Foto der Leica X2Rund zweieinhalb Jahre nach der X1 stellt Leica jetzt die verbes­serte Version „X2“ vor. Geblieben ist das Elmarit 2,8/24 mm ASPH. (35 mm entspr. Kleinbild), gestiegen sind die Sensor­auf­lösung und der Preis: von 12 auf 16 Megapixel und von 1550 (X1) auf 1750 Euro. Zudem kann jetzt wahlweise auch ein elektro­ni­scher Sucher für 400 Euro aufge­steckt werden:

Presse­infor­mation der Leica Camera AG:

LEICA X2 – Die nächste Generation der kompakten Leica Digital­kamera „Made in Germany“

Mit der Leica X2 stellt die Leica Camera AG, Solms, eine neue kompakte Digital­kamera aus der Leica X-Reihe vor. Nach der Leica X1 ist dies nunmehr das zweite digitale Leica Kompakt­ka­me­ra­modell „Made in Germany“.

 

Foto der Leica X2 in schwarz und silberfarben

 
Die Leica X2 verfügt über einen neuen, profes­sio­nellen CMOS-Bildsensor mit über 16,5 Megapixeln (effektiv 16,2 MP) im APSC-Format. Kombi­niert mit dem leistungs­starken Objektiv Leica Elmarit 1:2,8/24 mm ASPH. – einem Brenn­wei­ten­klas­siker in der Repor­ta­ge­fo­to­grafie – sorgt dieser für maximale Bildqua­lität und Aufnahmen von hoher Brillanz. Hinzu kommt der verbes­serte Autofokus. Er passt sich flexibel der Aufnah­me­si­tuation an und ermög­licht ein schnelles, hochprä­zises und leises Fokus­sieren. Umfang­reiche Einstell­mög­lich­keiten von der manuellen Steuerung bis hin zu den Automa­tik­funk­tionen und ein intui­tives Bedien­konzept ergänzen das Kamer­a­profil. Zusammen mit dem stilvollen Design ist die Leica X2 eine hochwertige Kompakt­kamera für anspruchs­volle Fotografen, die sich ganz auf das Motiv konzen­trieren wollen und Wert auf kreative und authen­tische Aufnahmen legen.
 

Foto der Leica X2 mit Aufsteck-Spiegelsucher

 
Der CMOS-Bildsensor der X2 ist für diese Kamera­klasse ungewöhnlich groß. Trotz der hohen Auflösung von über 16 Megapixeln bleiben die einzelnen Pixel auf dem Sensor noch sehr groß und sammeln viel Licht ein, was für geringes Bildrau­schen, einen hohen Dynamik­umfang und eine akkurate Farber­kennung sorgt. Der Sensor weist gegenüber dem Kleinbild einen Brenn­wei­ten­ver­län­ge­rungs­faktor von 1,5 auf. So wird das Objektiv Leica Elmarit 1:2,8/24 mm ASPH. der Leica X2 zu einem vielseitig einsetz­baren Repor­ta­ge­ob­jektiv mit dem Bildwinkel der Klein­bild­brenn­weite von 35 Milli­metern. Diese gilt als Klassiker unter den Festbrenn­weiten, mit der unzählige Ikonen der Fotografie entstanden sind. Damit eröffnet die leistungs­starke Optik der X2 mit dem leichten Weitwin­kel­cha­rakter und den natürlich wirkenden Dimen­sionen vielseitige Möglich­keiten, um den Augen­blick unver­fälscht und detail­reich in hervor­ra­gender Bildqua­lität einzu­fangen.

Die Leica X2 zeichnet sich durch ein klares und konzen­triertes Design aus. Die Gradli­nigkeit in der Gestaltung und das kompakte, handliche Gehäuse erinnern hierbei an die Leica M-Kameras. Zusammen mit der soliden Bauweise aus Metall und einer griffigen, hochwer­tigen Belederung wird die X2 optisch und haptisch zu einer typischen Leica. Die Kamera ist in einer dezenten schwarzen Version und einer eleganten silbernen Ausführung erhältlich.

Die Leica X2 bietet übersicht­liche Funktionen und ist mit einem einfachen Bedien­konzept intuitiv zu handhaben. Dabei überzeugt sie gleicher­maßen mit Automa­tik­funk­tionen und vielsei­tigen manuellen Einstell­mög­lich­keiten. Durch den unkom­pli­zierten Wechsel zwischen automa­ti­scher und manueller Steuerung kann sich der Fotograf in jeder Aufnah­me­si­tuation ganz auf die Wahl des Ausschnitts und den richtigen Moment des Auslösens konzen­trieren. Über die griffigen Einstell­räder auf der Kamerao­ber­seite lassen sich die Blenden- und die Belich­tungszeit bestimmen. Zudem kann durch Einstellen der Schär­fe­nebene, des Weißab­gleichs und weiterer Bildpa­ra­meter bewusst Einfluss auf die Bildwirkung genommen werden. Der großzügige und kontrast­reiche 2,7″-Monitor bietet dem Fotografen in der Live-Wiedergabe jederzeit volle Kontrolle – selbst in heller Umgebung ist die Darstellung detail­reich und brillant.
 

Foto der Rückseite der Leica X2

 
Mit ihrem Leistungs­profil ermög­licht die Leica X2 kreativen Spielraum und ein weites Einsatz­spektrum. So ist sie dank des großen Bildsensors und der hohen Licht­stärke auch für die Available Light Fotografie optimal geeignet. Darüber hinaus verfügt die Kamera über einen aufklapp­baren Blitz, der sich als zusätz­liche Licht­quelle zuschalten lässt. Für eine noch flexi­blere Licht­führung können über den Blitz­schuh der X2 auch die Leica System­blitz­geräte SF 24D und SF 58 genutzt werden.

Foto Handgriff für X2Foto Aufstecksucher EVF2

Um die Leica X2 der ganz indivi­du­ellen Arbeits­weise anzupassen, ist umfang­reiches Zubehör erhältlich. Neu ist ein hochauf­lö­sender elektro­ni­scher Viso-Flex Aufsteck­sucher mit 1,4 Megapixeln und 90°-Schwenkfunktion für Aufnahmen aus ungewöhn­licher Perspektive. Erhältlich ist außerdem ein Aufsteck-Spiegel­sucher mit Leucht­rahmen, der jederzeit für einen klaren Überblick sorgt, ohne dabei Strom zu verbrauchen. Außerdem wird ein zusätz­licher Handgriff angeboten, der den siche­reren und griffigen Umgang mit der Kamera unter­stützt und damit das Fotogra­fieren mit einer Hand erleichtert. Weiterhin steht ein umfang­reiches Taschen­sor­timent zur Verfügung: eine hochwertige schwarze Leder­tasche passend zum eleganten Design der X2, ein ergono­mi­scher Kamera-Protektor aus natur­be­las­senem Leder, eine Bereit­schaft­s­tasche aus vegetabil gegerbtem Rinds­leder zum Schutz der Kamera während des Fotogra­fierens und eine geräu­migere System­tasche für die Kamera inklusive Zubehör.

Mit Adobe® Photoshop® Lightroom® gehört eine profes­sio­nelle digitale Workflow-Lösung für Apple Mac® OS X und Microsoft Windows ® zur Ausstattung der Leica X2. Die Bildver­ar­bei­tungs­software bietet umfang­reiche Funktionen zur Verwaltung, Bearbeitung und Ausgabe der digitalen Bilder. Regis­trierte Leica X2 Kunden können die Software kostenlos von der Leica Homepage downloaden.

Die Leica X2 ist ab sofort im Leica Fotof­ach­handel erhältlich. Die unver­bind­liche Preis­emp­fehlung in Deutschland beträgt 1750 Euro. Das optionale Zubehör ist ab Einführung der Kamera verfügbar. Der EVF2 kostet 400 Euro, der Aufsteck­sucher 299 Euro und der Handgriff ist für 99 Euro erhältlich. Die Kamera­t­a­schen kosten, je nach Modell, zwischen 70 und 150 Euro.
 
 

Technische Daten X2
Objektiv Leica Elmarit 1:2,8/24 mm ASPH. 8 Elemente in 6 Gruppen; 1 asphä­rische Linse
Brenn­weite 24 mm (KB-Äquivalent: 35 mm)
Blende 2,8 bis 16 (1/3 EV Stufen)
Fokus­be­reich 30 cm – unendlich
Schar­fein­stellung 1-Feld, 11-Feld, Spot, Gesichts­er­kennung
Bildsensor APS-C-CMOS-Bildsensor mit 16,5 MP (effektiv 16,2 MP)
Auflösung JPEG im 3:2-Format: 4928x3264 Pixel (16,1 MP), 4288x2856 Pixel (12,2 MP), 3264x2160 Pixel (7,1 MP), 2144x1424 Pixel (3,1 MP), 1632x1080 Pixel (1,8 MP). DNG im 3:2-Format: 4944x3272 Pixel (16,2 MP)
Bildqua­lität JPEG Super Fine, JPEG Fine, DNG + JPEG Super Fine, DNG + JPEG Fine
Belich­tungs­steuerung
Belich­tungs­be­triebs­arten Programm­au­to­matik ℗, Zeitau­to­matik (A), Blenden­au­to­matik (S), Manuelle Einstellung (M)
Belich­tungs­kor­rektur Abstufung: 1/3-EV-Schritte, Einstell­be­reich: ±3 EV
Belich­tungs­rei­hen­au­to­matik 1/3 bis 3-EV-Stufen, 3 Aufnahmen
Messme­thoden: Intel­li­gente Mehrfeld­messung, mitten­be­tonte Messung, Spotmessung
Weißab­gleich Auto, Halogen, Tages­licht, Blitz, Wolken, Schatten, elektro­ni­scher Blitz, 2 manuelle Einstel­lungen, manuelle Farbtem­pe­ratur-Einstellung mit Feinab­stimmung
Empfind­lichkeit Auto, ISO 100, ISO 200, ISO 400, ISO 800, ISO 1600, ISO 3200, ISO 6400, ISO 12500
Verschluss­zeiten 30 s-1/2000 s
Serien­auf­nahmen: 3 B/s oder 5 B/s, max. 8 Aufnahmen bei gleich­blei­bender Aufnah­me­fre­quenz mit DNG + JPEG Fine
Aufnah­memodi: Standard, dynamisch, natürlich, s/w natürlich, s/w kontrast­reich
Blitz
Betriebs­arten Auto, Blitz-Belich­tungs­kor­rektur, Rote-Augen-Korrektur, Aufhell-Blitz, Langzeit Synchro, Studio, 1.-/2.- Verschluss­ablauf
Blitz­schuh Kompa­tibel zu Leica SF 24D, Leica SF 58
Monitor 2,7″-TFT-LCD mit 230.000 Pixeln, Weitwinkel Blickfeld: 100 %
Wieder­ga­bemodi: 16 Mini-Bilder, Wiedergabe, gezoomt (16x max.), Bilddrehung, Lösch­schutz
Sonstiges
Interner Speicher Ca. 110 MB
Speicher­karten SD, SDHC
Schnitt­stellen HDMI-Ausgang, USB (USB 2.0 High-Speed)
Akku (Lithium-Ionen) Kapazität: ca. 450 Bilder
Größe (BxHxT) Ca. 124 x 69 x 51,5 mm
Gewicht Ca. 316/345 g (ohne/mit Akku)
Liefer­umfang Akku (Leica BP-DC8), Ladegerät (Leica BC-DC8), Akku-Schutz­hülle, Tragriemen aus Leder, USB-Kabel, Objek­tiv­deckel, Bedie­nungs­an­leitung
Software Adobe Photoshop Lightroom (nach Regis­trierung der Kamera zum kosten­losen Download)

 
Siehe auch: Leica X1
 

(thoMas)