Foto der PowerShot S100 von CanonMit der Power­S­hot S100 (449 Euro) stellt Canon eine digi­tale Kom­pakt­ka­mera mit 12-Mega­pi­xel-CMOS-Sensor, Zoom­ob­jek­tiv 2–5,9/24–120 mm (entspr. Klein­bild), GPS und RAW-Bild­auf­zeich­nung vor, die ab Novem­ber 2011 „mit her­vor­ra­gen­der Bild­qua­li­tät und mini­mier­tem Bild­rau­schen“ über­zeu­gen will:

Pres­se­infor­ma­tion der Canon Deutsch­land GmbH:

Canon Power­S­hot S100: Kom­pak­tes Kraft­pa­ket mit Ultra­weit­win­kel

KREFELD, 15. Sep­tem­ber 2011. Die neue Power­S­hot S100 ist das bis­lang inno­va­tivste Modell der Power­S­hot-S-Serie. Leis­tungs­stark, viel­sei­tig und äußerst kom­pakt beein­druckt die Kamera mit einem extrem licht­star­ken Ultra­weit­win­kel­ob­jek­tiv mit 5-fach opti­schem Zoom, umfas­sen­den Steue­rungs­op­tio­nen und vielen wei­te­ren Details wie Full-HD-Movie­auf­zeich­nung oder GPS. Die Power­S­hot S100 ist gerade einmal 26,7 Mil­li­me­ter schlank und wahl­weise in Matt­schwarz oder Tit­an­sil­ber ab Mitte Novem­ber 2011 zum Preis von 449* Euro im Handel erhält­lich.

Foto der PowerShot S100 von Canon

Das neue Niveau: Leis­tungs­ga­ran­ten in der S-Klasse
Die Power­S­hot S100 ist mit dem der­zeit leis­tungs­stärks­ten Canon HS-System aus­ge­stat­tet. So beein­druckt auch das aktu­elle Power­S­hot-S-Modell mit her­vor­ra­gen­der Bild­qua­li­tät und mini­mier­tem Bild­rau­schen selbst bei schwa­chen Licht­ver­hält­nis­sen. Der neue DIGIC 5 Pro­zes­sor und der licht­emp­find­li­che 12,1 Mega­pi­xel starke CMOS-Sensor (1:1,7-Typ), der auf der Erfah­rung Canons bei den pro­fes­sio­nel­len EOS Kame­ras basiert, bieten erst­klas­sige Vor­aus­set­zun­gen für bril­lante Bilder selbst im Low­light-Ein­satz. Mit einer maxi­ma­len ISO-Emp­find­lich­keit von ISO 6.400 bei voller Auf­lö­sung spielt die Kamera die Stär­ken von Sensor und neuem Bild­pro­zes­sor aus und über­zeigt prak­ti­sch in allen Situa­tio­nen.

Der kon­se­quent auf opti­mierte Bild­qua­li­tät aus­ge­legte DIGIC 5 ver­ar­bei­tet im Ver­gleich zum vor­he­ri­gen Pro­zes­sor bei der Aus­le­sung jedes ein­zel­nen Pixels eine vier­fach grö­ßere Menge an Bild­in­for­ma­tio­nen mit einer sechs­fach höhe­ren Ver­ar­bei­tungs­ge­schwin­dig­keit. Das Resul­tat sind Auf­nah­men mit beson­ders hoher Detail­treue und Farb­ge­nau­ig­keit sowie gestei­gerte Moti­vin­for­ma­tio­nen bei gleich­zei­ti­ger Redu­zie­rung des Bild­rau­schens um bis zu 75 Pro­zent (nach Canon Tests) gegen­über der Power­S­hot S95 bei Auf­nah­men mit ISO 1.600.

Der neue Durch­blick: Objek­tiv-Kom­po­nen­ten aus der SLR-Klasse
Das neue, hoch­wer­tige Objek­tiv der Power­S­hot S100 wurde nach dem Vor­bild der inno­va­ti­ven Canon EF Objek­tive ent­wi­ckelt und gefer­tigt. Es bietet bewährte Canon Prä­zi­si­ons­op­tik vom Feins­ten und impo­niert mit 24-mm-Ultra­weit­win­kel, 5-fach opti­schem Zoom, hoher Licht­stärke von 1:2,0 und mit einer leich­ten, kom­pak­ten Kon­struk­tion. Unter­stützt durch den opti­schen Canon Bild­sta­bi­li­sa­tor mit Intel­li­gent IS Tech­no­lo­gie steht das Objek­tiv für Leis­tung und Fle­xi­bi­li­tät pur und für eine exzel­lente Abbil­dungs­qua­li­tät bei Bil­dern und Movies.

Foto der Rückseite der PowerShot S100 von Canon

Intel­li­gent IS passt den opti­schen Bild­sta­bi­li­sa­tor auto­ma­ti­sch an die jewei­lige Auf­nah­me­si­tua­tion an und wählt aus den sieben Modi Normal IS, Dyna­mic IS, Powered IS, Schwen­kerken­nung, Makro IS, Stativ Modus und Dynamic&Makro IS den am besten geeig­ne­ten Bild­sta­bi­li­sie­rungs­mo­dus aus. Für gesto­chen scharfe Nah­auf­nah­men emp­fiehlt sich der Makro IS Modus mit Hybrid-IS-Tech­no­lo­gie oder im Movie­mo­dus Powered IS zur Bild­sta­bi­li­sie­rung beim Filmen ent­fern­ter Motive mit langer Brenn­weite, wie zum Bei­spiel  Sport­fo­tos. Im Modus Schwen­kerken­nung greift das Bild­sta­bi­li­sie­rungs­sys­tem nur bei Kame­ra­wack­lern in ver­ti­ka­ler Rich­tung regu­lie­rend ein, im Stativ Modus wird der Bild­sta­bi­li­sa­tor deak­ti­viert.

Kom­fort-Details für die Krea­tiv-Klasse
Dank des neuen DIGIC 5 Pro­zes­sors ist die Power­S­hot S100 für dyna­mi­sche Motive gera­dezu prä­des­ti­niert. Der High-speed-Puf­fer­spei­cher eignet sich für High-Speed-Seri­en­bil­der von Sport­mo­ti­ven bis zu Par­ty­auf­nah­men. In dieser Ein­stel­lung macht die Kamera bei voller Auf­lö­sung acht schnelle Rei­hen­auf­nah­men mit bis zu 9,6 Bil­dern pro Sekunde. Movies mit ver­blüf­fen­dem Zeit­lu­pen­ef­fekt ent­ste­hen im Modus Super Slow Motion Movie: Durch die Auf­nahme mit 120 (VGA-Auf­lö­sung; 640 x 480) bezie­hungs­weise 240 (QVGA-Auf­lö­sung; 320 x 240) Bil­dern pro Sekunde werden beim Abspie­len die Clips mit einer vier- bezie­hungs­weise acht­fach ver­lang­sam­ten Geschwin­dig­keit wie­der­ge­ge­ben.

Für rich­tig star­ken Foto­kom­fort sorgt der intel­li­gente Auto­ma­tik­mo­dus der Kamera: Smart Auto unter­schei­det bis zu 32 Auf­nah­me­si­tua­tion und wählt die am besten geeig­ne­ten Ein­stel­lun­gen. Eine neue Funk­tion ist der Mehr­be­reich-Weiß­ab­gleich: Dadurch erkennt die Kamera, wenn zwei unter­schied­li­che Licht­quel­len das Motiv beleuch­ten (bei­spiels­weise bei Blitz­licht­auf­nah­men von Per­so­nen in einem Raum mit Kunst­licht­be­leuch­tung) und nimmt dar­auf­hin für natür­lich wir­kende Auf­nah­men einen bereichs­ab­hän­gi­gen Weiß­ab­gleich vor.

1080p-Full-HD-Movies werden mit 24 Bil­dern pro Sekunde und Ste­reo­ton auf­ge­zeich­net. Das 5-fach opti­sche Zoom ist dabei auch im Movie­mo­dus ver­füg­bar. Der Intel­li­gent IS Bild­sta­bi­li­sa­tor bedient sich der Modi Dyna­mic IS und Powered IS zur Redu­zie­rung von Ver­wack­lun­gen bei Auf­nah­men mit langer Brenn­weite oder wenn der Filmer bei der Auf­zeich­nung in Bewe­gung ist. Prak­ti­sch: Die Wie­der­gabe der Movies ist auch auf einem HD-Fern­se­her über den HDMI™-Anschluss der Kamera mög­lich. Ist das TV-Gerät HDMI™-CEC-kompatibel, kann zum Navi­gie­ren ein­fach die Fern­be­die­nung des Fern­se­hers ver­wen­det werden.

Foto der Oberseite der PowerShot S100 von Canon

Das große, hoch­wer­tige 7,5 Zen­ti­me­ter (3,0 Zoll) Pure­Co­lor II G LCD ist ideal für Bild­kom­po­si­tion und –wie­der­gabe durch hohen Kon­trast und exzel­lente Farb­wie­der­gabe. Zirka 461.000 Bild­punkte bieten dabei genü­gend Auf­lö­sung für die Bild­de­tails. Das Dis­play mit einer Schutz­schicht aus gehär­te­tem Glas über­zeugt durch einen weiten Betrach­tungs­win­kel und hohe Kratz­fes­tig­keit.

Inter­es­sante Details für die anspruchs­volle Klasse
Ambi­tio­nier­ten Foto­gra­fen bietet die Power­S­hot S100 eine voll­stän­dig manu­elle Steue­rung der Auf­nah­me­ein­stel­lun­gen. Die Kamera fügt sich naht­los in den Work­flow eines Foto­gra­fen ein. Sie gestat­tet die Auf­zeich­nung im RAW-Format und unter­stützt die im Lie­fer­um­fang ent­hal­tene und die von den EOS Kame­ras bekannte Soft­ware Digi­tal Photo Pro­fes­sio­nal (DPP) – damit ist sie auch eine ideale Zweit­ka­mera als Ergän­zung zur digi­ta­len Spie­gel­re­flex­ka­mera.

Typi­scher Bestand­teil der aktu­el­len Power­S­hot S Modelle ist der Objek­tiv­steu­erring zum Ein­stel­len von Bild­ein­stel­lun­gen. Er kann mit ver­schie­de­nen Auf­nah­me­pa­ra­me­tern belegt werden, zum Bei­spiel Ver­schluss­zeit, ISO-Emp­find­lich­keit und Blende; so lässt sich bei­spiels­weise die Belich­tung in Drit­tel­stu­fen ein­stel­len. Auch die „Ring-Funktion“-Taste und das Multi-Con­trol-Wähl­rad können zur Steue­rung wei­te­rer aus­ge­wähl­ter Funk­tio­nen kon­fi­gu­riert werden. Auf diese Weise lässt sich die Kamera an die indi­vi­du­el­len Fähig­kei­ten des Foto­gra­fen anpas­sen.

Für die Power­S­hot S100 ist im Handel optio­na­les Canon Zube­hör erhält­lich. Zum Bei­spiel das neue externe Blitz­ge­rät HF-DC2, das als Ergän­zung zum inte­grier­ten Blitz ein­ge­setzt werden kann. Für Auf­nah­men am und im Wasser emp­fiehlt sich das neue Unter­was­ser­ge­häuse WP-DC43 für Tauch­tie­fen bis 40 Metern, das die Kamera zudem vor Staub, Schmutz und Stößen schützt – genau das Rich­tige für den Schnor­chel- oder Tauch­ein­satz im Urlaub.

Mit ihrer GPS-Funk­tion ist die Power­S­hot S100 ein idea­ler Rei­se­be­glei­ter: Das GPS zeich­net Ort und Zeit­punkt jeder Auf­nahme auf. Mit der GPS-Logger-Funk­tion lässt sich der Rei­se­ver­lauf auch dann doku­men­tie­ren, wenn keine Auf­nah­men gemacht werden. Ist diese Funk­tion aktiv, wird die Posi­tion auf­ge­zeich­net, selbst wenn die Kamera aus­ge­schal­tet ist. Über die mit­ge­lie­ferte Soft­ware Map Uti­lity, die mit Google Maps™ kom­bi­nier­bar ist, kann man so die genaue Route nach­ver­fol­gen.

CANON iMAGE GATEWAY
Der Erwerb der Kamera berech­tigt zur kos­ten­lo­sen Mit­glied­schaft im CANON iMAGE GATEWAY, Online Gale­rie von Canon zur Prä­sen­ta­tion der eige­nen Bilder und Filme. Nach erfolg­ter Regis­trie­rung steht dem Anwen­der eine Spei­cher­ka­pa­zi­tät von bis zu zwei Giga­byte für Hun­derte von Bil­dern in hoher Qua­li­tät zur Ver­fü­gung.

Ver­füg­bar im Handel ab Mitte Novem­ber 2011
Power­S­hot S100 449* Euro

*UVP inkl. MwSt. Irr­tü­mer und tech­ni­sche Ände­run­gen vor­be­hal­ten.
Stand: Sep­tem­ber 2011.
 

(thoMas)
 

 
Anzeige: