Foto EOS 450D

Bei Canon USA wird sie eben und nicht ganz unerwartet vermeldet, die EOS 450D: 12 Megapixel CMOS, 3-Zoll-Monitor, Live-View, 3,5 B/s - knapp 800 US-Dollar geben die Amerikaner als Preis für das Gehäuse an, das ab April 2008 zu haben sein soll. Hierzulande sind 749 Euro für das Gehäuse angesetzt und die Kamera soll bereits ab März 2008 erhältlich sein:

Zusammen mit dem EF-S 3,5-5,6/18-55 mm soll die Kamera in den USA 899,99 US-Dollar kosten; was sich bei uns zu etwa denselben Euro-Beträgen umrechnen dürfte, da US-Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben werden.

Foto EOS 450D

Foto der EOS 450D von hinten

Die EOS 450D, allerdings mit der amerikanischen Typenbezeichnung „Rebel XSi“


Hier die wichtigsten Eigenschaften der EOS 450D laut Canon:

• 12,2-Megapixel CMOS-Sensor
• bis zu ISO 1600/33°
• neuer Autofokussensor; 9 Punkte, Kreuzsensor in Bildmitte, insgesamt bessere Scharfstellung
• 3,5 B/s (45 JPEG- und 6 RAW-Aufnahmen in Folge)
• bessere 14-bit A/D-Wandlung
• 3-Zoll-Monitor (230.000 Dots)
• DIGIC III Bildprozessor
• Live-View inklusive automatischer Scharfstellung während der Bildbetrachtung
• EOS Integrated Cleaning System
• Verschlusszeiten von 1/4000 s bis 30 s
• Spiegelvorauslösung
• SD- und SDHC-Speicherkarten

Und hier die Pressemeldung von Canon USA: CANON U.S.A.'S NEW EOS REBEL XSi PLACES SUPERIOR OPTICS AND PROFESSIONAL FEATURES INTO THE HANDS OF EMERGING PHOTO ENTHUSIASTS

Angesichts dieser Eckdaten entsteht hier ein erster Eindruck: Nicht schlecht, aber nicht wirklich aufregend. Die Krone tragen derzeit ganz andere, die bei vergleichbarem Preis mehr bieten können: Einen integrieren Bildstabilisator etwa; und ein paar Pixel mehr (auch wenn es auf Letzteres nicht wirklich ankommt in der Bilder-Praxis, auf dem Papier macht es sich besser). Den fehlenden gehäuseinternen Bildstabilisator versucht Canon dadurch auszugleichen, dass immer mehr - auch preiswertere - Objektive mit Bildstabilistator angeboten werden.

Sowie uns weitere Daten bzw. Informationen vorliegen, wird der Artikel aktualisiert.

(thoMas)

Foto der EOS 450D mit aufgeklapptem Blitz

Nachtrag (24.1.2008; 11:52 Uhr): Hier nun die Pressemeldung von Canon Deutschland und im Anschluss daran die Technischen Daten. Nachdem nun auch die Euro-Preise vorliegen, wurden die Einleitung um die heimischen Preisvorstellungen ergänzt.

Canon-Pressemeldung:

EOS 450D: Let’s play!

Krefeld, 24. Januar 2008

Mit der EOS 450D kommt erneut Bewegung in das Marktsegment für ambitionierte Spiegelreflexfotografen. Canon rüstet das neue Schwestermodell der EOS 400D mit einem 12,2-Megapixel-Canon-CMOS-Sensor aus. Das EOS-Integrated-Cleaning-System, der neue Auto-Lighting-Optimiser, ein 3,0 Zoll großes LC-Display mit Livebild-Funktion und ein verbessertes 9-Punkt-Weitbereich-Autofokussystem sind weitere überzeugende Leistungsmerkmale für kreative Möglichkeiten und überzeugende Bildergebnisse. Das Gehäuse wird ab März zum Preis von 749* Euro erhältlich sein. Besonders interessant: Canon packt die Neue in ein Set mit dem Objektiv EF-S 18-55 mm 1:3,5-5,6 IS. Das durch den Bildstabilisator besonders interessante Objektiv ist die ideale Ergänzung zur Kamera. Der Setpreis ist zudem mit 849* Euro nahezu unwiderstehlich.

Bei der EOS 450D stand die professionelle Canon-EOS-1-Serie Pate. So wurden ihr diverse Leistungsmerkmale aus der Profi-Serie in die Wiege gelegt: unter anderem der aktuelle DIGIC-III-Prozessor und eine optimierte Menüführung zum Beispiel für die direkte Steuerung des Canon Speedlite 580EX II über das Kameradisplay. Mit 13 Custom-Funktionen lässt sich die Kamera ganz im Sinne ihres Besitzers personalisieren. Zur Bildspeicherung kommt erstmalig in einer EOS nicht mehr die CF-Karte zum Einsatz. Die Neue speichert Bilddaten ausschließlich auf SD-Speicherkarten. Für „Aufsteiger" aus der Kompaktklasse bietet sich somit die praktische Möglichkeit, bereits vorhandene Speicherkarten weiterzuverwenden.

Die EOS 450D ist für Hobbyfotografen ein echter technologischer Leckerbissen, in dem die Zutaten aus über 20 Jahren Forschung und Entwicklung stecken. Sie demonstriert eindrucksvoll die Innovationskraft und schlägt damit die Brücke vom professionellen Know-how zur Hobbyfotografie.

Das EOS-Qualitätsniveau
Alle wesentlichen Komponenten der Kamera werden von Canon selbst gefertigt – dies bildet die starke Basis des EOS-Qualitätsniveaus. Die EOS 450D demonstriert dabei eine Leistung der Extraklasse: mit 12,2-Megapixel-CMOS-Sensor für beeindruckende Detailschärfe und minimiertes Bildrauschen sowie DIGIC-III-Prozessor für herausragende Bildqualität, extrem schnelles Reaktionsverhalten und eine schnelle Startzeit von 0,1 Sekunden (nach CIPA-Richtlinie). Der DIGIC-III-Prozessor verarbeitet Bildsignale mit 14 Bit Farbtiefe pro Farbkanal und ermöglicht Reihenaufnahmen mit bis zu 3,5 Bildern pro Sekunde und einem Pufferspeicher für bis zu 53 Large-JPEG-komprimierte Bilder in Folge (6 bei RAW-Dateien).

Top-Bedingungen für Top-Fotos
Die EOS 450D ist konzipiert für alle kreativen Hobby-Fotografen, unabhängig vom Hintergrundwissen. Das kompakte Gehäuse wiegt gerade einmal leichte 475 Gramm und ist nicht zuletzt dank seiner Ergonomie für die intuitive Bedienung optimiert. Ideal für die komfortable Bildkomposition ist der große, helle Sucher.
Aus den professionellen EOS-Kameras wurde die verbesserte, tabellenförmige Menüstruktur übernommen. Sie enthält eine anwenderdefinierte „My Menu"-Funktion, mit der sich der schnelle Zugriff auf häufig verwendete Kameraeinstellungen programmieren lässt.

Insgesamt 13 Custom-Funktionen stehen zur Anpassung der Kamerafunktionen für die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen zur Verfügung. Über die Funktion „Tonwertpriorität" lässt sich der Dynamikbereich besonders in den hellen Bereichen der Tonwertskala erweitern. Das bringt hervorragende Ergebnisse in den Lichtern, mit ausgewogener Tonwertwiedergabe bei bestimmten Aufnahmemotiven wie einem Hochzeitskleid, einem bewölkten Himmel oder besonders hellen Objekten.
Die neue automatische Korrekturfunktion Auto-Lighting-Optimiser passt Helligkeit und Kontrast bei schwierigen Lichtverhältnissen schon während des Aufnahmeprozesses an oder optimiert darüber hinaus die Belichtung für perfekte Hauttöne bei Porträtaufnahmen. Der Fotograf kann bei Fotos in hoher ISO-Einstellung eine zusätzliche Rauschreduktion wählen.

Foto der EOS 450D von oben

Livebild
Erstmals in eine Canon-D-SLR-Kamera der Amateurklasse integriert: das LC-Display mit Livebild-Funktion für einfaches Fotografieren aus ungewöhnlichen Perspektiven und Standorten. Hilfreich ist diese Funktion besonders bei Makro-Aufnahmen in Bodennähe oder bei Stativ-Aufnahmen. In der Livebild-Funktion werden die Bilder in Echtzeit mit 30 B/s Videofrequenz dargestellt. Bei Bedarf können Gitternetzlinien zur Ausrichtung von Linien oder ein Live-Histogramm als Entscheidungshilfe für Bildkomposition und Belichtung eingeblendet werden. Es stehen zwei Autofokusmodi zur Verfügung: Quick-AF – der AF-Spiegel wird kurzfristig wieder heruntergeklappt, um den AF-Sensor zu nutzen – und Live- AF: Hier werden die Bildkontrastdaten zur Fokussierung hinzugezogen, eine Methode, die der vieler Digital-Kompaktkameras ähnelt. Der Live-AF zeigt im Vergleich zum Quick-AF keine Dunkelphase während des Fokussierens. Für die manuelle Scharfstellung kann das auf dem Display dargestellte Bild mit 10facher Vergrößerung hineingezoomt werden - damit lässt sich die Detailschärfe hervorragend überprüfen. Das 3,0-Zoll-LC-Display ist um ca. 50% heller als das der EOS 400D.
Ideal beim Einsatz im Studio: die Remote-Livebild-Funktion zur Kontrolle der Bildkomposition, Änderung der Einstellungen und zur Aufnahmesteuerung über den PC per EOS-Utility-Software und Anbindung über das USB-Kabel.

Weitere Highlights
Die EOS 450D bietet weitere Pluspunkte für die kreative Entfaltung. Im Sucher werden nun alle wichtigen Informationen inklusive der ISO-Einstellung angezeigt. Hinzugekommen ist die Spotmessung (4 % des Suchers), die speziell bei schwierigen Lichtbedingungen eine bessere Belichtungssteuerung ermöglicht. Erweiterte Pict-Bridge-Funktionen, wie horizontales Ausrichten oder Hinzufügen von Bildeffekten schon vor dem Druckvorgang geben flexiblen Spielraum. Gut für alle, die gerne lange und viel fotografieren: der neue High-Capacity-Akku LP-E5 mit besonders langer Standzeit.

Software
Die EOS 450D wird mit umfangreicher Software für den optimierten Workflow geliefert. Dazu gehört Digital-Photo-Professional (DPP), eine leistungsstarke Anwendung für die umfassende RAW-Bildbearbeitung. DPP ist konsequent auf Kamerafunktionen wie Staublöschungsdaten und Picture Styles ausgelegt. Anwender können über die mitgelieferte Software „Picture Style Editor" ihre eigenen Picture Styles anlegen. Ebenfalls im Lieferumfang der Kamera enthalten: EOS Utility, Image-Browser/Zoom-Browser und Photo-Stitch.

Verfügbar im Handel ab März 2008
EOS 450D (Body) für 749,-* Euro
EOS 450D mit EF-S 18-55 IS für 849,-* Euro

* Unverbindliche Preisempfehlung inkl. Mehrwertsteuer. Stand: Januar 2008. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

Technische Daten EOS 450D

Bildsensor: CMOS-Sensor (22,2 x 14,8 mm)
Effektive Pixel: 12,2 Megapixel
Pixel gesamt: 12,4 Megapixel
Seiten-Verhältnis: 3:2

Innenansicht der EOS 450D

Tiefpassfilter: integriert/inkl. selbstreinigender Sensoreinheit
Farbfilter: RGB-Primärfarben
Bildprozessor: DIGIC III
Objektivanschluss: EF/EF-S
Brennweitenfaktor: abhängig vom EF Objektiv, Brennweitenfaktor ca. 1,6fach
Scharfeinstellung: TTL-CT-SIR mit CMOS-Sensor
AF-System / Messfelder: 9 AF-Sensoren mit mittigem Kreuzsensor (für 1:2,8 oder besser)
Arbeitsbereich: LW -0,5 - 18 (bei 23 °C und ISO 100)
AF-Funktionen: AI Focus; One Shot; AI Servo; im Livebild-Modus: Live-AF und Quick-AF
Messfeldwahl: automatisch, manuell
Anzeige aktiven Messfeldes: Einblendung im Sucher; Anzeige auf dem LCD-Bildschirm
Schärfenvorausberechnung: ja
AF-Speicherung: durch Drücken des Auslösers bis zur Hälfte im One Shot AF Modus
AF-Hilfslicht: periodisch durch eingebauten Blitz
Manuelle Fokussierung: über Objektiv einstellbar
Belichtungsfunktionen: TTL-Offenblendmessung mit 35 Messsektoren; (1) Mehrfeldmessung; (mit beliebigem AF-Messfeld verknüpfbar); (2) Selektivmessung in Suchermitte; (ca. 9 % des Gesichtsfeldes); (3) Spotmessung: zentrale Spotmessung in Suchermitte (ca. 4 % des Gesichtsfeldes); (4) Mittenbetonte Integralmessung
Messbereich: LW 1-20 (bei 23 °C mit Objektiv 50 mm 1:1,4; ISO 100/21°)
Messwertspeicherung: automatisch: in One Shot AF mit Mehrfeldmessung nach Abschluss der Entfernungseinstellung manuell: über die Speichertaste in allen Modi der Kreativprogramme
Belichtungskorrektur: +/- 3 LW in halben oder Drittelstufen
Belichtungsreihen (AEB): +/- 3 LW in halben oder Drittelstufen
ISO-Äquivalentwerte: AUTO (100-800), 100, 200, 400, 800, 1600; ISO 200-1600 im Tonwert-Priorität-Modus (über C.Fn II -3)
Verschluss: elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Zeitenbereich: 30-1/4.000 s (halbe oder Drittelstufen), B (gesamter Verschlusszeitenbereich; tatsächlich verfügbarer Bereich hängt vom jeweiligen Aufnahmemodus ab)
Auslöser: elektromagnetischer Softauslöser
Weißabgleich: automatischer Weißabgleich über Bildsensor
Einstellungen: Auto, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Kunstlicht, Fluoreszenz, Blitz, Custom
Weißabgleichskorrektur: 1. Blau/Bernstein +/-9; 2. Magenta/Grün +/-9
WB-Streuung: +/-3 Stufen in ganzen Stufen; 3 Aufnahmen pro Auslösung; Methode Blau/Bernstein bzw. Magenta/Grün
Farbmatrix: zwei Farbräume: sRGB und Adobe RGB
Sucher: Pentaspiegel
Gesichtsfeld (vertikal / horizontal): ca. 95 % (bezogen auf JPEG-komprimierte Bilder)
Vergrößerung: ca. 0,87fach
Austrittspupille: 19 mm (ab Okularmitte)
Dioptrieneinstellung: -3 bis +1 dpt
Einstellscheibe: feststehend
Spiegel: teilverspiegelter Schnellrücklaufspiegel (Durchlässigkeit: Reflexion 40:60)
Sucheranzeige: AF-Daten (AF-Messfeld, Schärfenindikator), Belichtungsdaten (Verschlusszeit, Blende, ISO-Empfindlichkeit (wird immer angezeigt), Belichtungsspeicherung, Belichtungsgrad/-korrektur, Spot-Messkreis, Fehlbelichtungswarnung, AEB), Blitzdaten (Blitzbereitschaft, FP-Kurzzeitsynchronisation, FE-Blitzspeicherung, Blitzbelichtungskorrektur, Rote-Augen-Korrektur), Weißabgleichskorrektur, CF-Kartendaten, Schwarzweißaufnahme, Pufferspeicher
Schärfentiefenkontrolle: ja
Okularverschluss: ja, mit Riemenbefestigung
Bildschirm: 3,0-Zoll TFT, ca. 230.000 Bildpunkte; Live-View-Modus mit einblendbaren Gitternetzlinien
Gesichtsfeld: ca. 100 % (bezogen auf JPEG-komprimierte Bilder)
Helligkeit: 7 Stufen
Blitzfunktionen: Auto, manueller Blitz Ein/Aus, Rote-Augen-Korrektur
Blitzschuh / Blitzkontakt: ja / nein
X-Synchronisation: 1/200 s (nur mit Canon EX Speedlites)
Verringerung roter Augen: ja
Blitzleistungskorrektur: +/- 2 LW in halben oder Drittelstufen
Blitzfunktionen: Blitzbelichtungsreihen; Blitzbelichtungsspeicherung; Sync. auf zweiten Verschlussvorhang
Blitzreichweite: ausreichend für Objektiv 17 mm (entspricht 27 mm bei KB)
Leitzahl (ISO 100): 13
Externe Blitzgeräte: E-TTL II mit entsprechenden Canon EX-Speedlites, Unterstützung für kabelloses Canon EX-Multi-Flash-System
Aufnahmefunktionen: Automatik, Porträt, Landschaft, Nahaufnahme, Sport, Nachtprogramm, Blitz aus, Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell, Schärfentiefenautomatik
Effekte: Schwarzweiß (über Picture Style Menü wählbar) mit optionalen Einstellungen für Filter und Tonungen
Aufnahmefolge: Einzelbilder / Reihenaufnahmen
Reihenaufnahmen: bis zu 3,5 B/s (Geschwindigkeit wird für max. 53 JPEG-komprimierte Bilder bzw. max. 6 RAW-Bilder beibehalten)
Bildgröße: (LF) 4.272 x 2.848, (LN) 4.272 x 2.848, (MF) 3.088 x 2.056, (MN) 3.088 x 2.056, (SF) 2.256 x 1.504, (SN) 2.256 x 1.504, (RAW) 4.272 x 2.848
Kompression: Fein, Normal, RAW (14 Bit, Canon RAW 2nd Edition)
Stehbildformate: JPEG (Exif 2.21 [Exif Print] kompatibel) / DCF-Format (2.0), Digital Print Order Format [DPOF] Version 1.1 kompatibel
Simultanspeicherung von RAW + JPEG: ja (nur RAW + Large JPEG)
Datei-Nummerierung: (1) fortlaufend; (2) automatische Rückstellung; (3) manuelle Rückstellung
Bearbeitungsparameter: 6 Picture Styles plus 3 benutzerdefinierte Einstellungen
Canon Drucker: Canon Selphy Fotodrucker und PIXMA Drucker mit PictBridge-Unterstützung
PictBridge: ja
Individualfunktionen: 13 mit 34 Einstellungen
LCD-Beleuchtung (EL): -
Staub-/Spritzwasserschutz: nein
Tonaufzeichnung: nein
Orientierungssensor: ja
Histogramm: Helligkeit: ja; RGB: ja
Wiedergabelupe: 1,5-10fach; 5- bzw. 10fach bei manuellem Fokus in Livebild-Modus
Wiedergabeformate: (1) Einzelbild mit Aufnahmedaten (2 Stufen); (2) Einzelbild; (3) 4 Miniaturbilder; (4) 9 Miniaturbilder; (5) Bildsprung
Löschschutz: Aktivierung bzw. Deaktivierung des Löschschutzes für ein Bild
Löschen: Einzelbild, alle Bilder auf der Karte, markierte Bilder, nicht geschützte Bilder
Selbstauslöser: Vorlaufzeit ca. 2 oder 10 s
Menüs: (1) Aufnahme; (2) Wiedergabe; (3) Setup; (4) Mein Menü
Menüsprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Portugiesisch, Finnisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Griechisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (Standard), Japanisch, Koreanisch, Russisch, Polnisch, Ungarisch, Tschechisch
Firmware Update: durch Benutzer möglich
Schnittstellen: Computer: USB 2.0 Hi-Speed (Mini-B); Weitere: Videoausgang (PAL/ NTSC)
Speicherkarten: SD-Karte, SDHC-Karte
Unterstützte Betriebssysteme: PC: Windows 2000 (SP4) / XP (SP2) / Vista (ausgenommen Starter Edition); Mac: OS X v10.3-10.4
Software: Browsing & Ausdruck: ZoomBrowser EX / ImageBrowser; Weitere: PhotoStitch, EOS Utility (inkl. Remote Capture, Original Data Security Tools*) * erfordert optional erhältliches Zubehör; Treiber: PTP TWAIN (Windows 2000); Bildbearbeitung: Digital Photo Professional (für RAW-Bilder)
Akkus/Batterien: 1 Lithium-Ionen-Akku LP-E5
Spannungsprüfung: automatisch
Stromsparschaltung: automatische Abschaltung nach 30 Sekunden, 1, 2, 4, 8 oder 15 Minuten
Netzadapter: ACK-E5 (optional)
Zubehör (optional): Allgemein: Augenmuschel Ef, Okularverlängerung EP-EX15II, Winkelsucher C, Kameratasche EH19-L; Objektive: alle EF und EF-S Objektive; Blitz: Canon Speedlites (220EX, 380EX, 420EX, 430EX, 550EX, 580EX, 580EX II, Ringblitzleuchte MR-14EX, Macro Twin Lite MT-24EX, Speedlite Transmitter ST-E2); Batteriegriff: BG-E5; Fernsteuerung: Auslösekabel RS-60E3, Fernsteuerung RC-1/RC-5; Spannungsversorgung und Ladegeräte: Netzadapter ACK-E5, Akku-Ladegerät LC-E5E, Autobatteriekabel CBC-E5, Akku LP-E5
Gehäusematerial: Edelstahl/Kunststoff
Betriebsumgebung: ca. 0 – 40 °C, max. 85 % relative Luftfeuchtigkeit
Abmessungen (mm/BxHxT): ca. 128,8 x 97,5 x 61,9 mm
Gewicht (nur Gehäuse): ca. 475 g

Änderungen der technischen Daten vorbehalten.