Foto NEX-3NFür den März 2013 stellt Sony mit der NEX-3N (ab 499 Euro mit Objek­tiv) eine kom­pakte Ein­stei­ger-Spie­gel­lose mit APS-C-Sensor mit 16 Mega­pi­xeln vor, die dank neuer „Trilumi­nos-Tech­no­lo­gie“ natür­lich echte Farben zeigen und dem Anwen­der mit einer auto­ma­ti­schen Bild­kom­po­si­tion unter die Arme grei­fen will:

Pres­se­mit­tei­lung von Sony Deutsch­land:

Per­fekte Fotos für jeder­mann: die neue Sys­tem­ka­mera NEX-3N von Sony

Die NEX-3N ist mehr als nur eine neue Digi­tal­ka­mera – sie ist ein State­ment und ein Ver­spre­chen: Fotos in Profi-Qua­li­tät soll­ten jedem mög­lich sein. Und zwar allein mit den Mit­teln einer kom­pak­ten Sys­tem­ka­mera. Dazu tragen neben den bis­he­ri­gen Vor­zü­gen einer Kamera mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven auch meh­rere tech­ni­sche Inno­va­tio­nen bei, die ihr Debüt in der NEX Reihe geben.

Für alle, die mehr krea­tive Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten wollen, als eine kom­pakte Digi­tal­ka­mera bietet, sind die Sys­tem­ka­me­ras der NEX Reihe eine per­fekte Alter­na­tive. Denn die NEX Kame­ras ver­ei­nen in kom­pak­tem und leich­tem Kame­ra­de­sign die foto­tech­ni­schen Vor­züge eines grö­ße­ren Bild­sen­sors mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven.
 

Foto NEX-3N

16,1-Megapixel-Exmor-APS-C-HD-CMOS-Sensor, 3” (7,5 cm) neig­ba­res (bis 180°) Xtra­Fine-Dis­play mit 460.800 Bild­punk­ten, 25 Feld-Kon­trast-Auto­fo­kus mit manu­el­ler Fokus­hilfe (Pea­king) / Objekt­ver­fol­gung, bis ISO 16000, 2,5 Seri­en­bil­der pro Sekunde, Stereo-Mikro­fon, inte­grier­ter Blitz mit Leit­zahl 6 (bei ISO 200)

 
Kom­pak­ter und leich­ter in dieser Klasse? Gibt es nicht
Die neue NEX-3N ist der­zeit die klein­ste und dank ihres Gewichts von nur 210 Gramm (ohne Akku und Spei­cher­karte) auch leich­teste Kamera mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven und APS-C-Bild­sen­sor welt­weit. Der im Ver­gleich zur Kom­pakt­ka­mera grö­ßere Sensor fängt mehr Licht ein und garan­tiert so detail­rei­chere Fotos und HD-Videos. Die große Aus­wahl an ver­füg­ba­ren Wech­sel­ob­jek­ti­ven (E-Mount) ermög­licht alle denk­ba­ren Kniffe pro­fes­sio­nel­ler Foto­gra­fen, wie zum Bei­spiel Auf­nah­men mit unschar­fem Hin­ter­grund – ein belieb­ter und wir­kungs­vol­ler Kunst­griff, der ins­be­son­dere Por­träts besser aus­se­hen lässt.

Foto NEX-3N

Inno­va­tion 1: ergo­no­mi­sche Ver­bes­se­run­gen
Damit Auf­nah­men aus allen Per­spek­ti­ven gut gelin­gen, ist die neue NEX-3N mit einem rauen Hal­te­griff aus­ge­stat­tet, der die Kamera ruhig und grif­fig in der Hand liegen lässt. Der helle und leuch­tende LCD-Moni­tor von 7,5 Zen­ti­me­tern Größe (drei Zoll) lässt sich um 180 Grad aus­klap­pen. So kann sich der Foto­graf beim Foto­gra­fie­ren selbst beob­ach­ten. Das ist per­fekt für Selbst­por­träts.

Mehr Kom­fort als bisher – spe­zi­ell beim Filmen – bietet zudem der neue Zoom-Hebel. Mit ihm gelin­gen sanfte, ruckel­freie Zoom­fahr­ten, wenn man ein ent­spre­chen­des Objek­tiv wie zum Bei­spiel das leichte Power­zoom-Objek­tiv SEL-P1650 ver­wen­det. Aber auch mit einem Fest­brenn­wei­ten-Objek­tiv ist der Hebel hilf­reich, da sich mit ihm auch der digi­tale Zoom steu­ern lässt.

Inno­va­tion 2: auto­ma­ti­sche Bild­kom­po­si­tio­nen
Die tech­ni­sche Aus­stat­tung ist das Eine, was zu pro­fes­sio­nel­len Bil­dern bei­trägt. Das foto­gra­fi­sche Können das Andere. Aber auch hier­für hat sich Sony etwas ganz Beson­de­res aus­ge­dacht, um sein Ver­spre­chen „per­fekte Fotos für jeder­mann“ ein­zu­lö­sen.

Die NEX-3N über­rascht mit der neuen Funk­tion „Auto Object Framing“: Mit ihrer Hilfe erkennt die Kamera auto­ma­ti­sch, ob es sich beim Motiv um eine oder meh­rere Per­so­nen han­delt bezie­hungs­weise um ein sehr nahes oder ein schnell beweg­li­ches Objekt. Ent­spre­chend der Bild­ana­lyse wählt sie den Bild­aus­schnitt exakt so, wie ein pro­fes­sio­nel­ler Foto­graf. Denn Profis und die NEX-3N wissen: Ein Foto ist immer nur so gut wie seine Kom­po­si­tion. Neben dem Ori­gi­nal­bild spei­chert die NEX-3N auch den Bild­aus­schnitt in voller Auf­lö­sung.

Inno­va­tion 3: Trilumi­nos für natür­lich echte Farben
Auch die Qua­li­tät der Farben und deren Natür­lich­keit tragen zum Gelin­gen einer per­fek­ten Auf­nahme bei. Mit seiner neu ent­wi­ckel­ten Trilumi­nos Tech­no­lo­gie findet Sony hier­für eben­falls eine inno­va­tive Lösung. Sie ver­grö­ßert den ver­füg­ba­ren Farb­raum der Fotos und Videos. Werden diese später auf einem Fern­seh­ge­rät von Sony mit Trilumi­nos Tech­no­lo­gie wie­der­ge­ge­ben, erschei­nen die Auf­nah­men in leben­di­ge­ren und viel rea­lis­ti­sche­ren Farben auf dem Bild­schirm als bisher. Die NEX-3N ist die erste Digi­tal­ka­mera mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven von Sony, die diese neu­ar­tige Tech­no­lo­gie ver­wen­det.

Die tech­ni­sche Basis: noch mehr Anlei­hen von den Profis
Auch das rest­li­che tech­ni­sche Innen­le­ben der NEX-3N muss keinen Ver­gleich fürch­ten. Mit ihrer Auf­lö­sung von effek­tiv 16,1 Mega­pi­xeln bietet die Kamera aus­rei­chend viele Reser­ven für Abzüge und Prints in Groß­for­ma­ten oder für den Beschnitt eines Fotos. Der große Exmor APS-C HD CMOS Bild­sen­sor gestat­tet Auf­nah­men mit einer Licht­emp­find­lich­keit von bis zu ISO 16.000. Der leis­tungs­starke BIONZ Bild­pro­zes­sor wendet die glei­che bereichs­spe­zi­fi­sche Rausch­un­ter­drü­ckung an, wie sie in der Voll­for­mat-Pro­fi­ka­mera A99 von Sony zum Ein­satz kommt. Das bedeu­tet: Der intel­li­gente Pro­zes­sor erkennt genau, in wel­chen Bild­be­rei­chen die Rausch­un­ter­drü­ckung stär­ker und in wel­chen schwä­cher ange­wen­det werden muss und garan­tiert so ein opti­ma­les Ergeb­nis. Dadurch gelin­gen bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen über­zeu­gen­dere Auf­nah­men als bisher. Ein Bei­spiel mehr dafür, wie nah Foto­ama­teure mit der NEX-3N an die pro­fes­sio­nelle Foto­gra­fie her­an­rei­chen.

Für spe­zi­elle Auf­nah­me­si­tua­tio­nen und beson­dere Bild­ef­fekte stehen elf Modi und 15 Effekte zur Ver­fü­gung. Videos filmt die NEX-3N natür­lich in Full-HD und im AVCHD-Format wahl­weise mit 50 Halb­bil­dern (50i) oder 25 Voll­bil­dern (25p) pro Sekunde. In Zahlen lesen sich ihre kom­pak­ten Maße wie folgt: 109 x 62 x 34 Mil­li­me­ter.

Gutes „Gesamt­pa­ket“ dank vieler Objek­tive und Zube­hör
Mit der NEX-3N öffnet sich für Hob­by­fo­to­gra­fen das Tor in die Welt der Kame­ras mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven. Ob Tele­zoom, Weit­win­kel oder Makro – inzwi­schen stehen drei­zehn E-Mount-Objek­tive von Sony und Carl Zeiss zur Wahl, die zu jeder foto­gra­fi­schen Her­aus­for­de­rung das Pas­sende bieten. Nicht die Tech­no­lo­gie, son­dern allein die Krea­ti­vi­tät des Foto­gra­fen setzt somit die Gren­zen für die Qua­li­tät der Auf­nah­men.

Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lun­gen und Ver­füg­bar­keit
NEX-3NL mit SEL-P1650 (schwarz) von Sony: 499,00 Euro
NEX-3NL mit SEL-P1650 (weiß) von Sony: 499,00 Euro
NEX-3NY mit SEL-P1650 & SEL-55210 (schwarz) von Sony: 749,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab März 2013
 

Foto NEX-3N
 
 
Foto der Rückseite der NEX-3N

 
(thoMas)