Foto von Sonys Flaggschiff SLT-A99Mit der SLT-A99 (2799 Euro) stellt Sony sein neues Spit­zen­mo­dell vor, und das hat u.a. einen fest­ste­hen­den, teil­durch­läs­si­gen Spie­gel, einen 24-Mega­pi­xel-Sensor, ein duales AF-System, einen elek­tro­ni­schen OLED-Sucher, einen dreh- und schwenk­ba­ren Moni­tor – und bekommt mit dem neuen 2,8/300 mm G2 (SAL-300F28G2; 7699 Euro) gar ein exklu­siv ihr vor­be­hal­te­nes Objek­tiv spen­diert:

Mit diesem Tag erweist sich auch, dass sich Sony offen­sicht­lich end­gül­tig vom Schwing­spie­gel und auch vom opti­schen Sucher ver­ab­schie­det hat, denn die SLT-A99 ist die alpha-900-Nach­fol­ge­rin – da kommt wohl keine klas­si­sche Spie­gel­re­flex mehr.
 

Foto Sony SLT-A99 plus VG-C99AM

 
Die Pres­se­mit­tei­lung der Sony Europe Ltd. Zweig­nie­der­las­sung Deutsch­land:

Ein echter Profi: Mit der Voll­for­mat­ka­mera SLT-A99 setzt Sony Maß­stäbe in der digi­ta­len Foto­gra­fie

Die SLT-A99 ist die erste Voll­for­mat­ka­mera von Sony mit teil­durch­läs­si­gem Spie­gel. Ein inno­va­ti­ves Auto­fo­kus­sys­tem, Ver­bes­se­run­gen beim Video­mo­dus, die Ergo­no­mie sowie umfang­rei­ches Zube­hör posi­tio­nie­ren die A99 als neues Top-Modell unter den Digi­tal­ka­me­ras von Sony.

Berlin, 12. Sep­tem­ber 2012. Ein ver­meint­lich klei­ner Schritt für die digi­tale Foto­gra­fie, aber ein großer für all jene, die ein Werk­zeug suchen, das pro­fes­sio­nelle Ansprü­che erfüllt. Mit der SLT-A99 über­tre­ten auch ambi­tio­nierte Hobby-Foto­gra­fen end­lich die Schwelle zur pro­fes­sio­nel­len Foto­kunst. Dafür bürgt allein ein ein­zi­ges Wort: Voll­for­mat.

 

Foto Sony-Flaggschiff SLT-A99

 
Voll­for­mat und Voll­gas in der Signal­ver­ar­bei­tung

Sony ent­wi­ckelte spe­zi­ell für die A99 einen neuen Exmor CMOS Voll­for­mat-Bild­sen­sor mit effek­tiv 24,3 Mega­pi­xel. Gemein­sam mit dem BIONZ Bild­pro­zes­sor ermög­licht er eine bis­lang uner­reichte Bild­qua­li­tät bei Fotos und Videos. Was den neuen Sensor im Aufbau von seinen Vor­gän­gern unter­schei­det: Eine große Tran­sis­t­or­dichte (Large Scale Inte­gra­tion) erhöht die Signal­ver­ar­bei­tung durch den Bild­pro­zes­sor und den Umfang der Licht­emp­find­lich­keit. Sie kann in neun Stufen zwi­schen ISO 50 und 25.600 jus­tiert werden. Ein neuer opti­scher Multi-Seg­ment Low­pass-Filter lässt die Stär­ken des hoch auf­lö­sen­den Voll­for­mat-Sen­sors zusätz­lich auf­blit­zen.

Dieses foto­tech­ni­sche Tuning för­dert mit dem leis­tungs­star­ken BIONZ Bild­pro­zes­sor letzt­lich auch die Seri­en­bild­ge­schwin­dig­keit: Die gebün­delte Auf­nah­me­power ermög­licht es der A99, in Voll­for­mat-Auf­lö­sung sechs Bilder pro Sekunde zu schie­ßen. Im Tele-Zoom-High­speed-Modus gelin­gen sogar zehn Bilder in der Sekunde.

Inno­va­tion für mehr Schärfe: das duale AF-System

Damit nicht genug – auch beim Auto­fo­kus beschrei­tet die A99 neue Wege: Erst­mals ver­bün­det sich das aus der SLT-A77V bekannte Pha­sen­de­tek­ti­ons-Modul mit seinem 19-Punkt-AF-Sensor und 11-Punkte-Kreuz­sen­so­ren mit einem wei­te­ren Pha­sen­de­tek­ti­ons­sen­sor mit zusätz­li­chen 102 Mess­punk­ten direkt auf dem Bild­sen­sor. In der Summe unter­stützt damit eine Matrix mit 121 Mess­fel­dern die Scharf­stel­lung. Dieses duale Auto­fo­kus­sys­tem wird durch die Tat­sa­che, dass im Inne­ren der Kamera ein teil­durch­läs­si­ger Spie­gel das Licht auf den Pha­sen­au­to­fo­kus leitet, ermög­licht. Das Scharf­stel­len ist somit schnel­ler und prä­zi­ser.
 

Foto Sony-Flaggschiff SLT-A99

 

Foto Gehäuse SLT-A99

Damit die neue Kamera auch sich schnell bewe­gende Motive stets im Fokus behält, haben die Inge­nieure von Sony einen neuen kon­ti­nu­ier­li­chen AF-D Auto­fo­kus ent­wi­ckelt, der die Vor­züge der 121 Mess­punkte (19 AF-Punkte plus 102 Hilfs­punkte) zu nutzen weiß. Der Modus wird zunächst von den Objek­ti­ven SAL-2470Z, SAL-2875, SAL-50F14, SAL-300F28G2, SAL-70400G und SAL-500F4G unter­stützt. Wei­tere, auch ältere Objek­tive werden in Kürze via Firm­ware-Update eben­falls den AF-D Auto­fo­kus anwen­den können.

Hilf­reich bei der Ablich­tung beweg­ter Objekte ist zudem eine neue Funk­tion, mit deren Hilfe der Foto­graf den Bereich, in dem der Auto­fo­kus auf die Jagd nach dem Bild­mo­tiv gehen soll, manu­ell fest­le­gen kann. Der Vor­teil: Beim Foto­gra­fie­ren igno­riert die Kamera zum Bei­spiel den direkt vor dem Objek­tiv ste­hen­den Maschen­draht­zaun und kon­zen­triert sich auf die zuvor fest­ge­legte Schärfe-Ebene.

Filmen wie in Hol­ly­wood: die ver­bes­ser­ten Vide­o­funk­tio­nen

Der Voll­for­mat-Bild­sen­sor und die Power bei der Signal­ver­ar­bei­tung ver­lei­hen der A99 eine her­vor­ra­gende Video­qua­li­tät. Das neue SLT-Flagg­schiff filmt nicht nur in den Full HD For­ma­ten 50p und 25p, son­dern auch im Kino­for­mat 24p sowie in 60p – also auf Wunsch NTSC oder PAL. Dank teil­durch­läs­si­gem Spie­gel kann der Auto­fo­kus per­ma­nent nach­ge­führt werden und lässt sogar bewegte Motive immer scharf aus­se­hen. Für die Wie­der­gabe ist ein HDMI-Aus­gang vor­han­den.

Neu ist ein geräusch­lo­ser Multi-Con­trol­ler auf der Kame­ra­vor­der­seite, mit dessen Hilfe wich­tige Kame­ra­ein­stel­lun­gen wäh­rend des Fil­mens mög­lich sind, ohne dass Stör­ge­räu­sche auf der Ton­spur landen.

Für den guten Ton sorgen die Audio-Eigen­schaf­ten der A99. Damit das Video mit per­fek­tem Stereo-Sound auf­ge­nom­men wird, bietet die Kamera eine Ton­pe­gel-Anzeige auf dem Dis­play, einen jus­tier­ba­ren Auf­nah­me­pe­gel und einen Kopf­hö­rer­an­schluss, über den der Filmer den Auf­nah­me­ton kon­trol­lie­ren kann.
 

Foto Sony-Flaggschiff SLT-A99

 
Sucher und Moni­tor: Bild­kon­trolle deluxe

Für die Bild- und Motiv-Kon­trolle steht wie gewohnt ein OLED-Sucher zu Ver­fü­gung, der nicht nur alle Details, son­dern auch 100 Pro­zent des Bildes dar­stellt. Dies funk­tio­niert selbst dann, wenn ein Objek­tiv für klei­nere APS-C-Bild­sen­so­ren an der Kamera ange­bracht ist. Zwei­tens ver­fügt die A99 über ein hoch auf­lö­sen­des Dis­play mit 1,23 Mil­lio­nen Bild­punk­ten.

Wider­stand­fä­hig und doch willig

Damit ihr Staub und Wasser nichts anha­ben können, hat Sony das Magne­sium-Gehäuse der A99 ver­sie­gelt. Die Bedien­ele­mente sind wie die ganze Kamera so gear­bei­tet, dass ihnen auch ein inten­si­ver jah­re­lan­ger Gebrauch nichts anha­ben kann. Der Ver­schluss hält min­des­tens 200.000 Aus­lö­sun­gen stand.

Mit Sorg­falt und Liebe für das Detail gestal­tete Sony zudem die Ergo­no­mie der Kamera. Schließ­lich soll ihre Hand­ha­bung den Nutzer beim beim Foto­gra­fie­ren und Filmen nicht brem­sen. Die Form der Bedien­knöpfe zum Bei­spiel wurde so über­ar­bei­tet, dass jeder ein­zelne eine eigene, cha­rak­te­ris­ti­sche Form hat. So lässt sich die Kamera intui­tiv und ohne Blick­kon­takt mit der Kamerarück­seite blind bedie­nen. Ein neuer Siche­rungs­knopf für das Belich­tungs­wahl­rad auf der Kamera-Ober­seite ver­hin­dert, dass ver­se­hent­lich etwas ver­stellt wird.
 

Foto Sony-Flaggschiff SLT-A99

 
Mit einem Knopf­druck wech­selt das Dis­play der A99 in den Quick-Navi-Modus. So lassen sich schnell und ein­fach alle zen­tra­len Kame­ra­ein­stel­lun­gen in einem über­sicht­li­chen Menü ändern. Steht die Kamera im Studio auf einem Stativ, kann sie auch vom PC aus fern­ge­steu­ert werden.

Das Zube­hör: viele neue Extras

Aus­ge­spro­chen viel­fäl­tig prä­sen­tiert sich das Zube­hör­an­ge­bot zur neuen Alpha Kamera. Exklu­siv für die A99 bietet Sony das SAL-300F28G2 mit einer Fest­brenn­weite von 300 Mil­li­me­tern an. Der Ver­ti­kal­griff VG-C99AM wie­derum ver­län­gert durch zwei zusätz­li­che Bat­te­rien die Betriebs­zeit der Kamera. Stärke beweist das LED-Blitz­ge­rät HVL-F60M mit der Leit­zahl 60 bei ISO 100. Hel­lig­keit spen­det auch das LED-Ring­licht HVL-RL1, dessen Leucht­stärke stu­fen­los gewählt werden kann. In Kom­bi­na­tion mit dem Adap­ter FA-MA1AM lässt es sich auch sehr gut in der Makro­fo­to­gra­fie ein­set­zen.
 

Foto SAL-300F28G2

 
Ein ande­rer Adap­ter lässt die Herzen der Video-Fans höher schla­gen: Das Kit XLR-K1M ergänzt die Kamera um Anschlüsse für externe Profi-Mikro­phone mit XLR-Anschluss und ein Misch­pult. Mit der Fern­be­die­nung RMT-DSLR2 kann der Aus­lö­ser für Fotos und die Start/Stop-Funktion des Film­mo­dus betä­tigt werden. Als drit­ter Adap­ter ver­bin­det der neue ADP-MAA den Zube­hör­schuh der A99 mit wei­te­ren Gerä­ten.

Um die Sicher­heit der Kamera besorgt sind der Bild­schirm­schutz PCK-LM14 und die gepols­terte Tasche LCS-BP3. Sie beher­bergt die A99 auch mit mon­tier­tem Ver­ti­kal­griff und Zoom­ob­jek­tiv. Platz ist zusätz­lich für drei bis vier wei­tere Objek­tive, einen Laptop und wei­te­res Zube­hör. Zum Sichern der Auf­nah­men offe­riert Sony mit der SDXC- UHS-1 letzt­lich eine neue Spei­cher­karte, deren Trans­fer­ra­ten (94 MB/s. lesen und 43 MB/s. schrei­ben) kein Bit unter den Tisch fallen lassen.

Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung und Ver­füg­bar­keit
SLT-A99 (Body) von Sony: 2.799,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab Novem­ber 2012

Foto Gehäuse SLT-A99

Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lun­gen und Ver­füg­bar­keit Zube­hör
SAL-2470Z von Sony (Objek­tiv): 1.999,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab sofort

SAL-300F28G2 von Sony (Objek­tiv): 7.699,00 Euro
RMT-DSLR2 von Sony (Fern­be­die­nung): 50,00 Euro
PCK-LM14 von Sony (Bild­schirm­schutz): 19,00 Euro
LCS-BP3 von Sony (gepols­terte Tasche): 169,00 Euro
HVL-F60M von Sony (LED-Blitz­ge­rät): 659,00 Euro
VG-C99AM von Sony (Ver­ti­kal­griff): 399,00 Euro
HVL-RL1 von Sony (LED-Ring­licht): 349,00 Euro
XLR-K1M von Sony (Kit): 799,00 Euro
ADP-MAA von Sony (Adap­ter): 29,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab Novem­ber 2012
 

(thoMas)
 

Nach­trag (12.9.2012; 9:17 Uhr): Oben wei­tere Pro­dukt­ab­bil­dun­gen ein­ge­fügt. Und hier kommen die Daten:
 

Tech­ni­sche Daten SLT-A99
All­ge­meine Anga­ben
Kame­ra­typ Digi­tal­ka­mera mit Wech­sel­ob­jek­tiv­sys­tem
Kom­pa­ti­ble Objek­tive Alle Objek­tive von Sony (A-Mount), Minolta und Konica Minolta AF-Objek­tive
Bild­sen­sor
Typ Voll­for­mat-Exmor ™-CMOS-Sensor (35,8 x 23,9 mm)
Pixel­an­zahl effek­tiv ca. 24,3 Mega­pi­xel; gesamt ca. 24,7 Mega­pi­xel
Sei­ten­ver­hält­nis 3:2
Staub­schutz­sys­tem Anti­sta­tik­be­schich­tung des Tief­pass­fil­ters und Sen­sor­vi­bra­tion
Auf­nahme (Foto)
Auf­nah­me­for­mate JPEG (DCF2.0- und Exif-2.3-konform, MPF-Base­line-kom­pa­ti­bel), RAW (Sony ARW-2.3-Format), RAW & JPEG
Bild­größe (Pixel) Sei­ten­ver­hält­nis 3:2 Voll­for­mat: L: 6.000x4.000 (24 MP), M: 3.936x2.624 (10 MP), S: 2.640x1.760 (4,6 MP); APS-C: L: 3.936x2.624 (10 MP), M: 2.640x1.760 (4,6 MP), S: 1.728x1.152 (2,0 MP); Sei­ten­ver­hält­nis 16:9 Voll­for­mat: L: 6.000x3.376 (20 MP), M: 3.936x2.216 (8,7 MP), S: 2.640x1.488 (3,9 MP); APS-C: L: 3.936x2.216 (8,7 MP), M: 2.640x1.488 (3,9 MP), S: 1.728x976 (1,7 MP); Schwenk­pan­orama Weit: hori­zon­tal 12.416x1.856 (23 MP), ver­ti­kal 5.536x2.160 (12 MP); Stan­dard: hori­zon­tal 8.192x1.856 (15 MP), ver­ti­kal 3.872x2.160 (8,4 MP)
Bild­qua­li­tät / For­mate RAW, RAW & JPEG, JPEG Extra­fein, JPEG Fein, JPEG Stan­dard
RAW-Aus­gabe 14 Bit
Bild­ef­fekte 11 Arten (15 Varia­tio­nen): Tontrennung/Posterisation (Farbe, S/W), Pop-Farbe, Retro-Foto, Teil­farbe (Rot, Gelb, Blau, Grün), Mono­chrom kon­trast­reich, Spiel­zeug­ka­mera, Soft High-Key, Weich­zeich­nung, HDR-Gemälde, sattes Mono­chrom, Minia­tur
Krea­tivstile Stan­dard, Leb­haft, Neu­tral, Klar, Tief, Hell, Por­trät, Land­schaft, Son­nen­un­ter­gang, Nacht­szene, Herbstlaub,Schwarz/Weiß, Sepia (Kon­trast, Sät­ti­gung, Schärfe anpass­bar in ±3 Stufen)
Dyna­mik­be­reich­s­op­ti­mie­rung Dyna­mik­be­reich­s­op­ti­mie­rung (Aus, Auto, Level [1–5]), Auto-HDR (Aus, autom. Belich­tungs­un­ter­schied, Belich­tungs­un­ter­schied ein­stell­bar von 1 EV bis 6 EV in 1-EV-Schrit­ten)
Farb­raum sRGB, Adobe RGB
Auf­nahme (Video) Auf­nah­me­for­mat AVCHD 2.0 (Progressive)/MP4
Video-Kom­pres­sion AVCHD-2.0-kompatibel, MPEG-4 AVC (H.264)
Audio­for­mat Dolby Digi­tal (AC-3)/MPEG-4 AAC-LC, 2-kana­lig
Bild­größe (Pixel) NTSC* AVCHD: 1920x1080 (60p/28 Mbps**/PS, 60i/24 Mbps**/FX, 60i/17 Mbps***/FH, 24p/24; Mbps**/FX, 24p/17 Mbps***/FH); MP4: 1.440x1.080 (30 B/s, 12 Mbps***), 640x480 (30 B/s, 3 Mbps***); PAL* AVCHD: 1.920x1.080 (50p/28 Mbps**/PS, 50i/24 Mbps**/FX, 50i/17 Mbps/FH, 25p/24; Mbps**/FX, 25p/17 Mbps/FH); MP4: 1.440x1.080 (30 B/s, 12 Mbps, 25 B/s, 12 Mbps), 640x480 (30 B/s, 3 Mbps, 25 B/s, 3 Mbps)
Vide­o­funk­tio­nen Audio­pe­gel­an­zeige, Audio­auf­nah­me­pe­gel, AF-Tracking-Dauer, Auto Slow Shut­ter, HDMI-Info, Dis­play (ein/aus, wähl­bar)
Daten­spei­che­rung
Spei­cher­kar­ten Memory Stick PRO Duo™, Memory Stick PRO-HG Duo™, SD-Spei­cher­karte, SDHC-Spei­cher­karte (UHS-I-kom­pa­ti­bel), SDXC-Spei­cher­karte (UHS-I-kom­pa­ti­bel)
Kar­ten­steck­plätze Steck­platz 1: Mul­tis­lot für Memory Stick Duo™/SD-Speicherkarte; Steck­platz 2: SD-Spei­cher­karte
Auf­nah­me­modi mit 2 Spei­cher­kar­ten Normal, Simult. Aufn. (Standb.), Simult. Aufn. (Film), Sim.Auf. (Stand./Film), Sor­tie­ren (JPEG / RAW), Sor­tie­ren (Standbild/Film)
Rauschmin­de­rung
Rauschmin­de­rung Lang­zeit­rauschmin­de­rung: Ein/Aus, wähl­bar bei Ver­schluss­zei­ten von 1 s und länger. Hohe ISO-Rauschmin­de­rung: hoch/normal/schwach
Multi-Frame-Rauschmin­de­rung Auto / ISO 100 bis 51.200
Weiß­ab­gleich
Modi Auto, Tages­licht, Schat­ten, Bewölkt, Glüh­lampe, Leucht­stoff­lampe, (warm­weiß / kalt­weiß / Tages­licht­weiß / Tages­licht), Blitz, Farbtemperatur/Farbfilter (2 500–9 900 K, Magenta- / Grün-Kor­rek­tur G7 bis M7 in 15 Stufen, A7 bis B7 in 15 Stufen), Benut­zer­de­fi­niert
Fein­ein­stel­lung über 2 Achsen Ja (G7 bis M7 in 15 Stufen, A7 bis B7 in 15 Stufen)
Rei­hen­auf­nah­men (Bra­cke­ting) 3 Bilder in Serie, H/L wähl­bar
Fokus­sys­tem
Typ TTL-Pha­sen­de­tek­ti­ons­sys­tem
AF-Sys­teme AF-Ein­heit 1: CCD-Lini­en­sen­so­ren; AF-Ein­heit 2: Pha­sen­de­tek­tion auf Bild­sen­so­rebene
Anzahl der Fokus­punkte AF-Ein­heit 1: 19 Fokus­punkte (11 Kreuz­sen­so­ren); AF-Ein­heit 2: 102 Punkte *
Emp­find­lich­keits­be­reich –1 bis +18 EV (ISO-100-äqui­va­lent, mit F2,8-Objektiv)
Fokus­modi Direk­ter Manu­el­ler Fokus (DMF), manu­el­ler Fokus
Auto­fo­kus­modi Ein­zel­bild-AF (AF-S), auto­ma­ti­scher AF (AF-A), kon­ti­nu­ier­li­cher AF (AF-C), Depth Map Assist Con­ti­nuous AF (AF-D)*
Fokus­be­rei­che Weit (Auto,19 Punkte), Zone, Spot, Lokal
Wei­tere Funk­tio­nen Nach­führ-AF (Tracking Focus), Prä­dik­ti­ons-AF (AF-A, AF-C, AF-D*), Schär­fe­spei­che­rung, Eye-Start-AF, AF-Hilfs­licht (durch ein­ge­baute LED, Reich­weite ca. 1–7 m), AF-Bereich­be­gren­zung, AF-Fein­jus­tage, AF ein.
Belich­tungs­sys­tem
Mess­sys­tem 1 200-Zonen­mes­sung, bewer­tet
Mess­sen­sor Exmor™ CMOS-Sensor
Emp­find­lich­keits­be­reich –2 EV bis +17 EV (ISO-100-äqui­va­lent, mit F1,4-Objektiv)
Mess­ar­ten Mehr­feld­mes­sung, mit­ten­be­tonte Inte­gral­mes­sung, Spot-Mes­sung
Belich­tungs­modi AUTO (iAuto, Supe­rior Auto), Pro­gramm­au­to­ma­tik ℗, Zeit­au­to­ma­tik (A), Blen­den­au­to­ma­tik (S), manu­ell (M), Sze­nen­wahl, Schwenk­pan­orama, Tele­zoom-Seri­en­bild­mo­dus mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­prio­ri­tät, Video (Pro­gramm­au­to­ma­tik ℗, Zeit­au­to­ma­tik (A), Blen­den­au­to­ma­tik (S), manu­ell (M), wähl­bar bei manu­el­ler Fokus­sie­rung
Sze­nen­wahl Por­trät, Land­schaft, Makro, Sport/Action, Son­nen­un­ter­gang, Nacht­por­trät, Abend­szene, Hand­held Twi­light
Belich­tungs­kor­rek­tur ±5 EV (in 1/3-EV-, 1/2-EV-Schritten)
Belich­tungs­rei­hen (Bra­cke­ting) Kontinuierlich/Einzelbild je 3/5 Auf­nah­men: 1/3-EV-, 1/2-EV-, 2/3-EV-, 2-EV-, 3-EV-Schritte, wähl­bar (bei 2-EV-, 3-EV-Schrit­ten sind nur 3 Auf­nah­men mög­lich)
Belich­tung fest­set­zen (AE-Lock) Über AEL-Taste; Belich­tung wird bei Mehr­feld­mes­sung gleich­zei­tig mit der Schärfe fest­ge­setzt
ISO-Emp­find­lich­keit (REI) Foto: 100–25.6000 (in 1/3-EV-Schritten),ISO-Werte ab ISO50 können im erwei­ter­ten ISO-Bereich ein­ge­stellt werden. AUTO (ISO 100–6.400, obere und untere Grenze kann ein­ge­stellt werden). Video: ISO 100–6.400, äqui­va­lent (in 1/3-Schritten)/AUTO (ISO 100–3.200, äqui­va­lent)
Sucher
Typ Elek­tro­ni­scher XGA-OLED-Sucher, 1,3 cm (0,5-Zoll-Typ), Anzahl der Punkte (gesamt) 2.359.296
Hel­lig­keits­an­pas­sung Auto / manu­ell (in 3 Stufen zwi­schen –1 und +1)
Farb­tem­pe­ra­tur­ein­stel­lung Manu­ell in 5 Schrit­ten
Sicht­feld 100 %
Ver­grö­ße­rung Ca. 0,71fach (mit 50-mm-Objek­tiv bei unend­lich, –1 dpt)
Diop­tri­en­aus­gleich –4 bis +3 dpt
Augen­ab­stand Ca. 27 mm vom Okular, ca. 22 mm vom Oku­lar­rah­men bei –1 dpt (CIPA)
Anzei­gen Gra­fi­sche Anzeige, alle Infor­ma­tio­nen, keine Infor­ma­tio­nen, digi­tale Was­ser­waage, His­to­gramm
Echt­zeit­bild­schau Ein / Aus
LCD-Moni­tor
Typ 7,5 cm (3-Zoll-Typ) TFT
Anzahl der Punkte (gesamt) 1.228.800
Hel­lig­keits­steue­rung Auto/manuell (5 Stufen zwi­schen –2 und +2), Sonnig
Schwenk­win­kel Nei­gungs­win­kel: bis zu 140° nach unten bis zu 180° nach oben, Rota­ti­ons­win­kel: 180° im Uhr­zei­ger­sinn, bis zu 90° gegen den Uhr­zei­ger­sinn
Anzei­ge­umschal­tung (Sucher / Moni­tor) Auto / manu­ell
Anzei­ge­modi Gra­fi­sche Anzeige, alle Infor­ma­tio­nen, keine Infor­ma­tio­nen, digi­tale Was­ser­waage, His­to­gramm, Auf­nah­me­in­for­ma­tio­nen bei Ver­wen­dung des Suchers
Echt­zeit­bild­vor­schau Ein / Aus
Ver­grö­ße­rung (Fokus­sier­hilfe) Voll­for­mat: 5,9fach, 11,7fach, APS-C: 3,8fach, 7,7fach; Pea­king-MF Ja (Stufe: hoch / mittel / schwach / Aus, Farbe: Weiß / Rot / Gelb)
LCD-Anzeige Auf der Kame­rao­ber­seite zur Dar­stel­lung der Ein­stel­lun­gen
Wei­tere Funk­tio­nen
Gesichts­er­ken­nung Ein / Aus (regis­trierte Gesichter)/aus, Gesichts­re­gis­trie­rung, Gesichts­aus­wahl (max. 8 Gesich­ter werden erkannt)
Auto­ma­ti­scher Por­trä­tau­schnitt Ja
Klar­bild­zoom Ca. 2fach
Digi­tal­zoom Smart­zoom (Foto) M: ca. 1,5fach; S: ca 2,3fach; (Foto) Ca. 4fach; (Video) Ca. 4fach
Smart-Tele­kon­ver­ter Ca. 1,4fach / 2fach
Objek­tiv­kor­rek­tur Rand­ab­schat­tung, chro­ma­ti­sche Aberra­tion, Ver­zeich­nung
Ver­schluss
Typ Elek­tro­ni­sch gesteu­er­ter, ver­ti­kal ablau­fen­der Schlitz­ver­schluss
Ver­schluss­zei­ten Foto: 1/8000–30 s, Bulb; Video: 1/8000–1/4 s (1/3-Schritte); NTSC: bis zu 1/60 im Auto­mo­dus (bis zu 1/30 im Slow-Shut­ter-Auto­mo­dus); PAL: bis zu 1/50 im Auto­mo­dus (bis zu 1/25 im Slow-Shut­ter-Auto­mo­dus)
Blitz­syn­chro­ni­sa­ti­ons­zeit 1/250 s
Elek­tro­ni­scher erster Ver­schluss­vor­hang Ja, Ein / Aus
Steady­Shot INSIDE (Bild­sta­bi­li­sa­tor)
System Bei Fotos: Bild­sen­sor-Shift-Mecha­nis­mus, bei Videos: elek­tro­ni­sch
Kor­rek­tur­stärke Um ca. 2,5–4,5 EV län­gere Ver­schluss­zei­ten mög­lich (abhän­gig von Motiv und Objek­tiv)
Blitz­steue­rungs­funk­tio­nen (mit optio­nal erhält­li­chem Sys­tem­blitz)
Steue­rung ADI, Vor­blitz-TTL
Blitz­be­lich­tungs­kor­rek­tur ±3,0 EV (umschalt­bar zwi­schen 1/3- und 1/2 EV-Schrit­ten)
Blitz­be­lich­tungs­rei­hen (Bra­cke­ting) EV-Schritte: 0,3/0,5/0,7/2,0/3,0, 3/5 Auf­nah­men (2,0 / 3,0 EV nur 3 Auf­nah­men)
Blitz­modi Blitz aus, auto­ma­ti­scher Blitz, Syn­chro­ni­sa­tion auf den 2. Vor­hang, Slow-Sync, Rote-Augen-Reduk­tion (Ein / Aus), Hi-Speed-Sync.***, draht­los***
Kom­pa­ti­ble Blitz­ge­räte Sony-Sys­tem­blitz­ge­räte, die mit dem Multi-Inter­face-Zube­hör­schuh kom­pa­ti­bel sind. Über Zube­hör­schuh­ad­ap­ter für Sys­tem­blitz­ge­räte mit Auto-Lock-Zube­hör­schuh
Blitz­be­lich­tungs­spei­che­rung Ja
Draht­lose Blitz­fern­steue­rung Ja (draht­lose Blitz­ge­räte mit Blitz-Ver­hält­nis­steue­rung)***
Bild­folge
Modi Ein­zel­bild, Seri­en­bild (Hi/Lo), Selbst­aus­lö­ser (10 oder 2 s Vor­lauf­zeit), Rei­hen­auf­nah­men (kon­ti­nu­ier­lich, Ein­zel­bild, Weiß­ab­gleich, DRO), Fern­steue­rung (mit optio­na­ler Fern­be­die­nung RMTDSLR2)
Seri­en­bild­ge­schwin­dig­keit** Tele­zoom-Seri­en­bild­mo­dus mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­prio­ri­tät: max. ca. 10/8 B/s (wähl­bar); Seri­en­bild­mo­dus Hi: Voll­for­mat max. ca. 6 B/s; Seri­en­bild­mo­dus Hi: APS-C max. ca 7 B/s; Seri­en­bild­mo­dus Lo: Voll­for­mat max. ca 2,5 B/s; Seri­en­bild­mo­dus Lo: APS-C max. ca 2,5 B/s
Maxi­male Auf­nah­me­an­zahl* (gerun­det**) bei Ver­wen­dung einer UHS1-SD-Karte; Seri­en­bild­mo­dus (Hi): Extra­fein: 15, Fein: 24, Stan­dard: 29, RAW: 15, RAW & JPEG: 12; Tele­zoom-Seri­en­bild­mo­dus mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­prio­ri­tät (8 B/s): Extra­fein: 20, Fein: 28, Stan­dard: 31, RAW: 19, RAW & JPEG: 18; Tele­zoom-Seri­en­bild­mo­dus mit auto­ma­ti­scher Belich­tungs­prio­ri­tät (10 B/s): Extra­fein: 20, Fein: 26, Stan­dard: 28
Wie­der­gabe
Modi Ein­zel­bild mit/ohne Bild­in­for­ma­tio­nen, RGB-His­to­gramm und Lichter-/Schatten-Warnung, Index­an­sicht mit 4 oder 9 Bil­dern, ver­grö­ßerte Ansicht (L: 16,7x, M: 11,8x, S: 8,3x), auto­ma­ti­sche Bild­an­zeige (10/5/2 s, Aus), Bild­ori­en­tie­rung (Ein / Aus), Dia­show, Pan­ora­ma­bild­lauf, Ver­zeich­nis wähl­bar (Foto), Vor-/Rücklauf (Video), Löschen, Schüt­zen
Anschlüsse PC-Anschluss Mini-B, Hi-Speed-USB (USB 2.0): Mass-Sto­r­age (Multi-LUN), MTP, PC-Fern­steue­rung
HD-Anschluss HDMI-Minis­te­cker (Typ C), BRAVIA™ Sync (Link-Menü), Pho­toTV HD-Unter­stüt­zung
Andere Blitz­syn­chron­an­schluss, Multi-Inter­face-Zube­hör­schuh (Zube­hör von Sony mit ISO-Zube­hör­schuh kann ver­wen­det werden), kom­pa­ti­bel zu Gerä­ten mit Auto-Lock-Zube­hör­schuh über mit­ge­lie­fer­ten Zube­hör­schuh­ad­ap­ter, Mikro­fon­ein­gang (3,5-mm-Streominiklinke), Netz­teil­an­schluss, Fern­steue­rungs­an­schluss, Kopf­hö­rer­aus­gang (3,5-mm-Stereominiklinke), Anschluss für ver­ti­ka­len Funk­ti­ons­hand­griff
Audio
Mikro­fon Ein­ge­bau­tes Ste­reo­mi­kro­fon oder ECM-ALST1 (über mit­ge­lie­fer­ten Zubehörschuhadapter)/ ECM-CG50/XLR-K1M (als Zube­hör erhält­lich)
Laut­spre­cher Ein­ge­bau­ter Mono-Laut­spre­cher mit in 8 Stufen regel­ba­rer Laut­stärke
Druck
Druck­op­tio­nen / Druck­stan­dards Exif Print, Print Image Matching III, DPOF
Benut­zer­de­fi­nier­bare Ein­stel­lun­gen
Art Anpass­bare Tas­ten­funk­tio­nen, pro­gram­mier­bare Ein­stel­lung
Spei­cher­plätze Ja (3 Ein­stel­lungs­kom­bi­na­tio­nen spei­cher­bar)
Strom­ver­sor­gung
Akku NP-FM500H
Akku­ka­pa­zi­tät Foto (gerun­det) Ca. 410 Bilder mit Sucher und 500 Bilder mit LCD-Moni­tor (nach CIPA-Stan­dard)
Akku­ka­pa­zi­tät Video (gerun­det) Ca. 155 Min. mit Sucher und 155 Min. mit LCD-Moni­tor (max. Video­länge 29 Min., max Video­größe 2 GB)
Externe Strom­ver­sor­gung Netz­teil AC-PW10AM (optio­nal als Zube­hör erhält­lich)
Gewicht Gehäuse inkl. Akku, Memory Stick PRO Duo™ Ca. 812 g; Nur Gehäuse Ca. 733 g
Abmes­sun­gen BxHxT (ohne vor­ste­hende Bau­teile) Ca. 147 x 11,2 x 78,4 mm
Gehäuse
Mate­rial Chas­sis aus Magne­si­um­le­gie­rung, Gehäu­seum­man­te­lung aus hoch­wer­ti­gem Kunst­stoff
Betriebs­tem­pe­ra­tur Tem­pe­ra­tur­be­reich 0–40° C

* Einige Objek­tive unter­stüt­zen schon jetzt den neuen AF-D-Modus und die AF-Bereich­an­pas­sung. Firm­ware­u­p­dates für wei­tere A-Mount-Objek­tive sind geplant.
** abhän­gig von Motiv und Spei­cher­karte
*** mit kom­pa­ti­blem exter­nen Blitz­ge­rät