Foto vom Cintiq 24HD touch von WacomDurch hochwertige Farbwie­dergabe und einen extrem großen Betrach­tungs­winkel wollen sich die beiden inter­ak­tiven Stift-Displays von Wacom auszeichnen: Das Cintiq 22HD (1800 Euro) ist ab sofort erhältlich, das Cintiq 24HD touch (3500 Euro) soll im August 2012 kommen:

Presse­infor­mation der Wacom Europe GmbH:

10. Juli 2012

Die neuen Cintiqs von Wacom: Farbper­for­mance für Detail­ge­nau­igkeit

Mit dem Cintiq 24HD touch und dem Cintiq 22HD bearbeiten Kreativ-Profis digitale Inhalte auf natür­liche Weise direkt mit dem Stift auf dem Display

Um die unter­schied­lichen und wachsenden Anfor­de­rungen von Kreativ-Profis abzudecken, erweitert Wacom die Cintiq-Familie inter­ak­tiver Stift-Displays um zwei neue Mitglieder: das Cintiq 24HD touch und das Cintiq 22HD. So wie auch das Cintiq 24HD sind die beiden neuen Cintiqs mit leistungs­fä­higen hochauf­lö­senden HD-Displays im Breit­bild­format, einem extrem großen Betrach­tungs­winkel und hochwer­tiger Farbper­for­mance ausge­stattet. Damit profes­sio­nelle Künstler und Designer sich noch besser auf ihre Arbeit und Kreati­vität konzen­trieren können, kombi­niert Wacom nun erstmals in der Cintiq Serie den Präzi­si­ons­stift mit der intui­tiven Multi-Touch-Funktio­na­lität. Dank der Erwei­terung der Cintiq Reihe um die neuen Modelle findet künftig jeder Kreativ-Profi das Cintiq, das optimal zu seinem Workflow passt – vom freibe­ruf­lichen Indus­trie­de­signer im kleinen Studio bis hin zum Hollywood-Anima­ti­ons­künstler auf dem Weg zum nächsten Block­buster-Erfolg.

Cintiq 24HD touch: Natur­ge­treue Farben, natür­licher Touch
Das neue Cintiq 24HD touch kombi­niert die bekannte Stift-Techno­logie von Wacom mit Multi-Touch-Funktio­na­lität, um den Anwendern ein noch inter­ak­ti­veres Nutzer­er­lebnis sowie ein noch intui­ti­veres und natür­li­cheres Arbeiten zu ermög­lichen. Das Cintiq 24HD touch kommt der tradi­tio­nellen Erfahrung des Arbeitens mit zwei Händen und Materialien wie Farbe, Filzstift und Ton sehr nahe und eröffnet dem Künstler zugleich die vielfäl­tigen Möglich­keiten, die er heutzutage dank aktueller, kreativer Software-Anwen­dungen hat. „Kreative Software unter­stützt zunehmend die Multi-Touch- und Gesten-Inter­aktion. Das Cintiq 24HD touch bietet eine natür­liche Einga­be­mög­lichkeit für alle Arbeiten, bei denen solche Funktionen nützlich sind – zum Beispiel Konzept­zeichnung und Illus­tration sowie insbe­sondere 3D-Arbeiten wie das Formen, das Model­lieren und Animieren von Objekten“, so Guido Möller, Produkt­ma­nager Profes­sional Brands bei Wacom. „Die Möglichkeit, ein 3D-Modell zu manipu­lieren – oder auch mit der einen Hand ein Bild zu verschieben, zu zoomen oder zu drehen, während man zugleich mit der anderen Hand Figuren formt oder skizziert – bietet den Nutzern eine absolut natür­liche Arbeits­er­fahrung und erlaubt es ihnen, vollständig in ihr Kunstwerk einzu­tauchen.“
 

Foto vom Cintiq 24HD touch von Wacom

 
Die hoch entwi­ckelte Multi-Touch-Funktio­na­lität von Wacom wird von dem aktuellen Corel Painter Update 12.2 unter­stützt. Digitales Malen wirkt damit harmo­nisch und natürlich. „Mit der Einführung von Multi-Touch hat Wacom für die Nutzer von Corel Painter eine hochent­wi­ckelte Arbeits­um­gebung geschaffen, in der sich die Vorteile digitaler Werkzeuge nutzen lassen, ohne auf eine natür­liche und intuitive Art des Arbeitens verzichten zu müssen. Multi-Touch-Funktionen ermög­lichen es dem User, auf die eigenen Werke durch Drehen, Auf- und Zuziehen oder Verschieben direkt einzu­wirken, anstatt erst die jewei­ligen Tasten oder Shortcuts für diese Aktionen zu suchen“, erklärt Nick Davies, Executive Vice President of Graphics and Produc­tivity bei Corel.

Profis, die mit farbkri­ti­schen Arbeits­ab­läufen umgehen, wie Fotografen, Grafik­de­signer, Video- und Film-Cutter sowie Anima­ti­ons­künstler und Spiele-Entwickler profi­tieren von der origi­nal­ge­treuen Farbqua­lität. Das Display des Cintiq 24HD touch stellt über 1,07 Milli­arden Farben dar und deckt 97 Prozent der Adobe Farbskala ab. „Für viele kreative Arbeits­ab­läufe ist die Farbka­li­brierung eine wichtige Grundlage für das gesamte Projekt“, so Guido Möller. „Mit der Farbpa­lette des Cintiq 24HD touch können Künstler sicher sein, dass die Farben, die sie während der Arbeit am Cintiq sehen, so kalibriert werden können, dass sie den Farben beim Druck oder bei anderen Ausga­be­arten optimal entsprechen.“

Genau wie das Cintiq 24HD bietet auch das Cintiq 24HD touch heraus­ra­gende ergono­mische Eigen­schaften. Profis, die über viele Stunden mit dem Gerät arbeiten, schätzen den ausba­lan­cierten Standfuß, der es erlaubt, die Neigung und Höhe des Cintiq an die eigene Lieblings-Arbeits­po­sition anzupassen. So ist es zum Beispiel möglich, die Oberfläche des Displays über den Tischrand hinaus zu positio­nieren und somit über dem Schoß des Nutzers schweben zu lassen. Das Display kann auch an vertikale, Staffelei-ähnliche Positionen angepasst werden.

Zusätzlich sind häufig benutzte Shortcut-Befehle über die anwen­dungs­spe­zi­fi­schen, anpass­baren ExpressKeys und die Touch Rings des Cintiq 24HD touch in Reich­weite der Finder verfügbar. So lässt sich wertvolle Arbeitszeit sparen, indem die Abhän­gigkeit von der Tastatur minimiert wird.

Cintiq 22HD: Optimal für den kreativen Ausdruck
Mit dem neuen inter­ak­tiven Stift-Display Cintiq 22HD im Breit­bild­format können Illus­tra­toren, Designer und Künstler auf einer noch persön­li­cheren Ebene mit ihren Werken inter­agieren. Das natür­liche Schreib- und Zeichen­gefühl, das Anspra­che­ver­halten des Stiftes sowie nicht zuletzt die Ergeb­nisse kommen dem Arbeiten mit tradi­tio­nellen Pinseln, Stiften und Bleistiften nahe. Mit dem Cintiq 22HD kann der User seiner Kreati­vität freien Lauf lassen und sich und seinen Ideen genauso Ausdruck verleihen, als ob er tradi­tionell mit Farbe auf Leinwand oder Tinte auf Papier arbeiten würde. Der einzig­artige Standfuß ist perfekt für Künstler, die das gesamte Display physisch drehen wollen, um von allen Seiten an ihrem Kunstwerk arbeiten zu können.
 

Foto vom Cintiq 22HD von Wacom

 
Kreativ-Profis erwarten von Techno­logie, dass sie quasi unsichtbar ist“, so Guido Möller. „Das heißt, sie wollen Werkzeuge, die sich ganz natürlich und nahtlos in die Arbeits­ab­läufe einpassen und noch dazu komfor­tabel sind. Das Cintiq 22HD erfüllt diese Erwar­tungen und trägt mit seinem ergono­mi­schem Design zu verbes­sertem Komfort und höherer Produk­ti­vität bei.“

Um die Arbeits­ab­läufe zu optimieren und den kreativen Output zu erhöhen, verfügt das Cintiq 22HD über acht anpassbare anwen­dungs­spe­zi­fische ExpressKeys auf jeder Seite des Gehäuses. Nutzer­de­fi­nierte Touch Strips auf der Rückseite des Displays können indivi­duell mit weiteren Funktionen wie Zoomen, Scrollen, Drehen oder Ändern der Pinsel­größe belegt werden. Künstler und Designer schätzen den Komfort und die Freiheit, die ihnen das Cintiq vor allem bei längerem Zeichnen oder Skizzieren bietet.

Foto vom Cintiq-Stift von Wacom

Hochent­wi­ckelter Cintiq Stift
Das Arbeiten mit dem Stift ist nach wie vor das Herzstück der einzig­ar­tigen Mal- und Zeichen­er­fahrung, die ein inter­ak­tives Stift-Display bietet. Beim digitalen Arbeits­prozess stellt sich so das gleiche Schreib- und Zeichen­gefühl ein wie bei der Handhabung tradi­tio­neller Pinsel und Stifte. Beide Cintiqs bieten Stift-Perfor­mance auf profes­sio­nellem Level. So lassen sich mit Hilfe der kreativen Software-Anwen­dungen von Adobe, Corel, Autodesk und vielen anderen Anbietern verblüf­fende und überzeu­gende künst­le­rische Effekte erzielen. Sowohl das Cintiq 24HD touch als auch das Cintiq 22HD unter­stützen den optional erhält­lichen Art Pen und den Airbrush, mit denen sich natürlich wirkende Pinse­l­ef­fekte in Adobe Photoshop und Illus­trator (ab CS3) sowie Corel Painter (ab Version 10) umsetzen lassen.

Ein Cintiq für jeden Bedarf
Mit vier verschie­denen Cintiq Modellen bietet Wacom nun eine vielfältige Produkt­linie. Jedes der inter­ak­tiven Stift-Displays verfügt über eine einzig­artige Kombi­nation von Funktio­na­li­täten. Die Auswahl des passenden Modells hängt daher ganz von den persön­lichen Ansprüchen und Arbeits­ge­wohn­heiten ab.

Verfüg­barkeit und Preise
Das Cintiq 22HD (1.799,90€) ist ab dem 10. Juli 2012 verfügbar. Das Cintiq 24HD touch (3.499,90€) wird voraus­sichtlich im August erhältlich sein. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.
 

(thoMas)