In neuer Ver­sion 8.3 unter­stützt die Foto­ent­wick­lungs- und –kor­rek­tur­soft­ware DxO Optics Pro (Mac und Win­dows) GoPro-Kame­ras, Apples iPhone, Galaxy-Smart­pho­nes von Samsung sowie diverse Samsung-NX- und –EX-Kame­ras. Die Biblio­thek an Optik-Kor­rek­tur-Modu­len ist weiter gewach­sen, auf mitt­ler­weile über 13.000 Stück. Noch bis 31. Juli 2013 gibt es das Pro­gramm 30 % güns­ti­ger:

DxO Optics Pro v8.3 für Mac und Win­dows wurde um die Unter­stüt­zung fol­gen­der Kame­ras erwei­tert:

• Apple iPhone 4, 4S & 5
• GoPro HERO3 (Black Edi­tion, Silver Edi­tion, White Edi­tion)
• GoPro HD HERO2
• Samsung Galaxy S3 & S4
• Samsung NX10, NX11, NX20, NX100, NX200, NX210 & NX300
• Samsung EX-1 & EX-2

Hin­zu­ge­kom­men sind laut DxO Labs auch 168 wei­tere opti­sche Module – damit werden mitt­ler­weile rund 13.000 Gehäuse- / Objek­tiv-Kom­bi­na­tio­nen unter­stützt. Ver­zeich­nung, Vignet­tie­rung, chro­ma­ti­sche Aberra­tion, Objek­ti­vun­schärfe können so mit laut DxO Labs „uner­reicht hoher Qua­li­tät“ auto­ma­ti­sch kor­ri­giert werden.

DxO Labs will dem­nächst wei­tere Kame­ras, wie z.B. die Canon EOS 70D, die Kom­pak­ten von Sony, die Spie­gel­lo­sen von Pana­so­nic und Olym­pus sowie das Samsung Galaxy NX unter­stüt­zen.

Das Update ist für alle Anwen­der der Ver­sion DxO Optics Pro 8 kos­ten­los, ebenso für alle Foto­gra­fen, die nach dem 1. Sep­tem­ber 2012 eine Lizenz von DxO Optics Pro 7 erwor­ben haben.

Die Stan­dard- und Elite-Edi­tio­nen von DxO Optics Pro für Mac und Win­dows gibt es im Online­shop von DxO Labs und im Foto­f­ach­han­del zu den fol­gen­den Prei­sen:
• DxO Optics Pro 8 Edi­tion Stan­dard: 149€
• DxO Optics Pro 8 Edi­tion Elite: 299 €

Bis 31. Juli 2013 gelten fol­gende Son­der­preise:
• DxO Optics Pro 8 Stan­dard Edi­tion 99 € statt 149 €
• DxO Optics Pro 8 Elite Edi­tion 199 € statt 299 €
(jeweils unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung, inklu­sive Mwst)

Eine einen Monat lang voll funk­ti­ons­fä­hige Demo­ver­sion DxO Optics Pro steht zum Down­load bereit: Demoversionen von DxO Optics Pro, DxO FilmPack und DxO ViewPoint.

(thoMas)