Foto Regina Schmeken, Deutschland-Belgien, 3:1, Düsseldorf, 11.10.2011, Torwart Manuel NeuerSeit März 2011 begleitet die Fotografin Regina Schmeken die deutsche Fußball-Natio­nal­mann­schaft. Eine Berliner Ausstellung zeigt ihre Arbeiten, zeigt das Spiel der Männer mit dem Ball:

 
 
 
 
 

Foto Regina Schmeken, Deutschland-Niederlande, 3:0, Hamburg, 15.11.2011, Miroslav Klose (Mitte)

Regina Schmeken, Deutschland-Niederlande, 3:0, Hamburg, 15.11.2011, Miroslav Klose (Mitte)
Technik: Schwarz­weiß­fo­to­grafie, Chromt­in­tendruck auf Bütten­papier, kaschiert auf Aludibond, Größe je 109 x 163 cm
© Regina Schmeken

 
Presse­mit­teilung

Regina Schmeken
Unter Spielern – Die Natio­nal­mann­schaft
16. Oktober 2012 bis 6. Januar 2013

Für Regina Schmeken ist die Darstellung von Bewegung ein Schwerpunkt ihrer künst­le­rischen Arbeit. Ihre seriellen Fotografien konzen­trieren sich auf den entschei­denden Moment zwischen Stillstand und Aktion in Fußball, Tanz, Stabhoch­sprung oder Fechten. Die durch­trai­nierten Körper der Akteure gewinnen durch das Schwarz-Weiß der Aufnahmen eine skulp­turale Qualität, die durch eine ungewöhnliche Kompo­sition und Licht­führung verstärkt wird.

Seit 2004 fotografiert Regina Schmeken Fußballer bei Bundesliga- und Länder­spielen in deutschen Stadien. Dabei konzen­triert sie sich ganz auf die Akteure, auf grafisch klare Zeichen und auf den entschei­denden Moment, der aus den komplexen Handlungs­ab­läufen des Ballspiels isoliert wird.
 

Foto Regina Schmeken, Deutschland-Belgien, 3:1, Düsseldorf, 11.10.2011, Torwart Manuel Neuer

Regina Schmeken, Deutschland-Belgien, 3:1, Düsseldorf, 11.10.2011, Torwart Manuel Neuer
Technik: Schwarz­weiß­fo­to­grafie, Chromt­in­tendruck auf Bütten­papier, kaschiert auf Aludibond, Größe je 109 x 163 cm
© Regina Schmeken
 
 
Foto Regina Schmeken, Deutschland-Italien (Europameisterschaft), 1:2, Warschau, 28.6.2012, Marco Reus

Regina Schmeken, Deutschland-Italien (Europa­meis­ter­schaft), 1:2, Warschau, 28.6.2012, Marco Reus
Technik: Schwarz­weiß­fo­to­grafie, Chromt­in­tendruck auf Bütten­papier, kaschiert auf Aludibond, Größe je 109 x 163 cm
© Regina Schmeken

 
Oliver Bierhoff, ehemaliger Natio­nal­spieler und Manager der deutschen Fußball-Natio­nal­mann­schaft, zeigte sich beim Besuch einer Ausstellung der Künstlerin überrascht von diesem anderen Blick auf »seine« Disziplin. So ergab sich ein gemeinsames Projekt: Seit März 2011 begleitet die Fotografin die Natio­nal­mann­schaft zu inter­na­tionalen Spielen, auch zur Europa­meis­ter­schaft 2012 in Polen und der Ukraine. Die Ausstellung zeigt die Begegnung und das Spiel der Männer mit dem Ball wie eine Choreo­grafie – gesehen aus einer besonderen Perspektive. Die ausge­stellten Fotografien umfassen die Zeitspanne März 2011 bis Juni 2012.

Regina Schmeken fotografiert Schwarz-Weiß seit 1976. Von 1980 an stellt sie ihre Arbeiten regelmäßig aus und erhielt nationale und inter­na­tionale Preise: Unter anderem 1978 den Prix de la Critique der Rencontres Inter­na­tionales de la Photo­graphie in Arles, Frankreich, und 1996 den Dr.-Erich-Salomon Preis der Deutschen Gesell­schaft für Photo­graphie. Ihre Fotoar­beiten befinden sich in privaten und öffent­lichen Sammlungen, unter anderem in der Biblio­thèque Nationale in Paris, im Museum of Modern Art in New York, der Pinakothek der Moderne und dem Lenbachhaus in München, sowie dem Museum für Fotografie in Berlin. Seit 1986 dokumentiert sie das Zeitge­schehen für die Süddeutsche Zeitung.

Katalog: Regina Schmeken. Unter Spielern – Die Natio­nal­mann­schaft Vorwort: Oliver Bierhoff. Texte von Axel Hacke, Albert Ostermaier, Willibald Sauer­länder. Hatje Cantz Verlag, Preis: 29,80 €, ISBN 978–3-7757–3440-0
 

Foto Regina Schmeken, Deutschland-Niederlande, 3:0, Hamburg, 15.11.2011, Toni Kroos

Regina Schmeken, Deutschland-Niederlande, 3:0, Hamburg, 15.11.2011, Toni Kroos
Technik: Schwarz­weiß­fo­to­grafie, Chromt­in­tendruck auf Bütten­papier, kaschiert auf Aludibond, Größe je 109 x 163 cm
© Regina Schmeken

 
Ausstellung:
Regina Schmeken
Unter Spielern – Die Natio­nal­mann­schaft
16. Oktober 2012 bis 6. Januar 2013

Ermöglicht durch die DFB-Kultur­stiftung Theo Zwanziger und den Beauf­tragten der Bundes­re­gierung für Kultur und Medien

Martin-Gropius-Bau
Nieder­kirch­ner­straße 7
10963 Berlin

Öffnungs­zeiten: Mittwoch bis Montag 10 – 19 Uhr, Di geschlossen
Eintritt: frei
 

(thoMas)