Der Altmeister träumerisch-weich­ge­zeichneter Jungmäd­chenfotos zeigt in Stuttgart vom 15. März bis 29. April 2007 „Gemalte Fotografie“ – eine Retro­spektive von 1966 bis zur Gegenwart; zeigt „Reinheit und Harmonie in der Natür­lichkeit junger Mädchen“:

the trend factory informiert:

Vom Genius der Unschärfe

David Hamilton präsentiert die Ausstellung „Gemalte Fotografie“

Vom 15. März bis 29. April 2007 in Stuttgart

David Hamilton, der bedeu­tendste Kunst­fo­tograf der Welt, wird am 15. März 2007 um 19 Uhr seine Ausstellung „Gemalte Fotografie“ in Stuttgart eröffnen. Aus diesem Anlass wird Hamilton überhaupt erstmals die Baden-Württem­ber­gische Landes­hauptstadt besuchen.

Die groß angelegte Retro­spektive beleuchtet insgesamt 40 Jahre künst­le­rischer Entwicklung des mittlerweile 73-Jährigen – vom Beginn seiner Tätigkeit als freischaf­fender Fotograf im Jahre 1966 bis hin zur Gegenwart.

Hamiltons Werke sind frei von Leid und Hässlichkeit. Er liebt die Reinheit und Harmonie, in Blumen, Landschaften und in der Natür­lichkeit junger Mädchen.

Noch heute genießt David Hamilton große Popularität und ist auf Grund seines einzig­artigen Stils heute der Inbegriff des Weich­zeichners. Selbst aktuelle Modetrends sind vom Stil seiner Bilder beein­flusst.

Die in dieser Form einzig­artige Retro­spektive umfasst mehr als 200 seiner bekann­testen Fotografien, darunter auch 27 Bilder aus seinem Privat­archiv, die bis jetzt noch nie in Europa gezeigt worden sind.

Siehe auch:
www.21six.de
David Hamilton online

(thoMas)