Foto NEX-F3 von SonySony kün­digt für den Juni 2012 eine neue Spie­gel­lose an. Die NEX-F3 (599 Euro inkl. 3,5–5,6/18–55 mm) mit 16 Mega­pi­xeln auf APS-C-HD-CMOS-Bild­sen­sor hat einen ein­ge­bau­ten Foto-Assis­ten­ten und will das Foto­gra­fie­ren auch dem Uner­fah­re­nen unkom­pli­ziert und erfolg­reich gestal­ten:

Pres­se­mit­tei­lung der Sony Europe Ltd., Zweig­nie­der­las­sung Deutsch­land:

NEX-F3 von Sony: die Kamera mit ein­ge­bau­tem Foto-Assis­ten­ten

Unkom­pli­ziert foto­gra­fie­ren – und trotz­dem Auf­nah­men in Spie­gel­re­flex-Qua­li­tät ein­fan­gen. Die neue Sys­tem­ka­mera NEX-F3 im Taschen­for­mat macht es ambi­tio­nier­ten Frei­zeit­fo­to­gra­fen jetzt noch ein­fa­cher, schöne Momente im Bild fest­zu­hal­ten. Inno­va­tio­nen ver­bes­sern ins­be­son­dere Por­trät- und Zoom­auf­nah­men.
 

Foto der NEX-F3 von Sony

 
Berlin, 17. Mai 2012. Nicht die Kamera – der Foto­graf macht das Bild. Diese Regel galt bis heute. Denn die neue NEX-F3 ver­sucht diese Norm zu bre­chen. Wie alle kom­pak­ten Sys­tem­ka­me­ras der NEX Reihe von Sony bietet sie eine her­vor­ra­gende Lösung für alle, die unkom­pli­ziert foto­gra­fie­ren möch­ten, aber Wert auf Wech­sel­ob­jek­tive legen und gleich­zei­tig eine Bild­qua­li­tät erwar­ten, die sonst nur eine Spie­gel­re­flex­ka­mera garan­tie­ren kann. Typi­sch für eine DSLR-Kamera: Dem krea­ti­ven Spiel mit Blende und Ver­schluss­zeit sind keine Gren­zen gesetzt. Beson­dere Motiv­pro­gramme, die bei der Bild­ge­stal­tung helfen, über­neh­men auf Wunsch das Kom­mando und führen den Nutzer behut­sam zum per­fek­ten Foto.

Herz­stück der neuen NEX von Sony ist der wei­ter­ent­wi­ckelte APS-C HD CMOS Bild­sen­sor. Ist das Bild mit einer Auf­lö­sung von 16,1 Mega­pi­xel gemacht, garan­tiert der ver­bes­serte BIONZ Bild­pro­zes­sor eine schnelle und exakte Signal­ver­ar­bei­tung. Licht­emp­find­lich­kei­ten von bis zu ISO 16.000 erlau­ben selbst bei Däm­mer­licht nahezu rau­scharme Auf­nah­men ohne Blitz. Beste Vor­aus­set­zun­gen also für außer­ge­wöhn­li­che Fotos – und Videos: Der Sensor ist prä­des­ti­niert für Full HD Videos (1920 x 1080 Pixel) im AVCHD Format, wahl­weise mit 50 Halb­bil­dern (50i) oder 25 Voll­bil­dern (25p) pro Sekunde.

Per­fekte Por­träts durch Profi-Auto­ma­tik

Sensor und Pro­zes­sor schaf­fen die per­fek­ten Vor­aus­set­zun­gen für her­vor­ra­gende Bild­qua­li­tät. Doch das allein reicht nicht, um her­aus­ra­gende Fotos zu machen. Schließ­lich beant­wor­tet die Tech­nik keine Fragen: Was ist der per­fekte Bild­aus­schnitt? Wie bekomme ich mehr Kon­trast in das Foto? Was muss ich tun, damit Por­trät­auf­nah­men besser aus­se­hen? In punkto Por­träts hilft die neu ent­wi­ckelte Por­trät-Framing-Funk­tion weiter: Sie iden­ti­fi­ziert per Gesichts­er­ken­nung jede Por­trät­auf­nahme und rückt die foto­gra­fier­ten Per­so­nen wie ein pro­fes­sio­nel­ler Foto­graf in das Bild. Die Auto­ma­tik setzt dabei auf den gol­de­nen Schnitt, die in der Kunst all­ge­mein­gül­tige „Drit­tel-Regel“ für ange­nehme Pro­por­tio­nen. Der Por­trät-Assis­tent ist somit direkt in die NEX-F3 „ein­ge­baut“ und steht dem Nutzer bei Auf­nah­men hel­fend zur Seite. Nach dem Aus­lö­sen spei­chert die Kamera zwei Ver­sio­nen ab: einmal das Ori­gi­nal und einmal die bear­bei­tete Por­trät-Vari­ante.
 

Foto der Rückseite der NEX-F3 von Sony

 
Da die Fotos in diesem Modus manch­mal an den Rän­dern beschnit­ten werden, um die opti­ma­len Pro­por­tio­nen sicher­zu­stel­len, greift eine wei­tere Tech­no­lo­gie von Sony. Die „By Pixel Super Reso­lu­tion“ Tech­nik ana­ly­siert und bear­bei­tet jedes ein­zelne Pixel und sorgt so für die best­mög­li­che Bild­qua­li­tät. Doch „By Pixel Super Reso­lu­tion“ kann noch mehr. Mit ihrer Hilfe lässt sich die Maxi­malbrenn­weite jedes Objek­tivs ver­dop­peln – und zwar bei voller Auf­lö­sung. Auch hier rech­net die neue Tech­no­lo­gie auf intel­li­gente Weise neue Pixel in das Bild, so dass auch bei dop­pel­ter Brenn­weite die Qua­li­tät gleich­wer­tig bleibt.

Foto der Oberseite der NEX-F3 von Sony

Optio­nen für eine per­fekte oder krea­tive Bild­ge­stal­tung

Damit hat die NEX-F3 ihre Funk­tion als Foto-Assis­tent noch nicht erschöpft. Sinn­volle Dienste leis­tet auch der Supe­rior Auto Modus, der jedes ein­zelne Motiv ana­ly­siert noch bevor der Aus­lö­ser gedrückt wird und die Kamera-Ein­stel­lun­gen selb­stän­dig anpasst sowie das pas­sende Motiv­pro­gramm selb­stän­dig wählt. Zusatz­funk­tio­nen für eine krea­tive Bild­ge­stal­tung bietet das Schwenk­pan­orama in 2D und 3D, die HDR Auto­ma­tik für Bilder mit dyna­mi­schen Kon­tras­ten sowie elf Bild­ef­fekte mit 15 Vari­an­ten wie Popf­ar­ben, Retro-Look und Spiel­zeug­ka­mera.

Hoher Kom­fort und leichte Hand­ha­bung

Wün­sche nach Kom­fort und leich­ter Hand­ha­bung erfüllt die NEX-F3 eben­falls. Eine grif­fige Ober­flä­che an der Fin­ger­auf­lage gibt Halt, und eine lange Akku-Lauf­zeit sorgt für einen län­ge­ren Atem beim Foto­gra­fie­ren – eine Ladung reicht für bis zu 470 Auf­nah­men aus. Unter­wegs kann der Akku über den USB-Anschluss der Kamera gela­den werden.
Prak­ti­sch ist zudem das ein­ge­baute und auf­klapp­bare Blitz­licht (Leit­zahl sechs), das die NEX-F3 direkt von ihrer großen Schwes­ter NEX-7 geerbt hat.

Wie alle spie­gel­lo­sen Sys­tem­ka­me­ras der Reihe über­deckt der groß­zü­gige, um 180 Grad schwenk­bare Moni­tor mit 7,5 Zen­ti­me­tern Durch­mes­ser fast die gesamte Rück­seite der Kamera. Spe­zi­ell Selbst­por­träts erleich­tert er, da sich das Motiv wäh­rend der Auf­nahme betrach­ten lässt. Wird hier­bei die Lächel­au­to­ma­tik akti­viert, muss für das Foto nicht einmal der Aus­lö­ser gedrückt werden.

Mit ihren kom­pak­ten Maßen und ihrem gerin­gen Gewicht glänzt die neue NEX-F3 als unkom­pli­zierte „Immer-dabei-Kamera“ und kann in beiden Dis­zi­pli­nen fast mit moder­nen Smart­pho­nes mit­hal­ten.
 

Foto vom SEL-18200LE von Sony

 
Neues All­round-Objek­tiv und prak­ti­sches Zube­hör

Die Aus­wahl an ver­füg­ba­ren E-Mount und kom­pa­ti­blen Alpha Objek­ti­ven für die neue NEX-F3 ist groß. Als All­roun­der und guter Rei­se­be­glei­ter eignet sich das neue Objek­tiv SEL-18200LE mit einer Zoom-Brenn­weite von 18 bis 200 Mil­li­me­tern (ent­spricht Klein­bild­for­mat: 27 bis 300 Mil­li­me­tern). Obwohl der opti­sche Bild­sta­bi­li­sa­tor für unver­wa­ckelte Auf­nah­men direkt im Objek­tiv inte­griert wurde, ist es klei­ner und leich­ter als sein Vor­gän­ger.

Foto NEX-F3 von Sony

Als wei­te­res Zube­hör emp­fiehlt sich die weiche gepols­terte Tra­ge­ta­sche LCD-EMH, die die Kamera nicht nur schützt, son­dern auch einen schnelle Zugriff auf den Body und meh­rere Objek­tive gestat­tet. Noch härter im Nehmen ist die Tasche LCS-EJC3. Sie schützt die Aus­rüs­tung bei jeder Expe­di­tion vor Beschä­di­gun­gen.

Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lun­gen und Ver­füg­bar­keit
NEX-F3KB/S von Sony mit SEL-1855 (Silber und Schwarz): 599,00 Euro
NEX-F3DB von Sony mit SEL-1855 und SEL-16F28: 699,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab Juni 2012

Unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lun­gen und Ver­füg­bar­keit Zube­hör
NP-FW50 von Sony (Info­LI­THIUM-Akku): 75,00 Euro
ECM-SST1 von Sony (Auf­steck­ba­res Stereo-Mikro­fon): 149,00 Euro
HVL-F20S von Sony (Exter­nes Blitz­ge­rät): 159,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab sofort
LCS-EJC3/B von Sony (Exklu­sive Sys­tem­ta­sche): 49,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab Juni 2012
LCS-EMH von Sony (Tasche für schnel­len Zugriff auf NEX): 39,00 Euro
PCK-LM10 von Sony (Robuste LCD-Schutz­ab­de­ckung): 15,00 Euro
Ver­füg­bar­keit: ab Juni 2012
 

(thoMas)
 

Nach­trag (17.5.2012; 9:09 Uhr): Oben eine Abb­lil­dung des SEL-18200LE und im Fol­gen­den die Daten ein­ge­fügt,
 

Tech­ni­sche Daten NEX-F3
Kame­ra­typ Digi­tale APS-C Kamera für Foto & Video­auf­nahme für Wech­sel­ob­jek­tive
Kom­pa­ti­ble Objek­tive Sony E-Mount Objek­tive und mit optio­na­lem Adap­ter (LA-EA1) A-Mount Objek­tive (Sony-alpha-Objek­tive, Minolta Objek­tive und Konica Minolta Objek­tive) (Hin­weis zu A-Mount Objek­ti­ven: Auto Expo­sure ver­füg­bar , Xi Zoom Minolta Objek­tive sind nicht kom­pa­ti­bel)
Bild­sen­sor / Signal­ver­ar­bei­tung
Sen­sor­typ / Farb­fil­ter ExmorTM APS-C HD CMOS (APS-C-Größe, 23,5 x 15,6 mm(3:2)) / RGB-Pri­mär­farb­fil­ter
Effek­tive Pixel­an­zahl ca. 16,1 Mega­pi­xel
Gesamt­pi­xel­an­zahl ca. 16,5 Mega­pi­xel
Staub­schutz­sys­tem Anti­sta­tik­be­schich­tung des Tief­pass­fil­ters und Fil­ter­vi­bra­tion
Auf­la­ge­maß (E-Mount – Sensor) 18 mm
ISO-Emp­find­lich­keits­be­reich Auto. (ISO 200 – 1600), Man. bis ISO 12.800 (1-EV-Stufen)
Signal­ver­ar­bei­tung BIONZ Pro­zes­sor
Dyna­mik Range Opti­mi­zer (Dyna­mik­be­reich­s­op­ti­mie­rung) Aus / Auto / Level
Auf­nahme
Auf­nah­me­for­mate JPEG (DCF2.0, Exif 2.3, MPF Base­line Com­p­li­ant), RAW (Sony ARW 2.3 Format), 3D (MPO (MPF Exten­ded Com­p­li­ant))
HDR-Auf­nahme (Auto High Dyna­mik Range) Aus / Auto Expo­sure (Dif­fe­renz Level wähl­bar: 1 EV~6 EV in 1.EV-Schritten)
Bild­größe Sei­ten­ver­hält­nis 3:2; L: 4912x3264 (16M), M: 3568x2368 (8.4M), S: 2448x1624 (4M); Sei­ten­ver­hält­nis 16:9 L: 4912x2760 (14M), M: 3568x2000 (7.1M), S: 2448x1376 (3.4M); Pan­ora­ma­auf­nahme (16 mm / 18 mm) 12,416 x 1,856 (23 MP) / 8,192 x 1,856 (15 MP) / 2.160x5.536 (12 MP) / 2.160x3.872 (8,4 MP); 3D Pan­ora­ma­auf­nahme 7152x1080 (7,7 MP), 4912x1080 (5,3 MP), 1920x1080 (2,1 MP)
Bild­qua­li­tät RAW, RAW+JPEG, JPEG Fine & JPEG Stan­dard
Rauschmin­de­rung Lang­zeit­rauschmin­de­rung: Ein/Aus, wähl­bar bei Ver­schluss­zei­ten von 1 s und länger Hohe ISO-Rauschmin­de­rung
Farb­raum sRGB, Adobe RGB
Weiß­ab­gleich Modi: Auto, Tages­licht, Schat­ten, Bewölkt, Glüh­lampe, Leucht­stoff­lampe, Blitz Benut­zer­de­fi­niert, Fein­an­pas­sung der Pre­sets, Farb­tem­pe­ra­tur von 2500~9900 K, mit Magenta/Grün Kom­pen­sa­tion)
Bild­folge Ein­zel­bild, Seri­en­bild, Selbst­aus­lö­ser
Seri­en­bild­folge pro Sek. max. 2,5 Bilder/Sekunde, ca. 5,5 Bilder/Sekunde (Geschwin­dig­keitsprio­ri­tät)
Bild­an­zahl bei Seri­en­bild­folge JPEG (Fine): max. 18 Bilder, JPEG (Stan­dard): max. 30 Bilder RAW: 7 Bilder, RAW+JPEG: 6 Bilder
Selbst­aus­lö­ser ja (10 Sek. / (3 Sek. Selbst­por­trät­mo­dus) Vor­lauf­zeit); Selbst­aus­lö­ser (fort­lau­fend): ja (3 Bilder nach 10 Sek. / 5 Bilder nach 10 Sek.)
Gesichts­er­ken­nung ja (bis zu 8 Gesich­tern)
Lächel­er­ken­nung / Emp­find­lich­keits­ein­stel­lung ja / ja
Bild­ef­fekte Minia­tur­ef­fekt, Spiel­zeug­ka­mera, pop­pige Farben, Kon­tur­ef­fekt (Farbe), Kon­tur­ef­fekt (schwarz- weiß), Retro­look, Soft High Key, Soft Fokus, Par­ti­elle Farbe (Rot), Par­ti­elle Farbe (Grün), Par­ti­elle Farbe (Blau), Par­ti­elle Farbe (Gelb), hoher Kon­trast (schwarz-weiß).
Wei­tere Aus­stat­tungs­merk­male Krea­tivstile (5x), RGB-His­to­gramm, Dyna­mik­be­reich­s­op­ti­mie­rung (Aus, Auto, Level 1–5)
Anpas­sungs­mög­lich­kei­ten bei Krea­tivstile Kon­trast (+/- 3 Schrit­ten) / Sät­ti­gung (+/- 3 Schrit­ten) / Schärfe (+/- 3 Schrit­ten)
LCD-Moni­tor / Sucher
Typ (Sucher) intern / extern nein / ja (Optio­nal erhält­li­cher opti­scher Sucher – FDA-SV1)
Typ (Dis­play) 3 Zoll TFT-Moni­tor (7.5 cm) / Xtra Fine & Tru­Black
Anzahl der Punkte 921.600 Punkte (640x480) / 307.200 Bild­punkte (RGB)
Mecha­nik Fle­xi­bel, 180 Grad nach oben, 13 Grad nach unten.
Bild­feld 100%
Gra­fi­sche Benut­zer­ober­flä­che / Hil­fe­funk­tion ja / ja
Füh­rungs­li­nien (Gitter) ja
Hel­lig­keits­an­pas­sung / Hel­lig­keits­sen­sor Auto / Wähl­bar in +/- 2 Schrit­ten & son­ni­ges Wetter
Live View
Sen­sor­typ Live View über CMOS Exmor Sensor (APS-C)
Bild­feld 100%
Füh­rungs­li­nien (Gitter) ja
Gesich­t­er­ken­nung / Lächel­er­ken­nung ja / ja
Digi­tale Ver­grö­ße­rung x1 – x4
Funk­tio­nen Bild­an­pas­sung in Echt­zeit (Belich­tungs­kor­rek­tur, Weiß­ab­gleich, Krea­tivsti­len), manu­elle Tie­fen­schärfe Anpas­sung
Belich­tungs­sys­tem
Belich­tungs­mes­sung Sensor, 1200 Felder (Exmor APS HD CMOS Sensor)
Emp­find­lich­keits­be­reich 0 EV – 20 EV (bei ISO 100 und Objek­tiv mit F2,8))
Modi Mehr­feld­mes­sung (1200 Felder), mit­ten­be­tonte Inte­gral­mes­sung, Spot­mes­sung
Belich­tung iAuto, iAuto+, Pro­gramm Auto, Blen­den­au­to­ma­tik, Zeit­au­to­ma­tik, Schwenk­pan­orama (2D, 3D), Manu­ell, Anti Bewe­gungs­un­schärfe, Sze­nen­wahl (Por­trät, Land­schaft, Sport, Makro, Nachtporträt/Abendszene, Hand­ge­hal­tene Abend­szene)
Belich­tungs­kor­rek­tur +/- 3 EV (in 1/3-EV-Schritten)
Belich­tungs­rei­hen 3 Serien- oder Ein­zel­auf­nah­men, in 0,3 oder 0,7-EV-Schritten
Ver­schluss / Steady­Shot
Ver­schluss Elek­tro­ni­sch gesteu­er­ter, ver­ti­kal ablau­fen­der Schlitz­ver­schluss
Ver­schluss­zei­ten­be­reich 1/4000 bis 30 s, Bulb
Blitz­syn­chro­ni­sa­ti­ons­zeit 1/160 s
Bild­sta­bi­li­sie­rung (Steady­Shot) abhän­gig vom ver­wen­de­ten E-Mount Objek­tiv
Auto­fo­kus­sys­tem  
Typ Kon­trast AF System
Anzahl der Fokus­punkte 25 Fokus­punkte
Emp­find­lich­keits­be­reich 0 EV – 20 EV (bei ISO 100 und Objek­tiv mit F2.8))
Fokus­modi Sta­ti­scher-AF, Auto­ma­ti­scher-AF, Kon­ti­nu­ier­li­cher-AF, Manu­elle Fokus­sie­rung, Prä­dik­tive Fokus Kon­trolle, AF Ver­rie­ge­lung
Auto­fo­kus­be­rei­che Großes Fokus­feld (Auto, 25 Punkte), Spot und Center Fokus
Funk­tio­nen AF-Hilfs­licht (LED Reich­weite: ca. 0.3 – 4 m bei SEL16F28 / 0.5 – 3 m bei SEL1855)
Fokus­sier­hilfe (Pea­king) ja (Wähl­bar in 3 Stufen: hoch, mittel, gering / gelb, rot & weiß)
MF-Assis­tent zur manu­el­len Fokus­sie­rung (digi­tale Ver­grö­ße­rung); ja (4,8 und 9,5fache Ver­grö­ße­rung)
Blitz / Funk­tio­nen
Intern / Extern ja / extern (optio­nal: HVL-F20S)
Leit­zahl 6 (in Metern bei ISO 100 mit mit­ge­lie­fer­ten Blitz)
Aus­leucht­win­kel Bis 16 mm Brenn­weite
Blitz­be­lich­tungs­mes­sung TTL-Vor­blitz­mes­sung
Blitz­be­lich­tungs­kor­rek­tur +/- 2 EV, anpass­bar in Schrit­ten von 0,3 EV
Blitz­modi Auto­ma­ti­sch, Auf­hell­blitz, Lang­zeit­syn­chro­ni­sa­tion, Sync. 2. Vor­hang, Rote-Augen-Reduk­tion
Blitz­be­lich­tungs­rei­hen nein
Auf­la­de­zeit ca. 3 s
Anschluss Sony-alpha-Sys­tem­blitze (optio­nal) mög­lich nein
Video / Wie­der­gabe Funk­tio­nen
Stan­dard Video Auf­nahme Funk­tion 640x480, 25 Bilder/Sek. (3 Mbit, AVC / H.264 MPEG4); HD-Video Auf­nahme (MPEG4) 1440x1080, 25 Bilder/Sek. (12 Mbit, AVC / H.264 MPEG4); HD-Video Auf­nahme (AVCHD) 1920x1080, 25p, 50i (17 Mbit, 24 Mbit); Video Auf­nahme mit Ton / inte­grier­ter Mini Laut­spre­cher: ja (intern (Stereo) & optio­nal ECM-SST1) / * (Mono mit Laut­stär­ke­re­ge­lung – 8 Stufen)
Maxi­male Auf­zeich­nungs­dauer pro Clip(1) 29 Minu­ten (Begren­zung bei 2 GB/FAT32), Tem­pe­ra­tur­ab­hän­gig (20~40° C)
Video Aus­gangs­for­mat / Audio Format PAL / MPEG4 AAC-LC (Stereo)
Video- und Foto-Wie­der­gabe ja / ja
His­to­gramm ja (RGB & Lichter-/ Schat­ten­war­nung)
Index­an­sicht / Bild­ver­göße­rung 6, 12 / 13x (L), 9,9x (M), 6,8x (S), 19x (Pan­orama STD), 29x (Pan­orama WIDE)
Dia­schau / Bild­dre­hung ja (ohne Ton) / ja
Spei­cher­me­dien / Funk­tio­nen
SD-Karte mini SD / mini SDHC) / micro SD und micro SDHC über Adap­ter / SDXC; Memory Stick Pro Duo / Memory Stick PRO-HG Duo
Emp­foh­lene Spei­cher­kar­ten MS = HX & Mark 2 / SD = Class 4 und höher
Datei­sys­tem FAT 12/16/32
Sichern / Löschen ja / ja
Anle­gen und Löschen von Ord­nern ja
Anschlüsse
USB-Anschluss USB 2.0 (Hi-Speed), Mas­sen­spei­cher, MTP (PC), Micro USB Typ B
For­mat­wahl (PAL/NTSC Aus­gang) ja (auto­ma­ti­sch via HDMI)
HDMI Aus­gang ja (Typ C, Bravia Sync & Photo TV HD kom­pa­ti­bel)
Zube­hör Anschluss ja (Smart Acces­sory Anschluss, z.B. für ext. Mikro­fon)
Blitz­syn­chron­an­schluß­buchse nein
All­ge­meine Daten
Gewicht ca. 255 g (ohne Akkus, Spei­cher­kar­ten und Zube­hör) / ca. 314 g mit Akku
Abmes­sun­gen ca. 117.3 x 66.6 x 41.3 mm (B x H x T, ohne vor­ste­hende Bau­teile)
Betriebs­tem­pe­ra­tur 0 – 40 °C
Span­nungs­ver­sor­gung 7.2 Volt (Akku) / 7.6 Volt (optio­na­les Netz­teil: AC-PW20)
Gehäuse Kunst­stoff
Abschalt­au­to­ma­tik ja (10 Sek., 20 Sek., 1 Min., 5 Min., 30 Min.)
Akku­ka­pa­zi­tät (Stamina) ca. 470 Bilder / 140 Minu­ten, 1920x1080, 17 Mbit (CIPA-Stan­dard)
Kom­pa­ti­ble Druck Stan­dards Exif Print, Print Image Matching III, DPOF
PC-Soft­ware CD-ROM ( Play­Me­mo­ries Home, Image Data Con­ver­ter 4, USB Trei­ber)
System-Zube­hör (optio­nal) Opti­scher Sucher FDA-SV1; Stereo Mikro­fon ECM-SST1; Objek­tiv Adap­ter (E-Bajo­net auf A-Bajo­net) LA-EA1; Objek­tiv Adap­ter (E-Bajo­net auf A-Bajo­net) mit AF-System und 15-Punkt-TTL-Pha­sen­de­tek. LA-EA2; Ultra Weit­win­kel Kon­ver­ter (nur in Ver­bin­dung mit SEL16F28) VCL-ECU1; Fisch­au­gen Kon­ver­ter (nur in Ver­bin­dung mit SEL16F28) VCL-ECF1