Foto OM-D EM-1Foto M.Zuiko Digital ED 2,8/12-40 mmOlym­pus stellt heute mit der OM-D EM-1 (1499 Euro) das neue Flagg­schiff des Hauses vor. Die 16-Mega­pi­xel-Kamera bietet u. a. Hybrid-Auto­fo­kus und Wi-Fi-Draht­los-Steue­rung, und sie soll per­fekt mit FourT­hirds- und Micro­FourT­hirds-Objek­ti­ven har­mo­nie­ren, wenn sie in weni­gen Wochen in den Handel kommt. Die Kamera gibt es auch im Kit mit dem neuen M.Zuiko Digi­tal ED 2,8/12–40 mm für 2199 Euro. Und E-System-Besit­zer sowie Schnell­ent­schlos­sene bekom­men Prak­ti­sches kos­ten­los dazu:

 

Foto OM-D EM-1 mit Aufsteckblitz FL-LM2

OM-D EM-1 mit Auf­steck­blitz FL-LM2 (im Lie­fer­um­fang)

 
Pres­se­infor­ma­tion der Olym­pus Deutsch­land GmbH:

Move into a New World

Olym­pus OM-D E-M1: die per­fekte Ver­bin­dung von Four Thirds und Micro Four Thirds

Ham­burg, 10. Sep­tem­ber 2013 – Darauf haben E-System-User lange gewar­tet. Eine Kamera, die die Vor­teile des Four Thirds-Sys­tems und des Micro Four Thirds-Sys­tems in einem Modell ver­eint: höchs­ter tech­no­lo­gi­scher Stan­dard, Schnel­lig­keit und Kom­pakt­heit. Und genau diese Vor­teile machen das neue Top-Modell von Olym­pus nun auch für Besit­zer von Voll­for­mat- und APS-C-Spie­gel­re­flex­ka­me­ras inter­es­sant, denn sie alle kennen das Pro­blem – ihre Foto­aus­rüs­tung ist oft­mals ein­fach zu sper­rig und zu schwer. Anders die neue OM-D E-M1 von Olym­pus. Sie ist im Ver­gleich zu Kame­ras mit ent­spre­chen­der Aus­stat­tung wesent­lich kom­pak­ter und damit die Alter­na­tive für unter­wegs. Dazu kommt die beste Bild­qua­li­tät in der Geschichte der Olym­pus Digi­tal­ka­me­ras. Dafür sorgen der neue Live-MOS-Sensor sowie ein Bild­pro­zes­sor der neus­ten Gene­ra­tion, der True­Pic VII. So aus­ge­stat­tet kann sie sich spie­lend mit pro­fes­sio­nel­len D-SLRs messen. Mit DUAL FAST AF, einem der schnells­ten Auto­fo­kus­sys­teme der Welt, schlägt die E-M1 sogar die Auto­fo­kus­leis­tung der OM-D E-M5, egal ob ein Micro Four Thirds- oder Four Thirds-Objek­tiv ver­wen­det wird. Ihr elek­tro­ni­scher Sucher bietet eine Ver­grö­ße­rung ver­gleich­bar mit einer Hig­hend-Voll­for­mat-D-SLR. Der mit der OM-D E-M5 ein­ge­führte, ein­zig­ar­tige* 5-Achsen-Bild­sta­bi­li­sa­tor gehört ebenso zur Aus­stat­tung der staub- und spritz­was­ser­ge­schütz­ten sowie frost­si­che­ren** E-M1. Und sie ist mit einer stän­dig wach­sen­den Zahl von Wech­sel­ob­jek­ti­ven kom­pa­ti­bel. Die OM-D E-M1 ist ab Okto­ber 2013 zum Preis von 1.499 €/1.999 CHF (Body), 2.199 €/2.799 CHF (mit dem neuen M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40mm 1:2.8) bzw. 1.699 € (mit dem 12–50-mm-Objektiv***) erhält­lich. Für E-System-Besit­zer und Kunden, die vor­be­stel­len, gibt es spe­zi­elle Ange­bote.
 
 

Foto OM-D E-M1 mit Handgriff HLD-7

OM-D E-M1 HAUPTMERKMALE:
> Bisher beste Bild­qua­li­tät einer Olym­pus Kamera
> Micro Four Thirds-Gehäuse mit per­fek­ten Pro­por­tio­nen – kom­pak­ter als eine klas­si­sche D-SLR und liegt per­fekt in der Hand
> Dank DUAL FAST AF voll kom­pa­ti­bel mit Four Thirds- und Micro Four Thirds- Objek­ti­ven
> Extra-leis­tungs­star­ker EVF mit 2,36 Mil­lio­nen Pixeln und 1,48-facher Ver­grö­ße­rung
> Ein­zig­ar­tige* 5-Achsen-Bild­sta­bi­li­sie­rung kom­pen­siert hori­zon­tale und ver­ti­kale seit­li­che und Dreh­be­we­gun­gen sowie Rota­tion um die Objek­ti­vachse
> Neuer Live-MOS-Sensor und Bild­pro­zes­sor der neus­ten Gene­ra­tion True­Pic VII mit Fine Detail Tech­no­logy II
> Inte­grier­tes WLAN mit Smart­phone-Kon­troll­mög­lich­kei­ten (fokus­sie­ren, fern­aus­lö­sen, Live View und Live-Bulb-Vor­schau)
> Staub- und spritzwasserge¬schütztes sowie bis –10°C frost­si­che­res Alu­mi­ni­um­ge­häuse

Wei­tere Eigen­schaf­ten:
> Photo Story mit drei ver­schie­de­nen Lay­outs
> 12 Art Filter, dar­un­ter der neue Diorama II mit einem krea­ti­ven Unschär­fe­ef­fekt für die Por­trät­fo­to­gra­fie
> Seri­en­auf­nah­men mit 10 Bildern/Sekunde
> Auto­ma­ti­sche Zeit­raf­fer­auf­nah­men
> Live Bulb Echtzeitaktuali¬sierungen im Live View
> Focus Pea­king ver­füg­bar für manu­elle Objek­tive
 
 
Olym­pus Top 1: schnells­ter Auto­fo­kus
DUAL FAST AF ist das schnellste Auto­fo­kus­sys­tem, das Olym­pus jemals ent­wi­ckelt hat. Sogar bei Ver­wen­dung der Four Thirds-Objek­tive, die über den MMF-3 Adap­ter ange­schlos­sen werden können, ist dieses System ein­fach nicht zu toppen. Die Kamera erkennt, welche Art von Objek­tiv ver­wen­det wird und schal­tet auf die pas­sende AF-Tech­no­lo­gie um: Beim Phasen-Detek­ti­ons-AF stehen maxi­mal 37, beim Kon­trast-AF sogar 81 Fokus­punkte zur Ver­fü­gung, die auch ein­zeln aus­ge­wählt werden können, um bei­spiels­weise auf ein Pferd aus einer wild galop­pie­ren­den Herde scharf­zu­stel­len.

Olym­pus Top 2: beste Bild­qua­li­tät
Ein Objek­tiv aus dem Four Thirds- oder Micro Four Thirds-Sor­ti­ment (bisher 65 Modelle) kom­bi­niert mit dem neuen 16-Mega­pi­xel-Live-MOS-Sensor und die siebte Gene­ra­tion der leis­tungs­star­ken Bild­pro­zes­sor­se­rie True­Pic sind die Garan­ten für die über­ra­gende Bild­qua­li­tät der neuen Olym­pus OM-D E-M1. Der True­Pic VII ver­wen­det die New Fine Detail Tech­no­logy II. Hier­bei wird die Bild­ver­ar­bei­tung dem ange­schlos­se­nen Objek­tiv sowie der ein­ge­stell­ten Blende ange­passt.

Olym­pus Top 3: leis­tungs­stärks­ter elek­tro­ni­scher Sucher
Der neue elek­tro­ni­sche Sucher der OM-D E-M1 mit 1,48-facher Ver­grö­ße­rung (etwa 1,3-mal größer als bei einer typi­schen D-SLR), 2.360.000 Pixeln Auf­lö­sung sowie auto­ma­ti­scher Hel­lig­keits­an­pas­sung ist jedem opti­schen Sucher weit über­le­gen. Dar­über hinaus wartet er mit einer Funk­tion auf, die ein­zig­ar­tig ist: Im HDR-Pre­view-Modus können HDR-Bilder bereits vor der Auf­nahme beur­teilt werden. Außer­dem lässt sich mit Auf­nah­me­pa­ra­me­tern wie Sei­ten­ver­hält­nis, Ver­grö­ße­rung, Farbe sowie Spitz­lich­tern & Schat­ten vor dem Aus­lö­sen expe­ri­men­tie­ren. Eben­falls neu an der OM-D E-M1 ist eine inno­va­tive Methode der Farb­kor­rek­tur. Anstelle von Dia­gram­men und Zahlen lassen sich Farb­werte mit dem neu ent­wi­ckel­ten Colour Crea­tor intui­tiv über die Ein­stell­rä­der oben an der Kamera ver­än­dern. Das Ergeb­nis kann in Echt­zeit auf dem Live View-Sucher kon­trol­liert werden. Die Zeit­ver­zö­ge­rung beträgt dabei ledig­lich 29 Mil­li­se­kun­den – zu kurz, um vom mensch­li­chen Auge wahr­ge­nom­men zu werden. Selbst sich schnell bewe­gende Motive erschei­nen in natür­li­cher Bewe­gung*****.
 

Foto OM-D E-M1
 
 
Foto der Rückseite der OM-D E-M1
 
 
Foto der Oberseite der OM-D E-M1

 
Olym­pus Top 4: zuver­läs­sigste Kamera
Das sta­bile spritz­was­ser-** und staub­ge­schützte** Alu­mi­ni­um­ge­häuse der OM-D E-M1 ist frost­si­cher und arbei­tet selbst bei Tem­pe­ra­tu­ren bis zu –10 °C* zuver­läs­sig.

Der 5-Achsen-Bild­sta­bi­li­sa­tor von Olym­pus ist ein­zig­ar­tig, da er nicht nur wie üblich Dreh­be­we­gun­gen um die hori­zon­tale und ver­ti­kale Achse aus­gleicht, son­dern eben­falls Bewe­gun­gen ent­lang der beiden genann­ten Achsen sowie Rota­tio­nen um die Objek­ti­vachse kom­pen­siert. Auf­nah­men aus der Hand werden so sicht­bar schär­fer, was sich beson­ders beim Foto­gra­fie­ren mit star­ken Tele­zooms aus­wirkt. Dank des effek­ti­ven IS werden Full-HD-Videos – selbst bei langen Brenn­wei­ten und aus der Bewe­gung – ver­wack­lungs­frei auf­ge­zeich­net.

Olym­pus Top 5: cle­ver­ste WLAN-Inte­gra­tion
Eine der vielen Stär­ken der E-M1 ist ihr ein­ge­bau­tes WLAN, das eine ein­fa­che und schnelle Kom­mu­ni­ka­tion mit einem kom­pa­ti­blen Smart­phone ermög­licht. So lassen sich aus­ge­wählte Fotos direkt auf Web­sites und soziale Netz­werke hoch­la­den. Außer­dem kann das Smart­phone als Fern­be­die­nung ein­ge­setzt werden – beson­ders hilf­reich bei Lang­zeit­be­lich­tun­gen. Der Ver­bin­dungs­auf­bau geschieht ganz ein­fach über einen QR-Code. Der Inhalt des Live View LCDs lässt sich auf dem Touch­screen des Smart­pho­nes anzei­gen. Und nicht nur das, es kann scharf­ge­stellt und aus­ge­löst werden (in den Modi P, A, S, M). Selbst die ein­zig­ar­tige Live-Bulb-Funk­tion lässt sich auf dem Smart­phone betrach­ten und steu­ern. Live Bulb aktua­li­siert wäh­rend Lang­zeit­be­lich­tun­gen die Anzeige in vor­ein­ge­stell­ten Inter­val­len.

Olym­pus Top 6: Pro-freund­lichste Sys­tem­ka­mera
Die OM-D E-M1 wurde in enger Zusam­men­ar­beit mit Pro­fi­fo­to­gra­fen kon­zi­piert, die Olym­pus viele Anre­gun­gen für eine bes­sere Ergo­no­mie gaben. Ein­stell­rä­der mit frei beleg­ba­ren Funk­tio­nen, Schal­ter und Menü­tas­ten haben die ideale Größe und sind sinn­voll ange­ord­net, sodass die Kamera gut in der Hand liegt und ein­fach zu bedie­nen ist. Bei­spiels­weise lassen sich Blende und Belich­tungs­zeit mit­tels zweier Einstall­rä­der auf der Kame­rao­ber­seite indi­vi­du­ell jus­tie­ren. Beide Ein­stell­rä­der können alter­na­tiv auch für die Anpas­sung der ISO-Werte und des Weiß­ab­gleichs ver­wen­det werden.
 

Foto M.Zuiko Digital ED 2,8/12-40 mm

M.Zuiko Digi­tal ED 2,8/12–40 mm
 
 
Foto M.Zuiko Digital ED 2,8/40-150 mm

In Ent­wick­lung: M.Zuiko Digi­tal ED 2,8/40–150 mm

 
Olym­pus Top 7: ZUIKO-Lens-System
Eine Kamera in dieser Klasse ver­langt nach einem pro­fes­sio­nel­len Objek­tiv­sys­tem. Ihre Besit­zer dürfen sich über ein stän­dig wach­sen­des Ange­bot an erst­klas­si­gen Objek­ti­ven für die E-M1 freuen. Der­zeit gibt es 65 Four Thirds- und Micro Four Thirds-Objek­tive. Ein wei­te­res High­light wird gleich­zei­tig mit dem neuen OM-D-Flagg­schiff auf den Markt kommen: das staub- und spritz­was­ser­ge­schützte sowie frost­si­chere Objek­tiv M.ZUIKO DIGITAL ED 12–40 mm**** 1:2.8. Ideal für pro­fes­sio­nelle Auf­nah­men von sich bewe­gen­den Moti­ven ist das der­zeit in der Ent­wick­lung befind­li­che M.ZUIKO DIGITAL ED 40–150 mm**** 1:2.8.

Olym­pus Top 8: beste Ange­bote
Besit­zer von E-System Kame­ras pro­fi­tie­ren beim Kauf einer E-M1 ganz beson­ders. Bis zum 23. Novem­ber 2013 erhal­ten Sie beim Kauf einer E-M1 einen MMF-3 Adap­ter im Wert von 200 € kos­ten­los dazu. Für alle ande­ren Kunden, die sich vor dem Ver­kaufs­start im Okto­ber 2013 regis­trie­ren, gibt es eben­falls spe­zi­elle Ange­bote. [******]

Olym­pus Top 9: bester Ser­vice
Der Kauf einer OM-D E-M1 ist eine Inves­ti­tion in ein beson­de­res Kame­ra­sys­tem und ver­dient daher auch beson­dere Auf­merk­sam­keit. Des­halb bietet Olym­pus allen E-M1-Besit­zern ein Ser­vice Plus-Paket sowie eine Zusatz­ga­ran­tie – beides ohne Extra­kos­ten. Kunden, die sich für Ser­vice Plus anmel­den, genie­ßen eine beson­dere Betreu­ung, die neben einer spe­zi­el­len Hot­line die per­sön­li­che Abho­lung und schnelle Repa­ra­tur umfasst. Inter­es­sen­ten können sich unter www.myolympus.olympus-europa.com anmel­den.
 

Schnitt durch die OM-D E-M1

 
Zube­hör:

> Kos­ten­freier staub- und spritz­was­ser­ge­schütz­ter** Four Thirds-Adap­ter MMF-3 für Four Thirds-Anwen­der. Mit­tels des Adap­ters lassen sich Four Thirds-Objek­tive an ein Micro Four Thirds-Kame­ra­ge­häuse anschlie­ßen. Ideal für die staub- und spritz­was­ser­ge­schütz­ten** Objek­tive der „Pro“- und „Top Pro“-Serien – erhält­lich bis Ende Novem­ber 2013.
> System-Kame­ra­t­a­sche (CBG-10) und E-M1 Soft­case (CS-42)
> Falt­ta­sche (CS-43) und wasch­ba­rer Tra­ge­rie­men (CSS-P118)
> Unter­was­ser­ge­häuse (PT-EP11). Was­ser­dicht bis zu einem Druck ent­spre­chend 45 m Tiefe, mit Anschluss für Objek­tiv­ge­häuse.
> Griff HLD-7. Für per­fek­ten Halt.

* Stand Sep­tem­ber 2013
** Olym­pus Test­ver­fah­ren
*** Nur in Deutsch­land und Öster­reich ver­füg­bar
**** ent­spre­chend 35-mm-Kamera
***** Funk­tio­niert bei eini­gen sich extrem schnell bewe­gen­den Moti­ven nicht rei­bungs­los

[******] Anmer­kung der Red.: Was es für Früh-Regis­trie­rer an Ange­bo­ten gibt, will Olym­pus heute unter www.olympus.de/omd bekannt­ge­ben.
 
 

Tech­ni­sche Daten E-M1
Gehäuse
Gehäu­se­ma­te­rial Magne­si­um­le­gie­rung
Objek­tiv­ba­jo­nett Micro Four Thirds
Sensor
Bild­sen­sor Typ 4/3″ Live MOS Sensor
Effek­tive Pixel 16,3 Mega­pi­xel
Sei­ten­ver­hält­nis & Fläche 4:3 / 17,3 x 13,0 mm
Volle Auf­lö­sung 16,8 Mega­pi­xel
Pro­zes­sor True­Pic VII
Bild­sta­bi­li­sa­tor
Typ Sensor-Jus­tie­rung
Modi Fünf-dimen­sio­nal, ver­ti­kale oder hori­zon­tale Akti­vie­rung
Effek­tive Kom­pen­sa­ti­ons­rate Bis zu 5 EV-Schritte; Bis zu 4 EV-Stufen (CIPA)
Elek­tro­ni­scher Sucher
Auf­lö­sung 2,36 k Punkte
Diop­tri­en­kor­rek­tur Ja, –4.0 – +2.0 Diop­trien / ein­ge­baut
Sucherbild­feld Ca, 100 %
Ver­grö­ße­rung Max, 1,48 x mit 50-mm-Objek­tiv bei unend­lich und –1 Diop­trie (je nach aus­ge­wähl­tem Sucher-Stil)
Aus­tritts­pu­pille 21 mm bei Diop­trien­ein­stel­lung –1 von der Augen­linse
Style 3 Aus­füh­run­gen wähl­bar
Hel­lig­keits­ein­stel­lung +/- 7 Level
Farb­tem­pe­ra­tur­kor­rek­tur +/- 7 Level
Live View
Ange­zeigte Infor­ma­tion Blende, Ver­schluss­zeit, Auto­ma­ti­sche Belich­tungs­reihe, Belich­tungs­spei­cher, Fokus-Modus, Auf­nahme-Modus, Bat­te­riel­a­de­zu­stand, Bild­sta­bi­li­sa­tor-Modus, Interne Tem­pe­ra­tur-Warn­an­zeige, Gesicht- / Augen-Erken­nungs-Modus, Auf­nah­me­mo­dus, ISO, Sequenz­auf­nah­men, Weiß­ab­gleich, Belich­tungs­mess­mo­dus, Belich­tungs­kor­rek­tur­wert, AF-Mess­feld, AF-Bestä­ti­gung, Auf­nah­me­in­for­ma­tion, Bereich der Spot­mes­sung, Super FP, Blitz-Status, Vor­aus­set­zun­gen für inter­ak­ti­ves Bedien­feld, Brenn­weite, Eye-Fi-Status, Blitz­mo­dus, His­to­gramm
AF-Typ Kon­trast-AF und AF mit Pha­sen­er­ken­nung
Sucherbild­feld Ca. 100 %
Ver­grö­ße­rungs­stu­fen 5 / 7 / 10 / 14 x
3D-Was­ser­waage
Detek­tion 2 Achsen
Dis­play Dis­play auf der Rück­seite und Sucher
Moni­tor
Moni­tor-Typ Schwenk­ba­res LCD, Inter­ak­ti­ves Bedien­feld
LCD-Größe 7,6 cm / 3.0″
Auf­lö­sung 1037000 Punkte
Hel­lig­keits­ein­stel­lung +/- 7 Level
Farb­ba­lance +/- 3 Level Leben­dig (Stan­dard) / Natür­lich
Fokus­sier­sys­tem
Methode High-Speed AF (Kon­trast / Pha­sen­er­ken­nung)
Fokus­be­rei­che 81 Punkte / Alle Mess­fel­der, Mess­feld-Gruppe (9 Felder), Ein­zel­nes Messfeld(normal), Ein­zel­nes Mess­feld (klein); 37 Punkte / AF mit Pha­sen­er­ken­nung – alle Fokus­punkte, Grup­pen (9 Berei­che), Ein­zel­punkte (normal), Ein­zel­punkte (klein); 800 Punkte / Manu­elle Aus­wahl im ver­grö­ßer­ten Betrach­tungs-Modus
AF-Spei­cher Ja, Wird gespei­chert, wenn Aus­lö­ser bis zum ersten Druck­punkt betä­tigt wird (im Single-AF-Modus), AE / AF-Spei­cher-Taste (anpass­bar)
Modi Manu­el­ler Fokus, Single AF, Kon­ti­nu­ier­li­cher AF, Single AF + MF, AF-Tracking
AF-Hilfs­licht Ja
Full-Time-AF Ja
Manu­el­ler Fokus Ja, Mit ver­län­ger­tem Ein­stell­weg
Erwei­terte Gesichts­er­ken­nung Eye-Detect-AF: Aus, Prio­ri­tät linke Seite, Prio­ri­tät Nähere Seite, Prio­ri­tät rechte Seite
Prä­dik­ti­ver AF Ja
AF-Tracking Ja, Im Con­ti­nuous AF Modus mög­lich
Belich­tungs­mes­sung / –steue­rung
Methode TTL-Offen­blen­den-Belich­tungs­mes­sung
Zonen 324 Zonen Mehr­feld-Belich­tungs­mess-System
Mess­be­reich 0 – 20 LW (17 mm f2,8, ISO 100)
Modi ESP-Spot­mes­sung, Spot­mes­sung, Mit­ten­be­tonte Inte­gral­mes­sung, High­light, Schat­ten
Belich­tungs­pro­gramme Pro­gramm­au­to­ma­tik, Blen­den­vor­wahl, Ver­schluss­zeit­vor­wahl, Manu­ell, Bulb, Time, i-Auto, Auf­nah­me­pro­gramme, Art Filter, Photo Story
Belich­tungs­kor­rek­tur +/- 5 LW (1, 1/2, 1/3 Schritte)
Belich­tungs­reihe 2 / 3 / 5 Bilder (+/- 1/3, 2/3, 1 LW-Schritte); 7 Bilder (+/- 1/3, 1/2, 2/3 LW-Schritte)
ISO-Belich­tungs­rei­hen 3 Bilder (1/3, 1/2, 1 LW-Schritte)
Belich­tungs­spei­cher Ja
Per­sön­li­che Ein­stel­lung 4 Ein­stel­lun­gen spei­cher­bar
Erwei­te­rungs­funk­tion Schat­ten­auf­hel­lung
Auf­nah­me­pro­gramme 24. Por­trät, e-Por­trät, Land­schaft, Land­schaft mit Por­trät, Makro, Sport, Nacht­auf­nahme, Nacht­auf­nahme mit Por­trät, Kinder, High Key, Low Key, Digi­tale Bild­sta­bi­li­sa­tion, Natur-Makro, Ker­zen­licht, Son­nen­un­ter­gang, Doku­mente, Pan­orama, Feu­er­werk, Strand und Schnee, Fish-Eye-Kon­ver­ter, Makro-Kon­ver­ter, 3D, Weit­win­kel-Kon­ver­ter, Hand­held-Star­light
Art Filter Pop Art, Weich­zeich­ner, Blasse & helle Farbe, Leichte Tönung, Kör­ni­ger Film, Loch­ka­mera, Modell­bau, Cross­ent­wick­lung, Dra­ma­ti­scher Ton, Zartes Sepia, Key Line, Aqua­rell
Varia­tion / Effekt Vor­han­den
Mehr­fach­be­lich­tung Max. Anzahl von Bil­dern: 2 Bilder (foto­gra­fie­ren); 3 Bilder (edi­tie­ren)
Auto­ma­ti­sche Stei­ge­rungs­kon­trolle Ja
Emp­find­lich­keit Auto ISO LOW – 25600 (wähl­bar, ISO LOW – 1600 vor­ein­ge­stellt); Manu­ell ISO LOW – 25600 in 1/3 oder 1 LW-Schrit­ten
Ver­schluss
Ver­schluss­typ Elek­tro­ni­sch gesteu­er­ter Schlitz­ver­schluss
Selbst­aus­lö­ser 2 s / 12 s
Ver­schluss­zei­ten 1/8000 – 60 s (in 1/3, 1/2, 1 EV-Schrit­ten)
Bulb-Modus Bis zu 30 Minu­ten (längste wähl­bare Zeit im Menü, Ver­zö­ge­rung: 8 Minu­ten)
Weiß­ab­gleich
AUTO-WB-System Hoch­ent­wi­ckel­tes Auf­nah­me­sys­tem mit Live MOS-Sensor
Manu­el­ler Weiß­ab­gleich (One-Touch) Ja
Weiß­ab­gleichs-Belich­tungs­reihe 3 Bilder / +/- 2, 4, 6 Mired Stufen
Sofort-Weiß­ab­gleich 2 Ein­stel­lun­gen können indi­vi­du­ell ange­passt werden
Benut­zer­de­fi­nier­ter Weiß­ab­gleich Eine Ein­stel­lung kann auf Kelvin-Tem­pe­ra­tur pro­gram­miert werden (2.000 K – 14.000 K)
Vor­ein­stel­lun­gen Kunst­licht, Fluo­res­zie­ren­des Licht 1, Son­nen­licht, Blitz­ge­rät, Wolken, Schat­ten, Unter Wasser
Auto­ma­ti­sche Anpas­sung des Blit­zes Aus / Auto WB / Blitz
Warme Farben erhal­ten An / Aus
Datei­for­mate  
RAW 12 Bit
RAW & JPEG Ja, gleich­zei­tige Auf­nahme
JPEG Ja
Sei­ten­ver­hält­nis 4:3 / 3:2 / 16:9 / 6:6 / 3:4
MPO (3D) Ja
Seri­en­bild­auf­nahme  
Geschwin­dig­keit (H) Ca. 10 Bilder pro Sekunde
Geschwin­dig­keit (L) 6,5 Bilder pro Sekunde (IS aus), 3,5 Bilder pro Sekunde (IS ein)
Max. Anzahl von Bil­dern 50 Bilder (RAW) je nach Kar­ten­ka­pa­zi­tät (JPEG / Groß / Normal). Bedin­gun­gen: Spei­cher­karte Toshiba SDXC UHS-I card R95 W80 model Pre­mi­ugate series “Class 10” 8GB. Anmer­kung: U.U. kann die Funk­tion Seri­en­auf­nahme die Auf­nah­me­ge­schwin­dig­keit gene­rell beein­träch­ti­gen.
Bild­ver­ar­bei­tung
Farb­raum sRGB / Ado­beRGB
Schärfe + Kon­trast 5 Level
Kon­trast 5 Level
Sät­ti­gung 5 Level
Schwarz­weiß­fil­ter Gelb, Orange, Rot, Grün, Mono­ton Sepia, Blau, Vio­lett oder Grün im Schwarz-Weiß-Modus
Bild­modi i-Enhance, Leben­dig, Natür­lich, Por­trät, Gedämpft, Art Filter
Abstu­fung 4 Level (Auto, High Key, Normal, Low Key)
Pro­zes­sor True­Pic VII  
Mit nur einer Auf­nahme gleich­zei­tig ver­schie­dene Art-Filter-Ansich­ten spei­chern Vor­han­den
Tele-Kon­ver­ter-Effekt 2 x
Bild­be­ar­bei­tung RAW-Dateien bear­bei­ten, Rote-Augen-Kor­rek­tur, Sepia, Schwarz & Weiß, Größe ändern, Farb­sät­ti­gungs­kor­rek­tur, Schat­ten­auf­hel­lung, Beschnei­den, e-Por­trät
Video­auf­nahme
Auf­nah­me­for­mat MOV (MPEG-4AVC/H,264), AVI (Motion JPEG)
Ver­wack­lungs­re­duk­tion Ja, Sensor-Jus­tie­rung
HD-Video­qua­li­tät Full HD 1920x1080 (16:9) 30p, 24Mbps (MOV); Full HD 1920x1080 (16:9) 30p, 16Mbps (MOV); HD 1280x720 (16:9) 30p, 12Mbps (MOV); HD 1280x720 (16:9) 30p, 8Mbps (MOV); HD 1280x720 (16:9) / 30 Bilder pro Sekunde (AVI Motion JPEG); Video­qua­li­tät 640x480 / 30 Bilder pro Sekunde (AVI Motion JPEG)
Max. Auf­nah­me­dauer 29 min (17Mbps); 14 min (SD) / 7 min (HD) (AVI Motion JPEG)*
Maxi­male Datei­größe 4 GB (AVCHD); 2 GB (Motion-JPEG)
Belich­tungs­modi Blen­den­vor­wahl, Art Filter, Manu­ell, Pro­gramm­au­to­ma­tik, Ver­schluss­zeit­vor­wahl (* Exklu­sive eini­ger Art Filter)
Fil­m­ef­fekte Mehr­fach-Echo, Ein­ma­li­ges Echo
Ton­auf­nah­me­sys­tem Inter­nes Mikro­fon Stereo
Auf­nah­me­for­mat Stereo PCM/16 Bit, 48 kHz, Wave Format
Exter­nes Mikro­fon Optio­nal
Bild-Ton­kom­men­tar 30 s
Laut­spre­cher Ja
Bild­größe
RAW 4608x3456 kom­pri­miert / 4608x3456 Fein (Kom­pres­sion 1/4) / 7,5 MB / Auf­nahme; 4608x3456 Normal (Kom­pres­sion 1/8) / 3,5 MB / Auf­nahme; 2560x1920 Normal (Kom­pres­sion 1/8) 1,1 MB / Auf­nahme; 1024x768 Normal (Kom­pres­sion 1/8) / 0,4 MB / Auf­nahme
Bilder anzei­gen
Modi Index, Kalen­der, Zoom, Dia­show, Video, Ein­zel­bild
Licht­kas­ten Ja
His­to­gramm­an­zeige im Wie­der­ga­be­mo­dus Ja
Auf­nah­me­in­for­ma­tion Aus / An
Blitz
Typ Abnehm­ba­rer Blitz (im Lie­fer­um­fang)
Leit­zahl 10 (ISO 200)
X-Syn­chron­zeit 1/320 s
Modi AUTO, Manu­ell, Manu­ell (Voll, 1/4, 1/16, 1/64), Rote-Augen-Kor­rek­tur, Blitz­syn­chro­ni­sa­tion mit langer Ver­schluss­zeit und Rote Augen Kor­rek­tur, Blitz­syn­chro­ni­sa­tion mit langer Ver­schluss­zeit, Syn­chro­ni­sa­tion auf den 2. Ver­schluss­vor­hang, Fill-in, Off (kein Blitz)
Blitz­licht­kor­rek­tur +/- 3 LW ( 1/3, 1/2, 1 LW-Schritte )
Externe Blitz­steue­rung X-Syn­chron-Zeit 1/250 s / 1/4000 s (Super FP Modus)
Typ TTL AUTO, AUTO, MANUELL, FP TTL AUTO, FP MANUELL
Modi Auto, Rote-Augen-Kor­rek­tur, Blitz­syn­chro­ni­sa­tion mit langer Ver­schluss­zeit, Syn­chro­ni­sa­tion auf den 2. Ver­schluss­vor­hang, Auf­hell­blitz, Manu­ell
Inten­si­tät +/- 3 LW ( 1/3, 1/2, 1 LW-Schritte ). Hin­weis: Einige Funk­tio­nen sind nur mit exter­nem Blitz mög­lich, der diese unter­stützt,
Kabel­lose Blitz­kon­trolle 4 Kanäle
Kom­pa­ti­ble exter­ner Blitz­ge­räte FL-36R, FL-50R, FL-300R, FL-600R
Steue­rungs­me­thode Aus­lö­sung und Steue­rung über inte­grier­ten Blitz
Grup­pen­ein­stel­lung 4 Grup­pen. Ver­füg­bar bei Ver­wen­dung von Kame­ras, die mit dem Olym­pus kabel­lo­sen RC Blitz­sys­tem kom­pa­ti­bel sind.
Strom­ver­sor­gung
Akku Lithium-Ionen-Akku
Strom­spar­mo­dus 1, 3, 5, 10 Minu­ten oder Aus ein­stell­bar
Live-View-Auf­nahme Ca, 330 Bilder (50% mit Live View)
Schnitt­stel­len
Spei­cher­me­dien SD-Kar­ten­fach (SDHC-, SDXC-, UHS-I-kom­pa­ti­bel), Klasse 6 für Video emp­foh­len
HDMI Ja, Micro-Ste­cker (Typ D)*
USB Hi-Speed USB 2.0
Kom­bi­nierte V- & USB-Schnitt­stelle NTSC oder PAL wähl­bar
Mikro­fon­buchse 2,5 ø mm Mini­buchse
Ver­bin­dung Acces­sory Port 2
Syn­chron­an­schluss­buchse Ja
WLAN-Funk­tion
Ein­fa­cher Anschluss QR-Code-Ein­stel­lung
Kabel­lose Auf­nahme Live View, Aus, Auf­nahme-Ansicht, Selbst­aus­lö­ser, Touch AF & Shut­ter, P/A/S/M Belich­tungs­pro­gramme, Bulb-Modus
Sons­ti­ges
Gehäuse Magne­si­um­le­gie­rung; wet­ter­fest; staub­ge­schützt; frost­si­cher bis –10° C
Abmes­sun­gen (BxHxT) 130,4 x 93,5 x 63,1 mm
Gewicht 497 g (Inklu­sive Akku und Spei­cher­karte); 443 g (nur Gehäuse)

 
 

Tech­ni­sche Daten M.Zuiko Digi­tal ED 2,8/12–40 mm
Brenn­weite 12 mm – 40 mm (24 mm –80 mm entspr. KB)
Bild­win­kel 84 –30°
Licht­stärke 1:2,8
Klein­ste Blende 1:22
Anzahl der Blen­den­la­mel­len 7; Kreis­för­mige Öff­nungs­blende für natür­li­che Hin­ter­grund­schärfe
Kon­struk­tion 14 Ele­mente in 9 Grup­pen; 2 Ele­mente mit ultraho­hem Bre­chungs­in­dex; 1 asphä­ri­sche Glas­linse (eine ED-Linse), 2 asphä­ri­sche ED-Linsen, 1 DSA-Lin­sen­ele­ment, 2 ED-Lin­sen­ele­mente
Mini­male Auf­nah­me­ent­fer­nung 0,2 m
Maxi­male Bild­ver­grö­ße­rung 0,3x (Micro Four Thirds) / 0,6x
Klein­ste mög­li­che Objekt­größe 58 x 44 mm
Fil­ter­durch­mes­ser 62 mm
Abmes­sun­gen 69,9 mm Ø, 84 mm
Gewicht 382 g

Ände­run­gen in Tech­nik, Design und Aus­stat­tung vor­be­hal­ten.
 

(thoMas)
 

Anzeige: