Foto vom Lumix G Vario 4-5,6/45-150 mm ASPH. / MEGA O.I.S.Mit dem Lumix G Vario 4–5,6/45–150 mm ASPH. / MEGA O.I.S. stellt Panasonic ein stabi­li­siertes Telezoom für Micro­FourT­hirds vor, das vergleichs­weise kompakt und leicht ist und das sich durch hohe Abbil­dungs­qua­lität auszeichnen soll. Avisiert ist es für Anfang Oktober 2012; kosten soll es knapp 300 Euro:

Das Telezoom 4–5,6/45–150 mm (90–300 mm entspr. Kleinbild) soll sich laut Panasonic durch hohe, gleich­mäßige Abbil­dungs­leistung bis in die Ecken auszeichnen. Dank Innen­fo­kus­sierung und Schritt­motor soll es so flott wie leise scharf­stellen und sich damit auch fürs Filmen gut eignen. Ein Bildsta­bi­li­sator ist integriert.
 

Foto vom Lumix G Vario 4-5,6/45-150 mm ASPH. / MEGA O.I.S.
 
 
Schnittzeichnung vom Lumix G Vario 4-5,6/45-150 mm ASPH. / MEGA O.I.S.
 
 
MTF des Lumix G Vario 4-5,6/45-150 mm ASPH. / MEGA O.I.S.

 
Die Presse­infor­mation von Panasonic Deutschland, eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH:

LUMIX G VARIO 4,0–5,6/45-150mm ASPH./O.I.S – Extra kompaktes und leichtes Tele-Zoom für mobile Fotografen

Panasonic erweitert sein Micro-Four-Thirds-Wechsel­ob­jek­tiv­an­gebot um das ungewöhnlich kompakte und leichte Tele-Zoom Lumix G Vario 4,0–5,6/45–150 mm Asph./O.I.S entspre­chend 90-300mm KB- Brenn­weite.

Hamburg, Juli 2012 – Mit seinem Brenn­wei­ten­be­reich vom klassi­schen Portrait- bis zum 300mm-Super-Tele empfiehlt sich das neue Tele-Zoom für ein breites Einsatz­spektrum von der Reportage- und People-Fotografie bis zu Sport- und Tier-Aufnahmen. Es misst nur 62 (Ø) x 73mm bei leichten 200g Gewicht. Durch seine kompakte Bauweise wird es trotz des langen Brenn­wei­ten­be­reichs im mobilen, aktiven Einsatz nie zur Last.

Die optische Konstruktion des Lumix G Vario 4,0–5,6/45-150mm Asph./O.I.S besteht aus 12 Linsen in 9 Gruppen, darunter einem UHR (Ultra High Refractive)-Element und zwei asphä­ri­schen Elementen. Sie garan­tieren gleich­mäßig hohe Abbil­dungs­leistung über das gesamte Bildfeld bis in die Ecken trotz der sehr kompakten Bauweise. Der optische Bildsta­bi­li­sator O.I.S schützt dabei effektiv vor Verwack­lungen bei Aufnahmen mit längeren Zeiten aus freier Hand.

Das reakti­ons­schnelle und hochpräzise Kontrast-AF-System der Lumix G Kameras sorgt für eine sichere Fokus­sierung. Ein Innen­fo­kus­sier­system fördert dabei die gleich­bleibend hohe optische Qualität von der kürzesten Entfernung bis „unendlich“ über den gesamten Brenn­wei­ten­be­reich und ist gleich­zeitig so leise, dass es sich auch bei Video­auf­nahmen nicht störend bemerkbar macht. Sieben Blenden­la­mellen bilden eine runde Öffnung, die in den außerhalb der Schärf­en­tiefe liegenden Motiv­be­reichen eine angenehme Unscharf­zeichnung bewirkt. Die Mehrfach- Vergütung der Linsen­ober­flächen unter­drückt Refle­xionen wie auch Geister­bilder und sorgt so für ein kontrast­reiches Gesamtbild.

Das Lumix G Vario 4,0–5,6/45-150mm wird im metal­lenen schwarzen oder silber­far­benen Tubus mit Metall­ba­jonett angeboten. Somit passt es perfekt zu allen Farben der Lumix G Wechsel­ob­jek­tiv­ka­meras.

Preis und Verfüg­barkeit
Das Lumix G Vario Objektiv wird ab Anfang Oktober 2012 in silber und schwarz für 299,- Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.
 
 

Spezi­fi­ka­tionen Lumix G Vario 4–5,6/45–150 mm ASPH. / MEGA O.I.S.
Anschluss Micro-Four-Thirds-Bajonett
Bildwinkel diagonal 27° – 8,2°
Brenn­weite 45–150 mm (90–300 mm entspr. Kleinbild)
Licht­stärke 4–5,6
Kleinste Blende f/22
Blende 7 Lamellen, kreis­förmige Öffnung
Konstruktion 12 Elemente in 9 Gruppen; 1 UHR (Ultra High Refractive Index), 2 Asphären
Bildsta­bi­li­sator O.I.S.
Fokus­sierung Innen­fo­kus­sierung, Schritt­motor
Einstell­be­reich 0,9 m bis unendlich
Abbil­dungs­maßstab max. 0,17x (entspre­chend 0,34x bei KB
Filter E52
Durch­messer x Länge 62 mm Ø x 73 mm (Vorder­kante bis Bajonett­auf­la­ge­fläche)
Gewicht ca. 200 g
Zubehör Front­deckel, Rückdeckel, Streu­licht­blende
Farbe schwarz oder silber­farben

 
(thoMas)