Foto Sigma DP3 MerrillIn Sigmas Reihe kompakter Kameras mit Festbrenn­weite ist ein Neuzugang zu verzeichnen: Die DP3 Merrill mit Foveon-X3-Sensor und 2,8/50 mm (75 mm entspr.. Kleinbild):

Die Festbrenn­weite soll sich laut Sigma durch „unglaublich hohe optische Leistung“ auszeichnen und erwei­terte Makro­mög­lich­keiten bieten (Nahein­stell­grenze 22,6 cm; max. Abbil­dungs­maßstab 1:3).
 

Foto Sigma DP3 Merrill

 
Bildemp­fangemd ist wie auch schon bei Sigma DP1 und DP2 Merrill ein sogenannter dreila­giger Foveon-X3-Direkt­bild­sensor im Format 23,5x15,7 mm (effektiv 4,704x3,136x3). Die Bildver­ar­beitung besorgt auch hier ein Dual-TRUE-II-Bildver­ar­bei­tungs­pro­zessor und auch die restliche Ausstattung entspricht weitgehend den Schwestern DP1 / DP2 Merrill: RAW+JPEG-Aufzeichnung, 9-Feld-Autofokus, manueller Fokus, SD-Speicher­karten, 3-Zoll-Monitor mit 920.000 dots, Blitz­schuh, VGA-Videos (640x480) …

Die DP3 Merrill soll ab Februar 2013 lieferbar sein; was sie kosten soll, das sagt Sigma noch nicht.
 

Foto der Rückseite der Sigma DP3 Merrill

 

Spezi­fi­ka­tionen DP3 Merrill
Kameratyp Digitale Kompakt­kamera mit Festbrenn­weite
Objektiv 2,8/50 mm; 10 Elemente in 8 Gruppen; 7 Blenden­la­mellen
Einstell­be­reich 22,6 cm bis unendlich
Abbil­dungs­maßstab max. 1:3
Bildwinkel Entspre­chend ca. 1.5x der Objek­tiv­brenn­weite für 35 mm Klein­bild­ka­meras
Bildsensor Foveon X3 Direkt­bild­sensor (CMOS)
Sensor­größe 23,5x15,7 mm
Pixel Gesamte Pixel 48 MP, effektive Pixel 46 MP (4,800x3,200x3 Schichten)
Seiten­ver­hältnis 3:2
Bildauf­zeich­nungs­format Verlustfrei kompri­mierte RAW Daten (12-bit, High, Medium, Low), JPEG (High, Medium, Low)
Datei­größe RAW High ca. 45 MB (4.704x3.136x3); Medium ca. 24 MB (3.264x2.176x3); Lo ca. 12 MB (2.336x1.568x3); JPEG High Fine ca. 10 MB (4,704x3,136); Normal ca. 5,6 MB (4,704x3,136); Basic ca. 4,2 MB (4,704x3,136), Medium Fine ca. 5 MB (3.264x2.176), Normal ca. 2,7 MB (3.264x2.176), Basic ca. 2 MB (3.264x2.176), Low Fine ca. 2,5 MB (2.336x1.568), Normal ca. 1,4 MB (2.336x1.568), Basic ca. 1 MB (2.336x1.568)
Film VGA 640x480, 30 B/s
Weißab­gleich 8 Typen (Auto, Sonne, Schatten, Bewölkt, Glühlampe, Neonlicht, Blitz­licht, Manuell)
Farbein­stellung 8 Typen (Standard, Lebendig, Neutral, Portrait, Landschaft, B&W, Sepia, klassischblau)
Autofokus-Typ TTL-Phasen­dif­ferenz-Detektion
AF-Messfeld 9 Felder; automa­tische oder manuelle Wahl
Manueller Fokus Scharf­stellring
Empfind­lichkeit ISO 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400 und Auto, 1/3-Stufen
Belich­tungs­messung Spotmessung, Mehrfeld, Mitten­be­tonte Integral­messung
Belich­tungs­be­triebs­arten [P] Programm­au­to­matik (mit Programm-Shift Möglichkeit), Blendenautomatik,[A] Zeitau­to­matik, [M] Manuell
Belich­tungs­kor­rektur ±3 EV (in 1/3 Schritten)
Interface USB USB 2.0), Video Out (NTSC/PAL)
Speicher­medium SD, SDHC
Externer Blitz Blitz­schuh (X-Kontakt-Synchro­ni­sation mit 1/180 Sek. oder weniger, mit System­kon­formen Blitz­kontakt)
LCD Monitor Typ: TFT Farb-LCD-Monitor, Monitor­größe: 3.0″, LCD Pixel: ca. 920.000
Akku Lithium Ionen Akku BP-41, Akku-Ladegerät BC-41
Kapazität reicht für ca. 97 Aufnahmen
Abmes­sungen 121,5 mm (B) x 66,7 mm (H) x 80,6 mm (T)
Gewicht 400 g ohne Akku und Speicher­karte

 
(thoMas)
 

Nachtrag (8.1.2013; 10:30 Uhr): Sigma Deutschland nennt den Februar 2013 als Liefer­termin, aber noch keinen Preis. Diese Angabe wurde oben entspre­chend umfor­mu­liert.

Die Meldung der Sigma (Deutschland) GmbH zum Thema:

Die Sigma DP3 Merrill, die neuste in der Serie der Sigma Kompakt­ka­meras, ist mit dem 46 Megapixel Foveon X3 Direkt­bild­sensor ausge­stattet.

SIGMA DP3 Merrill

Die Sigma Corpo­ration (CEO: Kazuto Yamaki) ist erfreut, die neue SIGMA DP3 Merrill vorstellen zu können, die mit einem 50mm F2,8 Objektiv ausge­stattet ist und die Produkt­linie der SIGMA DP Merrill Serie erweitert. Die SIGMA DP3 Merrill ist die nächste Generation der digitalen Kompakt­ka­meras mit höchster Bildqua­lität. Ausge­stattet mit dem Foveon X3 Bildsensor, garan­tiert die DP3 Merrill eine heraus­ra­gende Auflösung und natür­liche Wiedergabe mit reichem Tonwert­umfang und räumlichen Charakter.
 

Foto DP3 Merrill

 
Das hochleis­tungs­starke 50mm F2,8 Objektiv (äquivalent einem 75mm Objektiv an einer 35mm SLR Kamera) der SIGMA DP3 Merrill liefert ein unglaub­liches Höchstmaß an optischer Leistung und fängt jedes Motiv­detail ein. Dieses hochmo­derne Objektiv biete ebenso eine erwei­terte Makro­funk­tio­na­lität. Die SIGMA DP3 Merrill vervoll­ständigt die Kompakt­kamera-Serie durch die Bereit­stellung des mittleren Tele- und Makrobe­reichs. Die SIGMA DP1 Merrill ist für Weitwinkel-Aufnahmen konzi­piert, die SIGMA DP2 Merrill bietet den Standard­be­reich, während die DP3 Merrill die Serie mit einer Kamera für alle weiteren Aufnah­me­si­tua­tionen abrundet.

[Haupt­merkmale]

1. 46 Megapixel, 23,5x15,7mm Vollfarben Foveon X3 Merrill Sensor
Der 23,5x15,7mm Vollfarben Foveon X3 Direkt­bild­sensor (benannt nach dessen Entwickler “Merrill”) der SIGMA DP3 Merrill besitzt 46 effektive Megapixel (4,800x3,200x3 Schichten) und 44 aufneh­mende Megapixel (4,704x3,136x3 Schichten). Der Foveon X3 Direkt­bild­sensor zeichnet alle primären RGB Grund­farben an jedem einzelnen Pixelort der 3 Schichten auf, was die Aufzeichnung aller Farben sicher­stellt. Da keine Moirés erzeugt werden, kann auf einen Tiefpass­filter verzichtet werden, was bedeutet, dass Licht und Farbe durch den 46-Megapixel 23,5x15,7mm Vollfarben X3 Merrill Sensor mit einem räumlichen Charakter einge­fangen werden.

2. Dual TRUE II Bildver­ar­bei­tungs­pro­zessor
Der Dual „TRUE (Three-layer Responsive Ultimate Engine) II“-Bildverarbeitungsprozessor, der speziell für die Zusam­men­arbeit mit dem FOVEON X3 Direkt­bild­sensor konzi­piert ist, verbessert die Verar­bei­tungs­ge­schwin­digkeit und die allge­meine Qualität des fertigen Bildes. Durch den Einbau von zwei TRUE II Prozes­soren liefert SIGMAs Bildver­ar­bei­tungs­al­go­rithmus hochauf­lö­sende Leistung und repro­du­ziert hochauf­ge­löste Bilder mit feinsten Tonwert­ab­stim­mungen und räumlichem Charakter.

3. Speziell entwi­ckeltes 50mm F2,8 Hochleis­tungs-Objektiv
Das Hochleis­tungs-Objektiv 50mm F2,8 mit seiner Brenn­weite äquivalent einem 75mm Objektiv an einer 35mm SLR, wurde speziell für die SIGMA DP3 Merrill entwi­ckelt, um die Sensor­leistung zu maximieren. Die Verwendung von SLD (speziell niedrige Dispersion) Glas im Zusam­men­spiel mit asphä­ri­schen Objek­tiv­ele­menten kompen­siert nicht nur eine Vielzahl von Abbil­dungs­fehlern, sondern ermög­licht auch eine kompaktere Größe. Das überra­gende telezen­trische optische Design verbessert die Bildqua­lität überdurch­schnittlich. Die Nahein­stell­grenze der DP3 Merrill liegt bei 22,6cm und der größte Abbil­dungs­maßstab ist 1:3, was quali­tativ hochwertige Makro­auf­nahmen verspricht. Die Super-Multi-Layer Vergütung reduziert Reflexe und Geister­bilder, was auch unter schwie­rigen Bedin­gungen, wie Gegen­licht­auf­nahmen, für scharfe und kontrast­reiche Bildqua­lität sorgt.
 

Foto der Oberseite der DP3 Merrill

 
4. Fortschritt­liche Benut­zer­ober­fläche
Das benut­zer­de­fi­nierte Quick Set Menü und das Metall-Einstellrad wurden hinzu­gefügt, um die Benut­zer­freund­lichkeit zu verbessern. Blende, Verschlusszeit und Menü können mit Hilfe des Einstellrads schnell geändert werden. Das Quick Set (QS) Menü, das die am häufigsten verwen­deten Funktionen beinhaltet, kann durch Drücken der QS Taste schnell und einfach angezeigt werden. Es ermög­licht dem Fotografen, den Menüinhalt und die Menürei­hen­folge nach ihren Wünschen entspre­chend zu ändern.

5. 7 Aufnahmen im Serienbild-Modus
Der große Puffer­speicher der Kamera ermög­licht es, bis zu 7 RAW-Bilder pro Sequenz im Serienbild-Modus erstellen zu können. Durch die schnelle Daten­über­tragung und -verar­beitung erreicht die SIGMA DP3 Merrill eine Serien­bild­ge­schwin­digkeit von bis zu 4 Bildern pro Sekunde. Darüber hinaus können situa­ti­ons­ab­hängig bis zu 5 Bilder pro Sekunde und bis zu 14 Bilder pro Sequenz im Serienbild-Modus mit mittlerer oder geringer Bildqua­lität aufge­nommen werden.

6. Einfache Nutzung des Autofokus
Die SIGMA DP3 Merrill bietet einen „9 Felder Auswahl­modus“, bei dem das gewünschte AF-Messfeld aus 9 möglichen Feldern ausge­wählt werden kann, und einen „Frei Beweglich Modus“, bei dem ein AF-Messeld an die gewünschte Position bewegt werden kann. Der neue „Gesichts­er­ken­nungs-AF“ priori­siert benut­zer­freundlich den Fokus auf das Gesicht des Motivs, wenn dieses vom Sensor erfasst wird. Der „AF Bereich begrenzt“ Modus grenzt den Autofo­kus­be­reich ein und der „Auslö­se­prio­rität-AF“ bietet eine schnellere Fokus-Anpassung durch Stoppen des Live-View, um das Autofo­kus­sieren zu beschleu­nigen. Der neue AF+MF Modus ermög­licht nach dem Autofo­kus­sieren ein manuelles Fokus­sieren durch Drehen am Fokusring.

7. Manueller Fokus
Ein manueller Fokus steht zur Verfügung, falls Autofo­kus­sieren oder Schär­fe­spei­cherung nicht gewünscht ist. Es ist möglich, den Fokusring zum Fokus­sieren wie an einer SLR-Kamera zu verwenden. Es ist auch möglich, die Darstellung auf dem Display zu vergrößern, um eine exakte Fokus­sierung zu ermög­lichen.

8. Aufnehmen im RAW + JPEG Format
Die SIGMA DP3 Merrill bietet ein RAW Daten­format zur Erfassung aller Details in höchster Qualität der vom Direkt­bild­sensor aufge­zeich­neten Daten, sowie das komfor­table JPEG Format Das RAW Format enthält reine Daten für hochauf­lö­sende Bilder und verwendet eine verlust­freie Kompri­mierung für kompakte aber verlust­freie Daten­spei­cherung. Das RAW-Daten­format der Kamera speichert Hellig­keits- und Farbin­for­ma­tionen im Verhältnis 1:1 ohne inter­po­lieren zu müssen. Wenn das Bild in SIGMA Photo Pro verar­beitet wird, wird das natür­liche Gleich­ge­wicht der Daten, für die besten Fotos mit der besten Bildqua­lität, gewahrt. Für noch mehr Komfort können RAW- und JPEG-Daten im Monochrom Modus gleich­zeitig aufge­nommen werden.

9. SIGMA Photo Pro
Die SIGMA Photo Pro Software konver­tiert schnell und einfach die RAW Daten. Sie übergibt die vollstän­digen 46-Megapixel Daten. Währen der Bildbe­trachtung ist es möglich, die gewünschte Darstellung durch Verschieben der Regler von der einen zur anderen Seite anzupassen. Das umfasst Funktionen wie Lupe, Belich­tungs-Pipette, Druck, JPEG-Konver­tierung und Stapel-Weißab­gleich-Einstel­lungen, Spitz­lich­ter­kor­rektur, Rausch­re­du­zierung und Bildfeh­ler­kor­rektur. Zudem ermög­licht es der Monochrom Modus, monochrome Bilder unter Ausschöpfung der Aufzeich­nungs­fä­hig­keiten des Foveon X3 Direkt­bild­sensors zu erstellen.

10. Tragbares, kompaktes und leichtes Gehäuse
The SIGMA DP3 Merrill hat kompakte Abmes­sungen von 121,5mm (W) x 66,7mm (H) x 80,6mm (D) und wiegt 400g. Der im Liefer­umfang enthaltene Trage­riemen sorgt für perfekte Mobilität.

11. SD Karte
Die SIGMA DP3 Merrill fasst SD Karten (SDXC Kompa­tible), welche kompakt und trans­por­tabel sind.

12. Großer, heller 3.0” TFT Farb-LCD-Monitor
Die SIGMA DP3 Merrill besitzt einen 3.0 Zoll TFT-Farbmo­nitor, der gut einzu­sehen ist, selbst draußen bei Tages­licht. Der LCD Monitor mit einer Auflösung von etwa 920.000 Pixeln profi­tiert von einem weiten Betrach­tungs­winkel, der es erleichtert, Details einzu­sehen und Fokus und Kompo­sition zu überprüfen.

13. Blitz­schuh
Die SIGMA DP3 Merrill ist mit einem Blitz­schuh ausge­stattet, der den Einsatz des externen Blitz­geräts EF-140 DG (optional) erlaubt, ebenso wie den der SIGMA Elektro­nen­blitz­geräte für die SD Serie, wie den EF-610 DG Super (optional) und EF-610 DG ST (optional).

14. Speziell angepasste Gegen­licht­blende
Die speziell angepasste Bajonetttyp-Gegen­licht­blende (LH3-01) kann angesetzt werden, um den Einfall von Streu­licht zu mindern. Der Einsatz Sigma’s optio­naler, speziell konzi­pierter 52mm DG Filter an der Kamera, wie dem DG Zirku­lar­pol­filter PL, erweitert die Aufnah­me­mög­lich­keiten.
* Gegen­licht­blende und 52mm Filter sind optional erhältlich.

15. Filmmodus
Es können Filmse­quenzen in VGA (640x480) Größe erstellt werden. Die Anzahl der Bilder pro Sekunde (Bildfre­quenz) liegt bei 30 Einzel­bildern.

16. ISO Empfind­lichkeit kann in 1/3 Schritten einge­stellt werden
Die ISO Empfind­lichkeit kann von ISO 100 bis ISO 6400 einge­stellt werden. Durch die Verstell­mög­lichkeit in 1/3 EV-Schritten kann die Empfind­lichkeit ISO 125 oder ISO 160 gewählt werden. Bei ISO AUTO, bei der die Kamera automa­tisch die ISO Empfind­lichkeit entspre­chend der Licht­si­tuation des Motives anpasst, können Sie die obere und untere Grenze für die jewei­ligen Aufnah­me­be­din­gungen festlegen.