmung. Neben einer Option für Schwarzweißaufnahmen, können so z.B. auch Einstellungen für Porträts, Umkehrfilm oder Crossentwicklung vorgewählt werden. Diese Bildeinstellungen können in verschiedenen Parametern individualisiert werden.

Für die Individuelle Aufnahmegestaltung stehen schon vor der Aufnahme acht verschiedene Filter zur Verfügung, für die Nachbearbeitung 19 Filter mit zusätzlichen Einstelloptionen. In der kameraintegrierten RAW Entwicklung können Filter ebenfalls zur Bildgestaltung verwendet werden. Darüber hinaus können viele Basisdaten, wie z.B. Rauschreduzierung oder Objektivkorrektur bereits in der Kamera verändert werden.
 

Foto Pentax K-3

 
7. Aufnahmeserien mit bis zu 8,3 Bildern pro Sekunde
Eine neue Mechanik für die Steuerung des Verschlusses und der Blende sowie die Steuerung des Spiegels, welcher mit einem neuem Dämpfungsmodul versehen ist, sorgen für die sagenhafte Geschwindigkeit von 8,3 Bildern pro Sekunde bei Aufnahmeserien. Nicht zuletzt sorgt der neue Bildprozessor Prime III für Bilderserien von bis zu 22 RAW-Aufnahmen und 60 JPEG-Aufnahmen. Mit einer Verschlussgeschwindigkeit von 1/8.000 Sek. und der sehr schnellen Bildfolgezeit ist der Fotograf auch auf anspruchsvollste Motive optimal vorbereitet.

8. Videoaufnahmen in Full-HD-Qualität
Mit der PENTAX K-3 steht jetzt eine Kamera für professionelle Videogestaltung zur Verfügung. Die wichtigste Neuerung betrifft die Belichtungssteuerung, die jetzt nicht nur automatisch möglich ist, sondern auch manuell gesteuert werden kann - und zwar in Zeit und Blende. Aufgenommen wird entweder in HD oder Full-HD mit einer Bildfrequenz von 60i, 50i, 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde im H.264 Aufnahmeformat. Der professionelle Anspruch der Kamera wird durch Anschlussmöglichkeiten für einen Kopfhörer sowie ein zusätzliches externes Stereo-Mikrofon unterstrichen. Als Besonderheit kann der Ton- Aufnahmepegel während der Aufnahme manuell angepasst werden. Durch die manuelle Schärfennachführung behält der Kameramann die absolute Kontrolle und somit maximale Kreativität.

9. 8,1 cm Display mit einer Auflösung von 1 Mio. Dots
Beim Blick auf die Kamera fällt sofort das große 3,2“ Display auf. Der neue Monitor verfügt über eine Auflösung von 1.037 Mio. Dots. Das gehärtete Glas, welches sich bereits bei früheren Kameramodellen bewährt hat, bietet einen besonderen Schutz vor mechanischer Beschädigung. Die neue Konstruktion ohne Luftzwischenräume im Monitor reduziert effektiv Reflektionen und verbessert die Bildwiedergabe.
Gerade bei Sonnenlicht ist dies eine willkommene Hilfe und sorgt für ein brillantes und klares Monitorbild.

10. Sehr großer und heller optischer Prismensucher
Die Suchereinheit der PENTAX K-3 wurde komplett überarbeitet. Die Dioptrienkorrektur kann jetzt bequem per Stellrad am Sucher vorgenommen werden. Das Glasprisma ist mit einer neuen Vergütung bearbeitet, welche einen besonders hellen und brillanten Suchereinblick ermöglicht. Der Sucher zeigt ein Bildfeld von 100% bei einem Vergrößerungsfaktor von 0,95x.

11. WiFi-Funktion mit PENTAX FLU Card
Speziell für die PENTAX K-3 wurde die als Zubehör erhältliche FLU Card O-FC1
entwickelt. Diese 16 GB-Speicherkarte ermöglicht eine kabellose Verbindung zwischen Kamera und Computer, Smartphone oder Tablet-PC, und bietet als besonderes Highlight ein Live View Bild auf dem jeweiligen Monitor. Dadurch wird die Fernsteuerung von Kamerafunktionen, wie Belichtungszeit, Blende, ISO-Einstellung, Fokusfeldwahl und Auslösung, möglich. Auch die Übertragung der Bilddateien ist durch die Verwendung der PENTAX FLU Card möglich.

12. Extrem robust mit hoher Mobilität durch einzigartiges Gehäusedesign
Die sehr geringen Gehäuseabmessungen (131,5 x 100 x 77,5 mm) sind ungewöhnlich für eine Kamera dieser Klasse. Damit findet die Kamera nicht nur bei Reisefotografen viele Freunde. Auch Reportagefotografen werden die Unauffälligkeit der PENTAX K-3 zu schätzen wissen.

Den Videofilmern werden die geringen Abmessungen - bei guter Schwerpunkt- verteilung - beim Einsatz am Video-Rig sehr entgegenkommen. Das Gehäuse (800 g) besteht aus einer Magnesiumlegierung und ist dadurch für den harten Einsatz prädestiniert. Mit der PENTAX K-3 sorgen erstmalig 92 Spezialdichtungen für Staub- und Wetterfestigkeit. Die Kamera ist bis -10° kältegeprüft. Der Verschluss der Kamera wurde für eine Mindestanforderung von 200.000 Auslösungen ausgelegt und erreicht auch hier einen Spitzenwert.

Foto

13. Weitere Merkmale
- Dualer Kartenslot für die individuelle Speicherung der Daten. RAW- und JPEG-Daten können genauso getrennt gespeichert werden wie Foto- oder Videodaten. (Kompatibel mit SDXC UHS-1 Klasse)
- DR II (Dust Removal II) Mechanismus, um effektiv mit Ultraschallschwingungen Staubanhaftungen vom Sensor zu entfernen.
- „Hyper-Control-System“ ermöglicht das schnelle Umschalten der Belichtungswerte auf der Lichtwertskala für schnelles Reagieren bei der kreativen Belichtungsgestaltung.
- Funktionswahlrad mit neuem „Lock-System“ und 3 Voreinstellungen für individuelle USER-Programmierung.
- Kompatibilität mit Eye-Fi-Karten für kabellose Bilddatenübertragung.
- Anschlussmöglichkeiten für HDMI (Typ D) und USB 3.0 für ultraschnelle Datenübertragung.
- Eingebaute Bildfehlerkorrektur: In Abhängigkeit vom Objektiv können mögliche Verzerrungen, chromatische Aberrationen und jetzt auch Vignettierungen korrigiert
werden.
- Dynamik-Bereichskontrolle: In dieser Funktion gleicht die Kamera Schattenbereiche und/oder Spitzlichter aus, um Über- oder Unterbelichtungen zu vermeiden.
- Umfangreiche Intervallsteuerung: Die PENTAX K-3 bietet eine umfangreiche Intervallsteuerung für Foto und Video. Für Videos (4K, Full HD, HD)können neben der Aufnahmelänge auch Start-Intervalle und die Startzeit vordefiniert werden. Für Fotoaufnahmen können die Aufnahmeintervalle frei zwischen 1 Sekunde und 24 Stunden sowie die Startzeit vorgegeben werden. Auf diese Weise können bis zu 2.000 Einzelaufnahmen in einem Intervall gemacht werden. Für Video können die Intervalle in festgelegten Schritten zwischen 2 Sek. Und 1 Std. vorgewählt werden. Die maximale Aufnahmezeit liegt bei 55 Stunden.
- Leistungsstarker 1.860 mAh Akku für ca. 750 Bilder bei vollgeladenem Akku.
- Automatische Hochformatumschaltung des Monitors.
- 2D Wasserwaage im Sucher und im Livebild sowie 3D Wasserwage als Jetdisplay auf dem Monitor.
- Eingebautes Blitzgerät, Blitzschuh und Blitzsynchronbuchse für individuellen Lichteinsatz.

Die wichtigsten Unterschiede zur PENTAX K-5 II / K-5 IIs
• APS-C-Bildsensor (23,6 x 15,6 mm) mit effektiv 24 Megapixel, ohne Tiefpassfilter
• Neuer SAFOX XI, schneller und genauer durch Einbeziehung der Belichtungsmessung mit 27 Messfeldern
• Neuartige Weißabgleichermittlung
• Neue Bildstabilisierung, jetzt mit Moiré-Kompensation durch Tiefpassfiltersimulation
• Belichtungsmessung mit 86.000 Pixeln RGB-Sensor
• Aufnahmefrequenz 8,3 Bilder pro Sekunde mit einer Kapazität von 60 JPEG- oder 22 RAW-Aufnahmen
• Neue Videofunktionen jetzt auch mit manueller Belichtungssteuerung
• Größeres Display: 8,1 cm Display dank „Air Gap“ Technologie besonders brillant
• Neue Vergütung des Sucherprismas für einen helleren Suchereinblick
• Kabelloses Live View Bild mit Kamerasteuerung durch PENTAX FLU Card
• Wetter- und staubfest durch jetzt 92 Spezialdichtungen
• Verschluss für eine Mindestanforderung von 200.000 Auslösungen
• Dualer Kartenslot
• Umfangreiche Funktionen zur Intervallsteuerung

Neues Zubehör (optional erhältlich)
1) D-BG5 Batteriegriff
Neben einer anderen Bauform weist der neue Batteriegriff eine Menge T asten zur Kamerabedienung auf und ermöglicht so ein einfaches Arbeiten im Hochformat. Das Kameradisplay schaltet bei entsprechender Kamerahaltung automatisch zwischen Hoch- und Querformat um. Der Batteriegriff wird mit je einem Einsatz für den Akku oder für sechs Typ AA-Batterien geliefert.

2) O-ST1401 Kameragurt
Der vier Zentimeter breite und 50 Zentimeter lange Tragegurt verfügt jetzt über eine sehr funktionelle Länge, wenn die Kamera nur am Handgelenk getragen wird. Er ist in den Farbevarianten Rot und Schwarz erhältlich.

3) O-FC1 16 GB FLU Card für PENTAX
Speziell für die PENTAX K-3 entwickelt, ermöglicht diese Speicherkarte ein Live View Bild auf einem Webbrowser sowie die Fernsteuerung der Kamera und das Übertragen von Bilddateien.

 

Technische Daten K-3
Kameratyp Digitale Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven, TTL-Belichtungsautomatik, Autofokus und integrierten P-TTL-Blitzgerät.
Sensortechnik
Sensor-Typ CMOS mit Primärfarbfilter
Aufnahmeformat 23,5mm x 15,6mm
Gesamt Auflösung 24,71 Megapixel
Effektive Auflösung 23,35 Megapixel; RAW:  L (24 MP: 6.016 x 4.000 Pixel; JPEG:  L (24 MP: 6.016 x 4.000); M (14 MP: 4.608 x 3.072);           S (6 MP: 3.072 x 2.048 Pixel); XS (2 MP:1.920 x 1.280 Pixel); JPEG in 3 Qualitätsstufen: *** Optimal; ** Besser; * Gut
Bildformat JPEG und RAW (DNG oder PEG). Dateien können parallel geschrieben werden
Videoformat MPEG-4 AVC/H.264 (MOV)
Farbtiefe 3x 14 Bit (RAW)
Lichtempfindlichkeit automatisch, manuelle Einstellung möglich: ISO 200 - ISO 51200
Shake Reduction PENTAX SR (Shake Reduction System). In die Kamera integriert und damit unabhängig vom verwendeten Objektiv. 3,5 LW Kompensationsbereich. Sensoren erkennen Bewegungen der Kamera. Durch diese Information erfolgt dann eine Ausgleichsbewegung des opto-magnetischen 3D-Sensors. 
Sensor-Reinigung Dust Removal II. Sensorreinigung über Ultraschallbasierte Piezo Elektronik. Mit Staubwarnung und Anzeige auf dem Monitor (seitenrichtig). Pixelmapping
Objektive
Objektiv-Anschluss PENTAX KAF2
Verwendbare Objektive Objektive der DA-, DA*-, DAL-, DAWR- und DFA-Baureihe sind mit allen Funktionen kompatibel und optimal auf das Kamerasystem abgestimmt. *Erkennung für die Objektivfehlerkorrektur funktioniert nur mit diesen Objektiven. **Die Verwedung des SDM-Autofokussystem ist nur mit entsprechenden Objektiven möglich. Alle PENTAX Objektive sind verwendbar. Je nach Bautyp sind Einschränkungen zu beachten. Objektive der FA-, FAJ- und F-Baureihe sind mit geringen Einschränkungen verwendbar. Objektive der A-Baureihe sind ohne Autofokus und u.U. mit Einschränkungen in der Belichtungsmessung verwendbar. Hierfür muss der Blendenring auf der A-Position arretiert sein. Objekitve der M-Serie, oder adaptierte Objektive, z.B. M42, 645 und 67 mittels Adapter können ebenfalls verwendet werden. Bei den A-Objektiven kann mithilfe der Schärfenfalle und der optischen und akustischen Kontrolle fokussiert werden. Objektive der M-Baureihe und andere Objektive, die nicht auf der A-Position arretiert sind, funktionieren nur in der manuellen Belichtungssteuerung (M). Hierfür ist es notwendig im Menü die Funktion "Blendenring" (27) auf [Aktivieren] zu schalten. Die Handhabung ist dann sehr einfach, die Blende wird manuell am Objektiv eingestellt und die Grüne Taste auf der Kamerarückseite gedrückt. Die ungefähre Belichtungszeit wird dann automatisch eingestellt. Brennweitenverlängerung bei allen Objektiven um den Faktor 1,5x.
Entfernungsmessung / Autofokus
Fokussiersystem Phasenerkennungs-Autofokussystem SAFOX XI mit 27 Messfeldern (davon 25 Kreuzsensoren). Spot AF und Automatik AF (27 Feld oder 9 Feld), umschaltbar auf Nachführ- (Servo) Autofokus. Schärfespeicher über Auslöser oder AF-Taste. Jedes der 27 AF-Felder kann durch die 4 Steuertasten manuell angewählt werden. Der Prädiktionsautofokus berechnet die richtige Scharfeinstellung für bewegte Motive voraus. Kontrast AF im Liveview mit verschiebbarem Fokussierfeld. "Catch-in-Focus" nur mit manuell fokussierbaren Objektiven. Bei dieser Fokusfalle, wird die Entfernung voreingestellt und mittels Fernauslöser CS-205 vorausgelöst. Der Verschluss wird automatisch ausgelöst sobald ein Motiv an der eingestellten Position erscheint.
Funktionen AF.A (auto); AF.S (single, mit focus lock); AF.C (continuous)
AF-Arbeitsbereich LW -3 bis LW +18
AF-Unterstützung AF-Hilfslicht
Sucher
Suchertyp Festeingebauter Pentaprismensucher
Bildfeld 100%
Suchervergrößerung 0,95x. Augenabstand 20,5 mm (vom Sucherfenster)
Mattscheibe Wechselbare "Natural-Bright III"-Mattscheibe mit AF-Rahmen.
Sucheranzeigen Belichtungsrelevante Aufnahmen, ISO, Schärfenindikator und elektronischer Wasserwaage
Dioptrienkorrektur -2,5 dpt. bis +1,5 dpt.
Monitor
Typ 3,2" (3:2) bei 1.037.000 Dots. Durch eine neue "Air Gap Free" Fertigungstechnik wurde der sonst übliche Abstand zwischen der Glasscheibe und dem eigentlichen LCD-Modul reduziert, statt Luft verbindet nun eine hauchfeine Harzschicht die beiden Elemente. Diese feine Harzschicht reduziert Reflektionen und Lichtstreuungen und eliminiert effektiv Geisterbilder. Dadurch ergibt sich ein brillantes und klares Bild auf dem Monitor. Das Displayschutzglas besteht aus abrieb- und kratzfestem, gehärtetem Glas. Es ist zusätzlich mit einer Anti-Glare-Folie beschichtet, um Kontrast und Bildqualität des Monitors bei ungünstig einfallendem Licht zu erhöhen.
LCD 3"-Weitwinkel TFT-Farb-LCD (Low Reflection mit Rückbeleuchtung)
Betrachtungswinkel 170° horizontal und vertikal
Digitale Bildvorschau und Live View 4 verschiedene Masken, Gitter, Goldener Schnitt, Fadenkreuz mit Skala und klar
Monitorhelligkeit einstellbar
Farbwiedergabe kalibrierbar
Lupenfunktion bis 32x (bis 10x bei Live View) mit 100% Ansicht
Schriftgröße mit 100% oder 150%
Statusanzeige mit aufnahmerelevanten Daten
Sonstiges Elektronische 3D Wasserwaage; Aussehen in verschiedenen Farben wählbar; Menübildschirm für bestimmte, festgelegte Einstelloptionen; Statusanzeige und Menübildschirm drehen sich mit der Drehbewegung der Kamera auf horizontale und vertikale Ansicht
Liveview
LiveView Bildfeld mit ca. 100%; Vergrößerung um 2x, 4x, 6x, und zusätzlich für manuellen Fokus 8x und 10x; Kontrast Autofokus mit Gesichtserkennung; Manuelle Fokussierung mit Focus Peaking
Statusmonitor
Anzeige Statusmonitor auf der Kameraoberseite, beleuchtet mit allen relevanten Aufnahmedaten und Wasserwaage für horizontale Ausrichtung
Verschluss
Typ Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Lamellen-Schlitz-Verschluss. Haltbarkeit auf mindestens 200.000 Auslösungen geprüft.
Verschlusszeiten Automatik: 1/8.000 Sek. bis 30 Sek. (stufenlos); Manuell: 1/8.000 Sek. bis 30 Sek. (in Schritten von 0,3 oder 0,5 EV) und Bulb.
Blitz-Synchronzeit 1/180 Sek.
Belichtung
Belichtungsmessung TTL-Offenblendmessung auf 86.000 Pixel RGB Sensor, gekoppelt mit Objektiv und Autofokus Information / Spotmessung / mittenbetonte Messung
Belichtungssteuerung Programmautomatik: - Hyperprogramm, - Programmautomatik mit Schärfentiefenpriorität, - Programmautomatik mit Priorität auf geringe Schärfentiefe, - Programmautomatik mit Zeitpriorität, - MTF (optimale Blende laut Objektivkonstruktion wird mit Priorität behandelt) - "Grünes Programm"; Empfindlichkeitspriorität (Zeit und Blende werden zur ISO-Wahl automatisch eingestellt); Blendenpriorität (Zeit wird zur gewählten Blende automatisch eingestellt); Zeitpriorität (Blende wird zur gewählten Verschlusszeit automatisch eingestellt); Zeit- Blendenpriorität (Empfindlichkeit wird zur gewählten Verschlusszeit und Blende automatisch eingestellt); manuelle Belichtung; Langzeitbelichtung; X-Synchron (1/180 Sek.); 3 programmierbare USER-Programme
Motivprogramme Blenden- oder Zeitpriorität in der Programmautomatik wählbar.
Arbeitbereich LW -3 bis LW 20 (bei ISO100)
Meßwertspeicher Im Menü programmierbar auf AF/AE-L Taste
Belichtungskorrektur ±5 EV; Belichtungsreihenautomatik mit 3 oder 5 Belichtungen; Korrekturfaktor wählbar zwischen 0,3 - 2 LW; Belichtungsreihe durch IR-Fernauslösung oder Selbstauslöser durch einen Druck; Blende kann dabei in der Programmautomatik fixiert werden
Erweiterte Belichtungsreihe für Weißabgleich; Farbsättigung; Farbton; Hi-/Low-Key Anpassung; Kontrast; Schärfe
Blitz
Typ Eingebautes P-TTL Automatik Blitzgerät auf Tastendruck zuschaltbar
Blitzsynchronzeit 1/180 Sek,
Leitzahl LZ 13
Blitzfunktion manuelle Blitzein- und Ausschaltung; Steuerblitz für kabelloses Blitzen; "Red Eye Reduction" Vorblitz; Blitzbelichtungskorrektur -2 EV - +1 EV; Zubehörschuh auf Kameraoberseite für Systemblitzgeräte; Blitzbuchse für Kabelanschluss (Studioblitzanlagen)
Blitzwinkel Leuchtwinkel: 28 mm (äquivalent 35 mm)
Blitzbelichtungskorrektur -2 EV - +1 EV
Aufnahmeparameter
Aufnahmearten Sechs Farbcharakteristiken in der "Custom Image" Funktion: Leuchtend, Natürlich, Porträt, Landschaft, Lebendig, Gedeckt, Diafilm, Bleach und ein SW-Aufnahmemodus (mit 8 Digitalfiltern und 9 Farbtönungen von Sepia bis Blau) stehen zur Verfügung. Die Voreinstellungen können in folgenden Parametern indviduell angepasst werden: Farbsättigung, Farbton, Hi-/Low-Key Anpassung, Kontrast, Glanzlichter-Anpassung, Schattenanpassung, Schärfe (Feinschärfe und Extraschärfe), Gesichterkennung Im Live View verfügbar
Weißabgleich Automatisch oder manuell; TTL Einstellung über Bildsensor; Voreinstellung: Tageslicht, Schatten, Bewölkter Himmel, Glühlampenlicht, Fluoreszierendes Licht (W, N, D, L), CTE (Color Temparature Enlargement)
Manuelle Einstellungen Stufenlos im Bereich von 2.500 K bis 10.000 K.
Digitalfilter Aufnahmemodus: Spielzeugkamera (Vignettierungen / Lomo-Effekt), Retro, Hoher Kontrast, Farbextrahierung, Soft, Sterne, Fisheye, Benutzerdefiniert; Nachbearbeitung (zusätzlich): Monochrome, diverse Farbfilter, Wasserfarbe, Pastell, Slim / Wide, Miniatur, HDR
Auslösefunktionen Einzelbildaufnahmen; Serienaufnahmen: Hi mit 8,3 B/Sek.: 60 JPEG / 23 RAW-Aufnahmen;                           Lo mit 3 B/Sek.: 200 JPEG / 52 RAW-Aufnahmen
Videofunktion
Aufnahme-Funktion Full HD (1.920 x 1.080); HD (1.280 x 720); 4K im Intervallmodus; jeweils mit 60i / 50i / 30 B/Sek. / 25 B/Sek. / 24 B/Sek.
Aufnahmeformat MPEG-4 AVC/H.264
Manuelle Bedienung Manuelle Belichtungssteuerung; manuelle Schärfeführung
Maximale Aufnahmelänge 25 Minuten
Mono-Tonaufnahme mit eingebautem Mikrofon; Anschließen eines externen Stereo Mikrofon möglich
Sonstiges Manuelle Tonaussteuerung; Kopfhöreranschluss; 8 Aufnahmefilter
Wiedergabefunktionen
Digitalfilter Bei der Bildwiedergabe: Farbextrahierung, Speilzeugkamera, Retro, Hoher Kontrast, Schatten, Farbumkehr, Schwarzweiss Hochkontrast, Jochkontrast Farbextrahierung, Dynamikerweiterung, Skizzenfilter, Wasserfarben, Pastellfilter, Posterisation, Miniatur, Weichzeichner, Sternfilter, Fisheye, Slim Filter, Filtergrundeinstellungen
Bildspeicherung
Speichertyp SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten (konform mit USH-1-Normen), Eye-Fi-Karte, FLU -Card. Verwendbar im Dualen Kartenslot. Individuell beschreibbar
Dateiformate PEF (PENTAX eigenes RAW-Format); DNG (offenes RAW-Format); JPEG (Exif 2.30) (kompremierte JPEG Dateien: *** Optimal, ** Besser, * Gut), DCF 2.0 (Design rule of camera file system). Gleichzeitiges Speichern von JPEG- und RAW-Dateien möglich. AVI (Motion JPEG)
Besonderheiten
Signalverarbeitung durch neue Prozessorgeneration PRIME III
Pixelmapping Beseitigt defekte Pixel
Sensorkalibrierung durch 3D-Sensorshift - Für die Verbesserung von Front-/ Backfokus und die Verschiebung um +/- 1,5 mm horizontal und vertikal, sowie 1° in der Rotation
Sensorreinigung "Dust Removal II" durch Ultraschall - Der Staub wird mittels Klebestreifen in der Kamera gesammelt; Staubalarm mit Anzeige der Anhaftungen auf dem Sensor
Histogrammanzeige in Einzelkanälen
Intervalltimer Aufnahmeintervalleinstellung (1 s bis 24 h), Starteinstellung (sofort oder programmierte Zeit), bis 2.000 Aufnahmen
Programmierbare Einstellräder Das vordere- und hintere Einstellrad kann bei den verschiedenen Belichtungsoptionen individuell belegt werden
Abdichtung 92 Gehäusedichtungen gegen Feuchtigkeit und Staub.
Menüsprachen English, French, German, Spanish, Portuguese, Italian, Dutch, Danish, Swedish, Finnish, Polish, Czech, Hungarian, Turkish, Greek, Russian, Korean, Chinese (Traditional/Simpl.), Japanese?
Anschlüsse
Verbindungen USB 3.0 Hi-Speed; X-Synchronisierung; HDMI; Stereomikrofon; Kofhörer; Netzadapter (optional erhältlich); Kabelauslöser CS-205 (optional erhältlich)
Energie
Energiequelle Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku vom Typ D-LI90, Batteriegriff D-BG4 für die Verwendung eines Akkus D-LI90 oder 6 Batterien Typ AA (Sonderzubehör, im Lieferumfang ist kein Akku enthalten) Netzadapter optional erhältlich
Batteriekapazität ca. 1.000 Bilder; ca. 740 Bilder (bei 50% Blitzaufnahmen); ca. 440 Minuten Aufnahme- / Wiedergabezeit
Maße und Gewicht
Abmessungen (HxBxT) 100 mm x 131,5 mm x 77,5 mm
Gewicht 715 g (nur Gehäuse); 800 g (inkl. Speicherkarte und Akku)

 
(thoMas)