Foto der EOS 5D Mk III von CanonCanon stellt heute mit der EOS 5D Mark III eine Spiegelreflexkamera im Kleinbildformat vor, die das Erfolgsmodell EOS 5D in dritter Generation fortführt. Wesentliche Neuerungen sind der 22-Megapixel-Sensor, der Autofokus mit 61 Messfeldern, ein erweiterter Empfindlichkeitsbereich bis ISO 102.400 und funkgesteuertes Drahtlos-Blitzen:

 
 
 
 
 

Foto der EOS 5D Mk III von Canon

EOS 5D Mark III mit Handgriff BG-E11

Die Geschichte der EOS 5D im Überblick:

  EOS 5D EOS 5D Mk II EOS 5D Mk III
Sensor CMOS-Sensor, 24x36 mm,
12,8 Megapixel
CMOS-Sensor, 24x36 mm,
21,1 Megapixel
CMOS-Sensor, 24x36 mm,
22,3 Megapixel
Empfindlichkeit ISO 100-1600
(erweitert ISO 50-3200)
ISO 100-6400
(erweitert bis ISO 25.600)
ISO 100-25.600
(erweitert bis ISO 102.400)
Autofokus 9 AF-Messfelder 9 AF-Messfelder 61 AF-Messfelder
Serienbilder 3 B/s 3,9 B/s 6 B/s
Filme - Full HD 1920x1080 Full HD 1920x1080
Bildfeldabdeckung des Suchers 96 % 98 % 100 %
Drahtlos-Blitzen lichtgesteuert lichtgesteuert lichtgesteuert, funkgesteuert
Gehäuse Magnesiumlegierung abgedichtet, Magnesiumlegierung abgedichtet, Magnesiumlegierung
Vorstellung am 23.8.2005 17.9.2008 2.3.2012
UVP bei Vorstellung 3399 Euro 2499 Euro 3299 Euro

 

Foto der EOS 5D Mk III von Canon
 
 
Foto der Rückseite der EOS 5D Mk III von Canon

 
Die neueste Inkarnation der EOS 5D bietet damit im Vergleich mit der Mark-II-Variante von allem ein wenig mehr, doch ob das reicht? Die härteste Konkurrentin der EOS 5D Mk III ist sicherlich Nikons D800 – die beiden stellen sich im Vergleich so dar:

  EOS 5D Mk III D800
Sensor CMOS-Sensor, 24x36 mm,
22,3 Megapixel
CMOS-Sensor, 24x36 mm,
36 Megapixel
Empfindlichkeit ISO 100-25.600
(erweitert bis ISO 102.400)
ISO 100-6400
(erweitert 50-25.600)
Autofokus 61 Messfelder 51 Messfelder
Serienbilder 6 B/s 4 B/s
Filme Full HD 1920x1080 Full HD 1920x1080
Bildfeldabdeckung des Suchers 100 % 100 %
Gehäuse abgedichtet, Magnesiumlegierung abgedichtet, Magnesiumlegierung
Vorstellung am 2.3.2012 7.2.2012
UVP bei Vorstellung 3299 Euro 2899 Euro

 
Bei Canon Australien sind Beispielaufnahmen, gemacht mit der EOS 5D Mk III, zu sehen: Sample Images.
 
 
Die Meldung von Canon Deutschland:

Foto der EOS 5D Mk III von Canon

Canon EOS 5D Mark III: Kreativität neu definiert

KREFELD, 2. März 2012. Mit der neuen EOS 5D Mark III stellt Canon das jüngste Mitglied seiner weltweit anerkannten EOS DSLR Reihe vor. Basierend auf der Leistungsstärke der legendären EOS 5D Mark II beeindruckt die neue 22,3 Megapixel Vollformatkamera mit erhöhter Geschwindigkeit, gesteigerter Auflösung und Prozessorleistung, sowie vielen Kreativ-Optionen für Fotos und Full-HD-Videos. Die Kamera ist ab Ende März zum Preis von 3299* Euro im Fachhandel erhältlich.

Der Evolutionsschritt in der EOS 5D Serie
Die Resonanz von Fotografen aus aller Welt brachte viele entscheidende Hinweise für die Entwicklung der neuen EOS 5D Mark III: Die Kamera zeigt eine gesteigerte Leistung in nahezu jedem Bereich. Der neue Vollformatsensor bietet die ideale Balance aus 22,3 Megapixeln Auflösung für Fotos mit schnellen Reihenaufnahmen von bis zu sechs Bildern pro Sekunde und Full-HD-Videos mit kreativem Spielraum. Das 61-Punkt AF-System und die Belichtungsmessung über 63 Zonen ermöglichen eine Bildqualität auf höchstem Niveau und einen Spitzenlevel an Geschwindigkeit, Flexibilität und Präzision. Die mit neuester DIGIC 5+ Prozessortechnologie ausgestattete EOS 5D Mark III setzt mit innovativen Videofunktionen, exzellenter Bildqualität und umfassender Audiosteuerung einen neuen Standard bei den kreativen Möglichkeiten für Fotografen und auch Hobbyfilmer.

Mit der EOS 5D Mark III wird ein bedeutender Evolutionsschritt in der EOS 5D Serie vollzogen. Sie ist eine außergewöhnliche Kamera, deren Entwicklungsschritte auf der Resonanz einer leidenschaftlichen Foto-Community gründen. Das Ergebnis ist eine optimierte Leistung in allen Bereichen. Die Kamera wird nahezu jeder kreativen Herausforderung gerecht: Sie ist schnell, hat ein hervorragendes Ansprechverhalten und Funktionen, die zu allen Anforderungen, von der Studio-Fotografie bis zur kreativen Videogestaltung, passen und Ergebnisse auf höchstem Niveau liefern.

Optimierte Leistung
Die umfangreichen, technologischen Weiterentwicklungen machen die EOS 5D Mark III zur Empfehlung für die wachsende Zahl an Fotografen, die für Bilder und auch Movies eine hochwertige Kamera benötigen. In der Kamera sind viele Funktionen aus der revolutionären Canon Profi-Kamera EOS-1D X integriert, die außergewöhnliche Leistung, Flexibilität, Anwenderkomfort und Zuverlässigkeit ermöglichen.

Der neu entwickelte 22,3 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor sorgt für eine immense Auflösung und feinste Detailzeichnung – beste Voraussetzungen also für viele Motive, von Landschaftsaufnahmen bis zu Porträts. Die schnelle Reihenaufnahmefunktion bietet ausgedehnte kreative Möglichkeiten. Die hohe Auslesegeschwindigkeit über acht Kanäle ist die Basis für schnelle Bildfolgen mit bis zu sechs Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung, entweder von bis zu 18 RAW oder über 16.000 JPEG-Aufnahmen (bei Verwendung einer UDMA 7 kompatiblen Speicherkarte), ohne dass weiteres Zubehör notwendig ist. Die innovative Sensorarchitektur bringt einen riesigen ISO-Bereich von 100 bis 25.6000, erweiterbar auf bis zu ISO 102.4000 – damit ist auch bei extrem wenig Umgebungslicht eine exzellente, detailreiche und rauscharme Bildqualität gewährleistet.

Die EOS 5D Mark III arbeitet mit demselben 61-Punkt Weitbereich-Autofokussystem, das auch in dem Flaggschiff der EOS Reihe, der EOS-1D X, integriert ist und für exzellentes Ansprechverhalten, Präzision und Geschwindigkeit steht. Es ist eines der derzeit leistungsfähigsten AF-Systeme und arbeitet mit 41 Kreuzsensoren und fünf Doppel-Kreuzsensoren, die eine präzise Schärfe von Rand zu Rand liefern. Die konfigurierbaren AF-Voreinstellungen die erstmals in der EOS-1D X vorgestellt wurden sind für besonders anspruchsvolle Motive ausgelegt und sorgen für außergewöhnliche Zuverlässigkeit bei traditionell schwierigen Aufnahmesituationen, geben aber auch eine zusätzliche Sicherheit in Situationen, in denen die Motivbewegung nicht vorhersehbar ist.

Foto der Oberseite der EOS 5D Mk III von Canon

Für präzise belichtete Aufnahmen sorgt das anerkannte Canon iFCL Messsystem mit Dual-Layer-Sensor über 63 Zonen, die mit allen AF-Punkten verbunden sind. Das Belichtungs-Messsystem nutzt die Farb- und Helligkeitsinformationen, die vom Sensor gemessen und von den Fokus-Messfeldern übermittelt werden. Im Ergebnis entstehen hervorragend belichtete Aufnahmen mit präzisen Hauttönen und von exzellenter Qualität in den unterschiedlichsten Aufnahmesituationen.

Kreative Leistung ohne Kompromisse
In der EOS 5D Mark III ist der neueste DIGIC 5+ Prozessor integriert, der eine Reihe neuer Funktionen bei konstant guter Kameraleistung liefert. Die 14-Bit-A/D-Wandlung sorgt für höchste Präzision bei der Farbwiedergabe und feinste Farbtonabstufungen. Ein in der Kamera integrierter HDR Aufnahmemodus kombiniert aus drei Aufnahmen mit verschiedenen Belichtungseinstellungen ein Bild mit extrem hohen Dynamikumfang und ermöglicht das Tone-Mapping aus einer von fünf Voreinstellungen. So werden auch sehr kontrastreiche Motive besonders detailreich abgebildet. Die in der Kamera integrierte RAW-Verarbeitung mit verschiedenen Bearbeitungsoptionen ermöglicht die umgehende Bildbearbeitung noch während des Foto-Shootings.

Die erhöhte Leistung des DIGIC 5+ Hochleistungs-Prozessors in der EOS 5D Mark III macht eine noch komplexere Datenverarbeitung für eine gesteigerte Bildqualität möglich, sowie die Integration neuer Merkmale wie Vignettierungskorrektur, Korrekturen von chromatischen Aberrationen (lateral und axial) und eine effiziente Rauschreduzierung. Die Kamera-Leistung bleibt dabei in allen Situationen erhalten. Über eine spezielle Taste steht eine Bildbewertungs-Funktion zur Verfügung. Ideal für das Organisieren der Aufnahmen zur späteren Bildbearbeitung.

Die neue Creative Foto-Taste sorgt für puren Komfort: Über sie können Picture Styles ausgewählt, Mehrfachbelichtungen ausgelöst oder HDR Aufnahmen erstellt werden. Für die Wiedergabe ermöglicht diese Taste eine vergleichende Bildansicht, indem zwei Bilder für die optimierte Betrachtung, Vergrößerung und Beurteilung von unterschiedlich belichteten Aufnahmen parallel nebeneinander gestellt werden können.

In diskreten Aufnahmesituationen, beispielsweise auf einer Hochzeit, möchte ein Fotograf nicht wahrgenommen werden. Die EOS 5D Mark III verfügt über einen neuen Silent Aufnahmemodus, indem der Geräuschpegel von Verschluss und Spiegelschlag extrem reduziert ist und deshalb besonders leise aus dem Hintergrund fotografiert werden kann. Ebenso gibt es einen Silent Reihenaufnahmemodus, in dem man schnelle Motive festhalten kann, ohne Aufmerksamkeit zu erregen.

EOS Movie – die nächste Generation
Die EOS 5D Mark III steht ganz in der bewährten Tradition der EOS 5D Mark II. Eine Reihe von Optimierungen basieren auf dem Feedback der Fotografen. Neben der bei Film-Profis so beliebten Steuerung der Schärfentiefe, überzeugt die exzellente Kombination aus neuem Vollformatsensor und DIGIC 5+ Prozessor mit seiner immensen Verarbeitungsleistung. Davon profitiert die Videoqualität entscheidend: Moiré-Effekte, Falschfarben und andere Artefakte konnten minimiert werden. Für hohen Komfort beim Filmen sorgt eine Taste, über die es sofort vom Foto- in den Videomodus geht und eine Start-/Stopp-Taste, mit der die Videoaufzeichnung direkt aktiviert wird.

Zu den weiteren Moviefunktionen gehört einerseits die manuelle Belichtungssteuerung und Optionen für die Videokomprimierung, wie Intraframe (ALL-I) und Interframe (IPB). Diverse Bildraten zwischen 24 und 60 Bildern pro Sekunde und ein SMPTE Timecode unterstützen den flexiblen Einsatz und die bequeme Integration der Kamera in Multi-Kamera-Konstellationen. Die Tonkontrolle und Tonsteuerung ist über den Quick Control Bildschirm der Kamera möglich, zusätzlich gibt es für die Tonkontrolle einen Kopfhörereingang. Dank der Leistung des DIGIC 5+ Prozessors ist es möglich, die aufgezeichneten Videos ganz bequem in der Kamera zuzuschneiden.

Foto der EOS 5D Mk III von Canon

Profigerechte Konstruktion, hoher Komfort
Die EOS 5D Mark III verbindet hohen Anwenderkomfort mit einer ausgesprochen robusten und doch leichten Konstruktion. Die vor Staub und Feuchtigkeit schützende Gehäusekonstruktion besteht aus einer Magnesiumlegierung, die auf einem robusten Stahl-Grundgehäuse aufgebracht ist. Die Gehäuseelemente sind überlappend gearbeitet, alle Nähte, Tasten und Wählräder sind mit einer witterungsbeständigen Abdichtung überzogen. Für professionelle Einsatzmöglichkeiten wurde der Verschlussmechanismus optimiert und ist nun für rund 150.000 Verschlusszyklen ausgelegt. Auch der Sucher wurde perfektioniert. Er weist dasselbe 100 % Gesichtsfeld wie die EOS 7D auf, Gitternetzlinien sind bei Bedarf auf der LCD-Mattscheibe einblendbar.

Die EOS 5D Mark III hat rückseitig ein 8,11 Zentimert (3,2 Zoll) großes Clear View LCD II, das dem Display der EOS-1D X entspricht. Die Auflösung von 1,04 Millionen Bildpunkten bietet beste Voraussetzungen zur Bildansicht, Bildkontrolle und Schärfeprüfung. Die auf dem LCD lückenlos aufgebrachte Schutzglasoberfläche ist zudem mit einer anti-reflektierenden Beschichtung versehen und reduziert störende Lichtbrechungen und Reflexionen, der Monitor selbst ist dadurch staub- und kratzerunempfindlich. Weitere Merkmale der Kamera sind ein Kopfhörereingang und ein arretierbares Modus-Wählrad. Die Aufzeichnung kann über UDMA 7 kompatible CF- und über SD-Speicherkarten (SD, SDHC, SDXC und SD Eye-Fi) erfolgen – für beide Medien stehen Kartenslots bereit. Die Aufzeichnung ist parallel auf beiden möglich oder nacheinander, wenn die Kapazität des einen Mediums erschöpft ist. Ebenso ist auch das Kopieren von einer auf die andere Speicherkarte möglich.

Digital Lens Optimizer – neu im Softwarepaket Digital Photo Professional v3.11
Im Lieferumfang der EOS 5D Mark III befindet sich die neueste Software-Version von Digital Photo Professional (DPP). Die kostenfreie Software ermöglicht die schnelle, hoch qualitative Verarbeitung von RAW-Aufnahmen. Neu bei DPP v3.11 ist der Digital Lens Optimizer – ein revolutionäres, neues Tool für eine drastisch gesteigerte Optimierung der Bildauflösung.

Digital Lens Optimizer (DLO) imitiert präzise die Leistung eines Objektivs. Eine Reihe von komplexen mathematischen Funktionen repliziert exakt jeden Punkt des Lichtverlaufs durch das optische System. Anhand dieser Informationen korrigiert DLO eine Reihe von typischen chromatischen Aberrationen und Detailverluste, die durch den Tiefpassfilter bedingt sind. Bei jeder Aufnahme wird eine Umkehrfunktion angewendet, die die Aufnahme für das menschliche Auge realistischer erscheinen lässt. So entstehen außergewöhnlich detailreiche, hochwertige Bilder mit handhabbarem Datenvolumen – und ein Maximum an Bildqualität und größerer Flexibilität.

EOS System – Kompatibilitäts-Komponenten
Als Teil des EOS System, ist die EOS 5D Mark III kompatibel mit über 60 EF Objektiven, inklusive des neuen professionellen Canon Objektivs, EF 24-70mm 1:2,8L II USM. Zeitgleich mit der Kamera stellt Canon neues Zubehör für erweiterte kreative Möglichkeiten vor. Beispielsweise das Speedlite 600EX-RT – ein TTL Hochleistungsblitzgerät mit Funksteuerung. Der neue Akkugriff BG-E11 bietet größere Flexibilität beim Einsatz und verdoppelt die Akkuleistung der Kamera.

Verfügbar im Handel ab Ende März 2012:
EOS 5D Mark III für 3299* Euro

*UVP inkl. MwSt. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
Stand: März 2012.

 

(thoMas)
 

Nachtrag (2.3.2012; 7:00 Uhr): Oben weitere Produktabbildungen und im Folgenden die Technischen Daten eingefügt.
 

Technische Daten EOS 5D Mark III
BILDSENSOR
Typ CMOS-Sensor (36 x 24 mm)
Pixel effektiv ca. 22,3 MP
Pixel gesamt ca. 23,4 MP
Seitenverhältnis 3:2
Tiefpassfilter Integriert, feststehend, fluorbeschichtet
Sensorreinigung EOS Integrated Cleaning System
Farbfilter RGB-Primärfarben
BILDPROZESSOR
Typ DIGIC 5+ Prozessor
OBJEKTIV
Objektivanschluss EF-Objektive (ausgenommen EF-S-Objektive)
Brennweite abhängig vom EF-Objektiv; kein Brennweitenfaktor, da Vollformatsensor
SCHARFEINSTELLUNG
Typ TTL-CT-SIR mit speziellem CMOS-Sensor
AF-Messfelder 61-Punkt-Messfelder / 41 1:4 Kreuzsensoren inkl. 5 Doppelkreuzsensoren bei 1:2,8. Die Anzahl der Kreuzsensoren ist abhängig vom Objektiv.
AF-Arbeitsbereich LW -2 bis 18 (bei 23 °C und ISO 100)
AF-Funktionen AI Focus; One Shot; AI Servo
AF-Messfeldwahl Automatisch: 61-Punkt-AF; manuell: Einzelfeld-AF (61, 41 nur Kreuztyp, 15 oder 9 Messfelder wählbar); manuell: Spot-AF; manuell: AF-Messfelderweiterung 4 Punkte (oben, unten, links, rechts); manuell: AF-Messfelderweiterung umliegende 8 Punkte; manuell: Bereich-AF; AF-Messfelder lassen sich separat für Hochformat- und Querformataufnahmen auswählen
Messfeldanzeige Einblendung im Sucher, auf der oberen LCD-Anzeige und dem Quick-Control-Bildschirm
AF-Speicherung durch Drücken des Auslösers bis zur Hälfte im AF-Modus One Shot oder Drücken der Taste AF-ON.
AF-Hilfslicht über spezielles Speedlite (optional erhältlich)
Manueller Fokus über Objektiv einstellbar, Standardeinstellung im Livebild-Modus
AF-Mikroeinstellung AF-Menü. +/- 20 Stufen (Weitwinkel- und Telekonverter-Einstellung für Zooms). Abstimmung bei allen Objektiven um denselben Wert.; individuelle Abstimmung für bis zu 40 Objektive; Speicherung der Abstimmungen für jedes Objektiv nach Seriennummer
BELICHTUNGSSTEUERUNG
Messverfahren TTL-Offenblendmessung mit 63 Dual-Layer-Messsektoren; (1) Mehrfeldmessung (mit beliebigem AF-Messfeld verknüpfbar); (2) Selektivmessung in Suchermitte (ca. 6,2 % des Gesichtsfeldes); (3) Spotmessung in Suchermitte (ca. 1,5 % des Gesichtsfeldes); (4) Mittenbetonte Integralmessung
Messbereich LW 1 - 20 (bei 23 °C mit Objektiv 50mm 1:1,4; ISO 100)
Messwertspeicherung automatisch: in One Shot AF mit Mehrfeldmessung nach Abschluss der Entfernungseinstellung; manuell: über die Speichertaste in allen Modi der Kreativprogramme
Belichtungskorrektur ±5 Blenden in halben oder Drittelstufen (kombinierbar mit AEB)
Belichtungsreihen (AEB) 2, 3, 5 oder 7 Aufnahmen; ± 3 Blenden in halben oder Drittelstufen
ISO-Empfindlichkeit* Auto (100-12.800), 100-25.600 (in Drittelstufen oder ganzen Stufen). ISO kann erweitert werden auf L: 50, H1 51.200, H2 102.400
VERSCHLUSS
Typ elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten 30-1/8.000 s (halbe oder Drittelstufen), B (verfügbarer Bereich hängt vom jeweiligen Aufnahmemodus ab)
WEISSABGLEICH
Typ automatischer Weißabgleich über Bildsensor
Einstellungen Automatik, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Kunstlicht, weißes Fluoreszenzlicht, Blitz, Custom, Farbtemperatur.
Weißabgleichkorrektur 1. Blau/Bernstein ±9; 2. Magenta/Grün ±9.
Benutzerdefinierter Weißabgleich ja, 1 Einstellung kann gespeichert werden
Weißabgleichreihen ±3 Stufen in ganzen Stufen; 3 Aufnahmen pro Auslösung. Methode Blau/Bernstein oder Magenta/Grün.
SUCHER
Typ Dachkantprisma
Gesichtsfeld (vertikal/horizontal) ca. 100%
Vergrößerung ca. 0,71fach
Austrittspupille ca. 21 mm (ab Okularmitte)
Dioptrienausgleich -3 bis +1 dpt
Einstellscheibe feststehend (hintergrundbeleuchtetes LCD)
Spiegel Teilverspiegelter Schnellrücklaufspiegel (Durchlässigkeit: Reflexion 40:60, keine Vignettierung selbst mit EF 600mm 1:4)
Sucheranzeige AF-Daten: AF-Messpunkte, Schärfenindikator, AF-Statusanzeige; Belichtungsdaten: Verschlusszeit, Blende, ISO-Empfindlichkeit (wird immer angezeigt), Belichtungsspeicherung, Belichtung, Fehlbelichtungswarnung; Blitzdaten: Blitzbereitschaft, Blitzbelichtungskorrektur, Kurzzeitsynchronisation, FE-Blitzspeicherung, Rote-Augen-Korrektur; Bilddaten: Tonwert Priorität (D+), Pufferspeicher (zweistellige Anzeige), Speicherkartendaten, Batterie-Prüfung; Kompositionsdaten: Gitternetz, elektronische Wasserwaage, Warnsymbol wird in folgenden Einstellungen gezeigt: Monochrom, Weißabgleichkorrektur, Schalterstellung Direktfilmaufnahme, erweiterter ISO-Bereich oder Spotmessung
Schärfentiefenprüfung ja, über Abblendtaste.
Okularverschluss ja, mit Riemenbefestigung
LCD-MONITOR
Typ 8,11 cm (3,2 Zoll) Clear View TFT-Display, ca. 1.040.000 Bildpunkte
Gesichtsfeld ca. 100%
Betrachtungswinkel (horizontal/vertikal) ca. 170°
Schutzüberzug Entspiegelung; Solid Structure
Einstellung der Helligkeit 7 Stufen
Display-Optionen (1) Quick-Control-Anzeige; (2) Kameraeinstellungen; (3) elektronische 3D-Wasserwaage
BLITZ
Modi E-TTL II Blitzautomatik, manueller Blitz
X-Synchronisation 1/200 Sek. (nur mit Canon EX Speedlites)
Blitzbelichtungskorrektur ±3 Blenden in halben oder Drittelstufen
Blitzbelichtungsreihen ja, über kompatiblen externen Blitz
Blitzbelichtungsspeicherung ja
Sync. auf zweiten Verschlussvorhang ja
Blitzmitten-/Kabelkontakt ja/ja
Kompatibilität mit externen Blitzgeräten E-TTL II mit entsprechenden Canon EX-Speedlites, Unterstützung für kabelloses Canon EX-Multi-Flash-System
Steuerung externer Blitzgeräte über Kameramenü
AUFNAHME
Modi Auto+, Programmautomatik , Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell (Fotos und Movies), Custom (3 Einstellungen)
Picture Styles Automatik, Standard, Porträt, Landschaft, Neutral, Natürlich, Monochrom, Benutzerdefiniert (3 Einstellungen)
Farbraum sRGB und Adobe RGB
Bildverarbeitung Tonwert Priorität; Auto Lighting Optimizer (4 Einstellungen); Rauschreduzierung bei Langzeitbelichtung; Rauschreduzierung bei Aufnahmen mit hoher ISO-Empfindlichkeit (4 Einstellungen); Automatische Korrektur bei Objektiv-Vignettierung; Korrektur der chromatischen Aberration; Verzeichnungskorrektur; Größenanpassung auf M1, M2 oder S; RAW-Bildverarbeitung – nur bei Bildwiedergabe; Mehrfachbelichtung; HDR-Aufnahmen (5 Voreinstellungen)
Transportart HDMI™-mini-Ausgang, Videoausgang (PAL/NTSC), Miniklinke für Kopfhöhrer, externes Mikrofon (Miniklinke Stereo)
Reihenaufnahmen max. ca. 6 B/s (Geschwindigkeit wird für max. 16.270 JPEG-komprimierte Bilder bzw. 18 RAW-Bilder (mit UDMA-kompatibler Speicherkarte)? beibehalten)
LIVE VIEW MODUS
Typ Elektronisches LC-Display über Bildsensor
Gesichtsfeld ca. 100 % (horizontal und vertikal)
Bildrate 30 B/s
Scharfeinstellung manuell: 5fache oder 10fache Lupenfunktion im gesamten Monitorbereich; automatisch: Quick AF, Live AF, Live Face Detection
Belichtung Mehrfeldmessung in Echtzeit über den Bildsensor; aktive Messung kann geändert werden
Display-Optionen Gitternetz-Einblendung (x3), Histogramm-Anzeige, Seitenverhältnis, elektronische Wasserwaage
DATEITYP
Fotos JPEG: Fein, Normal (Exif 2.21 [Exif Print] kompatibel) / DCF-Format (2.0), RAW: RAW, sRAW1, sRAW2 (14 Bit, Canon original RAW 2nd Edition), Digital Print Order Format [DPOF] Version 1.1 kompatibel
Gleichzeitige Aufnahmen in RAW und JPEG ja, beliebige Kombination aus RAW + JPEG, unterschiedliche Formate auf unterschiedliche Speicherkarten
Bildgröße JPEG: (L) 5.760 x 3.840, (M) 3.840 x 2.560, (S1) 2.880 x 1.920, (S2) 1.920 x 1.280, (S 3) 720 x 480; RAW: (RAW) 5.760 x 3840 (M-RAW) 3.960 x 2.640, (S-RAW) 2.880 x 1.920
Movietyp MOV (Video: H.264 Intra-Frame / Inter-Frame, Sound: Linear PCM)
Moviegröße 1.920 x 1.080 (29,97, 25, 23,976 B/s) Intra- oder Inter-Frame; 1.280 x 720 (59,94, 50 B/s) Intra- oder Inter-Frame; 640 x 480 (59,94, 50 B/s) Inter-Frame
Movielänge bis zu 29 Minuten und 59 Sekunden, maximale Dateigröße: 4 GB
Ordner neue Ordner können manuell erstellt und ausgewählt werden
Dateinummerierung (1) fortlaufend; (2) automatische Rückstellung; (3) manuelle Rückstellung
SONSTIGE FUNKTIONEN
Custom-Funktionen 13 Individualfunktionen mit 47 Einstellungen
Metadaten-Tag Copyright-Informationen (Option kann in der Kamera eingestellt werden); Bildbewertung (0-5 Sterne)
LCD-Beleuchtung (EL) ja/ja
Staub-/Spritzwasserschutz ja (wie bei EOS-1N)
Sprachnotiz nein
Intelligenter Orientierungssensor ja
Zoom-Lupenfunktion bei Wiedergabe 1,5-10fach
Wiedergabeformate (1) Einzelbild mit Aufnahmedaten (2 Stufen); (2) Einzelbild; (3) 4 Miniaturbilder; (4) 9 Miniaturbilder; (5) Lupenfunktion; (6) 2 Bilder vergleichen; (7) Moviebearbeitung
Diaschau Bildauswahl: alle Bilder, nach Datum, nach Ordner, Videos, Fotos, nach Bewertung; Wiedergabeintervalle: 1/2/3/5/10 oder 20 Sekunden; Wiederholung: Ein/Aus
Histogramm Helligkeit: ja; RGB: ja
Warnhinweis hervorheben ja
Löschschutz Löschen: Einzelbild, alle Bilder im Ordner, markierte Bilder, nicht geschützte Bilder; Löschschutz: jeweils für ein Bild
Menükategorien (1) Aufnahme (x4); (2) AF (x5); (3) Wiedergabe (x3); (4) Setup (x4); (5) Individualfunktionen (x4); (6) Mein Menü
Menüsprachen 25. Englisch, Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Portugiesisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Griechisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Rumänisch, Ukrainisch, Türkisch, Arabisch, Thailändisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (Standard), Koreanisch und Japanisch
Firmware-Update Durch Benutzer möglich.
SCHNITTSTELLEN
PC USB Hi-Speed
Sonstiges HDMI™-mini-Ausgang, Videoausgang (PAL/NTSC), Miniklinke für Kopfhöhrer, externes Mikrofon (Miniklinke Stereo)
FOTODIREKTDRUCK
Canon Drucker Canon SELPHY-Fotodrucker und PIXMA-Drucker mit PictBridge-Unterstützung
PictBridge ja
SPEICHERUNG
Typ CompactFlash Typ I (UDMA kompatibel), SD-, SDHC- oder SDXC-Karte
UNTERSTÜTZTE BETRIEBSSYSTEME
PC und Mac OS Windows XP (SP2/SP3) / Vista™ inkl. SP1 (ausgenommen Starter Edition) / 7 (ausgenommen Starter Edition); OS X v10.6-10.7
SOFTWARE
Bildbetrachtung / Druck ImageBrowser EX
Bildverarbeitung Digital Photo Professional
Sonstiges PhotoStitch, EOS Utility (inkl. Remote Capture, WFT Utility*, Original Data Security Tools*), Picture Style Editor (* Erfordert optional erhältliches Zubehör)
STROMVERSORGUNG
Akkus / Batterien Lithium-Ionen-Akku LP-E6 (im Lieferumfang), 1 x CR1616 Batterie für Datum und Grundeinstellungen
Nutzungsdauer des Akkus ca. 950 (bei 23 °C, AE 50 %, FE 50 %); ca. 850 (bei 0 °C, AE 50 %, FE 50 %)
Batterieanzeige 6 Stufen + Prozentwert
Stromsparschaltung automatische Abschaltung nach 1, 2, 4, 8, 15 oder 30 Minuten
Stromversorgung und Akkuladegeräte mit Akkuladegerät LC-E6; Netzteil ACK-E6 und Auto-Akkuladegerät CBC-E6 optional als Zubehör erhältlich
ALLGEMEINE ANGABEN
Gehäusematerial Magnesiumlegierung
Betriebsumgebung ca. 0 – 40 °C, max. 85 % rel. Luftfeuchtigkeit
Abmessungen (BxHxT) ca. 152 x 116,4 x 76,4 mm
Gewicht (nur Gehäuse) ca. 950
ZUBEHÖR (OPTIONAL)
Sucher Augenmuschel Eg, Augenkorrekturlinse der Eg-Serie mit Gummirahmen Eg, Antibeschlag-Okular Eg, Winkelsucher C
Wireless File Transmitter Wireless File Transmitter WFT-E7
Objektive Alle EF-Objektive (ausgenommen EF-S-Objektive)
Blitz Canon Speedlites (220EX, 270EX, 270EX II, 320EX, 420EX, 430EX, 430EX II, 550EX, 580EX, 580EX II, 600EX, 600EX-RT, Macro-Ring-Lite, MR-14EX, Macro Twin Lite MT-24EX, Speedlite Transmitter ST-E2, Speedlite Transmitter ST-E3-RT)
Fernauslöser Fernauslöser mit N3-Kontakt, Infrarot-Fernbedienung LC-5, Fernauslöser RC-6
Sonstiges Handschlaufe E2, GP-E2

Änderungen der technischen Daten vorbehalten.