Foto des Cinemizer PlusDie Video­brille Cinemizer Plus (ca. 400 Euro) von Carl Zeiss wird es ab Mai 2009 in einer iPod- und iPhone-fähigen Version geben:

Mit dem Cinemizer und dann auch mit den Änderungen und Verbes­se­rungen beim Cinemizer Plus haben wir uns ja bereits frühzeitig beschäftigt. Wie Carl Zeiss nun mitteilt, kann der ursprünglich geplante März-Termin nicht gehalten werden. Der Cinemizer Plus soll erst im Mai 2009 kommen, dafür kann er nun auch mit dem iPhone. Carl Zeiss dazu:

Cinemizer Plus – erste Video­brille für das iPhone

Das Kino für unterwegs lässt Besitzer ihr Apple-Handy in bisher unbekannter Dimension erleben

OBERKOCHEN, 25.03.2009.

Foto des Cinemizer Plus

Der Cinemizer Plus von Carl Zeiss ist die erste Video­brille für Apples iPhone. Die überar­beitete Version des Cinemizer wird ab Erschei­nungs­datum im April das Logo „Works with iPhone“ tragen. Bisher konnte das „Kino für unterwegs“ mit dem iPod und anderen mobilen Endge­räten mit Video­ausgang verwendet werden. „Genießt das iPhone in der Apple-Gemeinde jetzt schon Kultstatus, kann dieser nun für alle sichtbar noch ein ganzes Stück erweitert werden“, kündigt Andreas Klavehn, Leiter Marketing Multi­media Devices bei Carl Zeiss, an. „Wer sich den Cinemizer Plus aufsetzt, wird die Filmqua­lität auf seinem iPhone zusätzlich aufwerten und in einer zuvor unbekannten Dimension erleben – als mobiles Kino.“

Besitzer eines iPhones – ganz gleich, ob es sich dabei um die erste oder die 3G-Version handelt – können damit ab April 2009 an jedem belie­bigen Ort sämtliche auf dem Gerät gespei­cherten Videos ansehen. Die Simulation einer zwei Meter entfernten Leinwand mit einer Diagonale von 115 Zenti­metern (44 Zoll) sorgt zu Hause oder unterwegs für ein besonders Filmerlebnis.

Carl Zeiss liefert iPhone- und iPod-Besitzern spezielle Clips mit, die das Apple-Handy und die iPods mit dem Cinemizer Plus verbinden, und sie während des Filmge­nusses gut schützen. Die Video­brille verfügt sogar über einen eigenen Akku, so dass der Strom­ver­brauch des iPhones geschont werden kann. Vier Stunden Dauer­be­trieb sollten selbst für einen längeren Kinofilm ausreichen. Die Video­brille ist übrigens auch für Brillen­träger (kurz- und weitsichtig) geeignet, weil sich die Dioptri­enzahl einstellen lässt.

Der Cinemizer Plus wird ab Mai bei allen 29 Gravis-Stores in Deutschland oder bei Amazon erhältlich sein. Mit 399 Euro ist das mobile Kino zwar nicht gerade ein Schnäppchen. Carl Zeiss wendet sich aber ebenso wie Apple mit dem iPhone an Verbraucher, die Innova­tionen lieben und nach außer­ge­wöhn­lichen Produkten suchen, die nicht jeder hat.
 

(thoMas)
 

Nachtrag (2.3.2010): Wie Carl Zeiss anlässlich der CeBIT 2010 in Hannover bekanntgab, wird der Preis für die Video­brille cinemizer Plus ab sofort von 399 Euro auf 299 Euro gesenkt: „Es handelt sich hierbei um eine dauer­hafte Preis­senkung und nicht etwa um ein spezi­elles Messe­an­gebot“, so Andreas Klavehn, Leiter Marketing Multi­media Devices beim Optik­spe­zia­listen.