Logo PhotoKlassikZur pho­to­kina 2012 wird ein neues Foto­ma­ga­zin erschei­nen, das die aktu­elle ana­loge Foto­gra­fie zum Thema hat – Pho­to­Klas­sik. pho­tos­cala wie­derum ist daran nicht ganz unbe­tei­ligt:

So manche Spat­zen pfiffen es ja schon von den Dächern: pho­tos­cala–Her­aus­ge­ber Thomas Maschke ist auch an dem Pro­jekt Pho­to­Klas­sik betei­ligt, das die aktu­elle ana­loge Foto­gra­fie zum Thema hat. Nach­dem erste Infor­ma­tio­nen bereits die Runde gemacht haben, ist es an der Zeit, das Ganze auch hier vor­zu­stel­len. Die erste Aus­gabe des neuen Foto­ma­ga­zins ist just in Arbeit und wird zur pho­to­kina 2012 erhält­lich sein.

Wie – noch ein Foto­ma­ga­zin? – Das braucht die deut­sche Foto­land­schaft nun wirk­lich nicht! – Der Maga­zine sind genug gedruckt … (frei nach Goethe, Faust)

Stimmt in dem Fall aber aus­nahms­weise nicht, wie wir meinen, denn sowas gibt es noch nicht bzw. nicht mehr:

Pho­to­Klas­sik hat sich die aktu­elle ana­loge Foto­gra­fie auf die Fahnen geschrie­ben. Wich­tig ist in dem Zusam­men­hang das Wört­chen „aktu­ell“ – Pho­to­Klas­sik ist kein Samm­ler­ma­ga­zin. Dafür gibt es andere Publi­ka­tio­nen. Unser Thema ist die ange­wandte ana­loge Foto­gra­fie, und das ganz klas­si­sch und hoch­wer­tig gedruckt.

Neue und gebrauchte Kame­ras fürs Foto­gra­fie­ren, Filme, Ent­wick­ler und Ent­wick­lung, Foto­pa­piere, Foto­che­mie, dazu fun­dier­tes Dun­kel­kam­mer-Know-how, alter­na­tive Pro­zesse, Edel­druck­ver­fah­ren, Anre­gun­gen, Ver­rück­tes und Ver­nünf­ti­ges … vom Albu­min­druck bis zum Zonen­sys­tem ist uns alles Ana­loge ein Thema. Nicht dog­ma­ti­sch, aber mit Ambi­tio­nen.

Das Pro­jekt ver­ant­wor­ten Wolf­gang Heinen und Thomas Maschke. Letz­te­rer küm­mert sich um den ersten Teil, ers­te­rer um den zwei­ten. Will heißen, Thomas Maschke ist v.a. für die Inhalts­pla­nung, die Inhalte und die Auto­ren­be­treu­ung zustän­dig, Wolf­gang Heinen wird sich vor­wie­gend um Pro­duk­tion, Mar­ke­ting und Ver­trieb küm­mern. (Siehe dazu auch das Inter­view bei Spürsinn.)

Titelentwurf für PhotoKlassik

Der Titel­ent­wurf für Pho­to­Klas­sik

Im Augen­blick ist noch an allen Ecken zu tun: das Layout steht grob, an den Fein­hei­ten wird gefeilt. Die Inhalte für Heft 1 sind in Pla­nung und auch schon in Arbeit. Die Web­seite – www.photoklassik.de – exis­tiert, ist aber noch nicht „live“ – auch hier wird gerade am Layout und an den Inhal­ten gear­bei­tet.

Heft 1 von Pho­to­Klas­sik wird, es wurde erwähnt, zur pho­to­kina 2012 am 18. Sep­tem­ber 2012 erschei­nen. Umfang 100 Seiten, Kos­ten­punkt 9,80 Euro (in Deutsch­land). Erhält­lich ist es „im gut sor­tier­ten Zeit­schrif­ten­han­del“, im Abon­ne­ment, und dann auch per Ein­zel­heft­be­stel­lung unter www.photoklassik.de.

Für Früh­bu­cher gibt‘s das Sonder-Abo-Paket „4für3“. Wer bis zum 15. August 2012 ein Abon­ne­ment abschließt, bekommt das Jah­res­abo (vier Aus­ga­ben) von Pho­to­Klas­sik zum Vor­zugs­preis von 29,40 Euro (statt regu­lär 39,20 Euro) in Deutsch­land frei Haus. Schi­cken Sie ein­fach eine Mail an service@photoklassik.de („Ich möchte Pho­to­Klas­sik zum Früh­bu­cher-Preis von 29,40 Euro abon­nie­ren …“) und wir schi­cken Ihnen die Rech­nung. Leser aus der Schweiz und Öster­reich wenden sich bitte gleich­falls an service@photoklassik.de, wenn sie in den Genuss des Sonder-Abo-Pake­tes „4für3“ kommen möch­ten (Öster­reich: 4 Aus­ga­ben für 34,40 Euro statt 44,60 Euro; Schweiz: SFr 41,30 statt SFr 53,50).

Wer sich für eine Anzei­gen­schal­tung in Pho­to­Klas­sik inter­es­siert, der wende sich an marketing@photoklassik.de. Die Medi­a­da­ten kommen post­wen­dend.

Ihnen ein schö­nes Wochen­ende.

(thoMas)