Foto Lumix FZ72Klein­bil­d­äqui­valente 20 mm bis 1,2 m und damit derzeitiger Rekord: Panasonics Superzoom-Kamera Lumix DMC-FZ72 (399 Euro) bietet 16 Megapixel, RAW-Aufzeichnung und ein stabi­li­siertes 60-fach-Zoomob­jektiv 2,8–5,9/20–1200 mm (entspr. Kleinbild). Mit dem 1,7x-Telekonverter DMW-LT55 (235 Euro) werden gar die klein­bil­d­äqui­va­lenten 2 Meter überschritten: er verlängert die Brenn­weiten auf 34–2040 mm (entspr. Kleinbild). Die Lumix FZ72 soll ab September 2013 erhältlich sein:

Presse­infor­mation von Panasonic Deutschland, eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH:

Foto Lumix FZ72

LUMIX FZ72 mit Rekord*-Zoom von 20 mm Super-Weitwinkel bis 1.200 mm Super-Tele

Das neueste Modell der beliebten FZ Superzoom-Reihe bricht den aktuellen* Brenn­weiten-Rekord bei Bridge-Kameras

Im Überblick:
LUMIX DMC-FZ72
LUMIX DC Vario 2,8–5,9/3,58–215 mm
Klein­bil­d­äqui­valent: 20 mm Super-Weitwinkel bis 1.200 mm Super-Tele
Bildsta­bi­lisator Power-O.I.S.
Hochemp­find­lichkeits-MOS-Sensor mit 16,1 Megapixel
Blitzschuh
Aufnahmen im RAW-Format
Bildserien: 5 B/s mit AF-Verfolgung bei voller Auflösung
Bereit: 1s nach Einschalten
Full HD-Videos: 1.920x1.080 Pixel und 50i im AVCHD*- oder MP4-Format
Windschutz-Zoom-Mikrofon
Sucher mit 202.000 Bildpunkten
LCD Monitor mit 7,5cm und 460.000 Bildpunkten
15 Kreativ-Filter
Panorama-Funktion
 
 
Hamburg, Juli 2013 – Panasonic präsentiert mit der LUMIX FZ72 in der Reihe seiner beliebten FZ Superzoom-Kameras ein neues Modell mit einem Zoom von bisher* nicht erreichter Vielsei­tigkeit. Dank seines 60x-optischen Zoombe­reichs von 20mm Super-Weitwinkel bis zum 1.200mm Super-Tele (entsprechend KB) entgeht dem FZ72-Fotografen kein Motiv mehr, ganz gleich, ob weitläufige Landschaft, Archi­tektur mit dynamischen Perspektiven, enge Innenräume oder kleine Vögel und wilde Tiere in großer Entfernung. Darüber hinaus bietet die FZ72 zahlreiche automa­tische und manuelle Funktionen.
*(Stand 18. Juli 2013)

Erfahrene Fotografen können mit Programm­au­tomatik oder manueller Zeiten- und Blendenwahl ihre Bilder individuell gestalten. Neu gegenüber dem Vorgän­ger­modell FZ62 sind bei der FZ72 nun ein Blitzschuh und Aufnahmen im RAW-Format für ambitio­niertere Anwen­dungen.
 

Foto Lumix FZ72

 
Der leistungs­starke Bildsta­bi­lisator Power-O.I.S. (Optical Image Stabilizer) mit Aktiv-Modus für Video unter­drückt Verwack­lungen bei Fotos und Videos sehr wirkungsvoll. Der neue Hochemp­find­lichkeits-MOS-Sensor mit 16,1 Megapixel und der weiter­ent­wi­ckelte Venus Engine-Bildpro­zessor garan­tieren schnelle Kamerare­ak­tionen und hervor­ragende Bildqualität auch bei höheren Empfind­lich­keiten. Auch dank des blitz­schnellen Autofokus sind mit der FZ72 Bildserien bei maximal 5 B/s mit AF-Verfolgung bei voller Auflösung machbar. Nach dem Einschalten ist die FZ72 in weniger als 1s startklar.

Die FZ72 zeichnet Full HD-Videos mit 1.920x1.080 Pixel und 50i im AVCHD*- oder MP4-Format mit natur­ge­treuem Stereoton auf. Ein neu entwi­ckeltes Windschutz-Zoom-Mikrofon reduziert Windge­räusche um ca. 70 Prozent** gegenüber dem Vorgän­ger­modell.

Die LUMIX FZ72 bietet vielfältige kreative Möglich­keiten. Insgesamt stehen 15 Kreativ-Filter, eine Panorama-Funktion und digitale Retusche­mög­lich­keiten zur Verfügung***.

Zusammen mit dem umfas­senden Bildwin­kel­bereich des 20–1.200mm-Zooms bietet die FZ72 gestal­te­rische Freiheiten, die in Foto wie Video ihres­gleichen suchen.

Die LUMIX FZ72 kommt ab September in Schwarz zu einem Preis von UVP 399,- in den Handel.

* Sensor-Ausgang 25p – die maximale Aufnah­mezeit mit AVCHD beträgt 29 Minuten, 59 Sekunden, mit MP4 zudem maximal 4GB.
** Bis zu Windge­schwin­dig­keiten von 3 m/s
*** Einige der Kreativ-Filter stehen bei Creative Panorama und Kreativ-Retusche nicht zur Verfügung.
 

Foto der Oberseite der Lumix FZ72

 
1. Starkes 60x-Zoom ab 20mm-Super-Weitwinkel mit Power-O.I.S.-Bildstabilisator
Dank des 60x-optischen Zooms LUMIX DC Vario 2,8–5,9/3,58–215 mm mit einem Klein­bil­d­äqui­valent von 20 mm Super-Weitwinkel bis 1.200 mm Super-Tele beherrscht die FZ72 das komplette Motiv-Spektrum von weitläufigen Landschaften, dynamischen Archi­tektur-Perspektiven und engen Räumen über Sport- und Action-Events bis hin zu kleinen Vögeln und Wildtieren über sehr große Entfer­nungen. Das Objektiv besteht aus 14 Linsen in 12 Gruppen, darunter 6 asphä­rischen Elementen mit 9 asphä­rischen Oberflächen und 3ED (Extra-Low Dispersion) Linsen. Die moderne Konstruktion unter­drückt die Verzeichnung im Weitwinkel-Bereich und kritische Farbsäume bei langen Brenn­weiten höchst effektiv. Trotz des komplexen Aufbaus und des großen Brenn­wei­ten­be­reichs bleibt das Gehäuse der FZ72 handlich und kompakt.

Die 20mm-Anfangs­brennweite bringt einen ca. 140 Prozent breiteren Bildwinkel verglichen mit einem 24mm-Weitwinkel-Objektiv. Besonders im Telebereich erweitert der effektive POWER O.I.S. (Optical Image Stabilizer) mit seiner Unter­drückung möglicher Verwack­lungen bei Aufnahmen aus freier Hand die Einsatz­mög­lich­keiten. Mit ihrer längsten Brennweite kann die FZ72 entfernte Motive doppelt so nahe heranholen wie das Vorgän­ger­modell FZ62.

Foto der Rückseite der Lumix FZ72

Dank der Intel­ligent Resolution-Technologie lässt sich der Zoombereich mit der Intel­ligent Zoom-Funktion der FZ72 bei außer­ge­wöhn­licher Bildqualität nochmals auf 120x verdoppeln. Wer dazu noch den optional erhält­lichen 1,7x-Tele-Konverter DMW-LT55 verwendet, kann vom Stativ sogar die Krater auf der Oberfläche des Mondes im Bild festhalten.

2. Hohe Bildqualität und schnelle Reaktion dank Hochemp­find­lichkeits-MOS-Sensor mit 16,1 Megapixel und fortschritt­lichem Venus Engine-Bildpro­zessor
Neu in der FZ72 ist der 16,1-Megapixel-MOS-Sensor mit hoher Empfind­lichkeit. Zusammen mit dem weiter­ent­wi­ckelten leistungs­starken Bildpro­zessor Venus Engine erreicht die Kamera so eine noch höhere Empfind­lichkeit und weiter verbesserte Bildqualität. Mit ihrer digitalen Highspeed-Signal­ver­ar­beitung ermöglicht die LUMIX FZ72 maximal 9 B/s bei voller 16,1-Megapixel Auflösung mit mecha­nischem Verschluss* und 5 B/s mit konti­nu­ier­lichem AF dank des blitz­schnellen Kontrast-Autofokus-Systems. Die schnelle Einschaltzeit von weniger als 1s sorgt dafür, dass die LUMIX FZ72 selbst flüchtige Motive nicht verpasst.
* Maximal 3 Fotos

3. 1.920x1.080 Full HD-Videos mit hervor­ra­gender Tonqualität
Die LUMIX FZ72 ist nicht nur ein hochwertiges fotogra­fisches Werkzeug, sondern ein hybrides Foto/Video-Multitalent. Sie zeichnet qualitativ hochwertige Full HD-Videos 1.920x1.080 im AVCHD-Format 50i mit einer Sensor­ausgabe von 25 B/s im AVCHD-Format (MPEG-4/H264) auf. Das AVCHD-Format ist optimal für AV-Geräte wie HDTVs und Blu-ray Disc-Player. AVCHD-Videos können durch Einsetzen einer SDXC-, SDHC- oder SD-Speicherkarte in das Präsen­ta­ti­onsgerät oder direkt aus der Kamera per Mini-HDMI-Kabel auf einem HDTV-Gerät wieder­gegeben werden. Die LUMIX FZ72 nimmt Videos alternativ zu AVCHD auch im MP4-Format mit 25p auf, wenn unkom­pli­zierte Kompa­ti­bilität mit PCs gefragt ist und die Videos auf mobilen elektro­nischen Geräten wie Smartphone und Tablet-PCs ohne vorherige Konver­tierung präsentiert werden sollen.*

Die Tonauf­zeichnung erfolgt über das integrierte Stereo-Mikrofon. Der Dolby Digital Stereo Creator gewähr­leistet dabei eine besonders hochwertige Tonqualität. Zusätzlich sorgt das neu entwi­ckelte Windschutz-Zoom-Mikrofon durch eine Verrin­gerung der Windge­räusche um ca. 70 Prozent verglichen mit dem Vorgän­ger­modell FZ62 für einen noch besseren Klang. Eine spezielle äußere Versie­gelung verhindert, dass der Wind direkt auf das Mikrofon treffen kann; und eine neue innere Struktur hilft, einen Luftstau zu vermeiden. Dank eines um ca. 50 Prozent vergrö­ßerten Volumens bietet das neue Mikrofon außerdem ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis, was auch in leisen Passagen für einen diffe­ren­zierten Ton sorgt.

Foto Lumix FZ72 mit FL360L

Die intel­ligente Automatik und das leistungs­starke 60x-Zoom der FZ72 samt Power-OIS-Bildsta­bi­lisator stehen auch bei Video­auf­nahmen zur Verfügung. Zusätzlich zur normalen Bildsta­bi­li­sierung unter­drückt der Aktiv-Modus bei Video­auf­nahmen aus der Bewegung heraus entstehende Wackler, vor allem im Weitwin­kel­bereich. Der Intel­ligent-Auto-Modus steht auch bei Video­auf­nahmen zur Verfügung.
* Videos können mit maximal 29 Minuten, 59 Sekunden ohne Unter­brechung aufge­nommen werden. MP4-Aufnahmen können bis 4GB groß sein.

4. Sichere Bildkon­trolle in jeder Situation über Sucher oder LCD-Monitor
Die Bildkon­trolle der LUMIX FZ72 erfolgt über den elektro­nischen Sucher oder den LCD-Monitor. Der 0,2 Zoll-EVF (Electronic Viewfinder) zeigt ein scharfes Bild mit 202.000 Bildpunkten und 100 Prozent Bildfeld. Seine von 30 B/s auf 60 B/s erhöhte Bildrate erzeugt auch bei Schwenks und schnell bewegten Motiven ein scharfes Bild. Der 7,5cm LCD-Monitor als Alter­native zum Sucher bietet eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten, Antireflex-Beschichtung, automa­tische Hellig­keits­re­gelung und einen weiten Einblicks­winkel. Sucher und LCD-Monitor sichern so eine komfortable, detail­reiche Bildkon­trolle unter den verschie­densten Aufnah­me­be­din­gungen.

5. Ambitio­nierte Aufnah­me­mög­lich­keiten über Blitzschuh und RAW
Ambitio­niertere Fotografen können ihre Fotos und Videos mit Programm-, Blenden- und Zeitau­tomatik oder rein manueller Zeit- und Blendenwahl (P / A / S / M) der LUMIX FZ72 auch nach Belieben individuell gestalten. Hinzu kommt die Möglichkeit zur Adaption von externen Blitz­geräten über den Blitzschuh. Außerdem bietet die Kamera jetzt auch die Aufnahme im RAW-Format, das die anspruchsvolle Nachbe­ar­beitung erlaubt.

6. Belichtung automatisch oder manuell: treff­sicher, effektvoll & vielseitig
Verschiedene Effekt-Funktionen erweitern den dank des 60x-Zooms ohnehin großen fotogra­fischen Gestal­tungs­spielraum der LUMIX FZ72 zusätzlich.

Mit den „Kreativ-Filter“- und „Kreativ-Retusche“-Funktionen bietet die LUMIX FZ72 insgesamt 15 Filter-Effekte – Expressiv, Retro, Historisch, High-Key, Low-Key, Sepia, Monochrom dynamisch, Impressiv, Hohe Dynamik, Cross-Entwicklung, Spielzeug-Kamera, Miniatur-Effekt, Weich­zeichner*, Stern-Filter und Einzelfarbe. Die Kreativ-Panorama-Funktion kombiniert mehrere, bei einem horizontalen oder vertikalen Kamera­schwenk automatisch in Serie aufge­nommene Einzelfotos zu einem Gesamt­panorama. Auch die Panorama-Fotos sind mit den meisten Filter-Effekten kombi­nierbar.

Der iA (Intel­ligent Auto)-Modus der FZ72 unter­stützt mit der Koordi­nation zahlreicher Automatik-Funktion wie Power-O.I.S., AF-Verfolgung, Dynamik­re­gelung, Motiv­programm-Wahl, Gesichts­er­kennung, ISO-Steuerung, HDR (High Dynamic Range)-Modus, Freihand-Nacht­aufnahme und Bewegungs­er­kennung auch weniger erfahrene Nutzer.
* Weich­zeichner nur für Foto

7. Das passende Zubehör
Spezielles, optional erhält­liches Zubehör macht das Fotogra­fieren mit der LUMIX FZ72 noch vielseitiger und komfor­tabler:
• Tele-Konverter (1,7x): DMW-LT55
• Nahlinse: DMW-LC55
• Konverter-/Linsen-Adapter: DMW-LA8
• System­blitz­geräte: DMW-FL220 (GN22) / DMW-FL360L (GN36) / DMW-FL500 (GN50)
• Akku-Pack: DMW-BMB9
• Tasche: DMW-CZ18
 

Foto Lumix FZ72 mit Telekonverter DMW-LT55

Lumix FZ72 mit 1,7x-Telekonverter DMW-LT55

 

Technische Daten Lumix FZ72
KAMERA
Kamera-Typ Digitale Kompakt-Zoomkamera mit optischem 60x-Zoom
BILDSENSOR
Bildsensor 1/2,3“ Hochemp­find­lichkeits-MOS, 16,8 Megapixel mit Primär-Farbfilter
Pixel effektiv 16,1 Megapixel
AUFZEICHNUNGSSYSTEM
Bildformate / Auflösung max. Foto: 4:3: 4.608x3.456 Pixel(16M); 3:2: 4.608x3.072 Pixel (14M); 16:9: 4.608x2.592 Pixel (12M); 1:1: 3.456x3.456 Pixel (9M). Video: AVCHD: 1.920x1.080, 50i/1.280x720, 50p (Sensor-Output 25 B/s); MP4: 1.920x1.080, 25 B/s (Sensor-Output 50 B/s)
Dateiformat/ Quali­täts­stufen Foto: JPEG (Fein/Standard) (DCF/EXIF 2.3), RAW+fine, RAW+Standard, MPO (3D); HD-Video: AVCHD / MP4
OBJEKTIV
Objektiv LUMIX DC Vario 2,8–5,9/3,58–215 mm (= 20–1.200 mm KB, 22–1.320 mm bei Video); 14 Linsen in 12 Gruppen (6 asphä­rische Linsen, 9 asph. Flächen, 3 ED-Linsen); Zoom 60; Intel­ligent-Zoom 120x; Erwei­terter Optischer Zoom max. 75,8 (≤10M, 4:3-Format); Digital-Zoom max. 5x; Konverter ansetzbar
BELICHTUNGSSTEUERUNG
Bildsta­bi­li­sierung optischer Bildsta­bi­lisator Power-O.I.S. (ein / aus), Aktiv-Modus für Video
Fokus­sierung Autofo­kus­funktion: Normal / Makro / Makro-Zoom / Quick AF, kont. AF (nur Video), MF. Mess-Modi: 23-Feld / 1-Feld (flexibel, skalierbar) / AF-Tracking / Gesichts­er­kennung; kürzeste Entfernung: 30 cm (W)/150 cm (T), Makro / Intel­ligent-Auto: ab 1 cm (W) / 150 cm (T); Autofokus-Hilfslicht
ISO-Empfind­lichkeit Auto / i-ISO / 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200; Hochemp­find­lich­keitsmodus 1.600–6.400)
Belich­tungs­zeiten / Blenden 1/2000 – 8s, f/2,8–8,0 (Weitwinkel), f/5,9–8,0 (Tele); 15/30/60s mit Motiv­programm »Sternen­himmel«. Video: 1/20.000 – 1/30s, Kreativ-Video 1/20.000 – 1/8s
Belich­tungs­messung variable Mehrfeld­messung / mitten­betont / spot
Belich­tungs­steuerung Intel­ligent-Auto (autom. Motiv­pro­gramme), P, A, S, M, Kreativ-Video, C (Custom), Panorama, SCN(Motivprogramme), Kreativ-Modi; manuelle Korrektur (±3 EV in 1/3-Stufen), Belich­tungs­reihen (±3 EV in 1/3-Stufen)
AUFNAHMEMODI
Motiv­pro­gramme Porträt, Schöne Haut, Landschaft, Sport, Schwenken, Nacht-Porträt, Nacht-Landschaft, Freihand-Nacht­aufnahme, HDR, Speisen; Baby 1&2, Haustier, Sonnen­un­tergang, durch Glas, Sternen­himmel, 3D-Foto
Kreativ­filter 15 Filter: Expressiv, Retro, Historisch, High Key, Low Key, Sepia, Monochrom dynamisch, Impressiv, Hohe Dynamik, Cross-Entwicklung, Spielzeug-Kamera, Miniatur-Effekt, Weich­zeichner, Stern-Filter, Einzelfarbe
Weißab­gleich / Farben Auto, Tageslicht, Wolken, Schatten, Glühlampen, Blitz, manuell 1+2, Kelvin. Fotostile: Standard, Lebendig, Natürlich, Monochrom, Landschaft, Porträt, Individuell; Farbmodi (nur im iA-Modus): Standard, Schwarzweiß, Sepia, Strahlend
Bild-Anpas­sungen Kontrast, Schärfe, Sättigung, Rausch­re­du­zierung
AUSSTATTUNG
LCD-Monitor 7,5cm (3“) LCD, 460.000 Bildpunkte, Antireflex-Beschichtung, Bildfeld ca. 100 Prozent, Weitwinkel-Einblick, Power-LCD-Modus, AUTO-Power-LCD-Modus
Sucher elektronisch, 0,2“, 202.000 Bildpunkte, 100%, Bildfeld, 60 B/s
Anzeigen / Infor­ma­tionen Belichtungsmodi/-einstellungen, Auflösung, Fotoqualität, Video­qualität, AF-Modus/-Feld, Zeit, Blende, ISO, Histogramm, Gitternetz, OIS, Blitz, Auflösung, Batte­rie­kon­trolle, Bildzahl, Serien­be­lichtung, i-Auflösung, i-Kontrast, Motiv­pro­gramme, Datum, Uhrzeit, Video-Restzeit, autom. Bildkon­trolle nach Aufnahme; Kompo­sition-Guide
Blitz integriert, Reichweite 0,3–13,5m (Weitwinkel / ISO Auto), 1,5–6,4m (Tele / ISO Auto); Modi: automatisch, Auto mit Rotaugen-Reduzierung, Blitz an, Langzeit-Synchro mit Rote-Augen-Reduzierung, Blitz aus, 1. oder 2. Vorhang-Synchro­ni­sation
Serien­bilder mit AF-S: 9 B/s, max. 3 Bilder, mit AF-Tracking: max. 5 B/s. Highspeed-Serienmodus: max. 10 B/s (3M), Blitz-Serien
Selbst­auslöser Vorlaufzeit 2s / 10s / 10s, 3 Fotos
Speicher 200 MB integriert, SD- / SDHC- / SDXC-Speicher­karten
Wiedergabe / Anzeige Übersicht (12/30 Bilder), Normal, Dia-Show, Auswahl (alle / Fotos / Videos / 3D / Kategorien / Datum / Favoriten), Kalender, Histogramm, Spitz­lichter; Video-Zoom-in. Bearbeitung: Verän­derung der Auflösung, Ausschnitt, Horizont, Digitale Rotaugen-Korrektur. Auto-Retusche-/Kreativ-Retusche, Titel­eingabe, Textstempel, Kopieren, Cut-Animation, Video­schnitt
Menü-Sprachen Japanisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Tsche­chisch, Ungarisch, Nieder­ländisch, Türkisch, Portu­giesisch, Finnisch, Dänisch, Schwedisch, Griechisch
Direktdruck PictBridge (Einzel, Multi, alle, Favoriten, DPOF)
Anschlüsse Mitten­kontakt-System­zu­be­hörschuh, mini-HDMI, USB (Multi/AV), AV
Audio Stereo-Mikrofon/Mono-Lautsprecher
GRÖSSE / GEWICHT
Energie­ver­sorgung Lithium-Akku 7,2 V, 895 mAh, 6,5 Wh, ca. 400 Fotos (nach CIPA-Standard*), Ladegerät 110-240V AC (mitge­liefert)
Abmes­sungen 130,2 x 97 x 118,2 mm (BxHxT)
Gewicht ca. 562g (netto), ca. 606g (mit SD-Karte und Akku)
Zubehör mitge­liefert Lithium-Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Handschlaufe, CD-ROM
Software mitge­liefert PHOTO­fun­STUDIO Studio 9.2 AE, Adobe Reader

Stand: Juli 2013, Änderungen und Irrtum vorbe­halten.
 

(thoMas)