Foto der Sony NEX-5NFoto vom Aufsteck-Sucher FDAEV1 von SonyHöher, schneller, weiter: Sony spendiert seiner kompakten System­kamera NEX-5 unter anderem einen neuen, höher auflö­senden Sensor mit 16 Megapixeln, einen leistungs­fä­hi­geren Video­modus und eine schnellere Serien­bildrate. Neu ist, neben der NEX-5N (599 Euro), auch der hoch auflö­sende OLED-Aufsteck­sucher FDA-EV1S (369 Euro):

Mit alpha 65, alpha 77 und NEX-7 haben ihn bereits drei Kameras integriert, Sonys neuen elektro­ni­schen Sucher, dessen 0,5“ messendes und 2,3 Millionen dots (1024x768 Pixel) zählendes OLED-Display wohl vom Konkur­renten Samsung stammt. Mit dem FDA-EV1S bietet Sony diesen Sucher ab September 2011 auch einzeln an. Der 26 Gramm schwere Sucher lässt sich um 90° nach oben kippen, ein Infra­rot­sensor übernimmt die Umschaltung zwischen Kamera­display und Sucher. Die Befes­tigung ist genauso gelöst wie beim Aufsteck­blitz: Aufstecken und mit Arretier­schraube fixieren. Das mag stabil sein, ist aber unprak­tisch, weil umständlich, wenn man Aufschraub-Zubehör wechseln will. Wo das Wechseln bei einem Steck-Anschluss ca. 2 s dauert (A runter, B drauf), ist der Wechsel bei einer Steck-Schraub-Verbindung deutlich langsamer; je nach Finger­fer­tigkeit um den Faktor 5 bis 10.
 

Foto vom Aufsteck-Sucher FDA-EV1S an NEX-5N von Sony    Foto vom Aufsteck-Sucher FDA-EV1S an NEX-5N von Sony

 
Um das 369 Euro (UVP) teure Zubehör auch verwenden zu können, braucht es auch eine neue Kamera: Die NEX-5N ist derzeit die einzige mit dem benötigten neuen Zubehör­an­schluss „Smart Accessory Terminal 2“. Bei der Gelegenheit hat Sony der Nachfol­gerin des 15 Monate alten Erfolgs­mo­delles NEX-5 auch gleich seinen aktuellen 16-Megapixel-Sensor und einen Berühr-Bildschirm verpasst und den zeitgleich in der alpha 65, 77, NEX-7 und NEX-VG20 einge­führten Progressive-Video­modus imple­men­tiert. Die schnellste Serien­bildrate steigt auf zehn Bilder pro Sekunde. Neue Bildef­fekte sollen den Spiel­trieb befrie­digen und die nachträg­liche Bildbe­ar­beitung am PC ersparen. Staub soll nun mittels Ultra­schall­wellen vom Bildsensor geschubst werden, etwaige optische Verzeich­nungen des Objektivs werden schon durch die Kamera in den Bilddaten verrechnet.
 

Foto der NEX-5N von Sony

 
Hier Alt und Neu im Vergleich:

  NEX-5 NEX-5N
Sensor Exmor APS-C-HD-CMOS-Sensor, 14,2 Megapixel Exmor-APS-C-HD-CMOS-Sensor, 16,1 Megapixel, 23,4 x 15,6 mm
Sensor­größe 23,4 x 15,6 mm (APS-C-Format)  
Serien­bildrate 7 Bilder/Sekunde 10 Bilder/Sekunde
Display 3“, 921.600 Bildpunkte 3“, 921.600 Bildpunkte
Touch­screen nein ja
kompa­tibel mit elektro­ni­schem Sucher FDA-EV1S nein ja
Video AVCHD-Full-HD (1920x1080) mit 50i oder 25P AVCHD-Full-HD (1920x1080), wahlweise mit 50P, 25P oder 50i
Bildef­fekte   Photo Creative Mode:
komfor­tabler Schnell­zu­griff auf Bildef­fekte wie z.B. Hinter­grundunschärfe, Miniatur Foto, Retro Look etc.
Blitz integriert nein nein
Blitz aufsteckbar im Liefer­umfang, Leitzahl 7 im Liefer­umfang, Leitzahl 7
Sonstiges   Automa­tische Korrektur von optischen Verzeich­nungen
Gehäu­se­ma­terial Magne­si­um­le­gierung Magne­si­um­le­gierung
Farben schwarz oder silber  
Abmes­sungen 118x58,8x38,2 mm 118x58,8x38,2 mm
Gewicht 229 g 210 g
UVP zur Markt­ein­führung 599 (inkl. SEL16F28) 599 (Gehäuse)
Markt­ein­führung Mitte 2010 Sep 11

 
Die NEX-5N soll es ab September 2011 in folgenden Konfi­gu­ra­tionen geben:

NEX-5N Gehäuse – 599 Euro (UVP)
NEX-5N Gehäuse + SEL-1855 – 699 Euro (UVP)
NEX-5N Gehäuse + SEL-16F28 Pancake – 799 Euro (UVP)
NEX-5N Gehäuse + SEL-1855 + SEL-55210 – 949 Euro (UVP)

Sucher FDA-EV1S – 369 Euro (UVP)

 
Nachfolgend die Presse­mit­teilung der Sony Europe Limited:

Leicht­ge­wicht mit Formfaktor und Hochleis­tungs-Quali­täten: Die neue NEX-5N von Sony

Auch die neue spiegellose System­kamera von Sony verbindet die Vorzüge einer handlichen Kompakten mit der Leistungs­stärke einer Spiegel­re­flex­kamera. Eine extreme Licht­emp­find­lichkeit von bis zu ISO 25.600, 16,1 Megapixel Auflösung und kreative Bildef­fekte präde­sti­nieren die NEX-5N sowohl für Amateure als auch Enthu­si­asten. Selbst Filmer kommen nicht zu kurz – Videos nimmt das kleine Leistungs­wunder in Full HD und in 50p auf.

Berlin, 24. August 2011. Eine heraus­ra­gende technische Ausstattung, kompakte Maße und Wechsel­ob­jektive sind die wichtigsten Merkmale der erfolg­reichen NEX-Serie von Sony.

Die NEX-5N verfügt über viele neue Funktionen und Verbes­se­rungen, die einen noch kreati­veren Umgang mit Fotos und Videos erlauben. Auch im Design erweist sich die NEX-5N als eine würdige Nachfol­gerin der NEX-5: Sie ist ebenso robust wie leicht und wiegt ohne Objektiv gerade mal 210 Gramm. Das Gehäuse ist aus einer wider­stands­fä­higen Magnesium-Legierung gefertigt und an seiner schmalsten Stelle nur 23,3 Milli­meter dünn.

Leistungs­starkes Herzstück: Sensor und Prozessor
Die NEX-5N ist mit einem neuen Exmor APS-C HD CMOS Bildsensor und einem verbes­serten BIONZ Bildpro­zessor ausge­stattet. Aus der leistungs­starken Kombi­nation resul­tiert eine einzig­artige Licht­emp­find­lichkeit von bis zu ISO 25.600. Keine andere spiegellose System­kamera weist eine so hohe Empfind­lichkeit auf und erlaubt auch bei schlechten Licht­be­din­gungen hochwertige Aufnahmen ohne Stativ. Zusätzlich reduziert das Zusam­men­spiel von Sensor und Bildpro­zessor das Bildrau­schen erheblich.

Ebenso einzig­artig ist die Schnel­ligkeit der NEX-5N: Eine Auslö­se­ver­zö­gerung von nur 0,02 Sekunden ist die zurzeit schnellste Reakti­onszeit unter den digitalen System­ka­meras mit Wechsel­ob­jek­tiven. Die schnelle Bildver­ar­beitung wird auch durch das Autofokus-System unter­stützt: Die NEX-5N stellt doppelt so schnell scharf wie das Vorgän­ger­modell.

Die Sprinter-Quali­täten setzen sich auch im Serienbild-Modus fort: Bis zu zehn Aufnahmen pro Sekunde werden je nach Aufnah­me­be­din­gungen und Schreib­ge­schwin­digkeit der Speicher­karte erreicht. Mit dieser Leistung ist die NEX-5N die schnellste spiegellose System­kamera mit Wechsel­ob­jektiv.

Filmer aufge­passt: Full HD Videos im 50p Modus
Ebenso profi­tiert der Film-Modus von der Weiter­ent­wicklung des Bildsensors und -prozessors. Die NEX-5N nimmt Full HD Videos im verbes­serten AVCHD Format (Version 2.0) auf. Das bedeutet: Auf Knopf­druck entstehen Clips mit 50 Vollbildern pro Sekunde (50p). Ebenfalls verbessert wurde der Stereo-Aufnah­meton, bei dem störende Windge­räusche nun automa­tisch gemindert werden.

Die NEX-5N bietet außerdem einen 25p Modus, der kunst­volle und ausdrucks­starke Video­auf­nahmen erzeugt. Auch im Video­modus stellt der Autofokus der NEX-5N das Motiv fortlaufend scharf, ebenso lassen sich die von der Foto-Aufnahme bekannten Belich­tungs­au­to­ma­tiken nutzen. Zusätzlich kann der Filmer alle Kamera­ein­stel­lungen während der Video­auf­zeichnung kontrol­lieren und verändern. Wie bei einer Spiegel­re­flex­kamera, lassen sich Belichtung, Verschlusszeit und Blende manuell einstellen.

Kreati­vität maximiert: Bildef­fekte und Gestal­tungs-Optionen
Die NEX-5N bietet insgesamt elf Bildef­fekte mit 15 Varianten, mit denen die Aufnahmen direkt in der Kamera ohne Nachbe­ar­beitung verfremdet werden können. Zu den Effekten gehören der HDR Gemäl­de­modus, Weich­zeichnung, der Miniatur-Effekt, Pop-Farben und viele andere Kreativ-Optionen. Weitere Gestal­tungs­mög­lich­keiten bieten Funktionen wie das Schwenk­pan­orama, wahlweise in 2D oder 3D oder der Soft Skin Modus, ein automa­ti­scher „Hautglätter“ für Porträt­fotos.

Alles ganz einfach: Intuitive Bedienung

Damit der Nutzer den Überblick über alle Optionen behält, bietet die NEX-5N einen neuen und intuitiv zu bedie­nenden Touch­screen (Photo Creativity Touch-Interface). Über das Menü lassen sich mit einfachen Finger­be­we­gungen alle Bildef­fekte steuern. Die Auswir­kungen auf das Bildergebnis – auch in Kombi­nation mit anderen Verän­de­rungen wie zum Beispiel der Hinter­grundunschärfe – lassen sich über die Bedien­räder nach Belieben auspro­bieren und werden sofort auf dem Display darge­stellt. Auch Anfänger ohne fotogra­fische Kennt­nisse können so schnell und auf spiele­rische Weise kreative Bilder gestalten.

Das 7,5 Zenti­meter (drei Zoll) große Display der NEX-5N bietet hierfür die besten Voraus­set­zungen. Es lässt sich um 80 Grad nach oben und um 45 Grad nach unten klappen, so dass die Kamera auch aus ungewöhn­lichen Perspek­tiven auf das Motiv gerichtet werden kann, ohne es aus den Augen zu verlieren. Die bewährte TruBlack-Techno­logie des Monitors garan­tiert eine hohe Detail­ge­nau­igkeit, einen starken Kontrast und minimiert Spiege­lungen.

Es gibt fast alles: Neues Zubehör für die NEX-Modelle
Sony stellt drei neue E-Mount Optiken vor: Ein licht­starkes Carl Zeiss Objektiv mit einer Brenn­weite von 24 Milli­metern (F1,8) erweitert das Angebot ebenso wie eine neue Telezoom-Optik mit einer Brenn­weite von 55 bis 210 Milli­metern (F4.5–6.3). Abgerundet wird das NEX-Portfolio mit einem Porträt-Objektiv (50 Milli­meter, F18).

Eine weitere Neuheit ist der weltweit erste Adapter mit einem integrierten licht­durch­läs­sigen Spiegel. Über den LA-EA2 lassen sich alle A-Mount Optiken mit den neuen NEX-Modellen (NEX-5N, NEX-7, NEX-VG20E) kombi­nieren und mit präzisem Autofokus nutzen. Auch die bereits einge­führten NEX-Modelle werden via Firmware-Update in den nächsten Monaten mit dem Adapter kompa­tibel sein.

Ebenso optional erhältlich ist der elektro­nische Sucher FDA-EV1S für die NEX-5N, sein OLED-Display vereint die Vorteile einer hohen Auflösung, eines kräftigen Kontrasts und eines extremen Blick­winkels.

Nicht unerwähnt bleiben sollten auch die neuen Taschen: Dazu gehört der stylishe Gehäu­se­schutz LCS-EB50 und die Bodytasche LCS-EL50, die Kamera und Objektiv vor Beschä­di­gungen bewahrt.

Unver­bind­liche Preis­emp­feh­lungen und Verfüg­bar­keiten
NEX-5N Body: 599,00 Euro
NEX-5NK mit SEL1855: 699,00 Euro
NEX-5ND mit Double-Zoom SEL1855 und SEL16F28: 799,00 Euro
Verfüg­barkeit: ab September 2011
NEX-5NY mit Double-Zoom SEL1855 und SEL55210: 949,00 Euro
Verfüg­barkeit: ab November 2011

Unver­bind­liche Preis­emp­feh­lungen optio­nales Zubehör
Externes Blitz­gerät HVL-F20S: 159,00 Euro
Verfüg­barkeit: ab August 2011
Elektro­ni­scher Sucher FDA-EV1S: 369,99 Euro
Verfüg­barkeit: ab September 2011

Bodyschutz für NEX-5N LCS-EB50: 39,99 Euro
Bodytasche für NEX-5N LCS-EL50: 59,99 Euro
Objektiv-Adapter mit SLT-Techno­logie LA-EA2: 399,00 Euro
Verfüg­barkeit: ab Oktober 2011

Telezoom-Objektiv SEL-55210: 349,00 Euro
Verfüg­barkeit: ab November 2011

Sonnar T* Objektiv von Carl Zeiss SEL-24F18Z: 999,00 Euro
Porträt-Objektiv SEL-50F18: 299,00 Euro
Verfüg­barkeit: ab Dezember 2011

Starter-Kit mit Akku, Tasche und Schutz­filter ACC-FW1E: 100,00 Euro
Memory Stick PRO-HG DuoTM HX (32 GB): 169,00 Euro
Memory Stick PRO-HG DuoTM HX (16 GB): 74,99 Euro
Memory Stick PRO-HG DuoTM HX (8 GB): 37,99 Euro
SDHCTM Class 10 Expert Speicher­karte SF32NX (32 GB): 99,00 Euro
SDHCTM Class 10 Expert Speicher­karte SF16NX (16 GB: 44,99 Euro
SDHCTM Class 10 Expert Speicher­karte SF8NX (8 GB): 21,99 Euro
 

(mts)