Der Objek­tiv­her­steller Tamron setzt den positiven Trend des ersten Halbjahres auch in der zweiten Geschäfts­jah­res­hälfte 2011 fort. Das Unter­nehmen kann Umsatz- und Gewinn steigern und sieht deshalb keine Veran­lassung, die Jahres­pro­gnose zu revidieren:

Tamron meldet auch für das dritte Geschäfts­quartal 2011 einen positiven Geschäfts­verlauf (3rd Quarter FY2011 Consolidated Financial Results; PDF-Datei), so dass die Neunmo­nats­bilanz (Januar bis September 2011) des Unter­nehmens eine signi­fi­kante Gewinn­stei­gerung von 23,3 % auf 3,073 Mrd. Yen netto (ca. 28,7 Mio. €) aufweist. Der Umsatz steigt in den letzten drei Quartalen um 7,7 % auf 43,75 Mrd. Yen (ca. 408 Mio. €). Die Einzel­be­trachtung des dritten Quartals zeigt, dass Tamron das Vorjah­res­niveau leicht übertreffen kann (absolute Zahlen siehe unten­ste­hende Tabelle).

Insbe­sondere der Geschäfts­be­reich „Photo­graphic Products“ (Wechsel­ob­jektive) kann den Umsatz auf 29,3 Mrd. Yen (ca. 273 Mio. €) in den letzten neun Monaten steigern – das sind 21,5 % mehr als im Vorjahr. Der operative Gewinn legt um 62 % auf 4,75 Mrd. Yen (ca. 44 Mio. €) zu.

Die Sparte „Optical Components“ (Objektive für Kompakt­ka­meras, Handys und Video­ka­meras) bricht hingegen ein. Der Umsatz geht um 17 % auf 8,5 Mrd. Yen (ca. 79 Mio. €) zurück. Der operative Gewinn hat sich mit 861 Mio. Yen (ca. 8 Mio. €) gegenüber dem Vorjah­res­zeitraum fast halbiert.

Die Tamron-Indus­trie­sparte kann das Umsatz­niveau des Vorjahres nicht ganz erreichen, aber den Gewinn auf 973 Mio. Yen (ca. 9 Mio. €) leicht steigern.

Im Jahr des 60. Unter­neh­mens­ju­bi­läums scheint Tamron weiterhin positiv gestimmt zu sein und belässt die Prognose hinsichtlich Umsatz und Gewinn für das laufende Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2011 enden wird, unver­ändert. Dies ist umso bemer­kens­werter, als die Fotoin­dustrie zur Zeit die Erwar­tungen aufgrund der Natur­ka­ta­strophen eher runter­schraubt.

Tamron gab gestern außerdem bekannt (PDF-Datei), dass zum 11. November 2011 rund 2,60 % Aktien (735.000 Stück) im eigenen Vorrat (so genannter „treasury stock“) annul­liert werden. Damit reduziert sich die Anzahl der ausge­ge­benen Tamron-Aktien auf 27,5 Mio. Stück.
 
 

Zeitraum Umsatz (Mrd. Yen) Netto­gewinn (Mrd. Yen) Siehe auch:
1. Quartal 2008 12,50 0,64  
2. Quartal 2008 17,78 1,64  
3. Quartal 2008 16,17 1,14 Tamron senkt Gewinnziel für 2008
4. Quartal 2008 16,05 -0,39 Tamron verfehlt angepeiltes Gewinnziel
Gesamtjahr 2008 62,50 3,03  
1. Quartal 2009 9,25 -0,68 Tamron startet mit Quartalsverlust ins neue Jahr
2. Quartal 2009 12,40 0 Tamron macht weiterhin Verluste
3. Quartal 2009 13,10 0,44 Tamron hofft auf Jahresgewinn
4. Quartal 2009 15,14 0,88 Tamron mit weniger Umsatz und Gewinn in 2009
Gesamtjahr 2009 49,89 0,64  
1. Quartal 2010 11,17 0,45 Tamrons Objektivgeschäft zieht an
2. Quartal 2010 14,43 1,16 Tamron-Objektive verkaufen sich gut
3. Quartal 2010 15,04 0,88 Tamron: Objektiv-Geschäft zieht weiter an
4. Quartal 2010 16,01 2,2 Tamron beschenkt sich selbst
Gesamtjahr 2010 56,65 3,69  
1. Quartal 2011 12,28 0,71 Tamron macht weiter gute Geschäfte
2. Quartal 2011 15,85 1,45 Tamron: Auf Erfolgskurs, mit positiver Halbjahresbilanz
3. Quartal 2011 15,62 0,91  

 
Siehe auch: Geschäftsberichte lesen und verstehen

(agün)