Le bon image und Harman tech­no­logy wollen eine Daten­bank mit ver­füg­ba­ren Dun­kel­kam­mern auf­bauen und bitten um Rück­mel­dung, wer was anbie­tet, auf dass auch Foto­gra­fen ohne Dun­kel­kam­mer künf­tig wissen, wo sie ihre Filme und Papiere selbst ent­wi­ckeln können:

Hat sich doch laut den Initia­to­ren in einer Markt­for­schungs­stu­die gezeigt, dass rund ein Drit­tel der Foto­gra­fen, die mit Schwarz­weiß­fil­men arbei­ten, keinen Zugang zu einer Dun­kel­kam­mer hat, son­dern die Nega­tive ledig­lich ein­scannt. Harman tech­no­logy, hat des­halb eine Kam­pa­gne ins Leben geru­fen, deren Ziel es ist, auf einer neuen Inter­net­seite eine Platt­form für Dienst­leis­tun­gen um den Bereich Dun­kel­kam­mer zu schaf­fen.

Gesucht werden ins­be­son­dere:
• öffent­li­che Dun­kel­kam­mern
• pri­vate Dun­kel­kam­mern, die der Besit­zer gerne auch ande­ren Foto­en­thu­si­as­ten zeit­weise zugäng­lich machen möchte.
• Dun­kel­kam­mer­kurse zu Ent­wick­lungs- und Ver­grö­ße­rungs­tech­ni­ken

Ent­spre­chende Infor­ma­tio­nen senden Sie bitte per E-Mail an info@bon-image.com. Siehe auch Dunkelkammer gesucht!
 

(thoMas)