Foto Petra SteinerHeute wird in Stuttgart die Fotogalerie f75 eröffnet; die erste Ausstellung zeigt Arbeiten von Petra Steiner:

Initiatoren-Info:

Eröffnung der Fotogalerie f75

Dienstag, 4. Mai 2010, 18 Uhr
Filderstraße 75, 70178 Stuttgart

Am 4. Mai 2010 wird in Stuttgart in zentraler Lage am Marienplatz die Fotogalerie f75 eröffnet. Initiator ist der Fotograf Wilfried Dechau, der sich mit Rüdiger Flöge (Leiter der Stuttgarter vhs-Photogalerie) und Daniel Fuchs (Fotoagentur artur) die kuratorische Arbeit teilt.

Galerie
Die Galerie bietet ein Forum für alle, die Architektur und Fotografie im weitesten Sinne miteinander verbinden. Neben regelmäßig wechselnden Fotoausstellungen dient die Galerie als Treffpunkt zur Kommunikation und Diskussion über aktuelle Themen der Architektur und Fotografie.

Ausstellung
Die Fotografin der ersten Ausstellung, Petra Steiner, wurde 1995 mit dem ersten Europäischen Architekturfotografie-Preis ausgezeichnet. Von der Bundesstiftung Baukultur wurde sie im März 2009 beauftragt, Schulen in Deutschland zu fotografieren – aus dieser Serie stammen die hier erstmals gezeigten Fotografien.

 

Foto Wolfram Janzer, Fassade der Sammlung Brandhorst, München

Wolfram Janzer, Fassade der Sammlung Brandhorst, München. Limitierte Auflage 5/5, 40x40 cm, Pigmentdruck auf Hahnemühle-Photorag, 750 Euro inkl. 19% MwSt.

 
Bild des Monats
Jeden Monat bietet die Galerie unabhängig von der laufenden Ausstellung ein „Bild des Monats“ an, das vier Wochen lang in einer limitierten Auflage erhältlich ist. Das erste „Bild des Monats“ stammt von Wolfram Janzer.

Öffnungszeiten:
Mi-Fr 15-19 Uhr und nach Absprache.

 
 
Petra Steiner | Schulen in Deutschland

5. Mai 2010 bis 11. Juni 2010
Eröffnung am 4. Mai, 18 Uhr
Einführung: Bernhard Heitele, Bundesstiftung Baukultur, und Prof. Arno Lederer, Universität Stuttgart (angefragt)

In der Eröffnungsausstellung wird ein Auszug aus einer Bilderserie der österreichischen Fotografin Petra Steiner präsentiert, die in Berlin lebt und arbeitet. Die Fotos entstanden im Auftrag der Bundesstiftung Baukultur als Dokumentation einer Publikation.
 

Foto Petra Steiner
 
 
Foto Petra Steiner
 
 
Foto Petra Steiner

Fotos: Petra Steiner

 
Petra Steiner zeigt Schulen aus ganz Deutschland und verbindet in ihren Bildern auf außergewöhnliche Weise die authentische Darstellung der Schulkinder mit der hervorragenden Dokumentation der Architektur. Es ist ihr brillant gelungen, das Vertrauen der Kinder zu gewinnen und sie so in ihrem schulischen Umfeld atmosphärisch dicht und ohne jegliche Posen und Inszenierungen aufzunehmen. Petra Steiner wurde am 30. 6. 1967 in Saalfelden, Österreich, geboren. Nachdem sie von 1987-1989 ein Fotografiestudium an der Grafischen” in Wien absolviert hatte, gewann sie 1989 direkt nach der Beendigung ihres Studiums den ersten österreichischen Fotografiepreis der Kees-Stiftung. Durch ein Praktikum in Kassel im darauffolgenden Jahr entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Architekturfotografie. Seit 1991 war sie als freie Fotografin in Dresden tätig, wo sie von 1994-1997 einen Lehrauftrag für Fotografie an der HTW-Dresden im Fachbereich Gestaltung übernahm. 1995 wurde sie mit dem ersten Europäischen Architekturfotografiepreis ausgezeichnet.

Seit 1999 lebt und arbeitet Petra Steiner in Berlin.
 
 
Siehe auch: www.f-75.de
 

(thoMas)