Foto vom Objektivadapter-Modul GXR Mount von RicohRicohs Objek­ti­v­ad­ap­ter-Modul GXR Mount mit 12-Mega­pi­xel-APS-C-Sensor und Schlitz­ver­schluss, das die Ver­wen­dung von Objek­ti­ven mit Leica-M-Bajo­nett am GXR-System erlaubt, und das schon geraume Zeit immer wieder auf den Foto-Messen gezeigt wurde, soll nun exakt am 9. Sep­tem­ber 2011 für um die 650 Euro auf den Markt kommen:

Ricoh meldet:

Ricoh kün­digt das Objek­ti­v­ad­ap­ter-Modul GXR Mount (A12) an

Ein GXR-Auf­nah­me­mo­dul mit CMOS-Bild­sen­sor in APS-C-Größe und Anschluss für Objek­tive mit Leica M-Bajo­nett

Tokio, Japan, 5. August 2011 – Ricoh Co., Ltd. (Prä­si­dent und CEO: Shiro Kondo) gibt heute die Ent­wick­lung und die für den 9. Sep­tem­ber 2011 geplante Markt­ein­füh­rung des Objek­ti­v­ad­ap­ter-Moduls GXR Mount (A12) bekannt. Das Auf­nah­me­mo­dul für das GXR Wech­sel­mo­dul-Kame­ra­sys­tem ermög­licht den Anschluss von Objek­ti­ven mit Leica M-Bajo­nett. Für das Modul, das aus­schließ­lich in schwar­zer Gehäu­se­aus­füh­rung erhält­lich sein wird, ist eine monat­li­che Pro­duk­tion von 3000 Ein­hei­ten geplant.
 

Foto vom Objektivadapter-Modul GXR Mount von Ricoh

 
Das revo­lu­tio­näre GXR Wech­sel­mo­dul-Kame­ra­sys­tem wurde im Dezem­ber 2009 von Ricoh auf den Markt gebracht. Der Objek­tiv­wech­sel erfolgt durch das Aus­tau­schen von Auf­nah­me­mo­du­len, in die jeweils das Objek­tiv, der Bild­sen­sor und ein Bild­ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sor inte­griert sind. Ferner lässt das Kon­zept auch die Ver­bin­dung mit Wech­sel­mo­du­len zu, die nicht für Auf­nah­me­zwe­cke dienen, wodurch das System auch mit sol­chen Zube­hör­mo­du­len aus­ge­baut werden kann.

Das neue Objek­ti­v­ad­ap­ter-Modul GXR Mount (A12) ist mit einem CMOS-Bild­sen­sor in APS-C-Größe und einem neu ent­wi­ckel­ten Schlitz­ver­schluss aus­ge­stat­tet. An das Modul können Leica M-Objek­tive sowie andere Objek­tive und Adap­ter mit Leica M-Bajo­nett ange­schlos­sen werden. Um beste Bild­re­sul­tate mit den ver­schie­dens­ten Objek­ti­ven zu erhal­ten, stehen diverse Kor­rek­tur­funk­tio­nen zur Ver­fü­gung.
 

(thoMas)