Ricoh hat für das Robust-Kompakt­ka­me­ra­modell G700 neue Firmware in Version 1.18 online gestellt, die diverse neue Optionen mit sich bringt. U.a. werden nun Write-Once-Speicher­karten unter­stützt:

Foto der G700 von Ricoh

Die neue Firmware in Version 1.18 für die Robustkamera G700 bringt laut Ricoh folgende Korrek­turen mit sich:

  • Neu: Weitere Bildqua­litäts und –größen­ein­stel­lungen
  • Neu: Option „Dateiname“ im Setup-Menü. Hier kann für Bilddatei in vierstel­liger Präfix vorge­geben werden
  • Neu: Die Kamera unter­stützt nun die von Toshiba herge­stellten „Write Once“-Speicherkarten. Auf solchen Karten gespei­cherte Daten können nicht verändert oder gelöscht werden

Die neue Firmware samt engli­scher Instal­la­ti­ons­an­leitung findet sich hier:
G700 firmware
 

(thoMas)