Foto Samsung NX30020 Megapixel, Hybrid-AF, 8,6 B/s, Foto und Video auch in 3D (mit dem Spezialobjektiv NX 1,8/45 mm 2D/3D) – Samsungs spiegellose Systemkamera NX300 (799 Euro) ist das neue Flaggschiff der Koreaner:

 
 
 

Foto der Samsung NX300

 
Mit der NX300 stellt Samsung jetzt das Nachfolgemodell der im April 2012 vorgestellten NX210 vor, das neue Flaggschiff der NX-Serie.
 

Foto der Samsung NX300
 
 
Foto der Samsung NX300

 
Die Auflösung des ansonsten laut Samsung „brandneuen“ APS-CMOS-Sensors bleibt bei 20,3 Megapixeln, der Empfindlichkeitsbereich kann zwischen ISO 100 - ISO 25600 eingestellt werden. Der Bildprozessor nennt sich DRIMe IV, er verheißt bessere Farbwiedergabe und geringeres Rauschen und unterstützt 1080p-HD-Videoaufzeichnung in 2D und 3D (mit dem neuen Objektiv 1,8/45 mm 2D/3D). Ein Hybrid-Autofokus bietet sowohl Phasen- als auch Kontrasterkennung, der schwenkbare AMOLED-Moniitor ist 3,31 Zolll (84 mm) groß, hat eine Auflösung von 768.000 dots und ist touch-bedienbar. Wie alle Samsung-Systemkameras der letzten Zeit bietet auch die NX300 Wi-Fi für kabellosen Bild- und Videoaustausch.

Foto NX 1,8/45 mm 2D/3D

Mit dem NX 1,8/45 mm 2D/3D stellt Samsung zudem ein Objektiv vor, das die NX300 in die Lage versetzt, Fotos und Vidoes in 2D und 3D aufzuzeichnen. Der Preis wird um 400 Euro liegen. Das Objektiv ist für 2D-Aufnahmen wie gewohnt geeignet, kann aber auch in einen 3D-Modus umgeschaltet werden. Dann wird eine LCD-Sperre in den Strahlengang eingeschwenkt, die mit einer Frequenz von 30 B/s abwechselnd ein rechtes und ein linkes Bild aufnimmt und so einen 3D-Effekt erzeugt. Das zugrunde liegende Prinzip ist damit wohl ganz ähnlich wie beim Stereo-Objektiv Lumix G 12/12,5 mm von Panasonic und geht auch hier bei Fotoaufnahmen vermutlich gehörig zu Lasten der Auflösung, da ja zwei kleinere Teilbilder auf den Sensor projiziert werden. Ältere NX-Kameras können laut Samsung mit dem 3D-Modus des Objektivs nichts anfangen.

Die NX300 soll 799 Euro kosten und ab März 2013 lieferbar sein (das Vorgängermodell NX210 kostete inkl. 3,5-5,6/18-55 mm und Aufsteckblitz 899 Euro UVP bei Vorstellung).

Siehe auch:
Samsung NX300 Combines Speed, Performance and Connectivity for Every Perfect Shot
Samsung NX300 Hands-On: This Mirrorless Camera Shoots Realistic 3D Photos and Video From a Single Lens

(thoMas)
 

Nachtrag (4.1.2013; 9:05 Uhr):
Das Prinzip, nach dem das NX 1,8/45 mm 2D/3D arbeitet, ist hier – ISee3D’s core technology – schematisch beschrieben.

In dem Zusammenhang sei präzisiert, dass oben mit dem „zugrunde liegenden Prinzip“ nicht der technische Teil gemeint war; das war missverständlich formuliert. Nutzt doch das Lumix G 12/12,5 mm zwei Fixfokusobjektive, wohingegen das NX 1,8/45 mm 2D/3D, das auf dem im September vorgestellten 1,8/45 mm basiert, ein AF-Objektiv mit integrierter Teilabdeckung ist (was übrigens auch die effektive Lichtstärke im 3D-Modus reduziert). Was gemeint war: Nach derzeitigem Kenntnisstand zeichnen beide – Panasonic wie Samsung – zwei kleine Stereobilder nebeneinander auf dem Sensor auf. Das reicht der NX300 für Full-HD-Videos in 3D, die Stereofoto-Auflösung sinkt aber auf rund 4 Megapixel (zwei 4-MP-Fotos im MPO-Format).
 

Nachtrag (4.1.2013; 10:05 Uhr):
Nachfolgend die Meldung von Samsung zum Thema, sowie die Spezifikationen der NX300. Nachdem damit auch Liefertermin und Preis bekannt sind, wurden diese Angaben auch oben im Text aktualisiert.

Samsung NX300: Innovatives Multitalent mit Wi-Fi

Die neue NX-System-Generation mit 20-Megapixel-Sensor, Hybrid-AF, AMOLED-Touchscreen und Dual-Band-Wi-Fi

Foto Samsung NX300

• Neuer 20-Megapixel-CMOS-Sensor im APS-C-Format
• Schneller und präziser Hybrid Auto Focus (AF)
• 8,4 Zentimeter (3,3“) AMOLED-Touch & Tilt-Display

Schwalbach/Ts., 04. Januar 2013 – Mit der NX300 präsentiert Samsung sein wegweisendes Flaggschiff der »Generation Smart Camera 2.0«. Die spiegellose Systemkamera NX300 im kompakten APS-C-Format vereint höchste Ansprüche an die Bildqualität mit fotografischer Flexibilität, neuester Technologie, noch mehr Bedienungskomfort und neuen Kommunikationstalenten. So entsteht ein kompaktes Leistungspaket mit neuen Freiheiten für den Fotografen.

Herzstück der NX300 ist ein von Samsung neu entwickelter, reaktionsschneller CMOS-Sensor im APS-C-Format mit 20-Megapixel-Auflösung. Der neue DRIMe IV-Bildprozessor ist das Hirn der Kamera. Er arbeitet vier Mal schneller als bisher und ist für eine verbesserte Farbwiedergabe und Rauschunterdrückung verantwortlich. Zusammen mit dem schnellen Sensor wird der neue Hybrid-AF möglich. Er vereint die Schnelligkeit von Phasendetektion-Autofokus mit der Präzision des Kontrast-AF. Die maximale Empfindlichkeit der NX300 beträgt jetzt ISO 25.600, die kürzeste Belichtungszeit liegt bei 1/6000 Sekunde. Schnelle Bildserien mit voller Auflösung sind bei Vorfokussierung mit 8,6 Bildern pro Sekunde und bei Einzelfokussierung mit 5 Bildern pro Sekunde möglich. Full-HD-Videos nimmt die NX300 mit 1920 x 1080 Pixel und Stereoton auf.

Komfortable Bedienung

Die neue NX300 kommt in einem äußerst hochwertigen Gehäuse. Das dezente, moderne Retro-Design mit seinen klaren Linien vermittelt schon optisch einen klassisch-soliden Eindruck, den die Anfassqualität auch haptisch bestätigt. Das NX300-Hybrid-Bedienungskonzept garantiert bei aller Funktionsvielfalt zeitgemäßen Bedienkomfort. Je nach Vorliebe des Fotografen kann die Nutzung eher konventionell über das griffige Kontrollrad und Tasten erfolgen, oder aber grafisch orientiert über das 8,4 Zentimeter (3,31“) große AMOLED-Touch-Display mit einer intuitiven Benutzeroberfläche ähnlich einem Smartphone. Die Samsung-typische i-Function sorgt zusätzlich für schnelle Bedienung.

Der hochauflösende AMOLED-Screen erleichtert Bildkontrolle und Kamerasteuerung nicht nur durch sein kontrastreiches, brillantes Bild. Dank seiner Neigemöglichkeit lässt er sich zudem für Aufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven komfortabel ausrichten. Ganz nebenbei sorgt sein geringer Stromverbrauch für längere Kameraausdauer.

Neu ist die 3D-Funktion der NX300. Zusammen mit dem innovativen 45mm F1,8 2D/3D-Objektiv* erlaubt die Kamera so die Aufnahme eigener 3D-Fotos- und Videos. Über dann insgesamt 12 NX-Systemobjektive hinaus erweitert Zubehör wie Blitzgeräte und Kabel die fotografischen Möglichkeiten der NX300.
*siehe folgende Presseinformation

Vielseitige Kommunikation

Bei Samsung kommt in der NX300 mit Dual-Band-WiFi (2,4 GHz & 5 GHz, IEEE 802.11b/g/n) eine neue Wi-Fi-Generation für eine schnellere und sicherere Datenübertragung zum Einsatz. Mit der Samsung SMART CAMERA App (erhältlich für Android und iOS) kann über Smartphone oder Tablet einfach eine Verbindung mit der NX300 erstellt werden. SMART CAMERA 2.0 Funktionen wie Auto-Share und Mobile-Link sorgen für die Kommunikation mit anderen Geräten. Der Remote Viewfinder erlaubt zudem die Bedienung und das Auslösen der Kamera über das Smartphone.

Über den Smart Link Button werden Aufnahmen jetzt noch einfacher mit nur einem Klick mit Freunden und Familie in sozialen Netzwerken geteilt. Alternativ können die Bilder und Videos per E-Mail verschickt oder in der Cloud gesichert werden.

Die Samsung NX300 wird in schwarzem und weißem Gehäuse, jeweils mit silberner Deckkappe, voraussichtlich ab März 2013 zum Preis von 799 Euro im Handel erhältlich sein.
 
 

Spezifikationen NX300
Bildsensor CMOS, 20,3 Megapixel effektiv, APS-C
Empfindlichkeiten ISO Auto, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600
Dateiformat, Bildformat, Auflösung Pixel maximal RAW, 3:2), 5472 x 3648 (20,0M) JPEG, 3:2, 5472 x 3648 (20,0M) JPEG, 16:9, 5472 x 3080 (16,9M) JPEG, 1:1, 3648 x 3648 (13,3M) 3D-Objektiv-Bild: JPEG, (16:9): 2688 x 1512 (4,1M ), für HD-TV:1920 x 1080 (2,1M)
HD-Video 1920 x 1080/60p MP4 (MPEG4, AVC/H,264, Audio: AAC)
Motivprogramme SMART-Modus: Schönes Gesicht, Landschaft, Makro, Action, Rich Tone, Panorama, Wasserfall, Silhouette, Sonnenuntergang, Nacht, Feuerwerk, Lichtspur, Kreativ, Bestes Gesicht mit Spezial-Objektiv: 3D-Foto & Video
Bildstabilisierung objektivabhängig
Monitor 84 mm (3,31”)-AMOLED, Touchscreen kapazitiv, neigbar
Wi-Fi Konnektivität IEEE 802,11b/g/n, 2 Kanäle, 2,4GHz & 5Ghz (SMART Camera 2.0)
SMART-Camera-Funktionen E-Mail (1MB), Cloud, Social Sharing (2MB), Auto-Share, Auto-Backup, Wi-Fi Direct, Mobile Link, AllSharePlay, Remote Viewfinder (Smartphone/Tablet als ext. Monitor und Fernbedienung)
Video-Ausgang HDMI 1.4a
Speicher SD, SDHC, SDXC, (UHS-1)
Akku BP1130 (1130mAh)
Abmessungen (B x H x T) 122 x 63,7 x 40,7 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht 280 g (ohne Akku)
Software mitgeliefert iLauncher, Adobe Lightroom
Preis (UVP) 799,- Euro

 

Nachtrag (4.1.2013; 11:44 Uhr):
Und hier schließlich noch die Samsung-Meldung zum Objektiv, die dessen Funktionsweise ein wenig deutlicher macht:

Innovatives Universal-Objektiv für 2D und 3D

Neuartige Technologie ermöglicht eigene 3D-Aufnahmen mit dem NX-Objektiv F1,8 / 45mm 2D/3D

• Umschaltbar für 2D- oder 3D-Fotos und Videos
• Innenfokussierung schnell & leise
• Metalltubus, nur 62 Ø x 44,4 mm, 115 g

Schwalbach/Ts., 4. Januar 2013 – Mit dem innovativen NX-System-Objektiv F1,8 / 45mm 2D/3D geht Samsung einen neuen technologischen Weg. Das Objektiv ermöglicht neben normalen 2D-Aufnahmen auch die Erstellung von 3D-Bildern und -Videos in bester Qualität. Damit eröffnet Samsung völlig neue Möglichkeiten für Bild- und Filminszenierungen und lässt der Kreativität des Fotografen freien Lauf.

Fotos und Videos mit dem F1,8 / 45mm 2D/3D-Objektiv gewinnen auf Knopfdruck eine zusätzliche, räumliche Dimension. Der zuschaltbare integrierte Strahlenteiler, bestehend aus LCD-Shutter-Folien, die im 3D-Modus in den Strahlengang geführt und wahlweise Licht-durchlässig oder -undurchlässig geschaltet werden (wie beim 3D-TV mit Polarisationsbrille), ermöglicht die Aufzeichnung dreidimensionaler Bilder. Der Strahlenteiler im Objektiv sorgt so für die Erzeugung einer Bilddatei mit rechtem und linkem Teilbild, wie für eine räumliche Bildwiedergabe erforderlich. Bei der Präsentation auf geeigneten 3D-HDTV-Geräten wie den Samsung Smart-TVs können die Betrachter die Bilder dann in ihrer Dreidimensionalität als besonders beeindruckendes Bilderlebnis genießen.

Foto 1,8/45 mm 2D/3D

Im 2D-Modus dient das Objektiv entsprechend 70mm-KB-Brennweite und einem Bildwinkel von 34,7° als klassisches Portrait- und Reportage-Tele. Seine Lichtstärke von F1,8 sorgt zum einen für großen Gestaltungsspielraum mit der Schärfentiefe. Zum anderen ergibt sich daraus die hervorragende Eignung für die »Available-Light«-Fotografie unter schlechten Lichtverhältnissen. Im 3D-Modus reduziert sich entsprechend die Ausgangslichtstärke des Objektivs.

Das Motiv immer im Blick mit i-Function
Die bewährte Samsung i-Function erlaubt zudem die Einstellung von Verschlusszeit, Blendenwert, ISO-Empfindlichkeit, Weißabgleich und Belichtungskorrektur direkt über das Objektiv und erleichtert damit die schnelle und sichere Bedienung von Objektiv und Kamera ohne das Motiv aus den Augen zu verlieren.

Seine optische Konstruktion bestehend aus sieben Linsenelementen angeordnet in sechs Gruppen erlaubt mit Schrittmotor-Innenfokussierung eine schnelle, präzise und leise Fokussierung. Die kürzeste Aufnahmeentfernung liegt bei 0,5 m und einem Abbildungsmaßstab von 0,12x.

Kompakt und komfortabel
Trotz seines Metallgehäuses wiegt das 44,4 x 61,5 mm kleine Objektiv nur 115 g. So macht es sich in der Fototasche kaum bemerkbar und ist als perfekte Ergänzung zu den kompakten NX-Kameras immer leicht mitzuführen. Entsprechend seiner Einsatz-Charakteristik können mit dem F1.8 / 45mm die iScene-Modi Nacht, Portrait, »Beauty Shot«, Kinder, Gegenlicht und Sport angewendet werden.

Das 45mm F1,8 2D/3D kommt im März 2013 für 399 Euro in den Handel. Eine Gegenlichtblende ist im Lieferumfang enthalten.
 
 
Den Preis des Objektivs hatten wir ursprünglich, fußend auf den US-Preisen, auf ca. 600 Euro beziffert. Laut Samsung soll es aber nur 399 Euro kosten. Die Preisangabe oben im Text wurde entsprechend korrigiert.
 

Anzeige: