Foto Cyber-shot DSC-RX1 von SonyMit der Cyber-shot DSC-RX1 stellt Sony eine äußerst ambitio­nierte Kompakt­kamera vor: Klein­bild­sensor mit 24 Megapixeln, bis zu ISO 102.400, Festbrennweite Sonnar 2/35 mm mit Fokus- und Blendenring. Ebenso ambitioniert wie die Kamera ist deren Preis: 3099 Euro soll die für Dezember 2012 angekündigte Cyber-shot DSC-RX1 kosten:

Presse­mit­teilung der Sony Europe Ltd. Zweig­nie­der­lassung Deutschland:

Vollformat wie nie zuvor: Sony stellt neue Cyber-shot DSC-RX1 vor

Aus der Jacken­tasche heraus in Profi-Qualität fotogra­fieren – dieser Traum vieler Fotografen wird nun wahr: Mit der Cyber-shot DSC-RX1 präsentiert Sony eine kompakte Digital­kamera, deren fototech­nisches Innenleben das von vielen Spiegel­re­flex­kameras übertrifft. Schnapp­schüsse mit 24,3 Megapixeln und dem licht­starken Carl Zeiss Sonnar T* Objektiv – gebannt auf den gleichen Profi-Bildsensor des neuen SLT-Flagg­schiffs SLT-A99: Die DSC-RX1 von Sony eröffnet jedem, der Spaß an guten Bildern hat, ungeahnte Möglich­keiten.

 

Foto Cyber-shot DSC-RX1 von Sony

 
Berlin, 12. September 2012. Sony gelingt mit der DSC-RX1 das bislang Unmögliche: Eine Vollfor­mat­kamera in kompakter Form. Äußerlich ein Bekenntnis zum Under­statement, innerlich eine Statement für kompro­misslose Qualität. Die neue Cyber-shot DSC-RX1 sucht auf dem Kameramarkt ihres­gleichen, denn die Kombi­nation aus Vollfor­mat­sensor, BIONZ Bildpro­zessor und licht­starker Carl Zeiss Festbrennweite gibt es bislang kein zweites Mal auf dem Markt.

Nie dagewesene Bildqualität dank Vollformat-Bildsensor

Ihre Model-Maße von 113,3 x 65,4 x 69,9 mm könnten selbst den Experten dazu verführen, die neue DSC-RX1 nicht für voll zu nehmen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Im Inneren des kompakten Gehäuses erfüllt ein 35 Millimeter großer Exmor CMOS-Vollformat-Bildsensor mit effektiv 24,3 Megapixel seinen Dienst. Zum Vergleich: Der Sensor ist mehr als doppelt so groß wie der in gewöhn­lichen Spiegel­re­flex­kameras mit APS-C-Sensor, sieben Mal größer als der 1Zoll Sensor der kleinen Schwester DSC-RX100 und sogar 30mal größer als der Sensor einer herkömm­lichen Kompakt­kamera.

Die RX1 Kamera ist dabei nicht nur kompakt, sondern auch leicht: Mit Batterie und Speicherkarte bringt sie nur 482 Gramm auf die Waage.

Ergänzt wird der Vollformat-Sensor durch die perfekt abgestimmte übrige Technik aus dem Hause Sony: das licht­starke Carl Zeiss Objektiv und der weiter entwi­ckelte BIONZ-Bildpro­zessor. Letzterer verar­beitet die erzeugten Daten so schnell, dass die DSC-RX1 bis zu fünf Bilder pro Sekunde schießen kann. Auch ist es sein Verdienst, dass sie Aufnahmen im unkom­pri­mierten 14-Bit-RAW-Format zu speichern vermag, wodurch dem Fotografen alle Freiheiten zur Nachbe­ar­beitung bleiben.
 

Foto Cyber-shot DSC-RX1 von Sony

 
Neu entwi­ckeltes Objektiv für den speziellen Einsatz

Ein hervor­ra­gender Sensor alleine macht jedoch noch kein gutes Bild. Das Zusam­menspiel von Sensor, Prozessor und Objektiv ist entscheidend. Deshalb teilt sich der Vollfor­mat­sensor den geringen Platz im Gehäuse mit einem licht­starken Carl Zeiss Sonnar T*-Objektiv. Dank einer neu entwi­ckelten Objek­tiv­kon­struktion mit einem AA-Linsen­element gelingt es Sony, das Objektiv so kompakt zu bauen, dass es trotz des riesigen Bildsensors Platz in der Kamera findet.

Seine Festbrennweite von 35 Milli­metern eignet sich hervor­ragend für Porträts sowie Landschafts­auf­nahmen oder Street-Fotografie. Die zirkulare Blende mit sieben Lamellen und einer maximalen Öffnung von F2 ermöglicht ebenso schöne Bokeh-Effekte wie eine Spiegel­re­flex­kamera. Mittels eines Makro-Rings verkürzt sich der minimale Motiv­abstand auf bis zu 20 Zentimeter.

Wer dennoch auf einen Zoom nicht verzichten möchte, kann bei der neuen RX1 getrost der Pixel Super Resolution Technology und Klarbild-Zoom Funktion vertrauen. Mit ihrer Hilfe kann die Brennweite verdoppelt werden, ohne dass die Bildqualität sich so stark verringert, wie es bei einem klassischen Digitalzoom der Fall wäre. Dank des Vollformats bleiben alle Bilddetails erhalten.
 

Foto Cyber-shot DSC-RX1 von Sony

 
Keine Angst im Dunkeln: Licht­stärke bis ISO 102.400

Der XXL-Sensor ist nicht nur in der Lage, Motive dank hoher Auflösung in allen Details festzu­halten. Er ist zudem extrem licht­emp­findlich – und zwar ohne nennens­wertes Bildrauschen zu erzeugen. Aufgrund des Vollformat-Sensors verfügt die DSC-RX1 über eine Empfind­lichkeit von ISO 100 bis ISO 25600. In einem speziellen „Expanded“-Modus lässt sich sogar ISO 50 einstellen und beim Gebrauch der Funktion „Mehrbild-Rausch­un­ter­drückung“ kann ISO 102.400 verwendet werden. Damit gelingen der DSC-RX1 hervor­ragende Bilder auch unter solchen Licht­be­din­gungen, bei denen andere Kompakt­kameras wegen ihres kleinen Sensors aufgeben müssen

Foto Sucher FDA-EV1MK

Volle manuelle Kontrolle wie bei einer Spiegel­re­flex­kamera

Wie bei einer Spiegel­re­flex­kamera stehen dem Nutzer bei der DSC-RX1 vielfältige manuelle Einstell­op­tionen zur Verfügung. Mit Einstell­ringen am Objektiv lassen sich die Blende und der Fokus bedienen, während die Wahl des Scharf­stellmodus über einen im DSLR-Stil geformten und an der Vorderseite der Kamera platzierten Bedienknopf vorge­nommen wird. Ebenso sind die Belichtung und der Aufnah­memodus über ergonomisch geformte und leicht zu errei­chende Bedien­knöpfe einzu­stellen. Hier kann auch der Quick Navi-Modus einge­schaltet werden, mit dem alle relevanten Kamera­ein­stel­lungen abgerufen und geändert werden können. Seine Stärken ausspielen kann dieser Modus am besten mit dem optional erhält­lichen elektro­nischen Sucher FDA-EV1MK, der die vorge­nommenen Kamera­ein­stel­lungen wiedergibt. Ebenso wertvoll ist der Sucher bei der Kontrolle des manuellen Autofokus, der dank der Hilfs­funk­tionen MF Assist und Pro-Style Peaking leicht zu handhaben ist. Alle Bildelemente, die exakt auf der Schär­feebene liegen, werden im Sucher und auf dem Display farblich hervor­gehoben.

Foto Cyber-shot DSC-RX1 von Sony

Und Action: Video­auf­nahmen in aller­feinster Qualität

Natürlich verhilft der Vollformat-Bildsensor der DSC-RX1 auch zu hervor­ra­genden Video­ei­gen­schaften. Die Kamera filmt in Full-HD Auflösung und in den Standards 50p/60p oder 25p/24p, mit dem jede alltägliche Szene das Zeug zum Kinofilm bekommt. Die Videos glänzen durch hohe Bildqualität, minimiertes Bildrauschen und gelingen auch bei schlechten Licht­ver­hält­nissen. Um der filmischen Kreativität keine Grenzen zu setzen, erlaubt Sony bei der RX1 die komplette Kontrolle über alle Einstel­lungen: Blenden-, Zeit- und Programm­au­tomatik sowie manuelle Steuerung sind möglich.

Kunst-Fotos auf Knopfdruck

Wer in Sachen Kreativität noch intel­ligente Nachhilfe benötigt, kann sich jederzeit auf die frei wählbaren Bildeffekte zurück­greifen. 13 automa­tische Kreativ-Funktionen und mehrere Nachbe­ar­beitungs-Effekte warten darauf, von Fotografen ausprobiert zu werden.

Zusätzliche Gestal­tungs­mög­lich­keiten eröffnen die Auto-HDR-Funktion, der Kontrast­ver­stärker D-Range Optimierung (DRO) und eine Serien­bild­aufnahme mit unter­schied­lichen Belich­tungs­stufen, verschiedenem Weißab­gleich und diversen DRO-Einstel­lungen.

PlayMe­mories

Auf der DSC-RX1 ist eine Lite-Version der Software PlayMe­mories Home vorin­stalliert, damit Aufnahmen problemlos auf den Computer kopiert oder noch auf der Kamera bearbeitet werden können,. Eine erweiterte Version mit Zusatz­funk­tionen für den Video­schnitt und die DVD/CD-Erstellung steht regis­trierten Nutzern kostenlos zum Download bereit. Gleiches gilt für die Software PlayMe­mories Studio, mit der Fotos und Videos über die PlayStation3 wieder­gegeben werden können. Über den Cloud-Service PlayMe­mories Online wiederum kann jeder seine Aufnahmen auch mit seinen Freunden teilen.
 

Foto Cyber-shot DSC-RX1 von Sony mit optischem Sucher FDA-V1K

 
Neben dem bereits erwähnten elektro­nischen Sucher FDA-EV1MK sind auch ein optischer Sucher FDA-V1K, ein starkes Blitzgerät, ein aufsteckbarer LCD-Monitor und eine elegante Leder­tasche LCJ-RXB als Zubehör erhältlich. Alle Erwei­te­rungen lassen sich problemlos über den neuen Multi-Interface-Shoe (Zubehörschuh) an der Kamera anbringen.

Unver­bindliche Preis­emp­fehlung und Verfüg­barkeit
Cyber-shot DSC-RX1 von Sony: 3099,00 Euro
Verfüg­barkeit: ab Dezember 2012
 
 
Angesichts dieser Kamera kommt hier bei uns spontan der Wunsch nach einem vergleichbaren Modell auf – diesmal allerdings mit der Möglichkeit des Objek­tiv­wechsels. Denn so bestechend die Idee dieser bislang kompak­testen digitalen Klein­bild­kamera ist: mit dem ein oder anderen Objektiv zusätzlich wäre sie noch bestechender.

(thoMas)
 

Nachtrag (12.9.2012; 9:42 Uhr): Oben eine Produkt­ab­bildung des Suchers FDA-EV1MK eingefügt. Und hier die Daten:
 

Technische Daten DSC-RX1
Bildsensor
Typ Vollformat-Exmor TM-CMOS-Sensor (35,8 x 23,9 mm) – Seiten­ver­hältnis 3:2
Pixel­anzahl [Effektiv] ca. 24,3 Megapixel [Gesamt­pi­xel­anzahl] ca. 24,7 Megapixel
Objektiv
Typ Carl Zeiss Sonnar T* 2/35 mm, 8 Elemente in 7 Gruppen (3 asphä­rische Elemente inkl. AA Linsen)
Abbil­dungs­maßstab 0,26x (Makro-Modus)
Licht­stärke F2
Blendentyp Irisblende (7 Lamellen)
Brennweite (f=) f=35 mm. [Foto 3:2] f=35 mm [Foto 16:9] f=37 mm [Video 16:9] f=44 mm (SteadyShot An), f=37 mm (SteadyShot Aus) [Video 4:3] f=48 mm (SteadyShot An), f=45 mm (SteadyShot Aus)
Fokus­sier­bereich (von der Vorderseite des Objektivs gemessen) AF ab ca. 24 cm bis unendlich (Normal), ab ca. 14 cm bis 29 cm (Makro-Modus)
Klarbild-Zoom*1 Foto 2x
Digital Zoom Foto 24 MP ca. 4x / 10 MP ca. 6.1x / 4.6 MP ca. 9.1x; Video ca. 4x
Monitor
Typ 7,5 cm (3.0”) (4:3) / 1,229,000 Punkte / Xtra Fine / TFT LCD
Hellig­keits­an­passung Auto / manuell (in 5 Stufen) / Sonnig
Kamera
SteadyShot Elektronisch (für Video)
Autofo­kustyp Kontrast-Detektions-AF
Fokusmodi Einzelbild-AF (AF-S), konti­nu­ier­licher AF (AF-C), / Direkter Manueller Fokus (DMF), manueller Fokus
Fokus­be­reiche Multi (25 Punkte) / Mitte / Flexible Spot / Flexible Spot (Nachführ-AF) / Flexible Spot (Gesichts­ver­folgung)
Belich­tungs­messarten Mehrfeld­messung, mitten­betonte Integral­messung, Spot-Messung
Belich­tungs­kor­rektur +/- 3,0 EV, 1/3EV-Schritte
ISO Empfind­lichkeit (Foto)*2 ISO 100–25.600 (1/3 EV Schritte, erwei­terbar bis ISO 50/64/80) Auto: ISO 100–25.600, Grenzen variabel bestimmbar. Langzeit­rauschmin­derung: Auto (ISO 100–25.600, Grenzen variabel bestimmbar), 100–102.400 (1-EV-Schritte)
ISO Empfind­lichkeit (Video) ISO 100‑6400 äquivalent (1/3-EV-Schritte) Auto: ISO 100‑3200 äquivalent
Weißab­gleich Auto, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Glühlampe, Leucht­stofflampe (warm, kalt, Tag.-weiß, Tageslicht), Blitz Benut­zer­de­finiert, Feinan­passung der Presets, Farbtem­peratur von 2500~9900 K)
Verschluss­zeiten Program Auto (30–1/2000) / Blenden­au­tomatik (30–1/2000) / Zeitau­tomatik (30–1/2000) / manuell (Bulb, 30–1/2000)
Blende (max. / min) F2-22
Serien­bild­ge­schwin­digkeit (maximal)*3 Serien­bildmodus mit automa­tischer Belich­tungs­priorität: ca. 5 B/Sek, Serien­bildmodus: ca. 2,5 B/Sek (AF-S)
Image Control Kreativstile, Qualität (RAW / RAW&JPEG / Extra fine / Fine / Standard), Langzeit­rauschmin­derung: Ein/Aus, Hohe ISO-Rauschmin­derung (Normal / Niedrig / aus), Multi Frame NR
Dynamik­be­reich­s­op­ti­mierung Dynamik­be­reich­s­op­ti­mierung (Aus, Auto, Level [1–5]), Auto-HDR (Aus, autom. Belich­tungs­un­ter­schied, Belich­tungs­un­ter­schied einstellbar von 1 EV bis 6 EV in 1-EV-Schritten)
Selbst­auslöser 10 Sek. / 2 Sek.
Belich­tungsmodi Programm­au­tomatik, Blenden­au­tomatik (A), Zeitau­tomatik (S), Manuell (M), MR (Memory Recall) 1 / 2 / 3, Video, Schwenk­panorama, Szenenwahl , Intel­ligent Auto
Szenenwahl Porträt, Landschaft, Sport, Sonnen­un­tergang, Nacht­porträt, Abendszene, Handge­haltene Abendszene
Schwenk­panorama in 2D
Kreativstile Standard, Lebhaft, Neutral, Klar, Tief, Hell, Porträt, Landschaft, Sonnen­un­tergang, Nachtszene, Herbstlaub,Schwarz/Weiß, Sepia (Kontrast, Sättigung, Schärfe anpassbar in ±3 Stufen)
Bildeffekte 11 Arten (15 Varia­tionen): Tontrennung/Posterisation (Farbe, S/W), Pop-Farbe, Retro-Foto, Teilfarbe (Rot, Gelb, Blau, Grün), Monochrom kontrastreich, Spiel­zeug­kamera, Soft High-Key, Weich­zeichnung, HDR-Gemälde, sattes Monochrom, Miniatur
Anzahl der gespei­cherten Szenen [Foto] 33
Blitz
Blitzmodi Automatisch, Aufhellblitz, Langzeit­syn­chro­ni­sation, Sync. 2. Vorhang, Drahtlos
Leitzahl 6 (in m bei ISO 100)
Blitz­reichweite ISO Auto 0,75 m – 21,7 m; ISO 25.600 bis zu 43,4 m
Weitere Funktionen Smart Telecon­verter (ca. 1.4x / 2x), Gesichts­er­kennung, Gesichts­re­gis­trierung, Smile Shutter, Quick Navi, Gitternetz, Digitale Wasserwaage (Neigen und Kippen), Bracketing (Belichtung, Weißab­gleich, DRO, Flash), Peaking, Fokus­sierhilfe MF Assist, Auto Portrait Framing
Aufnahme
Kompatible Speichermedien*4 Memory Stick Duo, Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO Duo (High Speed), Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick Micro*5, Memory Stick Micro (Mark2)*5, SD Memory Card, SDHC Memory Card, SDXC Memory Card, microSD Memory Card*5, microSDHC Memory Card*5
Format Foto: JPEG, RAW (Sony ARW 2.3 Format), Video: AVCHD Ver.2.0, MP4
Speicher­kar­ten­for­mat­kom­pa­ti­bilität DCF / DPOF
Bildgröße (Pixel) [3:2] L: 24M (6000x4000) / M: 10M (3936x2624) / S: 4.6M (2640 x1760) [16:9] L: 20M (6000x3376) / M: 8.7M (3936x2216) / S: 3.9M (2640x1488) [Schwenk­panorama] Standard (3872x2160/8192x1856) / Wide (5536x2160/12416x1856)
Videogröße AVCHD: 28M PS (1920x1080, 60p/50p), 24M FX (1920x1080, 60i/50i), 17M FH (1920x1080, 60i/50i), 24M FX (1920x1080, 24p/25p), 17M FH (1920x1080, 24p/25p) MP4: 12M (1440x1080, 30 B/s/25 B/s), 3M VGA (640x480, 30 /B/s/25 B/s)
Farbraum sRGB / Adobe RGB
Druck­standards Exif Print, PRINT Image Matching (PIM3)
Ein- und Ausgänge Micro USB, Hi-Speed USB (USB2.0), Micro HDMI, Mikro­fon­an­schluss, Multi Interface Shoe
Spannungs­ver­sorgung DC3.6V (Akku) / DC5.0V (Netzteil)
Akku NP-BX1 (mitge­liefert)
USB Charge / USB Power Supply Ja
Akkuka­pazität [Foto] Ca. 220 / ca. 110 min. (LCD Helligkeit: Maximum)*6, Ca. 270 / Ca. 135 min. (LCD Helligkeit: Standard)*6 [Video] Ca. 60 min. *7, Ca. 30 min. (kont. Videoaufzeichnung)*8
Weitere Funktionen
Wiedergabe HDMI Steuerung, Diashow
Abmes­sungen (BxHxT) 113,3 x 65,4 x 69,6 mm
Betriebs­tem­peratur (Bereich) Ca. 0° C – 40° C
Gewicht Ca. 482 g (inkl. Akku und Memory Stick Duo) / ca. 453 g (nur Gehäuse)
Mitge­lie­fertes Zubehör Akku NP-BX1, Netzteil AC-UD10, Mikro USB-Kabel, Schul­tergurt, Objek­tiv­schutzkappe, Schutz für Zubhörschuh, Bedie­nungs­an­leitung

Stand: 11.09.2012 Technische Änderungen und Irrtümer vorbe­halten.
 

Nachtrag (2.10.2012): Wie Sony Japan heute meldet, wird die Ausstattung der RX1 leicht geändert. Neu ist die 1/4000 s als schnellste Verschlusszeit (bislang war von 1/2000 s die Rede). Geändert wird auch die Autofokus-Funktion:
 

Foto Sony

Links die alte RX1-Variante, rechts die neue Version: Die AF-Einstel­lungen „C“ (konti­nu­ierliche Scharf­stellung) und „S“ (einmalige Scharf­stellung) sollen wegfallen, dafür gibt es die Einstellung „AF“, die beim Fotogra­fieren nach Auslö­serdruck einmalig, beim Filmen hingegen konti­nu­ierlich scharf­stellt.

 
Sony hat auch Beispielfotos, aufge­nommen mit der RX1, online gestellt: Sample Images DSC-RX1