Foto von fünf Leica-S-Objektiven mit ZentralverschlussEnd­lich soll es sie denn geben. Ab Okto­ber 2012 will die Leica Camera AG die S-Objek­tive auch in der Zen­tral­ver­schluss­va­ri­ante aus­lie­fern:

Foto vom APO-Macro-Summarit-S 1:2,5/120 mm (CS) von Leica

Pres­se­infor­ma­tion der Leica Camera AG:

Ab Okto­ber 2012:
Fünf Leica S-Objek­tive mit Zen­tral­ver­schluss erwei­tern das Objek­tiv­pro­gramm

Die Leica Camera AG, Solms, erwei­tert das Ange­bot für das Mit­tel­for­mat­sys­tem Leica S um fünf Objek­tive mit Zen­tral­ver­schluss. Damit steht ab Okto­ber 2012 ein umfang­rei­ches Leica S Objek­tiv-Pro­gramm zur Ver­fü­gung. Im Ein­zel­nen sind dies die Weit­win­kel­ob­jek­tive Leica Elma­rit-S 1:2,8/30 mm ASPH. und Leica Sum­ma­rit-S 1:2,5/35 mm ASPH., das Stan­dar­d­ob­jek­tiv Leica Sum­ma­rit-S 1:2,5/70 mm ASPH., das Tele-Makro-Objek­tiv Leica APO-Macro-Sum­ma­rit-S 1:2,5/120 mm und das Tele­ob­jek­tiv Leica APO-Tele-Elmar-S 1:3,5/180 mm, die alle jeweils auch in einer CS-Vari­ante mit Zen­tral­ver­schluss ange­bo­ten werden. Kom­plett bei Leica ent­wi­ckelt und gefer­tigt, ist der für jedes S-Objek­tiv erhält­li­che Zen­tral­ver­schluss nicht nur beson­ders leis­tungs­fä­hig und kom­pakt, son­dern mit min­des­tens 100.000 Aus­lö­sun­gen Halt­bar­keit auch sehr zuver­läs­sig.

Die Leica S2 ver­fügt über ein duales Ver­schluss­sys­tem. So kann der Foto­graf bei jeder Auf­nahme das Ver­schluss­sys­tem frei wählen und auf den jewei­li­gen Anwen­dungs­zweck abstim­men. Die Kamera ist mit einem Metall-Lamel­len-Schlitz­ver­schluss aus­ge­stat­tet, der als kür­zeste Ver­schluss­zeit 1/4000 Sekunde und als Blitz­syn­chron­zeit 1/125 Sekunde beherrscht. Über den Haupt­schal­ter der Kamera lässt sich die S2 auch auf den Betrieb mit Zen­tral­ver­schluss umstel­len, sofern ein CS-Objek­tiv ange­setzt ist. Der Zen­tral­ver­schluss bietet mit 1/1000 Sekunde einen um drei Blen­den­stu­fen erwei­ter­ten Arbeits­be­reich. Damit erhal­ten Anwen­der zusätz­li­chen Spiel­raum bei der Licht­ge­stal­tung bei­spiels­weise bei der Ver­wen­dung pro­fes­sio­nel­ler Blitz­an­la­gen, die sich zur Unter­drü­ckung von Umge­bungs­licht oder für Auf­hell­blitze in hellen Umge­bun­gen bei weit geöff­ne­ter Blende nutzen lassen. Durch die naht­lose Inte­gra­tion der Zen­tral­ver­schluss­funk­tion in die Kamera-Elek­tro­nik kann der Foto­graf jeder­zeit zwi­schen den beiden Ver­schluss­sys­te­men umschal­ten.

Um den hohen Anfor­de­run­gen gerecht zu werden, die pro­fes­sio­nelle Anwen­der an das Mit­tel­for­mat­sys­tem Leica S stel­len, steht bei der Ent­wick­lung aller Pro­dukte die kon­se­quente Aus­rich­tung auf den foto­gra­fi­schen Pro­duk­ti­ons­all­tag im Vor­der­grund. Ziel ist es, mit dem Leica S-System eine zuver­läs­sige Aus­rüs­tung anzu­bie­ten, die eine beson­ders lange Halt­bar­keit und Prä­zi­sion gewähr­leis­tet.

Mit dem neuen Zen­tral­ver­schluss ist es den Leica Inge­nieu­ren in Solms gelun­gen, ein mecha­tro­ni­sches High­tech-Pro­dukt zu ent­wi­ckeln. Der Leica Zen­tral­ver­schluss ist glei­cher­ma­ßen leis­tungs­fä­hig wie kom­pakt, so dass er in sämt­li­che S-Objek­tive pro­blem­los inte­griert werden konnte. Mit mehr als 100.000 Aus­lö­sun­gen pro Objek­tiv ist er dar­über hinaus sehr lang­le­big und auch im Dau­er­ein­satz zuver­läs­sig. Dank der staub- und spritz­was­ser­dich­ten Aus­füh­rung der Objek­tive und Kamera lassen sich erst­mals Auf­nah­men mit Zen­tral­ver­schluss auch „On Loca­tion“ bei erschwer­ten Ver­hält­nis­sen durch­füh­ren, ohne einen Defekt der Aus­rüs­tung befürch­ten zu müssen.

Die CS-Vari­an­ten der Leica S-Objek­tive sind in ersten Stück­zah­len ab Okto­ber im Leica Foto­f­ach­han­del erhält­lich. Das Leica Elma­rit-S 1:2,8/30 mm ASPH. (CS) kostet 6500 Euro, das Leica Sum­ma­rit-S 1:2,5/35 mm ASPH. (CS) 6000 Euro, das Leica Sum­ma­rit-S 1:2,5/70 mm ASPH. (CS) 4750 Euro, das Leica APO-Macro-Sum­ma­rit-S 1:2,5/120 mm (CS) und das Leica APO-Tele-Elmar-S 1:3,5/180 mm (CS) je 6500 Euro (alle Preis­an­ga­ben ver­ste­hen sich als unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung inklu­sive Mehr­wert­steuer für Deutsch­land).
 

Foto von fünf Leica-S-Objektiven mit Zentralverschluss

Von links: Elma­rit-S 1:2,8/30 mm ASPH. (CS) – Sum­ma­rit-S 1:2,5/35 mm ASPH. (CS) – Sum­ma­rit-S 1:2,5/70 mm ASPH. (CS) – APO-Macro-Sum­ma­rit-S 1:2,5/120 mm (CS) – APO-Tele-Elmar-S 1:3,5/180 mm (CS)

 

Preise der S-Objek­tive CS-Vari­ante
Elma­rit-S 1:2,8/30 mm ASPH. 5500 € 6500 €
Sum­ma­rit-S 1:2,5/35 mm ASPH. 5000 € 6000 €
Sum­ma­rit-S 1:2,5/70 mm ASPH. 3750 € 4750 €
APO-Macro-Sum­ma­rit-S 1:2,5/120 mm 5500 € 6500 €
APO-Tele-Elmar-S 1:3,5/180 mm 5500 € 6500 €

(jeweils unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung inklu­sive Mehr­wert­steuer)
 

(thoMas)