Logo PhotoKlassikZur photokina 2012 wird ein neues Fotoma­gazin erscheinen, das die aktuelle analoge Fotografie zum Thema hat – Photo­Klassik. photoscala wiederum ist daran nicht ganz unbeteiligt:

So manche Spatzen pfiffen es ja schon von den Dächern: photoscala-Heraus­geber Thomas Maschke ist auch an dem Projekt Photo­Klassik beteiligt, das die aktuelle analoge Fotografie zum Thema hat. Nachdem erste Infor­ma­tionen bereits die Runde gemacht haben, ist es an der Zeit, das Ganze auch hier vorzu­stellen. Die erste Ausgabe des neuen Fotoma­gazins ist just in Arbeit und wird zur photokina 2012 erhältlich sein.

Wie – noch ein Fotoma­gazin? – Das braucht die deutsche Fotoland­schaft nun wirklich nicht! – Der Magazine sind genug gedruckt … (frei nach Goethe, Faust)

Stimmt in dem Fall aber ausnahms­weise nicht, wie wir meinen, denn sowas gibt es noch nicht bzw. nicht mehr:

Photo­Klassik hat sich die aktuelle analoge Fotografie auf die Fahnen geschrieben. Wichtig ist in dem Zusam­menhang das Wörtchen „aktuell“ – Photo­Klassik ist kein Sammler­ma­gazin. Dafür gibt es andere Publi­ka­tionen. Unser Thema ist die angewandte analoge Fotografie, und das ganz klassisch und hochwertig gedruckt.

Neue und gebrauchte Kameras fürs Fotogra­fieren, Filme, Entwickler und Entwicklung, Fotopa­piere, Fotochemie, dazu fundiertes Dunkel­kammer-Know-how, alter­native Prozesse, Edeldruck­ver­fahren, Anregungen, Verrücktes und Vernünf­tiges … vom Albumin­druck bis zum Zonen­system ist uns alles Analoge ein Thema. Nicht dogma­tisch, aber mit Ambitionen.

Das Projekt verant­worten Wolfgang Heinen und Thomas Maschke. Letzterer kümmert sich um den ersten Teil, ersterer um den zweiten. Will heißen, Thomas Maschke ist v.a. für die Inhalts­planung, die Inhalte und die Autoren­be­treuung zuständig, Wolfgang Heinen wird sich vorwiegend um Produktion, Marketing und Vertrieb kümmern. (Siehe dazu auch das Interview bei Spürsinn.)

Titelentwurf für PhotoKlassik

Der Titel­entwurf für Photo­Klassik

Im Augen­blick ist noch an allen Ecken zu tun: das Layout steht grob, an den Feinheiten wird gefeilt. Die Inhalte für Heft 1 sind in Planung und auch schon in Arbeit. Die Webseite – www.photoklassik.de – existiert, ist aber noch nicht „live“ – auch hier wird gerade am Layout und an den Inhalten gearbeitet.

Heft 1 von Photo­Klassik wird, es wurde erwähnt, zur photokina 2012 am 18. September 2012 erscheinen. Umfang 100 Seiten, Kosten­punkt 9,80 Euro (in Deutschland). Erhältlich ist es „im gut sortierten Zeitschrif­ten­handel“, im Abonnement, und dann auch per Einzel­heft­be­stellung unter www.photoklassik.de.

Für Frühbucher gibt‘s das Sonder-Abo-Paket „4für3“. Wer bis zum 15. August 2012 ein Abonnement abschließt, bekommt das Jahresabo (vier Ausgaben) von Photo­Klassik zum Vorzugs­preis von 29,40 Euro (statt regulär 39,20 Euro) in Deutschland frei Haus. Schicken Sie einfach eine Mail an service@photoklassik.de („Ich möchte Photo­Klassik zum Frühbucher-Preis von 29,40 Euro abonnieren …“) und wir schicken Ihnen die Rechnung. Leser aus der Schweiz und Öster­reich wenden sich bitte gleich­falls an service@photoklassik.de, wenn sie in den Genuss des Sonder-Abo-Paketes „4für3“ kommen möchten (Öster­reich: 4 Ausgaben für 34,40 Euro statt 44,60 Euro; Schweiz: SFr 41,30 statt SFr 53,50).

Wer sich für eine Anzei­gen­schaltung in Photo­Klassik inter­es­siert, der wende sich an marketing@photoklassik.de. Die Media­daten kommen postwendend.

Ihnen ein schönes Wochenende.

(thoMas)