Foto der XZ-1 von OlympusSie ist da, die von Olympus bereits während der photokina 2010 avisierte ambitio­nierte Digital­kom­pakte. Sie nennt sich XZ-1 und ist mit vergleichs­weise großem CCD-Sensor (1/1,63 Zoll, 10 Megapixel), einem Zuiko-Zoom 1,8–2,5/28–112 mm (entspr. Kleinbild) und 3-Zoll-OLED ausge­stattet und soll bereits im Januar 2011 für 479 Euro erhältlich sein:

Presse­infor­mation der Olympus Deutschland GmbH:

Licht­starkes Flagg­schiff mit außer­ge­wöhn­licher Bildqua­lität

Der Olympus X-Faktor – die neue High-End-Kompakt­kamera: XZ-1

Hamburg, 6. Januar 2011 – Digitale Kompakt­fo­to­grafie neu definiert: Die Olympus XZ-1 setzt, wie schon die spiegellose PEN, neue Standards: Sie ist die erste digitale Kompakt­kamera mit einem integrierten ZUIKO-Objektiv. Bisher wurden die für ihre exzel­lente optische Qualität berühmten High-End-Optiken aus der weltbe­kannten Tatsuno-Factory nur für SLR- und System­ka­meras verwendet. Neben dem extrem licht­starken 1:1.8–2.5 i.ZUIKO DIGITAL Objektiv Foto der XZ-1 von Olympus ist die XZ-1 mit einem extra-großen CCD (1/1,63 Zoll) und dem leistungs­starken Bildpro­zessor TruePic V ausge­stattet. Selbst bei ungüns­tigen Licht­ver­hält­nissen überzeugt sie mit einer Bildqua­lität, die der einer SLR in nichts nachsteht. Das macht die 10-Megapixel-Kamera XZ-1 zu einer ersten Wahl für ambitio­nierte Amateure und Profi-Fotografen, die eine Zweit­kamera suchen. Kompa­tibel mit Zubehör aus dem PEN-System, wie z. B. dem elektro­ni­schen Sucher, Blitz oder Stereo­mi­krofon, ist sie vielseitig einsetzbar. Neu sind die Einstell­mög­lich­keiten über den Objektiv-Steuerring sowie das 3 Zoll große OLED auf der Rückseite. Auch die äußeren Werte stimmen: ein kompaktes Gehäuse, edel designt in mattem Schwarz oder weiß lackiert. Die neue Kamera mit dem X-Faktor wird ab Januar 2011 für 479 € erhältlich sein.

X-Faktor Bildqua­lität
In der XZ-1 stecken ein 1/1,63 Zoll großer High Sensi­tivity CCD-Sensor, der leistungs­starke Bildpro­zessor TruePic V und mehr als 70 Jahre Erfahrung in der Objek­tiv­kon­struktion. Kein Wunder also, dass sich die Bilder­geb­nisse der neuen Kompakt­kamera mit denen einer SLR messen können. Das super-licht­starke 4-fach-Weitwin­kelzoom 1:1.8–2.5 i.ZUIKO DIGITAL ermög­licht beein­dru­ckende Makro­auf­nahmen mit nur 1 cm Abstand ebenso wie Bilder von Landschaften oder People-Fotos. Die Schärf­en­tiefe kann wie bei einer Profi-Kamera angepasst werden – nur sehr viel einfacher.

Foto der Rückseite der XZ-1 von Olympus

X-Faktor Perfor­mance
Im Vergleich zu dem in Kompakt­ka­meras üblicher­weise verwen­deten 14-Megapixel-Sensor ist der licht­emp­find­liche Bereich jedes Pixels auf dem XZ-1 Sensor doppelt so groß. Zusammen mit dem licht­starken Objektiv, der Dual Image Stabi­li­sation, ISO 6400 und dem AF-Hilfs­licht gelingen sogar bei ungüns­tigen Licht­ver­hält­nissen rauscharme Aufnahmen, ohne dass Blitz­licht die Atmosphäre zerstört. Eine der kürzesten Verschluss­zeiten im Kompakt­segment (1/2.000 Sekunde) vermeidet Überbe­lich­tungen, Unschärfen und ist zudem ideal für Sport­auf­nahmen oder in Situa­tionen, in denen Bewegungen „wie einge­froren“ wirken sollen.

X-Faktor Kreati­vität
Nie war es einfacher, mit einer Kompakt­kamera kreative Bilder oder HD-Videos zu machen. Den ambitio­nierten Anwendern bietet die XZ-1 über ein Einstellrad schnellen Zugriff auf wichtige Kamera­ein­stel­lungen. RAW, kabellose Blitz­steuerung von externen Geräten sowie volle manuelle Kontrolle (P/A/S/M) sind ebenfalls möglich. Damit wirklich alles perfekt im Bild ist, gibt es neben dem schnellen AF-Tracking verschiedene Formate (Multi Aspect) und für die unter­schied­lichen Stimmungen 6 Art Filter, die sich auch im Video-Modus anwenden lassen.

X-Faktor Bedienung
Neu bei Olympus: Die wichtigsten Aufnah­me­pa­ra­meter lassen sich in den jewei­ligen Programmen bequem über den Objektiv-Steuerring einstellen. Dies sorgt für mehr Flexi­bi­lität und kürzere Vorbe­rei­tungs­zeiten. Ebenfalls an Bord ist der aus der PEN bekannte Live Guide, der auf dem 3 Zoll großen OLED nützliche Foto-Tipps bereithält und Profi­ein­stel­lungen auf Knopf­druck möglich macht.

X-Factor Design
Die für den Retro-Style der kaum größeren spiegel­losen PEN gefei­erten Olympus Designer haben ein neues Meister­stück geschaffen: Egal, ob in mattem Schwarz oder Weiß lackiert – die kompakte und leichte XZ-1 passt in jede Tasche und ist immer dabei, wenn gestochen scharfe Bilder gebraucht werden.

Die Olympus XZ-1 wird im Januar 2011 für 479 € (UVP) verfügbar sein.
 
 

Foto der Oberseite der XZ-1 von Olympus

Top-Ausstattung:
Bildqua­lität
• 4-fach-Weitwin­kelzoom: 1:1.8–2.5 i.ZUIKO DIGITAL (28–112 mm*)
• 1/1,63 Zoll großer HS CCD-Sensor mit 10 Megapixeln
• Dual Image Stabi­li­sation
• TruePic V Bildpro­zessor
• HD-Videos mit Sound

Bedienung
• 3,0-Zoll-OLED (610.000 Pixel)
• Manuelle Kontroll­mög­lich­keiten
• Live Guide und i-Auto
• Objektiv-Steuerring und Einstellrad

Kreativ & flexibel
• 6 Art Filter: Pop Art, Weich­zeichner, Körniger Film, Lochkamera, Diorama und Dramatic Tone
• Accessory Port für den Anschluss von Zubehör, wie z. B. Blitz, elektro­ni­scher Sucher und Mikrofon

Weitere Ausstat­tungs­merkmale
• ISO 6400
• HDMI-Schnitt­stelle
• Multi Aspect (16:9, 3:2, 4:3 oder 6:6)
• Automa­tische Belich­tungs­reihen für Weißab­gleich und Belichtung
• SD-Speicher­kar­tenfach (SDHC- und SDXC-kompa­tibel)**

* entspre­chend 35-mm-Kamera
** SD ist eine Marke der SD Card Association

Weitere Infor­ma­tionen über die XZ-1 und Zubehör finden Sie hier: www.olympus.de/digitalkamera
 
 
Anhang

Foto der XZ-1 von Olympus

1:1.8–2.5 i.ZUIKO DIGITAL Objektiv
1936 kam die erste Kamera mit ZUIKO-Objektiv auf den Markt. Seitdem stehen diese Objektive für Präzision und Qualität, egal ob Profi- und Amateur­modell. Das licht­starke 1:1.8–2.5 Objektiv kann die Leistung des Bildsensors der XZ-1 voll ausschöpfen – ideal für brillante Bilder mit kräftigen Farben und hohem Kontrast bis in die Bildränder.

AF-Tracking
Diese Einstellung verfolgt konti­nu­ierlich beweg­liche Objekte und hält sie im Schär­fe­be­reich – für optimal fokus­sierte und belichtete Bilder. Daten von fokus­sierten Objekten werden dabei sogar gespei­chert und bleiben erhalten, auch wenn sie zwischen­durch aus dem Bildfeld sind. Wieder im Bild, sind sie automa­tisch scharf gestellt.

Art Filter
Ermög­lichen die Anwendung spezi­eller künst­le­ri­scher Effekte bei Fotos und Videos direkt in der Kamera.
Diorama: verstärkt Schärf­en­tiefe, Farbe und Kontrast und lässt die Objekte wie Minia­turen aussehen.
Dramatic Tone: erzeugt mit nur einer Aufnahme ein realis­tisch anmutendes HDR-Bild. Körniger Film: für körnige, kontrast­reiche, monochrome Bilder.
Lochkamera: reduziert die Helligkeit in den Bildecken. Die Bilder sehen aus, wie mit einer Lochkamera aufge­nommen.
Pop Art: verstärkt die Farben und macht sie leben­diger. Es entstehen Bilder im fröhlichen Pop-Art-Stil.
Weich­zeichner: kreiert einen weichen Ton, der den Bildern eine ätherische, leichte Atmosphäre verleiht.

Dual Image Stabi­li­sation
Eine spezielle Funktion, die doppelten Schutz gegen Unschärfe bietet, die durch Kamera­ver­wack­lungen oder sich schnell bewegende Motive entstehen kann. Verwack­lungs­un­schärfen werden durch hohe ISO-Einstel­lungen und/oder durch den CCD-basierten mecha­ni­schen Bildsta­bi­li­sator, bei dem ein Kreisel­sensor Kamera­be­we­gungen regis­triert und die Position des CCD entspre­chend angepasst wird, verhindert.

HD-Video (720p High Definition)
High-Definition Video (HD-Video) liefert quali­tativ hochwertige Filme mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde im Format Motion JPEG.

HS CCD-Sensor
Der High Sensi­tivity CCD-Sensor ist größer als normale Kompakt­ka­me­ra­sen­soren. Im Vergleich zu den üblicher­weise verwen­deten 14-Megapixel-Sensoren sind auch die einzelnen Pixel größer. Er bietet eine hervor­ra­gende Bildqua­lität bei allen Licht­ver­hält­nissen, einschließlich Dämmerung sowie bei wenig Licht.

Intel­li­genter Auto Modus (i-Auto)
Der „intel­li­gente“ AUTO Modus erkennt automa­tisch die sechs häufigsten Fotosi­tua­tionen und passt die Einstel­lungen entspre­chend an.

Multi Aspect
Bei der XZ-1 stehen vier verschiedene Bildsei­ten­ver­hält­nisse zur Verfügung: 16:9, 3:2, 4:3 und ein quadra­ti­sches, das an das Mittel­format erinnert: 6:6. Das gewählte Seiten­ver­hältnis wird direkt auf dem LCD darge­stellt.

TruePic V Bildpro­zessor
Der neueste von Olympus entwi­ckelte Bildpro­zessor. Er optimiert automa­tisch wichtige, die Bildqua­lität beein­flus­sende Parameter wie Farbwie­dergabe (Farbumfang, Sättigung, Helligkeit) und Bildschärfe (reduziertes Bildrau­schen, verbes­serte Kanten­wie­dergabe), aber auch die Verar­bei­tungs­ge­schwin­digkeit. Darüber hinaus unter­stützt er Art Filter, Video­auf­nahmen in HD-Qualität und Aufnahmen mit hohen Empfind­lich­keiten bis ISO 6400.

OLED
Das OLED emittiert das Licht direkt. Es bietet, im Vergleich zur LCD-Techno­logie, eine bessere Energie-Effizienz, tiefere Schwarz­werte, erhöhten Kontrast, realis­ti­schere Farben, größere Betrach­tungs­winkel und ist heller.
 
 

Technische Daten XZ-1
Gehäu­se­ma­terial Aluminium / Kunst­stoff
Bildsensor
Typ 1/1,63″ CCD-Sensor
Effektive Pixel 10 Megapixel
Seiten­ver­hältnis & Fläche 4:3 / k.A.
Volle Auflösung 11,3 Megapixel
Bildgröße RAW 3648x2736 kompri­miert; Groß 3648x2736; Fein (Kompression 1/4); 3648x2736; Normal (Kompression 1/8); Mittel 3200x2400; Normal (Kompression 1/8); Klein 1280x960; Normal (Kompression 1/8)
Prozessor
Typ TruePic V
Bildsta­bi­li­sator
Typ Sensor-Justierung
Modi Zweidi­men­sional
Effektive Kompen­sa­ti­onsrate Bis zu 2 EV Stufen
Verschluss­zei­ten­be­reich (bei Bildsta­bi­li­sierung) 2 – 1/2000 s (nicht im Bulb-Modus verfügbar)
Objektiv
Brenn­weite 6,0 – 24,0 mm; Brenn­weite (entspr. 35 mm) 28 – 112 mm
Licht­stärke 1,8 – 2,5
Optisches Zoom 4x
Live View
AF Typ Kontras­ter­ken­nungs­system
Angezeigte Infor­mation Belich­tungs­kor­rek­tur­vor­schau, Aufnah­me­in­for­mation, Sucherbildfeld (100 %), Gesichts­er­kennung, Aufnah­me­vor­schau, 7-/10-fache Vergrö­ßerung möglich„ MF/SAF, AF-Messfeld, AF-Messpunkt­an­zeige, Histo­gramm
Monitor
Monitor-Typ OLED
LCD-Größe 7,6 cm / 3.0″
Auflösung 610.000 Punkte
Fokus­sier­system
Methode Kontrast-AF-System
Fokus­be­reiche 11 Punkte / Automa­tische und manuelle Auswahl 225 Punkte / Manuelle Auswahl im vergrö­ßerten Betrach­tungs-Modus
AF Speicher Ja, (auf leichtem Auslö­ser­druck bei Single AF)
AF Hilfs­licht Ja
Modi Manueller Fokus, Single AF, AF Tracking, Gesichts­er­kennung AF, Makro-Modus, Super­makro-Modus
Belich­tungs­messung
Methode TTL-Offen­blen­dungs-Belich­tungs­messung
Zonen 324 Zonen Mehrfeld-Belich­tungsmess-System
Messbe­reich 0 – 17 LW Digitale ESP-Messung, mitten­be­tonte Integral­messung, Spotmessung
Modi ESP Spotmessung, Spotmessung, Mitten­be­tonte Integral­messung
Belich­tungs­system
Belich­tungs­kor­rektur +/- 2 LW (1/3 Schritte)
Modi Programm­au­to­matik, Verschluss­zeit­vorwahl, Blenden­vorwahl, Manuell, i-Auto, Aufnah­me­pro­gramme, Video, Art Filter, Kontroll­mög­lich­keiten, Low-Light
Anzahl der Aufnah­me­pro­gramme 18, Porträt, e-Porträt, Landschaft, Nacht­auf­nahme, Nacht­auf­nahme mit Porträt, Innen­auf­nahme, Sonnen­un­tergang, Selbst­porträt, Sport, Dokumente, Panorama, Feuerwerk, Strand und Schnee, Unter­wasser-Nahauf­nahme, Haustier, Speisen, Mehrfach­be­lichtung, Unter­wasser-Weitwinkel
Art Filter Pop Art, Weich­zeichner, Körniger Film, Lochkamera, Modellbau, Dramatic Tone
Mehrfach­be­lichtung Max. Anzahl von Bildern 2 Bilder (fotogra­fieren)
Bildkom­po­si­ti­ons­hilfe Live View
Empfind­lichkeit
Auto ISO 100 – 800
Manuell ISO 100 – 6400 (einstellbar in 1/3-EV-Schritten)
Verschluss
Selbst­aus­löser 12 s / 2 s
Verschluss­zeiten 1/2000 – 60 s
Bulb-Modus Bis zu 16 Minuten
Weißab­gleich
AUTO WB System Ja
Sofort-Weißab­gleich 1 Einstel­lungen können indivi­duell angepasst werden
Weißab­gleichs­kor­rektur +/- 7 entlang der A-B-/G-M-Achse (in Auto, vorein­ge­stelltem und Sofort-Weißab­gleich)
Benut­zer­de­fi­nierter Weißab­gleich Eine Einstellung kann auf Kelvin-Tempe­ratur program­miert werden (2.000 K – 14.000 K)
Vorein­stel­lungen Kunst­licht, Fluores­zie­rendes Licht 1, Fluores­zie­rendes Licht 2, Sonnen­licht, Blitz­gerät, Wolken, Schatten, Unter-Wasser-Auto
Datei
Datei­formate RAW 12 Bit; RAW & JPEG, gleich­zeitige Aufnahme JPEG
Seiten­ver­hältnis 4:3 / 3:2 / 16:9 / 6:6
Serien­bild­auf­nahme
Geschwin­digkeit 2 Bilder pro Sekunde
RAW-Modus 8 Bilder
Sequenz­auf­nahmen 7 Bilder pro Sekunde / 20 Bilder (ca.) im HQ-JPEG-Modus
Sequenz­auf­nahmen (High Speed) 15 Bilder pro Sekunde (ohne mecha­nische Verschluss-Bewegung)
Bildver­ar­beitung
Farbraum sRGB
Schärfe + Kontrast 5 Level
Sättigung 5 Level
Schwarz­weiß­filter Gelb, Orange, Rot, Grün
Monochrom Sepia, Blau, Violett oder Grün im Schwarzweiß-Modus
Bildmodi Vivid, Natural, Muted, Black & White
Abstufung 4 Stufen (Auto, High Key, Normal, Low Key)
Bildbe­ar­beitung RAW-Dateien bearbeiten, Rote-Augen-Korrektur, Sepia, Größe ändern, Farbsät­ti­gungs­kor­rektur, Schat­ten­auf­hellung, Beschneiden, e-Porträt
Video­auf­nahme
Aufnah­me­format AVI Motion JPEG®
Video-Modus HD 1280x720 (16:9) / SD 640x480 (4:3)
Bildrate 30 Bilder pro Sekunde
Maximale Aufnah­mezeit 14 min (SD) / 7 min (HD)
Maximale Datei­größe 2 GB
Kompres­si­onsrate 1/12
Empfind­lichkeit ISO 200 – 1600
Verwack­lungs­re­duktion Ja, Digital Image Stabi­li­sation
Tonauf­nah­me­system
Internes Mikrofon Mono
Externes Mikrofon Optional
Aufnah­me­format Stereo PCM/16 Bit, 44,1 kHz, Wave-Format
Bild/Tonkommentar 30 s
Bilder anzeigen
Modi Index, Kalender, Zoom, Diashow, Video
Automa­tische Bilddrehung Ja
Histo­gramm­an­zeige im Wieder­ga­be­modus Ja
Aufnah­me­in­for­mation Aus / An
Lösch­schutz Ja
Einge­bauter Blitz
Typ Pop-up
Modi AUTO
Externe Blitz­steuerung
Typ TTL Auto für geeignete Olympus Blitz­geräte, automa­tisch oder manuell
Modi Auto, Rote-Augen-Korrektur, Blitz­syn­chro­ni­sation mit langer Verschlusszeit und, Rote-Augen-Korrektur, Blitz­syn­chro­ni­sation mit langer Verschlusszeit, Synchro­ni­sation auf den 2. Verschluss­vorhang, Aufhell­blitz, Manuell
Kompa­tibler externer Blitz FL-50R, FL-36R
Steue­rungs­me­thode Auslösung und Steuerung über integrierten Blitz
Anzahl Kanäle 1 Kanäle
Gruppen­ein­stellung 1 Gruppe. Verfügbar bei Verwendung von Kameras, die mit dem Olympus kabel­losen RC Blitz­system kompa­tibel sind.
Menü
Menüsprachen in der Kamera 39 Sprachen (Deutsch, Englisch, Franzö­sisch, Spanisch, Portu­gie­sisch (BR + PT), Italie­nisch, Russisch, Tsche­chisch, Nieder­län­disch, Dänisch, Polnisch, Schwe­disch, Norwe­gisch, Finnisch, Kroatisch, Slowe­nisch, Ungarisch, Griechisch, Slowa­kisch, Türkisch, Lettisch, Estnisch, Litauisch, Ukrai­nisch, Serbisch, Japanisch, Korea­nisch, Verein­fachtes Chine­sisch, Tradi­tio­nelles Chine­sisch, Thai, Arabisch, Bulga­risch, Rumänisch, Persisch, Indone­sisch, Hebräisch, Malaiisch, Vietna­me­sisch)
Strom­ver­sorgung
Akku LI-50B Lithium-Ionen-Akku
Strom­spar­modus Verfügbar (20 sec, 1 min, 3 min, 5 min)
Live-View-Aufnahme Ca, 320 Bilder (50% mit Live View)
Schnitt­stellen
Speicher­medien SD Memory Card (SDHC, SDXC-kompa­tibel; Class 6 empfohlen für Filmauf­nahmen
HDMI Ja, Minian­schluss (Typ C)*
Hi-Speed USB 2.0 Ja
Kombi­nierte V- & USB-Schnitt­stelle Ja, NTSC oder PAL wählbar
Größe
Abmes­sungen (BxHxT) 110,6 x 64,8 x 42,3 mm
Gewicht 275 g (ohne Akku und Karte)

 
Änderungen in Technik, Design und Ausstattung vorbe­halten.
 

(thoMas)