Apple hat heute die dritte iPad-Generation angekündigt. Sie kommt am 16. März in mehreren Ländern, darunter Deutschland, Frank­reich, Großbri­tannien, die Schweiz und die USA, in den Handel. Zu den wichtigsten Neuerungen gegenüber dem iPad 2 gehören ein höher auflö­sendes Display (2048 mal 1536 Bildpunkte; 9,7-Zoll), Unter­stützung für den Mobil­funk­standard LTE, eine höhere Grafi­k­leistung und eine verbes­serte Rücksei­ten­kamera mit fünf Megapixeln, Belichtung und Video­sta­bi­li­sierung. Die Preise blieben unver­ändert:

Das iPad gibt es weiterhin in Schwarz oder Weiß mit 16, 32 oder 64 Speicher­ka­pa­zität zu Preisen von 479, 579 und 679 Euro (WLAN) bzw. 599, 699 und 799 Euro (WLAN und Mobilfunk). Der Verkaufs­start in Öster­reich, Luxemburg, den Nieder­landen und weiteren Ländern ist für den 23. März vorge­sehen. Das iPad 2 verbleibt mit 16 GB Speicher­ka­pa­zität zum Preis von 399 Euro (WLAN) bzw. 519 Euro (WLAN und Mobilfunk) als Einstiegs­modell in Apples Angebot.

Das neue iPad ist etwas dicker (9,4 statt 8,8 Milli­meter) und etwas schwerer (652 statt 601 Gramm beim WLAN-Modell; 662 statt 613 Gramm beim WLAN/Mobilfunk-Modell) als der Vorgänger. Die Akkulaufzeit blieb laut Apple unver­ändert, sie beträgt weiterhin bis zu zehn Stunden im WLAN- und bis zu neun Stunden im Mobil­funk­be­trieb. Statt Bluetooth 2.1+EDR kommt nun Bluetooth 4.0 zum Einsatz. Ebenfalls neu ist eine Diktier­funktion.

iPad
Neues iPad-Modell mit höher auflö­sendem Display und LTE-Unter­stützung
Foto: Apple

Der Hersteller über die Neuerungen: “Das Retina Display des neuen iPad bietet die vierfache Anzahl an Pixeln des iPad 2. Das ist so dicht, dass das mensch­liche Auge keine einzelnen Pixel unter­scheiden kann, wenn es in einer normalen Entfernung gehalten wird. Dadurch sehen Webseiten, Texte, Bilder und Videos unglaublich scharf und realis­tisch aus. Die 3,1 Millionen Pixel des Retina Displays entsprechen über einer Millionen Pixel mehr als bei einem HD TV. Dank um 44 Prozent gestei­gerter Farbsät­tigung ist das neue iPad in der Lage unglaublich viel leuch­tendere, tiefere und lebhaftere Farben darzu­stellen. Filme können nun mit einer 1080p Full HD-Auflösung wieder­ge­geben werden, was ein außer­ge­wöhn­liches Filmer­lebnis auf einem mobilen Endgerät ermög­licht.

Der leistungs­starke neue A5X Chip mit Quad-Core Grafik­pro­zessor wurde von Apple eigens entwi­ckelt, um ein schnelles, reakti­ons­fä­higes Nutzer­er­lebnis bei gleich­zei­tiger Unter­stützung des unglaub­lichen Retina Displays zu gewähr­leisten. Mit der doppelten Grafi­k­leistung des A5 Chips, zeichnet sich der A5X durch die großartige Balance zwischen Leistungs­fä­higkeit und Energie­ef­fi­zienz aus, sodass Anwender alle Vorteile des beein­dru­ckenden neuen Displays genießen können, während sie flüssige Multi-Touch Bedienung, eindring­liches Gameplay, unglaub­liche visuelle Tiefe und die ganztägige Batte­riel­aufzeit, für die iPad bekannt ist, erfahren.

Die 5-Megapixel iSight Kamera umfasst eine fortschritt­liche Optik für das Aufnehmen atembe­rau­bender Fotos und Full HD-Videos. Die rückwärtige Belichtung ermög­licht es dem Anwender großartige Fotos auch bei schlech­teren Licht­be­din­gungen zu machen und eine neue Video­bild­sta­bi­li­sie­rungs-Funktion gleicht Wackler und Erschüt­te­rungen aus, die typischer­weise beim Filmen mit einem tragbaren Endgerät auftreten. Bilder können auf dem großen Retina Display genossen, bearbeitet und verbessert und mittels der im iPad integrierten Photos App unkom­pli­ziert mit Freunden und Familie geteilt werden.

iPad Wi-Fi + 4G mit integriertem 4G LTE der nächsten Generation bietet die umfas­sendste Unter­stützung für schnelle Netze weltweit einschließlich HSPA+ and DC-HSDPA, und nun haben sowohl CDMA- als auch GSM-iPad Anwender die Möglichkeit zum einfachen inter­na­tio­nalen Roaming. Das world-ready iPad liefert höchste Download- und Upload-Geschwin­dig­keiten, sodass Webseiten unglaublich schnell laden und E-Mails mit großem Anhang leicht gesendet und empfangen werden können. Personal Hotspot kann genutzt werden um die schnelle Netzwerk­ver­bindung des iPad mit bis zu fünf weiteren Geräten via Wi-Fi, Bluetooth oder USB zu teilen.”

(sw)