Bei der Caplio RR750 (229 Euro) will Ricoh die Objektivleistung im Vergleich zum Vorgängermodell Caplio RR730 verbessert haben; auch die Auflösung des LCDs wurde erhöht. Die Digitalkompakte bietet 7 Megapixel Auflösung, ein Zoomobjektiv 2,8-4,/35–105 mm (entspr. Kleinbild) und nutzt Mignonzellen als Energiequelle:

Ricoh-Presseinformation:

Düsseldorf, im Juli 2007

Neu: RICOH Caplio RR750

Die kompakte Caplio RR750 verbindet für großartige Bilder die 7,16-Megapixel-Auflösung mit der von Ricoh bekannten einfachen Handhabung

Ricoh kündigt die Markteinführung der Caplio RR750 an. Diese Kompaktkamera ist ideal für den Einstieg in die digitale Fotografie und wurde gegenüber dem populären Vorgängermodell RR730 um einige nützliche Funktionen und Eigenschaften erweitert. Der kristallklare 2,5"-LCD-Farbmonitor hat eine erhöhte Auflösung, was für mehr Komfort und Genauigkeit bei der Bildbetrachtung sorgt – beim Aufnehmen wie bei der Wiedergabe. Weiterhin bewirkt die höhere Objektivleistung nochmals eine Steigerung der Bildqualität.

Die Caplio RR750 ist die neueste Ergänzung zur populären, mit Preisen bedachten Kamera-Palette von Ricoh, die von Digitalfotografen allerorten wegen ihrer Leistungsmerkmale, des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses und eleganten Designs geschätzt wird. Folgerichtig überzeugt die RR750 in ihrer Klasse mit hervorragenden, kristallklaren Bildresultaten. Durch das dreifache Zoomobjektiv, welches sich mit dem vierfachen Digital-Zoom zu einem zwölffachen Zoombereich erweitern lässt, wird die RR750 fast jeder fotografischen Aufgabe mühelos gerecht.

Die Caplio RR750 wiegt nur 128 Gramm*. Das schlanke, kompakt gebaute Gehäuse schmiegt sich in die Handfläche und passt leicht in eine Jacken- oder Handtasche. Dank fortschrittlicher vollautomatischer Funktionen können selbst Anfänger ihre Freunde und Familie mit den Aufnahmen aus der RR750 beeindrucken. Für gelungene Fotos muss man lediglich den Bildausschnitt wählen und auslösen. Um in jeder Situation perfekte Bilder zu erhalten und auch die eigene Kreativität einbringen zu können, besteht die Wahl zwischen sechs Aufnahmefunktionen: Vollautomatik, Programmautomatik, Porträt, Landschaft, Sport und Nachtszenen. Außerdem kann man am Funktionsrad auf Video-Aufnahme umschalten. Die fotografischen Möglichkeiten bei geringer Helligkeit haben sich durch die höhere Obergrenze des ISO-Empfindlichkeitsbereichs verbessert. Bei Aufnahmen mit Blitzlicht erhöht sich gleichfalls dessen Reichweite. Gegenüber den Vorgängermodellen lassen sich mit der RR750 noch mehr Bilder bis zum Batterie- bzw. Akkuwechsel machen.

Die Aufnahmen kann man dank des 2,5" großen und mit erhöhter Pixelzahl ausgestatteten LCD-Monitors leicht prüfen. Oder man überträgt die Bilder via USB-Verbindung auf einfache Weise von der Kamera auf einen Computer. Der 32 MB große, in die RR750 eingebaute Speicher sorgt für sofortige Einsatzbereitschaft. Außerdem lassen sich die weit verbreiteten und leicht erhältlichen SD-Speicherkarten benutzen.

Wer nach einer einfach zu bedienenden Digitalkamera mit leichtem und eleganten Gehäuse sowie einem großen kristallklaren LCD-Monitor sucht, trifft mit der Ricoh Caplio RR750 eine gute Wahl.

* ohne Batterien/Akkus, Handschlaufe und SD-Speicherkarte

Wichtige Merkmale der Ricoh Caplio RR750

1. Bildsensor mit 7,16 Millionen Bildpunkten
Der in die Caplio RR750 eingebaute 7,16-Megapixel-CCD sorgt für hohe Bildqualität bei jeder Aufnahme. Sogar auf Ausdrucken und Laborprints in A4-Größe erscheinen die Fotos scharf und detailreich.

2. Zoomobjektiv mit dreifachem Brennweitenbereich und vierfaches Digital-Zoom
Das optische Zoom mit Brennweiten zwischen 35 bis 105 mm (Vergleichswerte zu Kleinbildkameras) sorgt in den allermeisten Aufnahmesituationen für den gewünschten Bildausschnitt. Um ein Objekt noch näher heranzuholen, lässt sich der Zoombereich mithilfe der Digital-Zoom-Funktion bis auf Faktor 12x erweitern.

3. Video-Aufzeichnung und sechs Aufnahmefunktionen stehen zur Wahl
Die Caplio RR750 bietet sechs Aufnahmefunktionen für optimale Bilder von den am häufigsten vorkommenden Motivtypen. Außerdem kann die Kamera bewegte Bilder aufnehmen.

4. Bis auf 6 cm herangehen
Mit der Makro-Fotografie lässt sich durch Großaufnahmen die Schönheit kleiner Dinge sichtbar machen.

5. Eingebauter 32-MB-Speicher und Steckplatz für SD Speicherkarten
In die Caplio RR750 sind bereits 32 Megabyte Speicherplatz fest eingebaut. Die Aufnahmekapazität lässt sich durch zusätzlich erhältliche SD-Speicherkarten erweitern.

6. Vortrefflicher großer und heller LCD-Monitor
Der Farbmonitor mit 6,35 cm Schirmdiagonale (2,5") bietet eine auf 153.600 Pixel erhöhte Auflösung, so dass die Fotos sofort nach der Aufnahme gut beurteilt und bequem betrachtet werden können.

7. Herkömmliche Mignon-Zellen als Energiequelle
Die Stromversorgung geschieht durch zwei Alkali-Mangan-Batterien oder NiMH-Akkus in Mignon-Größe. Das ist praktisch für unterwegs, denn Mignon-Batterien lassen sich überall besorgen.

8. Schnelle und einfache Verbindung zum Computer
Für das Übertragen der Bilddateien kann die Caplio RR750 einfach mittels USB-Kabel an einen Computer angeschlossen werden. Dort erlaubt die mitgelieferte Software das Verbessern der Bilder und sogar das Zusammensetzen von Panoramen.

Mitgeliefertes Zubehör:
Bedienungsanleitung, CD-ROM, Handschlaufe, Kameratasche, Video-Kabel, USB-Kabel, zwei Mignon-Batterien.

Lieferbar: ab Juli 2007
Unverbindliche Preisempfehlung: 229,- Euro

Technische Daten Caplio RR750

Aufnahme-Element: Primärfarben-CCD 1/2,5" mit effektiv 7,16 Mio. quadratischen Pixel (ges. 7,2 Mio. Pixel)
Objektiv: Brennweite: 5,8–17,4 mm (entspricht 35–105 mm bei Kleinbildkameras)
Lichtstärke: 2,8 (W) – 4,8 (T)
Optischer Zoom: 3x (Zoomfaktor max. 12x bei Kombination mit Digital-Zoom)
Aufnahmebereich: ca. 40 cm bis Unendlich; Makro: ca. 6 cm (Weitwinkel) bzw. ca. 35 cm (Tele) bis Unendlich
Verschluss: 1/4 bis 1/1000 s (Stehbild)
Aufzeichnungsformate: Stehbild: JPEG-komprimiert (Exif ver. 2.2), gemäß DCF, DPOF-Unterstützung; Video: AVI (Motion JPEG)
Speichermedien: SD Speicherkarte; eingebauter Speicher 32 MB
Auflösung (Bildgrößen): Stehbild: 3072x2304 / 2592x1944 / 2048x1536 / 640x480 Pixel; Video: 320x240 Pixel (30 Bilder pro Sekunde)
Aufnahme-Funktionen: Vollautomatik, Programmautomatik, Motivprogramme (Porträt, Landschaft, Sport, Nachtszenen), Video
Bildqualitätseinstellung: Fein / Normal / Economy
ISO-Lichtempfindlichkeit: automatisch / manuell wählbar (entsprechend ISO 80, 160, 320, 400)
Eingebautes Blitzgerät: Automatik / Rote-Augen-Reduzierung / ständig Ein / ständig Aus
Effektive Blitzbereiche: etwa 0,5–3,5 m (Weitwinkel), etwa 0,5–2,5 m (Tele) bei ISO 400
Scharfeinstellung: Autofokus / Makro / Unendlich-Einstellung
Belichtungskorrektur: manuell bis ±2,0 EV in 1/3 EV-Stufen
Weißabgleich: automatisch / manuelle Vorwahl (Tageslicht, bedeckter Himmel, Glühlampen, Leuchtstofflampen)
Farbmonitor: TFT-LCD 2,5" (etwa 153.600 Pixel)
Selbstauslöser: etwa 10 s / 2 s / 10+2 s als Auslöseverzögerung wählbar
Computer-Anschluss: USB 2.0; unterstützt von Windows 2000 / XP / Vista sowie Mac OS 9 / OS X (bei eingebautem USB-Anschluss)
AV-Anschluss: Video-Ausgang
Video-Signal-Norm: umschaltbar PAL / NTSC
Stromquellen: zwei Alkali-Mangan-Batterien oder NiMH-Akkus in Mignon-Größe (AA)
Aufnahmekapazität (Batterien): * ungefähr 80 Aufnahmen mit Alkali-Mangan-Batterien (* gemäß CIPA-Standard)
Abmessungen (B x H x T): 89,5 x 60,0 x 26,0 mm
Gewicht: etwa 128 g (Kamera ohne Akkus/Batterien, Handschlaufe und SD Speicherkarte)
Betriebs-Temperaturbereich: 0°C bis 40°C

* Der angegebene Wert basiert auf den CIPA-Standardparametern. Die tatsächlich erreichbare Aufnahmezahl hängt von den Nutzungsbedingungen und dem verwendeten Batterie-Typ ab.

Änderung der technischen Daten ohne Ankündigung vorbehalten

(thoMas)