Foto vom AEG Cromo 7000In Kom­bi­na­tion mit dem hei­mi­schen DECT-Tele­fon fun­giert der Bil­der­rah­men AEG Cromo 7000 (ca. 100 Euro) als Frei­sprech­an­lage und zeigt – und das vor allem – bei den gespei­cher­ten Kon­tak­ten ein Foto des Anru­fers:

Pres­se­mit­tei­lung der ITM Tech­no­logy AG:

Der spre­chende Bil­der­rah­men: AEG Cromo 7000

Die per­fekte Ergän­zung zu jedem vor­han­de­nen DECT-Tele­fon / Dank der inno­va­ti­ven CLIP-Bild­an­zeige auf einen Blick sehen, wer anruft

Auf den ersten Blick ist es ein schwar­zer, ele­gan­ter digi­ta­ler Bil­der­rah­men mit 7-Zoll-Bild­schirm im 16:9 Format. Doch kom­bi­niert mit jedem GAP-fähi­gen DECT-Tele­fon wird das AEG Cromo 7000 zum spre­chen­den Bil­der­rah­men: Ruft eine gespei­cherte Nummer an, erscheint das Foto des Anru­fers im Rahmen. Bis zu 40 Tele­fon­num­mern können mit einem Foto ver­knüpft werden. Und der Rahmen fun­giert wie ein zusätz­li­ches Mobil­teil: Der Tele­fon­an­ruf kann im Frei­sprech­mo­dus ange­nom­men werden. Das AEG Cromo 7000 ist für 99,99 Euro (UVP) bereits im Handel ver­füg­bar.

Foto vom AEG Cromo 7000

Der schi­cke Bil­der­rah­men ist ein ori­gi­nel­les Gadget und eine ideale Ergän­zung zu jedem schon vor­han­de­nen DECT-Tele­fon. Es benö­tigt ledig­lich einen Strom­an­schluss und muss nur ein­ma­lig wie ein zusätz­li­ches Mobil­teil an der Basis­sta­tion des hei­mi­schen Tele­fons ange­mel­det werden. Dann funk­tio­niert der gesprä­chige Bil­der­rah­men wie eine Frei­sprech­an­lage. Mit einem Knopf­druck wird ein Tele­fo­nat ange­nom­men, mit einem wei­te­ren das Gespräch been­det. Da das Cromo 7000 unab­hän­gig von der Tele­fon­an­schluss­buchse ist, kann es über­all plat­ziert werden, wo sonst auch die Bilder der Liebs­ten stehen – etwa auf dem Schreib­ti­sch oder dem Side­board im Wohn­zim­mer. Ein wei­te­rer Vor­teil: Das Gerät kann auch als Wecker oder Uhr ver­wen­det werden.

Alle Karten werden unter­stützt
Das Cromo 7000 unter­stützt SD-, MMC- und MS-Kar­ten­for­mate und ver­fügt über einen USB-Anschluss. Die Bild­an­zeige kann zwi­schen Minia­tur­an­sicht, Ein­zel­bild oder Dia­show vari­ie­ren, wobei 14 ver­schie­dene Über­blend­ef­fekte für Abwechs­lung sorgen. Mit­ge­lie­fert wird eine Infra­rot-Fern­be­die­nung zum beque­men Steu­ern.

Tech­ni­sche Daten
– DECT/GAP Erwei­te­rung zur ein­fa­chen Anmel­dung an jedes GAP-fähige DECT-Tele­fon
– 7’’ TFT-Dis­play im 16:9 Format
– CLIP-Bild­an­zeige
– Foto-Tele­fon­buch für bis zu 40 Ein­träge
– CLIP-Anruf­num­mern­an­zeige und –Regis­ter (30 Ein­träge)
– Gesprächs­an­nahme im Frei­sprech­mo­dus
– Ein­stell­bare Laut­stärke
– Mikro­fon­stumm­schal­tung
– SD/MMC/MS-Karten-Slot
– USB-Anschluss (2.0)
– Unter­stütz­tes Datei-Format: JPEG, BMP
– Bild­an­zeige: Dia­show, Ein­zel­bild, Minia­tur­an­sicht
– Bilder drehen und spie­geln (hori­zon­tal und ver­ti­kal)
– 14 ver­schie­dene Über­blend­ef­fekte
– Dia­sho­w­in­ter­vall ein­stell­bar
– Ein­stell­ba­rer Kon­trast, Hel­lig­keit und Sät­ti­gung
– Datums- und Uhrzeitanzeige/Kalender
– Alarm-Funk­tion
– Infra­rot-Fern­be­die­nung (inklu­sive Bat­te­rie)
 
 
Über ITM
Die ITM Tech­no­logy AG, gegrün­det 1999 in Eggenstein/D, ist ein inter­na­tio­nal arbei­ten­der Her­stel­ler und Ver­mark­ter für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Elek­tro­nik­ge­räte mit Sitz bei Karls­ruhe. Als Ent­wick­lungs- und Ver­triebs­ge­sell­schaft für Pro­dukte mit den Mar­ken­na­men „AEG“, „Anycom“ oder „Hagenuk“ ist das spe­zia­li­sierte Team in den Geschäfts­be­rei­chen DECT Tele­fo­nie, GSM, Blue­tooth, Con­su­mer Elec­tro­nics und Car Hifi tätig. Die Schwer­punkte des Unter­neh­mens liegen in der Ver­mark­tung im Inland, im euro­päi­schen Aus­land und in den USA. Dies umfasst auch die Ent­wick­lung, Pro­duk­tion und Qua­li­täts­si­che­rung, das Design und Sour­cing sowie die After-Sales-Ser­vices. Die ITM Tech­no­logy AG betreibt ein flä­chen­de­cken­des Ver­triebs­netz.
 

(thoMas)