Foto Bryan Adams, Mickey Rourke, London 2005Bryan Adams ist nicht nur ein hervor­ra­gender Musiker, sondern auch ein sehr guter Fotograf. Jetzt ist zum ersten Mal in Deutschland ein umfas­sender Querschnitt der besten Fotoar­beiten des Kanadiers zu sehen:

 
 
 
 
 

Foto Bryan Adams, Sir Ben Kingsley, London 2010

Bryan Adams, Sir Ben Kingsley, London 2010
© Bryan Adams

 
Presse­mit­teilung vom NRW-Forum Düsseldorf:

BRYAN ADAMS – EXPOSED

Er ist ohne Zweifel ein hervor­ra­gender Musiker und Komponist. Dass Bryan Adams aber auch ein begnadeter Fotograf ist, ist (noch) weitgehend unbekannt. Neben der Liebe zur Musik wuchs über die letzten Jahrzehnte auch seine Liebe zur Kunst, insbe­sondere zur Fotografie. In der Ausstellung Bryan Adams – Exposed zeigt das NRW-Forum Düsseldorf nun zum ersten Mal in Deutschland einen umfas­senden Querschnitt der besten Fotoar­beiten des Kanadiers.

Bryan Adams sagt zu seiner fotogra­fischen Arbeit: “Ich glaube, wenn man jeden Tag immer wieder dasselbe tut, wird man es irgendwann über – man wird müde. Wenn man das Szenario ab und an ändert, ist das gut für alles was man tut – man sieht die Dinge in einem neuen, frischen Licht.”

Die ersten Fotos habe ich mit einer kleinen Kamera meiner Eltern gemacht“, sagt Bryan Adams über die Anfänge seiner Leiden­schaft zur Fotografie. „Die Motive auf meinem ersten Film, Mitte der Siebziger, waren Konzertfotos von den Beach Boys, Parkplatz­mauern, meine Freundin im Badezimmer, meine Mutter, mein Klavier, einfach beiläufige Dinge – aber genau diese waren um mich herum.“ Über die Jahre haben sich Adams’ Fotomotive verändert, so standen ihm zahlreiche Freunde, Berühmt­heiten und Superstars Modell: Amy Winehouse, Mick Jagger, Michael Jackson, Ben Kingsley, Mickey Rourke in der Badewanne oder Dustin Hoffman im Anzug angelnd in der Meeres­brandung. 2002 wurde er, anlässlich des goldenen Thron­ju­biläums, ausgewählt, ein Portrait von Queen Elizabeth II zu fertigen – diese Aufnahme ziert heute eine kanadische Briefmarke.
 

Foto Bryan Adams, Mickey Rourke, London 2005

Bryan Adams, Mickey Rourke, London 2005
© Bryan Adams

 
Bryan Adams ist nicht der erste Musiker, der seine Kreativität auch in der Bildenden Kunst oder in der Fotografie auslebt: Namen wie Don van Vliet aka Captain Beefheart, Bob Dylan, Patti Smith oder Bryan Ferry kommen einem da sofort in den Sinn. Der direkte, kollegiale Zugang zu vielen bekannten Persön­lich­keiten, zu Ikonen der Musik-, Film- und Celebrity-Szene macht viele der Portraits von Bryan Adams, wie Sir Elton John in seinem Vorwort zu dem Ausstel­lungs­katalog konstatiert, zu sehr intimen, intensiven Studien, ja manche geradezu zu fotogra­fischen Ikonen.
 

Foto Bryan Adams, Private Karl Hinett, 2011

Bryan Adams, Private Karl Hinett, 2011
© Bryan Adams

 
Die Ausstellung zeigt ca. 150 dieser starken Künst­ler­por­traits aber eben auch eine komplett neue Serie von Arbeiten die Bryan Adams sehr am Herzen liegen: den Portraits von britischen Soldaten die verletzt aus den Auslands­ein­sätzen der Armee wieder nach Hause gekommen sind. Bryan Adams hatte die einzig­artige Chance diese Männer und Frauen, die für ihre Einsätzen in Afgha­nistan und dem Irak einen großen persön­lichen Preis gezahlt haben, zu portrai­tieren. Die Bilder sind direkt und provokativ. Aber unabhängig von all den entsetz­lichen Verwun­dungen, die diese Soldaten erlitten haben, zeigen die Aufnahmen auch ein Leben das einfach weitergeht. Bryan Adams fängt in seinen Portraits den Willen dieser Soldaten, ihren Trotz, ihren Stolz und ihren Humor ein und hält ihn für die Nachwelt fest.

Bryan Adams ist Mit-Herausgeber des Zoo Magazine, einer Zeitschrift für Fotografie, die er 2004 in Berlin gründete. Für sein Porträt des Schau­spielers Mickey Rourke wurde er 2012, bereits zum zweiten Mal, mit einem Lead-Award in der Kategorie “Porträt­fo­to­grafie des Jahres” ausge­zeichnet.

Bryan Adams wurde am 5. November 1959 in Kingston/Ontario, Kanada geboren. Er ist einer der erfolg­reichsten zeitge­nös­sischen Rocksänger und Kompo­nisten mit zahlreichen weltweiten Nummer-1-Hits wie “Summer of 69” oder “Everything I Do I Do It For You” und mit einer immensen Bühnen­präsenz von über 100 Auftritten pro Jahr. Bryan Adams lebt in London.

Die Ausstellung Bryan Adams – Exposed wurde kuratiert von Anke Degenhard und wird unter­stützt von der Carl Zeiss AG. Anlässlich der Ausstellung, die nach Düsseldorf auf eine Welttournee durch große Museen gehen wird, erschien im Steidl Verlag der opulente Bildband “Bryan Adams – Exposed” (Euro 64,-) der im Museumsshop oder im online-shop des NRW-Forums (www.nrw-forum.de) zu erhalten ist.
 

Foto Bryan Adams, Victoria Beckham, London 2005

Bryan Adams, Victoria Beckham, London 2005
© Bryan Adams

 
Ausstellung:
Bryan Adams – Exposed
02.02. bis 22.05.2013

NRW-Forum Düsseldorf
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf
Di – So: 11:00 – 20:00 / Fr 11:00 – 24:00
 

(thoMas)