Foto der Lumix SZ5Mit der Lumix DMC-SZ5 (219 Euro) stellt Panasonic eine Kompakt­kamera mit 14 Megapixeln und Leica DC Vario Elmar 3,1–5,9/25–250 mm (entspr. Kleinbild) vor und für September 2012 in Aussicht. Beson­derheit ist das integrierte Wi-Fi-Modul, das die Fernsteuerung der Kamera per Smartphone sowie die drahtlose Bildüber­tragung ermöglicht:

Foto der Lumix SZ5

Presse­infor­mation von Panasonic Deutschland, eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH:

LUMIX SZ5 – Kabelloses Kommu­ni­ka­ti­ons­talent

Das integrierte Wi-Fi-Modul erlaubt kabellose Fernsteuerung der Lumix DMC-SZ5 per Smartphone und die Übertragung der Bilder aus der 14-Megapixel-Kamera mit 25-250mm-Leica-Zoom zu anderen Geräten.

Hamburg, Juli 2012 – Mit der Lumix SZ5 stellt Panasonic eine schlanke, elegante Zoom-Kompakt­kamera mit Wi-Fi-Funktio­nalität (802.11b/g/n) vor. Benutzer können die Kamera direkt kabellos mit ihrem Smartphone verbinden, ohne auf einen Wi-Fi-Hotspot angewiesen zu sein. Darüber hinaus kann das mit einer entspre­chenden App ausge­stattete Smartphone als kabelloses Display und als Fernbe­dienung fürs Zoomen, Fokus­sieren und Auslösen der SZ5 genutzt werden. Foto- und Video-Dateien werden in Origi­nalgröße automatisch über WLAN-Router an andere Geräte wie etwa einen PC zur Speicherung geschickt, während der Akku geladen wird. Lumix SZ5-Benutzer haben auch die Möglichkeit, Bilder in ihrem persön­lichen Ordner beim Panasonic Lumix Cloud-Service-Club zu speichern, um sie von da aus in sozialen Netzwerken zu veröf­fent­lichen. Die Bilder aus der SZ5 können ebenfalls per Wi-Fi kabellos auf DNLA-kompa­tiblen Panasonic Viera-HDTV-Geräten präsentiert werden.

Die Lumix SZ5 ist mit einem 14-Megapixel-CCD-Sensor und dem super­kom­pakten Leica DC Vario-Elmar 25-250mm 10x-Zoom mit Bildsta­bi­lisator ausge­stattet und damit für praktisch alle Aufnah­me­si­tua­tionen von Innen- über Landschafts- bis Tierfo­to­grafie gerüstet. Die Intel­ligente Automatik sorgt mit dem gewohnten Komfort und motiv­ge­rechten Aufnah­me­ein­stel­lungen für problemlos gelungen Bilder. HD-Videos können mit 1.280x720/25p im MP4-Format aufge­nommen werden.
 
 
Im Überblick:

LUMIX DMC-SZ5
14MP CCD-Sensor, 4.320x3.240 Pixel Leica DC Vario Elmar 3,1–5,9/25–250 mm

Wi-Fi-Modul integriert

(IEEE 802.11b/g/n) für LifeView, Fernaus­lösung und Übertragung in soziale Netzwerke per Smartphone, kabellose Wiedergabe auf TV’s oder automa­tischen Backup auf PC

HD-Video 1.280x720/25p, MP4-Format

7,5-cm/3“-TFT-LCD-Monitor, 230.000 Bildpunkte

Intel­ligente Automatik (iA) mit
– Motiv­pro­gram­mer­kennung
– optischem Bildsta­bi­lisator OIS
– intel­li­genter Auflösung
– intel­li­genter Belichtung

Foto der Lumix SZ5 in weiß

- Gesichts­er­kennung
– Bewegungs­er­kennung
– AF-Verfolgung
– Rotau­gen­kor­rektur
– Bewegungs­schärfung

Bildkor­rektur-Funktion

SDHC/SDXC-Karten-kompatibel

USB-Ladefunktion

Größe: 104,1 x 57,6 x 20,8mm

Gewicht: ca. 120g netto, 136g betriebs­bereit
 
 
Die LUMIX SZ5 im Detail

1. Mehr Flexi­bilität rund ums Bild dank kabelloser Wi-Fi-Kommnu­ni­kation
Die DMC-SZ5 ist mit einem integrierten Wi-Fi –Modul (802.11 b/g/n) ausge­stattet. Damit sind sowohl die Aufnah­me­steuerung der Kamera wie auch das Weiter­leiten von Bildern kabellos möglich. Die auf einem Stativ oder ähnlich fest platzierte Kamera kann mit einem Smartphone als Kontroll­monitor kabellos fernge­steuert werden. Die Übertragung des Kamera­bildes zum Smartphone-Display erfolgt dabei zügig mit einer Frequenz von 30B/s. Der Fotograf kann so mit dem Smartphone zoomen, fokus­sieren und auslösen. Auch die Kontrolle aufge­nommener Bilder auf dem Smartphone-Display ist möglich, um bei Bedarf eine alter­native Version aufzu­nehmen. Das kann bei Gruppen­auf­nahmen mit dem Fotografen im Bild oder Bildern mit ungewöhn­lichen Aufnah­me­per­spektiven hilfreich sein.

Zudem können die GPS-Geo-Tagging-Infor­mation direkt vom Smartphone einzelnen Aufnahmen zugeordnet und Bilder aus der SZ5 in soziale Netzwerke geschickt werden. All dies ermöglicht die Lumix DMC-SZ5 in Verbindung mit der kostenlosen Panasonic App „Lumix Link” für iOS- und Android-Smart­phones.

Foto der Rückseite der Lumix SZ5

Die SZ5 vereinfacht darüber hinaus die Archi­vierung und Präsen­tation von Bildern. Während der Akku der Kamera geladen wird, können die Bilddaten automatisch via W-Lan-Router zum PC oder zu anderen kompa­tiblen Panasonic AV-Geräten wie digitalen Bilder­rahmen oder Diga Blu-ray-Disc-Recordern übertragen werden. Die Kamera erkennt neu aufge­nommene Bilder automatisch und überspielt nur diese. Die Nutzer können Speicherplatz auf der eigenen Festplatte sparen, in dem sie den Panasonic Dienst „Lumix Club” nutzen. Dieser Cloud-Service bietet einen persön­lichen Ordner, auf den der Nutzer jederzeit seine DMC-SZ5-Bilddaten laden und auch zur Veröf­fent­lichung auf Facebook, Flickr, Picasa, Twitter oder YouTube freigeben kann. Mit dem Cloud Sync-Service ist es zudem möglich, mit voller Auflösung gespei­cherte Fotos und Videos in HD-Qualität zwischen mehreren Geräten oder Web-Diensten zu synchro­ni­sieren.

Schließlich erlaubt die Wi-Fi-Funktion die schnelle und komfortable Präsen­tation der Bilder über W-Lan-Router auf DLNA (Digital Living Network Alliance)-kompatiblen VIERA HDTV-Geräten.

2. 10x-Zoom Leica DC Vario-Elmar 3,1–5,9/25-250mm, 14-Megapixel-CCD-Sensor und Venus Engine-Bildpro­zessor
Das 10x-Weitwinkel Tele-Zoom Leica DC Vario-Elmar 3,1–5,9/25-250mm besteht aus 9 Elementen in 7 Gruppen, darunter 4 asphä­rische Linsen mit 6 asphä­rischen Oberflächen. Einer extrem dünnen Linse trägt entscheidend zur kompakten Bauweise des optischen Systems bei, dessen Qualität den hohen Leica-Standards entspricht. So zeichnet es sich durch minimale interne Reflektion und Verzeichnung aus. Dank der Intel­ligent-Resolution-Technologie des Venus Engine-Bildpro­zessors ist es zudem möglich, den Zoombereich zu verdoppeln, ohne dass es zu einer nennens­werten Beein­träch­tigung der Bildqualität kommt.

Der 14,1-Megapixel-CCD-Sensor und ein Venus Engine-Bildpro­zessor setzen die hohe Qualität der Optik in Bilder um, wobei das schnelle AF-System der SZ5 wesentlich zu deren Gelingen beiträgt.

3. HD-Videos mit 1.280x720 und 25p im MP4-Format
Die Lumix SZ5 zeichnet HD-Videos mit 1.280x720 mit 25p im MP4-Format auf. Diese Videos können ohne Format­wandlung direkt auf PCs oder Mobil­geräten betrachtet und auf YouTube hochgeladen werden. Für den schnellen Videostart bietet die SZ5 eine spezielle Taste, und auch bei Video steht der volle 10x-Zoombereich von 25–
250mm zur Verfügung.
• Die maximale Szenenlänge beträgt 29 Minuten und 59 Sekunden. MP4-Dateien können maximal 4GB groß sein.
• Für die Video­auf­zeich­nungen sollten SD-Speicher­karten der Klassen 4 oder höher verwendet werden.

Foto der Oberseite der Lumix SZ5

4. Intel­ligente Automatik für gelungene Fotos, Digital-Effekte für mehr Kreativität
Die Lumix SZ5 bietet neben vielseitigen Grund­funk­tionen zahlreiche Optionen, die die Benut­zer­freund­lichkeit erhöhen und die fotogra­fischen Möglich­keiten erweitern. Dazu gehören Aufnahme-Modi wie Miniatur-Effekt und Panorama-Foto. Der Miniatur-Effekt-Modus verbindet Unschärfe in den Randbe­reichen des Bildes mit erhöhter Farbsät­tigung und mehr Kontrast, so dass der Diorama-Effekt einer Minia­turwelt entsteht. Die Wiedergabe so aufge­nommener Videos erfolgt mit 10-facher Vorlauf­ge­schwin­digkeit besonders effektvoll. Im Panorama-Modus kann die SZ5 nach einem horizontalem oder vertikalem Kamera­schwenk während der Belichtung aus mehreren Einzel­bildern automatisch Panora­mafotos zusam­men­rechnen.

Die intel­ligente Automatik sorgt komfortabel und unkom­pliziert für gelungene Fotos, in dem sie Funktionen wie AF-Verfolgung, intel­ligente ISO-Steuerung, Gesichts­er­kennung, Motiv­programm-Wahl und Belichtung motiv­gerecht koordiniert und steuert. Der SZ5-Benutzer kann alle diese praktischen Helfer einfach durch Wahl des iA-Modus aktivieren. Die Auto-Bildkor­rektur-Funktion der LUMIX SZ5 passt auf Knopfdruck Kontrast und Helligkeit in der Kamera gespei­cherter Fotos an. So werden etwa zu dunkel geratene Aufnahmen aufgehellt und automatisch verbessert. Die Lumix SZ5 erweist sich insgesamt als praktisches Werkzeug, das die moderne Bildkom­mu­ni­kation von der Aufnahme über die Speicherung bis zur Präsen­tation einfacher und flexibler denn je macht.
5. Weitere praktische Details in Stich­worten
• 7,5cm/3“-LCD-Monitor mit automa­tischer Hellig­keits­re­gelung und Über-Kopf-Modus
• USB-Ladefunktion
• Lumix Image Uploader

Verfüg­barkeit und Preise
Die Panasonic Lumix DMC-SZ5 wird ab September 2012 in schwarz und weiß für 219,- Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.
 

Technische Daten Lumix DMC-SZ5
Kamera-Typ Digitale Kompakt-Zoomkamera mit 10x-Zoom und Wi-Fi-Kompa­ti­bilität
Bildsensor 1/2,33“-Hochempfindlichkeits-MOS, 14,5 Megapixel mit Primär-Farbfilter
Pixel effektiv 14,1 Megapixel
Auflösung Foto: 4:3 maximal 4320x3240 (14M); 3:2 maximal 4320x2880 (12,5M); 16:9 maximal 4320x2432 (10,5M); 1:1 maximal 3232x3232 (10,5M); Video: HD Video 1.280x720/25p (10 Mb/s, MP4)
Datei­format / Quali­täts­stufen Foto: JPEG (Fein/Standard), MPO; HD Video: MP4
Objektiv Leica DC Vario Elmar 3,1–5,9/4,5-45mm (=25-250mm KB) (Video: 27-270mm); 9 Linsen in 7 Gruppen (4 asph. Linsen, 6 asphä­rische Oberflächen); Erwei­tertes Optisches Zoom, 4:3-Format: max. 21,1x (≤ 3M), Intel­ligent Zoom: 20x, Digital-Zoom: 4x
Bildsta­bi­li­sierung optischer Bildsta­bi­lisator OIS (An / Aus)
Fokus­sierung Autofo­kus­funktion: Normal / Makro / Zoom-Makro / Quick-AF (An / Aus, immer aktiv), konti­nu­ier­licher AF (nur bei Video), Autofokus-Hilfslicht; Mess-Modi: Gesichts­er­kennung / AF-Tracking / 23-Feld / 1-Feld
Entfer­nungs­ein­stellung ab 50 cm (W), 150 cm (T), Makro/iA/Video ab 5c m (W)/150 cm (T)
ISO-Empfind­lichkeit Auto / i-ISO / 100 – 1600, Hochemp­find­lichkeits-Modus ISO 1600–6400
Belich­tungs­zeiten / Blenden 1/1600 – 8s, F3,1 / 9,0 (Weitwinkel), F5,9 / 16 (Tele) 2-Stufen
Belich­tungs­messung variable Mehrfeld­messung
Belich­tungs­steuerung Motiv­pro­gramme, Programm­au­tomatik, manuelle Korrektur (±2 EV in 1/3-Stufen)
Aufnah­memodi Intelligent-Auto/Normal/SCN/Video, 3D Foto, Video (Direkt-Taste)
Motiv­pro­gramme Foto SCN: Porträt, Schöne Haut, Landschaft, Schwenk-Panorama (180°/360°), Sport, Nacht­porträt, Nacht-Landschaft, Speisen, Baby1, Baby2, Haustier, Hohe Empfind­lichkeit, durch Glas, Foto-Rahmen
Weißab­gleich / Farben Auto/Tageslicht/Wolkig/Schattig/Glühlampe/Manuelle Einstellung. Farbmodi: Standard/SW/Sepia/lebendig(bei Normal//Video)/Happy (im iA-Modus)
Monitor 7,5 cm (3”)-TFT-LCD, 230.000 Bildpunkte; Bildfeld ca. 100 Prozent, Auto-Power-LCD-Modus, Power-LCD-Modus
Blitz integriert, Reichweite 0,6–5,6 m (Weitwinkel/i-ISO), 1,5–2,9 m (Tele/i-ISO); Modi: automatisch/Auto mit Rotaugen-Reduzierung/Blitz an/Langzeitsynchro mit Rotaugen-Reduzierung/Blitz aus
Serien­bilder 1,5 B/s mit voller Auflösung
Selbst­auslöser Vorlaufzeit 10s /2s
Speicher ca. 55 MB integriert, SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten
Wieder­ga­be­ein­stel­lungen Auto-Retusche, Übersicht (12/30 Bilder), Normal, Zoom, Diashow, Favoriten, Kalender, Favori­tenwahl, Auflösung, Ausschnitt, Lösch­schutz, Löschen, Datums­stempel, Titel­eingabe, Textstempel, Kopieren
Sonstiges digitale Rotaugen-Korrektur, Mikrofon, Lautsprecher, Quick-Menü, Video-Direkt-Taste
Menü-Sprachen Japanisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Tsche­chisch, Ungarisch, Holländisch, Türkisch, Portu­giesisch, Finnisch, Dänisch, Schwedisch, Griechisch
Direktdruck PictBridge (Einzel, Multi, Favoriten, DPOF)
Wi-Fi IEEE 802.11b/g/n, 2412MHz – 2462MHz (11ch); Wi-Fi / WPA / WPA2, Infra­structure mode, Wi-Fi-Taste
Anschlüsse Digital: USB 2.0 Highspeed, Analog: AV aus (PAL), Netzge­rä­te­an­schluss (Netzgerät optional)
Energie­ver­sorgung Lithion-Akku 3,6V, 680mAh, ca. 250 Fotos (nach CIPA-Standard*), USB-Ladefunktion
Abmes­sungen 104,1 x 57,6 x 20,8 mm
Gewicht ca. 120 g (netto), ca. 136 g (mit SD-Karte und Akku)
Farben Schwarz, Weiß
Zubehör mitge­liefert LithIon-Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Handschlaufe, CD-ROM
Software mitge­liefert PHOTO­fun­STUDIO 8.4 Standard Edition, Adobe Reader

 
Stand: Juli 2012. Änderungen und Irrtum vorbe­halten.
 
 
(thoMas)