Foto TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPHFoto Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH.Leica baut sein S-System (30x45-mm-Sensor) mit drei weiteren Objek­tiven und einer Nahlinse aus. In den nächsten Monaten sollen kommen: das Super-Weitwinkel Super-Elmar-S 3,5/24 mm ASPH. (6500 Euro), das Standard-Zoom Vario-Elmar-S 3,5–5,6/30–90 mm ASPH. (9000 Euro), das Tilt/Shift-Objektiv TS-APO-Elmar –S 5,6/120 mm ASPH. (6000 Euro) und die Nahvor­satz­linse ELPRO-S 180 (1000 Euro) eigens für das APO-Elmar-S 1:3,5/180 mm:

Die Presse­infor­ma­tionen der Leica Camera AG:

LEICA SUPER-ELMAR-S 1:3,5/24 mm ASPH.
Neues Super­weit­winkel-Objektiv mit heraus­ra­genden optischen Eigen­schaften

Foto Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH.

Die Leica Camera AG, Solms, erweitert das Mittel­for­mat­system Leica S um das neue Objektiv Leica Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH. Umgerechnet auf Klein­bild­systeme entspricht es in seinem Bildwinkel einem 19 Milli­meter-Objektiv. Vor allem in der Landschafts- und Archi­tek­tur­fo­to­grafie, aber auch für Indoor-Fotos und viele weitere Anwen­dungs­be­reiche steht damit ein Super­weit­winkel-Objektiv zur Verfügung, das eine exzel­lente Abbil­dungs­qua­lität garan­tiert. Bereits ab Offen­blende weist das Objektiv eine sehr hohe Kontrast­wie­dergabe und höchste Auflösung auf.

Dank eines ungewöhn­lichen Aufbaus der Fokus­sier­einheit bietet das Leica Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH. eine extrem hohe Abbil­dungs­leistung über den gesamten Einstell­be­reich von der Nahgrenze bis unendlich: Zur Fokus­sierung wird ausschließlich die aus drei Linsen bestehende mittlere Baugruppe verschoben. Eine Linse wird dabei als Floating Element unabhängig bewegt und gewähr­leistet so einen optimalen Strah­lengang in jeder Einstellung.

Mit einer Objek­tiv­kon­struktion, die aus 12 Linsen in zehn Gruppen besteht, erzielten die Leica Entwickler eine für ein Super­weit­winkel-Objektiv ungewöhnlich hohe Verzeich­nungs­freiheit. Fünf der Linsen bestehen aus Gläsern mit anomaler Teildi­spersion, so dass Farbfehler wie chroma­tische Aberration vermieden werden. Zwei asphä­rische Linsen hinter der Blende und die asphä­rische Fläche auf der Front­linse minimieren monochro­ma­tische Bildfehler.

Das Leica Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH. zeichnet sich wie alle Produkte des Leica S-Systems durch ein robustes, langle­biges Design aus, das auch bei häufigen Einsätzen jahre­lange Zuver­läs­sigkeit gewähr­leistet. Das Objektiv verfügt über eine sehr stabile Fassung und ist gegen Staub und Spritz­wasser geschützt. Damit sind selbst Fotopro­duk­tionen unter extremsten Bedin­gungen kein Problem.

Zusammen mit dem neuen Leica Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH. stehen derzeit insgesamt acht Objektive aus dem S-System zur Verfügung (darunter sind fünf zusätzlich auch optional mit Zentral­ver­schluss erhältlich), die eine kompro­misslose Bildqua­lität in nahezu allen Einsatz­be­reichen ermög­lichen.

Das Leica Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH. ist ab November 2012 für eine unver­bind­liche Preis­emp­fehlung von 6500 Euro im ausge­wählten Leica Fachhandel erhältlich. Das Objektiv wird mit einer optimal auf die Strah­len­gänge abgestimmten Gegen­licht­blende geliefert.
 
 

Technische Daten Super-Elmar-S 1:3,5/24 mm ASPH.
Objektiv Hochlicht­starkes Super­weit­win­kel­ob­jektiv für Leica-S-Kameras mit 3 asphä­ri­schen Linsen­flächen für heraus­ra­gende Abbil­dungs­leistung
Verwendbare Kameras Alle Leica-S-Modelle
Bildwinkel (diagonal, horizontal, vertikal) ca. 96,6°, 86,5°, 63,9° entspricht ca. 19 mm Brenn­weite bei Kleinbild
Optischer Aufbau Zahl der Linsen / Glieder: 12 / 10; Asphä­rische Flächen: 3
Lage der Eintritts­pu­pille (zum Bajonett) 83,4 mm
Entfer­nungs­ein­stellung Arbeits­be­reich 0,4 m bis unendlich
Skalen Kombi­nierte Meter / feet-Einteilung
Kleinstes Objektfeld / Größter Maßstab ca. 349 mm x 533 mm/1:11,3
Blende Einstellung / Funkti­ons­weise Elektro­nisch gesteuerte Blende, Einstellung über Clickwheel der Kamera, auch halbe Werte einstellbar
Kleinster Wert 22
Bajonett Leica-S-Schnell­wechsel-Bajonett mit Kontakt­leiste für Leica-S-Modelle
Filterfassung / Gegen­licht­blende Außen­ba­jonett für Gegen­licht­blende (im Liefer­umfang), Innen­ge­winde für E95-Filter, Filterfassung rotiert nicht
Oberflä­chen­aus­führung Schwarz eloxiert
Länge bis Bajonett­auflage ca. 112 mm ohne Gegen­licht­blende (ca. 138 mm mit Gegen­licht­blende)
Größter Durch­messer ca. 101 mm ohne Gegen­licht­blende (ca. 150 mm mit Gegen­licht­blende)
Gewicht ca. 1110 g

 
 
Außer­ge­wöhn­liche Bildqua­lität und geringes Gewicht:
LEICA VARIO-ELMAR-S 1:3,5–5,6/30–90 mm ASPH. – Das erste Zoomob­jektiv für das S-System

Foto Vario-Elmar-S 1:3,5-5,6/30-90 mm ASPH.

Mit dem Leica Vario-Elmar-S 1:3,5–5,6/30–90 mm ASPH. stellt die Leica Camera AG, Solms, das erste Zoomob­jektiv für das Mittel­for­mat­system Leica S vor. Der abgedeckte Brenn­wei­ten­be­reich entspricht dem eines Standard-Zoomob­jektivs im Klein­bild­format mit 24 bis 72 mm. Damit steht für das S-System ein Objektiv zur Verfügung, das mit seiner Flexi­bi­lität einen Großteil der fotogra­fi­schen Anwen­dungs­be­reiche abdeckt und gleich­zeitig die Bildqua­lität einer Festbrenn­weite liefert. Der Fotograf kann in vielen Einsatz­be­reichen auf einen zeitrau­benden Objek­tiv­wechsel verzichten und sich gerade bei zeitkri­ti­schen Shootings besser auf sein Motiv konzen­trieren.

Trotz seiner aufwen­digen, mecha­ni­schen und optischen Konstruktion ist das neue Leica Vario-Elmar-S 1:3,5–5,6/30–90 mm ASPH. sehr kompakt und mit einem Gewicht von 1345 Gramm (mit Gegen­licht­blende) überra­schend leicht. Damit ist gewähr­leistet, dass der Fotograf auch nach vielen Stunden im Einsatz ermüdungsfrei arbeiten kann.

Die Konstruktion des Objektivs basiert auf 14 Linsen, die in vier Gruppen einge­setzt werden. Mit der Verwendung von neun Linsen aus Gläsern mit anomaler Teildi­spersion, von denen drei wiederum Fluorid­linsen mit besonders geringer Dispersion sind, liefert das Objektiv eine für ein Zoomob­jektiv ungewöhnlich hohe Kontrast­wie­dergabe und höchste Auflösung bereits bei Offen­blende. Zwei asphä­rische Flächen auf der hintersten Linse und eine asphä­rische Fläche auf der Front­linse der zweiten Baugruppe verringern monochro­ma­tische Bildfehler und sorgen dafür, dass die Abbil­dungs­leistung im Nahbe­reich konstant hoch bleibt.

Ebenso wie die Festbrenn­weiten des Leica-S-Systems zeichnet sich das Leica Vario-Elmar-S 1:3,5–5,6/30–90 mm ASPH. durch ein robustes, langle­biges Design aus für jahre­lange Zuver­läs­sigkeit auch bei häufigen Einsätzen. Das Objektiv verfügt über eine sehr stabile Fassung und ist gegen Staub und Spritz­wasser geschützt. Damit sind selbst Fotopro­duk­tionen unter extremsten Bedin­gungen kein Problem.

Mit dem neuen Leica Vario-Elmar-S 1:3,5–5,6/30–90 mm ASPH. stehen derzeit insgesamt acht Objektive (darunter sind fünf zusätzlich auch optional mit Zentral­ver­schluss erhältlich) aus dem S-System zur Verfügung, die eine kompro­misslose Bildqua­lität in nahezu allen Einsatz­be­reichen ermög­lichen.

Das Leica Vario-Elmar-S 1:3,5–5,6/30–90 mm ASPH. ist ab November 2012 für eine unver­bind­liche Preis­emp­fehlung von 9000 Euro im ausge­wählten Leica Fachhandel erhältlich. Das Objektiv wird mit einer optimal auf die Strah­len­gänge abgestimmten Gegen­licht­blende geliefert, die in allen Brenn­wei­ten­be­reichen Streu­licht zuver­lässig fernhält.
 
 

Technische Daten Vario-Elmar-S 1:3,5–5,6/30–90 mm ASPH.
Objektiv Hochlicht­starkes Zoomob­jektiv für Leica S-Kameras mit erwei­tertem, mittlerem Brenn­wei­ten­be­reich mit 3 asphä­ri­schen Linsen­flächen für heraus­ra­gende Abbil­dungs­leistung
Verwendbare Kameras Alle Leica S-Modelle
Bildwinkel (diagonal, horizontal, vertikal) bei 30 mm: ca. 81,5°, 73,1°, 51°; bei 90 mm: ca. 34°, 28,5°, 19,5°; (entspricht ca. 24–72 mm Brenn­weite bei Kleinbild)
Optischer Aufbau Zahl der Linsen / Glieder: 14 / 11; Asphä­rische Flächen: 3
Lage der Eintritts­pu­pille (zum Bajonett) bei 30 / 90 mm: 39,6 / 91,3 mm
Entfer­nungs­ein­stellung Arbeits­be­reich 0,65 m bis unendlich
Skalen Kombi­nierte Meter / feet-Einteilung
Kleinstes Objektfeld bei 30 mm: ca. 514 mm x 771 mm; bei 90 mm: ca. 194 mm x 291 mm
Größter Maßstab bei 30 mm: 1:17,1; bei 90 mm: 1:6,5
Blende Einstellung / Funkti­ons­weise Elektro­nisch gesteuerte Blende, Einstellung über Clickwheel der Kamera, auch halbe Werte einstellbar
Kleinster Wert 32
Bajonett Leica-S-Schnell­wechsel-Bajonett mit Kontakt­leiste für Leica-S-Modelle
Filterfassung / Gegen­licht­blende Außen­ba­jonett für Gegen­licht­blende (im Liefer­umfang), Innen­ge­winde für E95-Filter, Filterfassung rotiert nicht
Oberflä­chen­aus­führung Schwarz eloxiert
Länge bis Bajonett­auflage ca. 114 mm ohne Gegen­licht­blende (ca. 145 mm mit Gegen­licht­blende)
Größter Durch­messer ca. 101 mm ohne Gegen­licht­blende (ca. 150 mm mit Gegen­licht­blende)
Gewicht ca. 1275 g

 
 
Neues Tilt/Shift-Objektiv LEICA TS-APO-ELMAR-S 1:5,6/120 mm ASPH. ermög­licht perspek­ti­vische Kontrolle bei größt­mög­licher Bildqua­lität und optimaler Handlichkeit

Foto TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH

Mit dem Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. stellt die Leica Camera AG, Solms, das erste, voll verstellbare Tilt/Shift-Objektiv im Mittel­for­mat­system Leica S vor. Das apoch­ro­ma­tisch korri­gierte Objektiv mit der Option zur Paral­lel­ver­schiebung und zur Verschwenkung nach dem Scheimpflug’schen Gesetz bietet Fotografen alle Verstell­mög­lich­keiten einer Fachkamera, gewähr­leistet aber gleich­zeitig die größt­mög­liche Bildqua­lität, Handlichkeit und univer­selle Einsetz­barkeit des S-Systems.

Das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. ist ideal für Produkt­fo­to­grafie und Sachauf­nahmen, für die höchste Präzision, eine perfekte Perspektive und maximale Schärf­en­tiefe nötig sind. Es besteht aus sechs einzelnen Linsen und lässt sich um 12 mm nach allen Seiten parallel verschieben (Shift) und zum Kippen der Schär­feebene um bis zu 8° verschwenken (Tilt). Die apoch­ro­ma­tisch korri­gierten Linsen sorgen dafür, dass auch bei voller Ausnutzung der Freiheits­grade die vom S-System gewohnte Bildqua­lität gewahrt bleibt.

Das Kippen der Schär­feebene erlaubt es dem Fotografen, die Schär­feebene frei im Bild zu platzieren. So kann eine maximale Schärf­en­tiefe erzielt werden, ohne stark Abblenden und alle prakti­schen und quali­ta­tiven Nachteile einer geschlos­senen Blende in Kauf nehmen zu müssen. Auch das freie Platzieren eines Schär­fe­ver­laufes ist mit dem Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. problemlos möglich.

Die Paral­lel­ver­schiebung sorgt für eine perfekte Perspek­tiv­kor­rektur bei stürzenden Linien ohne Auflö­sungs­ver­luste, die gewöhnlich bei digitalen Korrek­turen auftreten. Damit bleibt die Leistungs­fä­higkeit des S-Systems ohne Einschrän­kungen erhalten und der Fotograf behält gleich­zeitig die volle Kontrolle über alle durch das Bild laufenden Linien. Dank des großen Bildkreis­durch­messers erlaubt das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. die Kombi­nation von Tilten und Shiften, so dass der Fotografe alle Freiheits­grade bei der Bildge­staltung hat.

Das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. unter­scheidet sich aufgrund seiner spezi­ellen Konstruktion im äußeren Aufbau und in einigen Details von den übrigen Objek­tiven des S-Systems. So verfügt es über eine integrierte Gegen­licht­blende, die das Streu­licht zuver­lässig fern hält. Das Verschieben (Shiften) und Schwenken (Tilten) wird über insgesamt vier Ringe vorge­nommen. Zwei weitere Einstell­ringe dienen zur Steuerung der Blende und der manuellen Einstellung der Entfernung.

Ebenso wie alle Objektiv des Leica-S-Systems zeichnet sich das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. durch ein robustes, langle­biges Design aus, das auch bei häufigen Einsätzen jahre­lange Zuver­läs­sigkeit gewähr­leistet.

Zusammen mit dem neuen Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. stehen derzeit insgesamt acht Objektive (darunter sind fünf zusätzlich auch optional mit Zentral­ver­schluss erhältlich) aus dem S-System zur Verfügung, die eine kompro­misslose Bildqua­lität in nahezu allen Einsatz­be­reichen ermög­lichen.

Das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. ist ab Januar 2013 für eine unver­bind­liche Preis­emp­fehlung von 6000 Euro im ausge­wählten Leica Fachhandel erhältlich. Das Objektiv wird inklusive einer Stativ­platte geliefert, die mit jeweils einem 1/4″- und 3/8″-Gewinde ausge­stattet ist und das zuver­lässige Fixieren des Objektivs in jeder Stellung erlaubt.
 
 
Unsere Anmerkung dazu: Leica setzt mit dem TS-Apo-Elmar-S eine Tradition fort, die mit entspre­chenden Schneider-Objek­tiven für die Leica-R-Kameras begonnen wurde. Verwandt­schaft­liche Bezie­hungen zum vor zwei Jahren vorge­stellten PC-TS APO-DIGITAR 5,6/120 HM von Schneider-Kreuznach liegen in diesem Zusam­menhang nahe. Bislang konnte man dieses Objektiv an der Leica S2 nur über den S-Adapter M645 nutzen.
 
 

Technische Daten TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH.
Objektiv Tele-Objektiv für Leica-S-Kameras mit heraus­ra­gender Abbil­dungs­leistung
Verwendbare Kameras Alle Leica-S-Modelle
Bildwinkel (diagonal, horizontal, vertikal, Objektiv in Neutral-Stellung) ca. 23,6°, 20°, 13,6°, entspricht ca. 96 mm Brenn­weite bei Kleinbild
Bildkreis-Durch­messer 153 mm (entspricht dem ca. 2,8-fachen des Leica-S-Formats)
Optischer Aufbau Zahl der Linsen / Glieder: 6 / 4; Asphä­rische Flächen: 1
Lage d. Eintritts­pu­pille (zum 1. Linsenscheitel/zum Bajonett) 23,3 / 65,6 mm
Verschiebung / Schwenkung Verschie­beweg: max. 12 mm, in alle Richtungen; Schwenk­winkel: max. 8°, in alle Richtungen
Entfer­nungs­ein­stellung Arbeits­be­reich 0,92m bis ∞
Skalen Kombi­nierte Meter / feet-Einteilung
Kleinstes Objektfeld / Größter Maßstab ca. 159 x 239 mm / 1:5,3
Blende Einstellung / Funkti­ons­weise: Manuelle Vorwahl­blende, Einstellung und Öffnen/Schließen durch getrennte Ringe, in Drittel-Werten einstellbar
Kleinster Wert 32
Bajonett Leica-S-Schnell­wechsel-Bajonett
Filterfassung Innen­ge­winde für E95-Filter, Filterfassung rotiert nicht
Oberflä­chen­aus­führung Schwarz eloxiert
Länge bis Bajonett­auflage ca. 144 mm
Größte/r Durch­messer / Höhe ca. 108/121 mm (ohne/mit Stativ­platte)
Gewicht ca. 1110g

 
 
Neu: LEICA ELPRO-S 180:
Nahvor­satz­linse für den erwei­terten Einsatz­be­reich des LEICA APO-ELMAR-S 1:3,5/180 mm

Foto ELPRO-S 180

Die Leica Camera AG, Solms, präsen­tiert mit der Nahlinse Leica Elpro-S 180 eine speziell für das Leica APO-Elmar-S 1:3,5/180 mm gerechnete Vorsatz­linse, die die Nahein­stell­grenze des Objektivs auf 1,1 Meter senkt. Dadurch ergibt sich ein deutlich – um etwa 30 Prozent – vergrö­ßerter Abbil­dungs­maßstab von bis zu 1:4,5.

Im Unter­schied zu den meisten anderen achro­ma­ti­schen Vorsatz­linsen ist das Zubehör Leica Elpro-S 180 speziell für sein Objektiv gerechnet, so dass Farbquer­fehler vermieden werden und keine Einschränkung in der ausge­zeich­neten Bildqua­lität zu verzeichnen ist.

Die Nahvor­satz­linse wird wie ein Filter in das Gewinde des Objektivs geschraubt. Autofokus-Funktion, Belich­tungs­messung und das gesamte Handling bleiben vom Einsatz unberührt.

Die Nahvor­satz­linse Leica Elpro-S 180 ist ab Oktober 2012 für eine unver­bind­liche Preis­emp­fehlung von 1000 Euro im ausge­wählten Leica Fachhandel erhältlich.

(Stand September 2012 / Technische Änderungen vorbe­halten)
 

(CJ / thoMas)