Foto des Modulsystems GXR von RicohRicoh stellt heute eine Kompaktkamera der gänzlich anderen Art vor: die GXR (459 Euro) kann mit Aufnahmemodulen (ab 370 Euro) bestückt werden. Die Möglichkeiten scheinen schier grenzenlos, erste Teile soll es ab Dezember 2009 geben:

Die Besonderheit der GXR ist, dass Ricoh die Kamera an einer ganz anderen Stelle getrennt hat, als das üblich ist. Wird normalerweise das Objektiv gewechselt (Bajonett), so wechselt das japanische Unternehmen Aufnahmemodule (Schiebe-Anschluss), die aus einem Sensor samt dem passendem Objektiv und Bildprozessor bestehen - das Kameragehäuse beherbergt im Wesentlichen Bildanzeige (Monitor), Energieversorgung (Akku) und die Bildspeicherung (Speicherkartenschacht). Kleiner oder großer Sensor, Hochgeschwindigkeitssensor, Kleinbild-Vollformatsensor ... liegen im Bereich des Möglichen. Ricoh packt jeweils das entsprechend konstruierte Objektiv samt passendem Bildprozessor zum Sensor und gibt sich überzeugt, damit das Beste aus allen Fotowelten vereint zu haben: die Vorteile dieser Konstruktion sollen in der Handlichkeit und einfachen Bedienung bei hoher Bildqualität liegen.
 

Foto GXR + Aufnahmemodul Ricoh-Objektiv 2,5-4,4/24-72 mm VC (S10) + Weitwinkelvorsatz DW-6

GXR + Aufnahmemodul Ricoh-Objektiv 2,5-4,4/24-72 mm VC (S10) + Weitwinkelvorsatz DW-6

 
Die Einführung der GXR ist zum 4. Dezember 2009 geplant, die Preise sind wie folgt veranschlagt:
 

GXR 459 Euro
Aufnahmemodul GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12); APS-C-CMOS-Sensor, 12,3 Megapixel 670 Euro
Aufnahmemodul Ricoh-Objektiv 2,5-4,4/24-72 mm VC (S10); 1/1,7"-CCD-Sensor, 10 Megapixel 370 Euro

 
Wobei Ricoh auch auf die „unzähligen Möglichkeiten“ für einen zukünftigen Systemausbau durch zusätzliche Module verweist; so würden etwa Module für die Speicherung und die Bildausgabe in Betracht gezogen. Auch über ein Sportaufnahme-Modul für Hochgeschwindigkeitsaufnahmen oder ein Modul mit Kleinbild-Vollformatsensor denkt Ricoh nach. Hier nun aber erstmal zu dem, was es bald geben soll:

Foto der GXR von Ricoh

Pressemeldung von Ricoh:

Ricoh kündigt das neue GXR Wechselmodul-Kamerasystem an

Objektiv, Bildsensor und Bildprozessor sind in auswechselbaren Aufnahmemodulen vereint. Die GXR ist die weltweit kleinste und leichteste Wechseloptik-Digitalkamera*.

Düsseldorf, 10. November 2009 - Ricoh präsentiert mit dem neuartigen GXR Wechselmodul-Kamerasystem die kleinste und leichteste Digitalkamera der Welt* mit der Fähigkeit zum Objektivwechsel.

Bei der Ricoh GXR geschieht der Objektivwechsel durch das Austauschen von Aufnahmemodulen, die mittels eines Schiebe-Anschlusses an der Kamerabasis angebracht werden. Objektiv, Bildsensor und Bildverarbeitungsprozessor sind jeweils Bestandteil der Aufnahmemodule. Daher gibt es im Kameragehäuse selbst keinen Bildsensor.

Dank kompakter Abmessungen und geringem Gewicht lässt sich die GXR überallhin leicht mitnehmen. Für Robustheit sorgt das Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung. Durch das Austauschen der Module kann der Fotograf auf verschiedene Motivsituationen reagieren. Problemloser Objektivwechsel, atemberaubende Bildqualität und eine große Anwendungsbreite erfreuen dabei den Benutzer. Unendlich viele Möglichkeiten sind in einer kompakten Kamera verborgen - das revolutionäre GXR-System bringt Bewegung in die Fotowelt.

Foto der Rückseite der GXR von Ricoh

Markante Merkmale des Wechselmodul-Kamerasystems
1. Die Aufnahmemodule beinhalten Objektiv, Bildsensor sowie Bildverarbeitungsprozessor und lassen sich passend zur Aufnahmesituation austauschen.
2. Die weltweit kleinste und leichteste* Digitalkamera mit wechselbaren Objektiven.
3. Großes Potenzial für Systemerweiterungen durch das Prinzip der Wechselmodule.

* Wechseloptik-Digitalkameras mit eingebautem Blitzgerät und montiertem Objektiv.
Stand 10. November 2009, Ricoh Marktforschung.

< Wichtige Features der Ricoh GXR >

1 Das ideale Konzept einer Kamera mit Wechseloptik: Das Wechselmodul-Kamerasystem
•Beim Integrieren von Objektiv, Bildsensor und Bildprozessor in ein Aufnahmemodul können die Komponenten ideal aneinander angepasst und der Platzbedarf minimiert werden. So wurde die Entwicklung einer kompakten Kamera mit Wechseloptik möglich.
• Das neue System bietet sowohl handliche Größe, damit man die Kamera immer dabei haben kann, als auch höchstmögliche Bildqualität für die verschiedensten Aufnahmesituationen und Motive.
• Das Modulprinzip beugt dem Ablagern von Staub und Schmutz auf dem Bildsensor vor, weil dieser - anders als bei anderen Wechseloptik-Kameras - beim Objektivwechsel nicht frei liegt.
• Da sich Bildverarbeitungsprozessoren sowohl im Kameragehäuse wie auch in den Aufnahmemodulen befinden, ließ sich die Bildqualität auf ein Höchstmaß steigern

2. Elegantes Design und ausgezeichnete Handhabung
• Die Außengehäuse werden aus Magnesium-Druckguss gefertigt - dieses Verfahren wurde schon mit Erfolg bei der GR-Serie angewandt. Die strukturierte Oberflächen-Veredelung schützt vor Korrosion. Das Ergebnis sind Kamera- und Modulgehäuse, die sich durch Robustheit, geringes Gewicht und angenehme Haptik auszeichnen.
• Aufbauend auf den Bedienungselementen der GR- und GX-Serie bietet die GXR verschiedene anpassbare Tasten und zusätzlich die neue DIRECT-Taste, mit der sich die wichtigsten Einstellungen auf einen Blick erfassen lassen. Auch diffizile Funktionseinstellungen können schneller denn je erledigt werden.
• Die Richtungstaste, der ADJ.-Schalter, zwei Funktionstasten und drei „My Settings“-Vorgaben tragen zur mühelosen Bedienung der GXR bei.
• Dank der Form des Griffs lässt sich die GXR trotz ihrer Kompaktheit sicher halten. Der sich nachgiebig anpassende Gummibelag auf dem Griff trägt ebenfalls dazu bei, dass die Kamera wie angegossen in die Hand passt.
 

Foto von Systemkomponenten der GXR von Ricoh

 
3. Erweiterte fotografische Möglichkeiten
• Zu den automatischen Belichtungsfunktionen gehören die Programmautomatik mit Shift, die Zeitautomatik mit Blendenvorwahl und die Blendenautomatik mit Zeitvorwahl.
• Die Bildvoreinstellungen lassen sich neunstufig feinanpassen, um das jeweils gewünschte Bildresultat zu erhalten.
• Der Empfindlichkeitsbereich bis ISO 3200 begünstigt das Fotografieren bei geringer Helligkeit.

4. Funktionen machen die GXR schneller und helfen dabei, flüchtige Momente aufs Bild zu bekommen
• Die automatische Vorfokussierung beschleunigt die Scharfeinstellung, indem sie dem Hauptobjekt bereits vor der Aufnahme mit der Schärfe folgt.
• Beim Durchdrücken des Auslösers in einem Zug stellt die Schnappschuss-Funktion die Schärfe blitzschnell auf eine zuvor gewählte Entfernung ein.
• Mit der Auto-Makro-Funktion wechselt die Kamera bei nahen Objekten automatisch auf Makro- Einstellung, sodass sich der Benutzer nicht um die Funktionsumschaltung kümmern muss.

5. Hochauflösender 3"-LCD-Monitor mit 920.000 Anzeigepunkten (VGA)
• Der hochauflösende LCD-Monitor mit Schirmdiagonale 7,6 cm bietet einen weiten Betrachtungswinkel und hohen Kontrast. Die Monitor-Oberfläche besitzt eine Fluor- Beschichtung gegen das Verschmutzen, eine Hartvergütung zur Vermeidung von Kratzern und eine Anti-Reflex-Beschichtung für die bessere Sichtbarkeit der Anzeige auch bei hellem Sonnenlicht.
• Durch den großen Farbraum (100% SRGB) werden die Farben der Bilder wirklichkeitsgetreu und lebhaft wiedergegeben.

Foto des GXR-Gehäuses aus Magnesium-Legierung

6. Eine breite Palette von Funktionen
• Sensorgesteuerte Ausricht-Anzeige („elektronische Wasserwaage“).
• Drei Gitternetztypen können beim Fotografieren zum leichteren Ausrichten des Bildausschnitts eingeblendet werden.
• Markierungsfunktion für das sofortige Anzeigen bestimmter Bilder aus einer großen Menge von aufgenommenen Fotos. Bis zu 20 Bilder lassen sich markieren.
• Die neue DIRECT-Anzeige erlaubt das Anzeigen und unmittelbare Verändern von aktuellen Einstellungen.

7. Wichtige Merkmale des Aufnahmemoduls GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12)
• Das Aufnahmemodul verwendet einen CMOS-Bildsensor 23,6x15,7 mm (APS-C-Größe) mit ca. 12,3 Millionen Pixel. Zusammen mit dem Bildverarbeitungsprozessor GR ENGINE 111 entstehen hervorragende Bilder mit hoher Auflösung, geringem Rauschen und fein abgestuften Tonwerten.
• Das neu entwickelte GR-Objektiv ist aus 9 Linsen in 8 Gruppen aufgebaut, einschließlich einer beidseitig asphärischen Linse. Wie von den erstklassigen Objektiven der GR-Kameras gewohnt, wurden verschiedene Arten von Aberrationen (Abbildungsfehlern) gründlich korrigiert. Trotz der geringen Baugröße handelt es sich um ein vollwertiges Makro-Objektiv mit Floating- Focusing-System. Bei allen Einstellungen von Unendlich bis hin zum größten Abbildungsmaßstab 1:2 (0,5x) erzielt das Objektiv eine exzellente optische Leistung bis in die Bildecken. Ferner tritt nur geringer Randlichtabfall auf, und die Unschärfekreise erscheinen sehr harmonisch (angenehmes Bokeh).
• Der Fokussierring ist ein wichtiges Hilfsmittel für die exakte, manuelle Scharfeinstellung bei Makroaufnahmen. Zudem können am Ring Feineinstellungen von Hand vorgenommen werden, nachdem die automatische Scharfeinstellung abgeschlossen ist.

8. Wichtige Merkmale des Aufnahmemoduls RICOH-Objektiv 2,5-4,4/24-72 mm VC (S10)
• Dieses Aufnahmemodul besitzt einen 1/1,7"-CCD-Sensor mit 10 Millionen Pixel, dessen Lichtempfindlichkeit durch neuartige Verfahren gesteigert wurde. In Kombination mit dem fortschrittlichen Bildprozessor Smooth Imaging Engine IV werden detailreiche, rauscharme Bilder erzielt.
• Das leistungsstarke Zoomobjektiv mit dem dreifachen Brennweitenbereich vom Weitwinkel 24 mm bis zum moderaten Tele 72 mm lässt sich vielseitig einsetzen. Für den Aufbau aus 11 Linsen in 7 Gruppen kommen vier einseitig asphärische Linsen sowie Spezialglas mit geringer Dispersion zum Einsatz, um gleichzeitig die kompakte Bauweise und das optische Leistungsvermögen zu realisieren.
• Eine auf der Verschiebung des Bildsensors basierende Bildstabilisierung reduziert Verwacklungen, die durch unruhige Kamerahaltung verursacht werden.
• Der sich selbst öffnende und schließende Objektivdeckel - ein beliebtes Zubehör zur GX- Serie - wird für die GXR in der neuen Version LC-2 angeboten.

Foto des Suchers VF-2 von Ricoh

9. Neues Zubehör erweitert das Kamerasystem
• Zwei Soft-Taschen, jeweils passend zu den Aufnahmemodulen an der Kamera.
• Das mit der GR DIGITAL III vorgestellte externe Blitzgerät GF-1 kann an der GXR verwendet werden und arbeitet mit einer TTL-Blitzsteuerung mittels Hilfsblitz.
• Der neu entwickelte, hochauflösende elektronische Sucher (LCD) mit etwa 920.000 Punkten (Subpixel) wird auf den Zubehörschuh der Kamera gesteckt und kann bis 90' nach oben geschwenkt werden. Der Blick durchs Okular zeigt 100% Bildinhalt und bietet dem Benutzer ein von Nebenlicht unbeeinträchtigtes Sucherbild mit den gleichen Informationen wie der Kameramonitor.

10. Funktionserweiterung per Firmware-Update
• Weil diese Methode zum Hinzufügen neuer Funktionen bei den GR-Digital-Kameras gut angekommen ist, wird diese Praxis bei der GXR fortgeführt. Durch das Updaten der Firmware kommt der Kamerabesitzer in den Genuss der neuesten Features.

 

< GXR Optional erhältliches Zubehör>
Produkt Modellbezeichnung
Gegenlichtblende und Adapter (1, 4) HA-3
Weitwinkelvorsatz (2, 4) DW-6
Televorsatz (2, 4) TC-1
Externes TTL-Blitzgerät (1) GF-1
Elektronischer Sucher (1) VF-2 (0,37 Zoll; 920.000 Bildpunkte; 100 % sRGB-Farbraum)
Auslösekabel CA-1
Soft-Tasche (1, 4) SC-55S
Soft-Tasche (1, 3) SC-55L
Trageriemen zum Umhängen (1) ST-3
Selbstöffnender Objektivdeckel (1, 4) LC-2
Wiederaufladbarer Akku (1) DB-90
Akku-Ladegerät (1) BJ-9

 
1 neu vorgestelltes Zubehör
2 zur Verwendung des Vorsatzes wird das Set aus Gegenlichtblende und Adapter benötigt
3 Zubehör für Aufnahmemodul GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12)
4 Zubehör für Aufnahmemodul RICOH-Objektiv 2,5-4,4/24-72 mm VC (S10)

* Alle Brennweiten-Angaben in dieser Presse-Information sind umgerechnete Vergleichswerte zum Kleinbildformat.
 
 

Technische Daten GXR
Blitzlichtmodi Auto (Blitz wird ausgelöst, wenn Beleuchtung schwach ist oder das Motiv von hinten beleuchtet ist), rote Augen, ein, Langs. Synchron., manuell, aus
Reichweite (eingebauter Blitz) siehe technische Daten des Aufnahmemoduls
Blitzkorrektur ±2.0 EV in Schritten von 1/2EV oder 1/3EV
Manuelle Blitzstärke Max, 1/1.4, 1/2, 1/2.8, 1/4, 1/5.6, 1/8, 1/11, 1/16, 1/22, 1/32, 1/64
Bildanzeige 3,0 Zoll transparentes LCD-Display; ca. 920.000 Pixel
Aufnahmemodus Auto, Programmschaltmodus, Blendenpriorität, Blendenautomatik, Manuell, Motivprogramm (Video, Porträt, Sport, Landschaft, Nachtszenen, Perspektive-Entzerrung) , „Meine Einstellungen“
Bildqualität Fein, Normal, RAW (DNG) (Gleichzeitig wird auch eine JPEG-Datei aufgezeichnet. Die JPEG-Datei ist möglicherweise eine Datei mit feiner oder normaler Bildqualität und denselben Maßen wie die RAW- oder VGA-Datei. RAW-Dateien verwenden das Standard DNG-Dateiformat von Adobe Systems, Inc.)
Speicher SD/SDHC-Speicherkarte, interner Speicher (ca. 86 MB)
Dateigröße siehe technische Daten des Aufnahmemoduls
Dateiformat Fotos: JPEG (Exif Ver. 2.21), RAW (DNG); Filme: AVI (OpenDML Motion JPEG entsprechend; Audio: PCM 32 kHz, 16 Bit mono); Komprimierung: JPEG Baseline entsprechend (Fotos und Filme)
Serienaufnahme Serie, M-Serie Plus
Selbstauslöser Auslöseverzögerung von ca. 10 Sek. oder 2 Sek., oder benutzerdefinierte Einstellungen
Intervallaufnahme Intervalle von 5 Sek. bis 1 Stunde in Schritten von 5 Sek. (Blitz aus)
Aufnahmeoptoionen Automatische Farbreihe; Schwarzweiß (TE); Auswahl Farbraum; Rauschreduzierung; Anzeige Histogramm; Bildschirmraster; Anzeige Schärfentiefe; Ausrichtanzeige
Zubehörschuh ja
Wiedergabeoptionen Automatisches Drehen des Bildes (wenn Aufnahmemodul angebracht ist); Ansicht mehrerer Bilder; Wiedergabe-Zoom (bis zu 16 x); Skalieren
Schnittstelle USB 2.0 (High-Speed) Mini-B-Stecker; Massenspeicher; AV-Ausgang (PAL / NTSC); HDMI-Anschluss (Mini Typ C)
Videosignalformat NTSC, PAL
Stromquelle Akku DB-90 (3,6 V)
Lebensdauer des Akkus siehe technische Daten des Aufnahmemoduls
Maße (BxHxT) 113,9 mm x 70,2 mm x 28,9 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht Kameragehäuse (ohne Akku, Speicherkarte, Schulter-Trageriemen und Anschlussabdeckung): 160 g. Akku, Schulter-Trageriemen und Anschlussabdeckung: 66 g
Stativgewinde 1/4-20UNC
Datums-Speicherzeit ca. 1 Woche
 
 
Technische Daten GR-Objektiv 2,5/50 mm MACRO (A12)
Effektive Pixel ca. 12,3 Millionen
Bildsensor 23,6 mm x 15,7 mm CMOS (Gesamtanzahl der Pixel: ca. 12,9 Millionen)
Objektiv Brennweite: 33 mm (Vergleichsbrennweite zum Kleinbildformat: 50 mm)
Blende (f-Zahl) f/2,5 - f/22 (Verwendung von ND-Filter für Blenden von f/22 im Automatik-Aufnahmemodus)
Fokus-Reichweite (vom Objektiv) Normaler Aufnahmebereich: ca. 30 cm - unendlich, Makro- Aufnahmebereich: ca. 7 cm bis Unendlich (größter Abbildungsmaßstab 1:2 = 0,5x)
Objektivaufbau 9 Elemente in 8 Gruppen (eine beidseitig asphärische Linse)
Zoom Digitalzoom (Bilder) x 4,0; Digitalzoom (3,6x für Videos), 5,9 x Zoom mit automatischer Skalierung (VGA)
Fokus-Modus Kontrast-AF-basierter Multi- und Spot-AF; MF; Fixfokus; unendlich (Fokussperre und AF-Hilfe)
Verschlusszeit Fotos: 180 - 1/3200 s (obere und untere Begrenzungswerte variieren je nach Aufnahme- und Blitzmodus); Filme: 1/30 - 1/2000 s
Belichtungsmessung TTL-CCD-Messung in Multi (256 Segmente); Mittenbetonte und Spot-Belichtungsmessung mit AE-Sperre
Belichtungsmodi Programm AE, Blendenprioritätsmodus AE, manuelle Belichtung, Verschlussprioritätsmodus AE, Messfeld-wechseln-Funktion
Belichtungs-Korrektur Manuell (+4,0 bis -4,0 EV in Schritten von 1/3 EV oder 1/2 EV)
Automatische Belichtungsreihe -2 EV bis +2 EV in Schritten von 1/3 EV oder 1/2 EV
ISO-Empfindlichkeit (Standard-Ausgabeempfindlichkeit) Auto, Auto hoch, ISO 200, ISO 400, ISO 800, ISO 1600, ISO 3200
Weißabgleich Auto, Mlt-WA AUTO, Im Freien, Wolkig, Glühlampenlicht, Neonlicht, Manunelle Einstellung, Detail, automatische Weißabgleichreihe
Blitzreichweite (eingebauter Blitz) Ca. 20 cm - 3,0 m (ISO Auto)
Blitzprogramme Auto, Programmschaltmodus, Blendenpriorität, Verschlusspriorität, manuell, Motivprogramm (Film, Porträt, Sport, Landschaft, Nachtmodus, Schräg-Korrektur), „Meine Einstellungen“
Serien-Modus Anzahl der Aufnahmen im Serienmodus (Bildgröße: RAW): Bei deaktivierter oder aktivierter Rauschreduzierung (schwach): 4 Bilder, Bei aktivierter Rauschreduzierung (stark): 3 Bilder. Anzahl der Aufnahmen im Modus M-Serie Plus (1 Set): Schnell (1280x854): 30 Aufnahmen (24 Bilder/Sek.), Langsam (4288x2848) 15 Aufnahmen (3 Bilder/Sek.)
Bildqualitätseinstellung FINE, NORMAL, RAW (DNG)
Bildgröße (Pixel) Fotos: 16:9: 4288x2416, 3456x1944 (16:9) / 4:3:3776x2832, 3072x2304, 2592x1944, 2048x1536, 1280x960, 640x480 / 3:2: 4288x2848, 3456x2304 / 1:1: 2848x2848, 2304x2304 / Filme (24 Bilder pro Sekunde): 1280x720, 640x480, 320x240
Lebensdauer der Batterie basierend auf CIPA-Standard, DB-90: ca. 320 Aufnahmen
Maße (BxHxT) Nur Kameraeinheit: 68,7 mm x 57,9 mm x 71,3 mm (einschließlich Objektivtubus; ohne den Anschluss); auf Kameragehäuse aufgesetzt: 113,9 mm x 70,2 mm x 77,1 mm (einschließlich Objektivtubus)
Gewicht (ca.) Nur Kameraeinheit: 263 g (ausschließlich Objektivdeckel und Anschlussabdeckung); auf Kameragehäuse aufgesetzt: 423 g (ohne Batterie, Speicherkarte, Schulter-Trageriemen, Objektivdeckel und Anschlussabdeckung)
 
 
Technische Daten Aufnahmemodul Ricoh-Objektiv 2,5-4,4/24-72 mm VC (S10)
Effektive Pixel ca. 10,0 Millionen
Bildsensor 1/1,7" CCD (Gesamtanzahl der Pixel: ca. 10,4 Millionen)
Brennweite 5,1 mm bis 15,3 mm (Vergleichsbrennweiten zum Kleinbildformat~ 24-72 mm)
Blende (f-Zahl) f/2,5 - f/4,4 (T) (größte Blendenöffnung)
Fokus-Reichweite (von der Objektiv-Vorderkante) Normalaufnahme: ca. 30 cm bis unendlich; Makroaufnahme: ca. 1 cm bis unendlich (Weitwinkel), ca. 4 cm bis unendlich (Telezoom); ca. 1 cm bis unendlich (Makrozoom)
Objektivaufbau 11 Elemente in 7 Gruppen (vier Linsen mit je einer asphärischen Oberfläche)
Zoom 3,0 x optisches Zoom; 4,0 x Digital-Zoom; ca. 5,7 x Zoom mit automatischer Skalierung (VGA)
Fokus-Modus CCD-basierter Multi- und Spot-AF; MF; Fixfokus; unendlich (Fokussperre und AF-Hilfe)
Bildstabilisierung Verwacklungskompensation durch Verschieben des Bildsensors (Sensor-Shift)
Verschlusszeit Fotos: 180 - 1/2000 s (obere und untere Begrenzungswerte variieren je nach Aufnahme- und Blitzmodus); Filme: 1/30 - 1/2000 s
Belichtungsmessung TTL-CCD-Messung in Multi (256 Segmente), Mittenbetonte und Spot-Belichtungsmessung mit AE-Sperre
Belichtungsmodi Programm AE, Blendenprioritätsmodus AE, manuelle Belichtung, Verschlussprioritätsmodus AE, Messfeld-wechseln-Funktion
Belichtungskorrektur Manuell (+4,0 bis -4,0 EV in Schritten von 1/3 EV oder 1/2 EV)
Automatische Belichtungsreihe -2 EV bis +2 EV in Schritten von 1/3 EV oder 1/2 EV
ISO-Empfindlichkeit (Standard-Ausgabeempfindlichkeit) Auto, Auto hoch, ISO 100, ISO 200, ISO 400, ISO 800, ISO 1600, ISO 3200
Weißabgleich Auto, Mlt-WA AUTO, Im Freien, Wolkig, Glühlampenlicht, Neonlicht, Manuelle Einstellung, Detail, automatische Weißabgleichreihe
Blitz- Reichweite (eingebauter Blitz) ca. 20 cm - 4,5 m (Weitwinkel), ca. 15 cm - 2,7 m (Tele)
Aufnahmemodi Auto, Programmschaltmodus, Blendenpriorität, Verschlusspriorität, manuell, Motivprogramm (Film, Porträt, Sport, Landschaft, Nachtmodus, Schräg-Korrektur, Makrozoom), „Meine Einstellungen“
Serien-Modus Anzahl der Aufnahmen im Serienmodus (Bildgröße: RAW); Bei deaktivierter Rauschreduzierung: 5 Bilder (unter ISO 800), 4 Bilder (ISO 800 und höher); Bei aktivierter Rauschreduzierung (schwach oder stark): 4 Bilder. Anzahl der Aufnahmen im Modus M-Serie Plus (1 Set); Schnell (640x480): 30 Aufnahmen (30 Bilder/ Sek.), Langsam (3648x2736): 15 Aufnahmen (1,6 Bilder/ Sek.)
Bildqualitätseinstellung Fein, Normal, RAW (DNG). (Gleichzeitig wird auch eine JPEG-Datei aufgezeichnet. Die JPEG-Datei ist möglicherweise eine Datei mit feiner oder normaler Bildqualität und denselben Maßen wie die RAW- oder VGA-Datei. RAW-Dateien verwenden das Standard DNG-Dateiformat von Adobe Systems, Inc.)
Bildgröße (Pixel) Fotos: 16:9 3648x2048, 3264x1840; 4:3 3648x2736, 3264x2448, 2592x1944, 2048x1536, 1280x960, 640x480; 3:2 3648x2432, 3648x2176; 1:1 2736x2736, 2448x2448; Filme (30 Bilder pro Sekunde): 640x480, 320x240
Lebensdauer der Batterie basierend auf CIPA-Standard, DB-90: ca. 410 Aufnahmen
Maße (BxHxT) Nur Kameraeinheit: 68,7 mm x 57,9 mm x 38,6 mm (ohne vorstehende Teile); auf Kameragehäuse aufgesetzt: 113,9 mm x 70,2 mm x 44,4 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht (ca.) Nur Kameraeinheit: 161 g (ausschließlich Objektivdeckel und Anschlussabdeckung); auf Kameragehäuse aufgesetzt: 325 g (ohne Batterie, Speicherkarte, Schulter-Trageriemen, Objektivdeckel und Anschlussabdeckung)

 

(thoMas)