Foto: Theano NikitasEs war ein schö­ner, warmer Herbst­tag in New York City – und doch nahmen es Foto­in­ter­es­sierte gerne auf sich, den Tag „unter Tage“ auf der Pho­toP­lus zuzu­brin­gen. Gab es doch Inter­es­san­tes zu sehen:

Ich habe den Ein­druck, dass die PhotoPlus dies­mal deut­lich besser besucht war als im letzten Jahr, was auch die Aus­stel­ler freute, die viel Geld für einen Stand­platz im Con­ven­tion Center aus­ge­ge­ben haben. Und dies ist ja auch ein pho­to­kina-Jahr, und die Pho­toP­lus war für viele von uns hier drüben die erste Gele­gen­heit, die neuen Pro­dukte zu sehen, die in Köln vor­ge­stellt und gezeigt wurden.
 

Foto: Theano Nikitas

 
Sony bei­spiels­weise zeigte das 4/500 mm G SSM und das Kon­zept­mo­dell einer neuen Mit­tel­klas­se­ka­mera mit teil­durch­läs­si­gem Spie­gel und Hand­griff – pho­tos­cala–Leser kennen dies bereits von Sonys photokina-Auftritt. Aber hier in NYC sind sie der fina­len Aus­for­mung noch­mals näher gekom­men.
 

Foto: Theano Nikitas
 
 
Foto: Theano Nikitas

Hier einmal das blanke Ent­wick­lungs­mo­dell sowie die pul­ver­be­schich­tete End­aus­füh­rung
 
 
Foto: Theano Nikitas

Und hier Sonys Kon­zept­mo­dell

 
Sony will zudem bis 2012 zehn neue E-Objek­tive haben; dar­un­ter min­des­tens 1 G-Objek­tiv und ein Zeiss-Objek­tiv. Sieben davon sollen bereits 2011 erschei­nen. Gleich­zei­tig ent­wi­ckeln Firmen wie Novof­lex flei­ßig Adap­ter fürs E-Bajo­nett, und Sony sieht das gerne, und ermun­tert zum Wei­ter­ma­chen.
 

Foto: Theano Nikitas
 
 
Foto: Theano Nikitas

Canons Super­tele-Objek­tive

 
Natür­lich gab es sehr viele Prä­sen­ta­tio­nen auf den diver­sen Stän­den, dar­un­ter eine am Canon-Stand, wo erklärt wurde, worauf es beim Filmen mit DSLRs ankommt. Für die Stand­bild-Foto­gra­fen hatte Canon das EF 5,6/800 mm L IS zum Anfas­sen auf­ge­baut, andere Super­zooms waren hinter Glas zu sehen.
 

Foto: Theano Nikitas

Com­po­ser mit Tilt Trans­for­mer von Lens­baby

 
Lens­baby zeigt immer coole Pro­dukte – so den „Com­po­ser mit Tilt Trans­for­mer“ für Micro-Four-Thirds-Kame­ras von Olym­pus und Pana­so­nic und Sonys NEX-Modelle. Das Vor­der­teil ist abnehm­bar und gibt dann ein Nikon-F-Bajo­nett frei; wird also zum Nikkor-Adap­ter. Am Stand konnte man sich auch mit dem Fis­heye-Lens­baby foto­gra­fie­ren lassen und bekam einen Aus­druck – das mach­ten allen viel Spaß.
 

Foto: Theano Nikitas
 
 
Foto: Theano Nikitas

Olym­pus’ Kon­zept­mo­dell einer hoch­wer­ti­gen Kom­pakt­ka­mera

 
Olym­pus stellte nichts Neues vor, aber ich konnte einen Blick auf das bereits auf der photokina enthüllte Konzeptmodell werfen, das die Flagg­schiff-Kom­pakte des Unter­neh­mens werden soll. Spe­zi­fi­ka­tio­nen gab‘s zwar immer noch keine, aber es sieht ganz so aus, als wolle die Neue mit den hoch­wer­tigs­ten Kom­pakt­ka­me­ras kon­kur­rie­ren.
 

Foto: Theano Nikitas

Die E-P1 in der Infra­rot­va­ri­ante

 
Olym­pus erklärte uns auch einige der Tech­ni­ken, die bei der neuen E-5 zum Ein­satz kommen. So ver­zich­tet die Kamera auf ein Tief­pass­fil­ter und nutzt den True­pic-Pro­zes­sor zur Moiré-Bear­bei­tung. Wirk­lich span­nend fand ich eine infra­rot-emp­fäng­li­che EP-1, die offen­sicht­lich von einem Foto­la­den in Bal­ti­more, Mary­land, umge­baut wird. Olym­pus will mir eine Infra­rot-E-P1 leihen, und ich bin schon ganz gespannt auf die IR-Fotos und –Videos.
 

Foto: Theano Nikitas

Am Nikon-Stand

 
Alles in allem: ein guter Tag. Aber jetzt bin ich wirk­lich müde. Gute Nacht.

(Theano Niki­tas)

Foto: Theano Nikitas

 

Nach­trag (30.10.2010): Hier war ursprüng­lich von „Super-Zooms“ die Rede, wo doch „Super­tele-Objek­tive“ gemeint waren. Titel und Bild­un­ter­schrift wurden ent­spre­chend geän­dert.