Foto der Coolpix L610Ab Ende August 2012 soll Nikons Cool­pix L610 (229 Euro) erhält­lich sein – „ein­fach zu bedie­nende Kom­pakt­ka­mera mit vielen intel­li­gen­ten Funk­tio­nen“. Aus­ge­stat­tet ist sie u.a. mit 16-Mega­pi­xel-CMOS-Sensor und Zoom­ob­jek­tiv 3–5,9/25–350 mm (entspr. Klein­bild):

Pres­se­mit­tei­lung der Nikon GmbH:

Per­fekt ein­fach: die kom­pakte COOLPIX L610 mit 14-fach-Zoom

Düs­sel­dorf, 9. August 2012 – Nikon stellt heute die COOLPIX L610 vor, eine ein­fach zu bedie­nende Kom­pakt­ka­mera mit vielen intel­li­gen­ten Funk­tio­nen. Der 16-Mega­pi­xel-CMOS-Bild­sen­sor mit rück­wär­ti­ger Belich­tung, die Full-HD-Film­auf­nah­me­funk­tion, der opti­sche Bild­sta­bi­li­sa­tor und die Ein­fach­au­to­ma­tik mit intel­li­gen­ter Auto­fo­kus­steue­rung ermög­li­chen Ihnen, beson­dere Momente mit Fami­lie und Freun­den mühe­los und in erst­klas­si­ger Qua­li­tät fest­zu­hal­ten. Das NIKKOR-Objek­tiv mit 14-fachem opti­schem Zoom eröff­net Ihnen auch krea­tive Mög­lich­kei­ten. Damit ist die COOLPIX L610 der per­fekte Beglei­ter im Urlaub und bei beson­de­ren Anläs­sen.

Foto der Coolpix L610

Nico­las Gillet, Pro­duct Mana­ger Con­su­mer Pro­ducts bei Nikon Europe: »Die COOLPIX L610 ist ein­fach zu bedie­nen und dabei extrem hand­lich. Mit ihrem kom­pak­ten Gehäuse und dem ergo­no­mi­schen Griff liegt sie so sicher in der Hand, dass das Foto­gra­fie­ren zum Kin­der­spiel wird. Funk­tio­nen wie Ein­fach­au­to­ma­tik und Motiv­au­to­ma­tik und das intel­li­gente Auto­fo­kus­sys­tem gewähr­leis­ten eine erst­klas­sige Auf­nah­me­qua­li­tät, sodass Sie sich ganz auf die beson­de­ren Augen­bli­cke mit Freun­den oder der Fami­lie kon­zen­trie­ren können.«

Prä­zise und viel­sei­tig

Das leis­tungs­starke NIKKOR-Objek­tiv der COOLPIX L610 mit 14-fachem opti­schem Zoom ermög­licht stets scharfe und hoch auf­ge­löste Auf­nah­men über den groß­zü­gi­gen Zoom­be­reich, der 25 bis 350 mm Brenn­weite ent­spricht. Der 16-Mega­pi­xel-CMOS-Bild­sen­sor mit rück­wär­ti­ger Belich­tung sorgt zugleich dafür, dass Farben natür­lich und lebens­echt dar­ge­stellt werden, selbst bei Auf­nah­men mit wenig Umge­bungs­licht wie z. B. einem Candle-Light-Dinner.

Die Ein­fach-Pan­orama-Funk­tion erwei­tert Ihren Blick und ermög­licht 360?- und 180?-Fotos. Wäh­rend Sie die Kamera waa­ge­recht oder senk­recht über eine Szene schwen­ken, nimmt der CMOS-Sensor in schnel­ler Folge eine Serie ein­zel­ner Bilder auf, die dann sofort zu einem fas­zi­nie­ren­den Pan­ora­ma­foto zusam­men­ge­fügt werden.

Foto Rückseite der Coolpix L610

Erin­ne­run­gen mühe­los fest­hal­ten

Die COOLPIX L610 bietet viele auto­ma­ti­sche Funk­tio­nen, die das Foto­gra­fie­ren ein­fach machen und sicher­stel­len, dass wich­tige Momente in hoher Qua­li­tät ein­ge­fan­gen werden. Wählen Sie eines von 19 Motiv­pro­gram­men, das Ihrer Auf­nah­me­si­tua­tion am besten ent­spricht, oder nutzen Sie die Ein­fach­au­to­ma­tik und über­las­sen Sie die Wahl der opti­ma­len Ein­stel­lun­gen kom­plett der Kamera. Die intel­li­gente Auto­fo­kus­steue­rung kann das pas­sende Fokus­mess­feld auto­ma­ti­sch aus­wäh­len, sodass Ihr Motiv im Bild stets scharf ist, und zwar unab­hän­gig von der Art des Motivs und seiner Posi­tion inner­halb des Bild­aus­schnitts.

Full-HD-Film­auf­nah­men (1080p) mit Ste­reo­ton

Die spe­zi­elle Taste für Film­auf­zeich­nung bietet schnel­len und ein­fa­chen Zugriff auf die Full-HD-Film­auf­nah­me­funk­tion. Sie können in Sekun­den­bruch­tei­len vom Foto- in den Film­mo­dus wech­seln. Der 14-fache opti­sche Zoom und der Auto­fo­kus stehen bei Film­auf­nah­men zur Ver­fü­gung und ermög­li­chen es Ihnen, ganz nah am Gesche­hen zu sein.

Raum für Krea­ti­vi­tät

Mit der COOLPIX L610 können Sie ganz ein­fach krea­tive Effekte zu Fotos und Filmen hin­zu­fü­gen. Das Kamera-Menü stellt unter ande­rem die Optio­nen »Schnelle Bear­bei­tung« oder ver­schie­dene Fil­ter­ef­fekte bereit und ermög­licht eine krea­tive Bild­be­ar­bei­tung, ohne dass Sie einen Com­pu­ter benö­ti­gen. Über die Option »Selek­tive Farbe« können Sie bei­spiels­weise nach­träg­lich ein Foto so gestal­ten, dass nur Bild­be­rei­che einer bestimm­ten Farbe farbig erhal­ten blei­ben und der Rest schwarz­weiß dar­ge­stellt wird. Mit »Stern­ef­fekt« können Sie hellen Objek­ten einen stern­ar­ti­gen Effekt ver­lei­hen.

Ver­füg­bar­keit und Preis: Die COOLPIX L610 ist in den Farben Rot, Schwarz und Silber vor­aus­sicht­lich ab Ende August 2012 zu einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 229,00 EUR im Handel erhält­lich.
 
 

Tech­ni­sche Faten Cool­pix L610
Typ Digi­tale Kom­pakt­ka­mera
Effek­tive Auf­lö­sung 16,0 Mil­lio­nen Pixel
Bild­sen­sor 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor; Gesamt­pi­xel­an­zahl: ca. 16,79 Mil­lio­nen
Objek­tiv NIKKOR-Objek­tiv mit opti­schem 14-fach-Zoom
Brenn­weite 4,5 bis 63,0 mm (Bild­win­kel ent­spricht 25 bis 350 mm bei Klein­bild­for­mat)
Licht­stärke 1:3 bis 1:5,9
Opti­scher Aufbau 11 Linsen in 10 Grup­pen (2 ED-Glas­lin­sen)
Digi­tal­zoom-Ver­grö­ße­rung Bis zu 2-fache Ver­grö­ße­rung (Bild­win­kel ent­spricht ca. 700 mm bei Klein­bild)
Bild­sta­bi­li­sa­tor Beweg­li­che Lin­sen­gruppe
Kor­rek­tur von Bewe­gungs­un­schärfe Motion Detec­tion (für Fotos)
Auto­fo­kus (AF) AF mit Kon­tras­ter­ken­nung
Fokus­be­reich [W]: ca. 50 cm bis unend­lich, Tele: ca. 1,0 m bis unend­lich; Nah­auf­nahme: ca. 1 cm (in Weit­win­kel-Zoom­po­si­tion gemäß Drei­ecks­sym­bol) bis unend­lich (Auf­nah­me­ab­stände ab Front­lin­sen­ober­flä­che)
Fokus­mess­feld­aus­wahl Mitt­le­res Mess­feld, Gesichts­er­ken­nung, AF-Ziel­su­che
Moni­tor 7,5 cm (3 Zoll) großer TFT-LCD-Moni­tor mit ca. 460.000 Bild­punk­ten, Anti­re­flex­be­schich­tung und fünf­stu­fi­ger Hel­lig­keits­re­ge­lung
Bild­feld­ab­de­ckung (Auf­nah­me­be­triebs­art) ca. 96 % in der Hori­zon­ta­len und 96 % in der Ver­ti­ka­len (im Ver­gleich zum eigent­li­chen Bild)
Bild­feld­ab­de­ckung (Wie­der­ga­be­be­triebs­art) ca. 96 % in der Hori­zon­ta­len und 96 % in der Ver­ti­ka­len (im Ver­gleich zum eigent­li­chen Bild)
Spei­cher­me­dien Inter­ner Spei­cher (ca. 28 MB), SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten
Datei­sys­tem Kon­form zu DCF, Exif 2.3, DPOF und MPF
Datei­for­mate Fotos: JPEG-3D-Bilder: MPO Sprach­auf­zeich­nung (Sprach­no­tiz): WAV; Filme: MOV (Video: H.264/MPEG-4 AVC, Audio: AAC-Stereo)
Bild­größe (Pixel) 16 M (hohe Bild­qua­li­tät) [4.608x3.456 (»Fine«)] 16 M [4.608x3.456] 8 M [3.264x2.448] 4 M [2.272x1.704] 2 M [1.600x1.200] VGA [640x480] 16:9 [4.608x2.592]
Auf­nah­me­be­triebs­ar­ten: Ein­fach­au­to­ma­tik, Motiv­pro­gramme (Por­trät, Land­schaft, Sport, Nacht­por­trät, Innen­auf­nahme, Strand, Schnee, Son­nen­un­ter­gang, Däm­me­rung, Nacht­auf­nahme, Nah­auf­nahme, Food, Museum, Feu­er­werk, Schwarz-Weiß-Kopie, Gegen­licht, Ein­fach-Pan­orama, Tier­por­trät, 3D-Foto­gra­fie), Effekte, Smart-Por­trät, Auto­ma­tik
Seri­en­auf­nahme Ein­zel­bild (Stan­dard­ein­stel­lung), Seri­en­auf­nahme (bis zu 4 Bilder bei ca. 1,9 Bilder/s, wenn Bild­for­mat 4.608 x 3.456 aus­ge­wählt ist), BSS (Best-Shot-Selec­tor), 16er-Serie
Filme Full HD 1080p (»Fine«/Standardeinstellung): 1.920x1.080/ca. 30 Bilder/s, Full HD 1080p: 1.920x1.080/ca. 30 Bilder/s, HD 720p: 1.280x720/ca. 30 Bilder/s, iFrame 540: 960x540/ca. 30 Bilder/s, VGA: 640x480/ca. 30 Bilder/s, HS 60 Bilder/s: 1280x720, HS 15 Bilder/s: 1.920x1.080, Wind­ge­räusch­fil­ter
ISO-Emp­find­lich­keit (Stan­dard-Aus­ga­be­emp­find­lich­keit) ISO 125–1.600 ISO 3.200 (ver­füg­bar bei Ver­wen­dung der Auto­ma­tik)
Belich­tungs­mes­sung 256-Seg­ment-Matrix­mes­sung, mit­ten­be­tonte Mes­sung (bei Digi­tal­zoom bis 2-fach), Spot­mes­sung (bei 2-fach-Digi­tal­zoom)
Belich­tungs­steue­rung Pro­gramm­au­to­ma­tik und Belich­tungs­kor­rek­tur (-2,0 bis +2,0 LW, Schritt­weite 1/3 LW)
Ver­schluss Mecha­ni­scher und elek­tro­ni­scher Ver­schluss
Belich­tungs­zeit 1/1.600–1 s (bis 4 s im Motiv­pro­gramm »Feu­er­werk«)
Blende Elek­tro­ni­sch gesteu­er­ter Neu­tral­grau­fil­ter (ND-Filter, –2 LW)
Blen­den­um­fang 2 Blen­den­stu­fen (1:3,3 und 1:6,6 in Weit­win­kel­stel­lung)
Selbst­aus­lö­ser ca. 10 s Vor­lauf­zeit
Reich­weite (ISO-Emp­find­lich­keit: Auto­ma­ti­sch) Weit­win­kel: ca. 0,5 bis 6,0 m Tele: ca. 1,5 bis 3,2 m
Blitz­be­lich­tungs­steue­rung TTL-Blitz­au­to­ma­tik mit Mess­blit­zen
Schnitt­stelle High­speed-USB
Daten­über­tra­gungs­pro­to­koll MTP, PTP
Video­aus­gang Ein­stell­bar auf NTSC oder PAL
HDMI-Aus­gabe Ein­stell­bar auf Auto­ma­tik, 480p, 720p und 1080i
Schnitt­stelle AV-Aus­gang; digi­tale Schnitt­stelle (USB); HDMI-Mini-Anschluss (Typ C) (HDMI-Aus­gabe)
Unter­stützte Spra­chen Ara­bi­sch, Ben­ga­li­sch, Chi­ne­si­sch (ver­ein­facht und tra­di­tio­nell), Däni­sch, Deut­sch, Eng­li­sch, Fin­ni­sch, Fran­zö­si­sch, Grie­chi­sch, Hindi, Indo­ne­si­sch, Ita­lie­ni­sch, Japa­ni­sch, Korea­ni­sch, Nor­we­gi­sch, Nie­der­län­di­sch, Pol­ni­sch, Por­tu­gie­si­sch (Euro­päi­sch und Bra­si­lia­ni­sch), Rumä­ni­sch, Rus­si­sch, Schwe­di­sch, Spa­ni­sch, Tamil, Thai, Tsche­chi­sch, Tür­ki­sch, Ukrai­ni­sch, Unga­ri­sch, Viet­na­me­si­sch
Strom­ver­sor­gung zwei Mignon-Alkali-Bat­te­rien vom Typ LR6/L40; zwei Mignon-Lithium-Bat­te­rien vom Typ FR6/L91; zwei Ni-MH-Akkus EN-MH2 (sepa­rat erhält­lich), Netz­ad­ap­ter EH-65A (sepa­rat erhält­lich)
Akku-/Batteriekapazität (Anzahl Auf­nah­men) ca. 120 Auf­nah­men bei Ver­wen­dung von Alka­line-Bat­te­rien; ca. 470 Auf­nah­men bei Ver­wen­dung von Lithium-Bat­te­rien; ca. 330 Auf­nah­men bei Ver­wen­dung von Akkus vom Typ EN-MH2
Akku-Bat­te­rie­ka­pa­zi­tät (bei Film­auf­nah­men) ca. 11 min bei Ver­wen­dung von Alka­line-Bat­te­rien; ca. 1 h 20 min bei Ver­wen­dung von Lithium-Bat­te­rien; ca. 50 min bei Ver­wen­dung von Akkus vom Typ EN-MH2
Sta­tiv­ge­winde 1/4 Zoll (ISO 1222)
Abmes­sun­gen (HxBxT) ca. 68,4 x 108,0 x 34,1 mm (ohne vor­ste­hende Teile)
Gewicht ca. 240 g (mit Bat­te­rien und Spei­cher­karte)
Tem­pe­ra­tur 0° bis 40 °C°°
Luft­feuch­tig­keit bis 85 % (nicht kon­den­sie­rend)
Mit­ge­lie­fer­tes Zube­hör Tra­ge­rie­men, zwei Alka­line-Bat­te­rien (Typ LR6/L40, Größe AA), USB-Kabel UC-E6, Audio-/Video-Kabel EG-CP16, CD-ROM mit ViewNX-2-Instal­ler, CD-ROM mit Refe­renz­hand­buch
Optio­na­les Zube­hör Netz­ad­ap­ter EH-65A, Tra­ge­rie­men AN-CP23, Ni-MH-Akkus EN-MH2-B2 (Set aus zwei Akkus vom Typ EN-MH2), Ni-MH-Akkus EN-MH2-B4 (Set aus vier Akkus vom EN-MH2), Akku­la­de­ge­rät MH-72 (mit zwei Ni-MH-Akkus EN-MH2), Akku­la­de­ge­rät MH-73 (mit vier Ni-MH-Akkus EN-MH2)

 
(thoMas)