Die für Mac OS X und Windows verfügbare Software Sketch wandelt Fotos in Bleistift-, Pastell- bzw. Kohle-Zeich­nungen oder Aquarell­bilder um. Jetzt hat der Hersteller Akvis die Version 12.0 von Sketch auf den Markt gebracht:

Akvis über die Neuerungen von Sketch 12.0:

• Diese Version bietet einen neuen Parameter ‘Verschmieren’ an, der die Schraf­fierung verschmieren lässt. Maler verwenden dafür ein Stück Papier oder einen spezi­ellen Stift (Estompe), der die Schraffur verschmiert und einen weichen Übergang erzielt.

• Verbes­serter Algorithmus der unter­bro­chenen Bearbeitung. Die Umwandlung des Fotos in eine Zeichnung wird in Echtzeit gezeigt. Wenn das gewünschte Ergebnis erzielt ist, können Sie die Bearbeitung mit einem Klick auf die Schalt­fläche Stop oder mit der Taste Esc unter­brechen.

• Die Möglichkeit, die zuletzt verwen­deten Dateien zu öffnen. Klicken Sie auf die Ikone Bild öffnen mit der linken Maustaste, um die Liste der zuletzt geöff­neten Dateien zu sehen.

• Fehler behoben.”

Sketch 12.0 läuft auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.4 sowie unter Windows XP oder neuer. Die mehrspra­chige Software (Deutsch, Englisch, Franzö­sisch…) kostet je 55 Euro für Plug-in- und Standalone-Ausführung (“Home”; private Nutzung). Plug-in- und Standalone-Version kosten zusammen 68 Euro (“Home Deluxe”; private Nutzung) bzw. 118 Euro (“Business”; gewerb­liche Nutzung). Das Plug-in setzt Photoshop, Photoshop Elements oder ein kompa­tibles Programm voraus (Kompa­ti­bi­li­täts­über­sicht hier).

Das Upgrade von Sketch 9.0, 10.0 oder 11.0 auf Sketch 12.0 ist kostenlos.

Eine Demoversion steht zum Download bereit.

(sw)