FotoDie Zeichen mehren sich, dass Sony demnächst eine spiegellose System­kamera im Klein­bild­format vorstellen wird. Was per se gar nicht so überra­schend ist

… und auch grund­sätzlich sehr glaub­würdig ist, steht doch seit September 2012 fest, dass Sonys E-Bajonett für die NEX auch einen Klein­bild­sensor erlaubt. Denn damals wurde der Camcorder NEX-VG900 mit E-Bajonett und 24-Megapixel-Sensor im Klein­bild­format vorge­stellt. Ein entspre­chender Fotoapparat war da nur eine Frage der Zeit.
 

Sensorvergleich NEX-VG30 / NEX-VG900

Es geht offen­sichtlich: Links der APS-C-Sensor des Camcorders NEX-VG30, rechts der Klein­bild­sensor der Handycam NEX-VG900; beide hinter demselben E-Bajonett, das auch die NEX-Fotokameras benutzen.

 
Womit auch auf mögliche Eckdaten für die NEX-9 / NEX-FF, so der kolpor­tierte Name, geschlossen werden kann, denn das sind im Wesent­lichen auch die Eigen­schaften der Handycam NEX-VG900:

  • Exmor-CMOS-Bildsensor im Klein­bild­format
  • Auflösung min. 24 Megapixel; evtl. über 30
  • Sony E-Bajonett
  • Naheliegend ist, dass es dann auch eine neue Reihe NEX-Objektive geben wird, die für den Klein­bild­sensor gerechnet sind
  • NEX-Objektive, die fürs APS-C-Format gerechnet sind, können benutzt werden, allerdings wird nur deren kleinerer Bildkreis genutzt bzw. der Sensor aufs halb so große APS-C-Format umgeschaltet (Format­faktor um 1,5x)
  • alpha-Objektive sind (mittels Adapter LA-EA3) nutzbar. Klein­bild­ob­jektive wie gewohnt, APS-C-Objektive nutzen auch nur das halbe Sensor­format APS-C (Format­faktor um 1,5x)
  • Hinzu kommt, dass sich an eine NEX dank des geringen Aufla­gemaßes so ziemlich jedes Klein­bild­ob­jektiv adaptieren lässt, was in der Praxis sehr gut funktioniert: Sony NEX-5N + M-Objektive.

Was den elektro­nischen Sucher angeht (wir rechnen nicht mit einem optischen (Mess-)Sucher und für einen festste­henden oder schwin­genden Spiegel lässt das Auflagemaß keinen Platz): da hat Sony Erfahrung und vor allem auch sehr gute Exemplare gezeigt. Wenn auch nicht alle glücklich sind mit elektro­nischen Suchern – der der alpha SLT-A99 ist schon sehr gut. Bleibt noch die Frage, ob fest eingebaut oder zum Aufstecken.

Sonyal­pharumors hat darüber hinaus weitere Informationen zur NEX-9 / NEX-FF zugespielt bekommen:

  • Preis unter 3000 US-Dollar / Euro. Es steht zu erwarten, dass die NEX-FF um oder unter der UVP der SLT-A99 angesiedelt ist. Die kostet 2.799 Euro UVP, der Straßenpreis liegt derzeit bei ca. 2500 Euro (Gehäuse).
  • 5-Achsen-Bildsta­bi­lisator wie er auch in der Olympus OM-D (E-M5) zum Einsatz kommt (was auch Einiges für sich hat, denn Sony ist ja bei Olympus eingestiegen).

Nach den Leica-M-Modellen (Wechsel­ob­jektive, aber ohne Autofokus) und Sonys eigener RX1 / RX1R (fest eingebaute Festbrennweite) wäre die NEX-9 / NEX-FF dann die dritte spiegellose digitale Klein­bild­kamera –  und die erste spiegellose System­kamera mit Autofokus im Klein­bild­format. Wir rechnen damit, dass die Kamera im Spätsommer oder Frühherbst 2013 offiziell vorge­stellt wird.

(thoMas)