Die Mittel­for­mat­kamera Leaf AFi (nichts als eine Rolleiflex Hy6 in anderem Gewand) wurde ja bereits kurzent­schlossen auf der photokina 2006 aus dem Hut gezaubert; jetzt geben Jenoptik und Leaf ein „Abkommen über Produktion und Lieferung“ bekannt. Verwun­derlich nur, dass der eigentlich Produzent der Kamera – Franke & Heidecke – davon bis heute Morgen rein gar nichts wusste

Auch in der Presse­mit­teilung (siehe unten) findet Franke & Heidecke mit keinem Wort Erwähnung, obwohl doch zu erwarten und zu hoffen stand, dass die Rolleiflex Hy6 dem Unter­nehmen wieder Renommee und Auftrieb gibt. Wurde die Hy6 doch unseren Infor­ma­tionen zufolge gemeinsam von Franke & Heidecke und Jenoptik entwickelt; wobei die (Prototypen-)Fertigung in den Händen von Franke & Heidecke in Braun­schweig liegt, Jenoptik wiederum ein gut Teil der Entwick­lungs­kosten übernommen hat. Inwieweit sich das auf die tatsäch­lichen Besitz­ver­hältnisse der „Hy6“ auswirkt, war vor dem Wochenende nicht mehr zu klären; Franke & Heidecke jedenfalls ist von der Verlaut­barung völlig unvor­be­reitet getroffen worden und will sich Anfang kommender Woche, nach Klärung der Sachverhalte, dazu äußern. Jenoptik wiederum formuliert seine Presse­meldung so, als sei das Unter­nehmen allein verant­wortlich: „… das auf einer durch Jenoptik konstru­ierten Kamera­einheit aufbaut“.

Aus Leafs Sicht macht es viel Sinn, die AFi (aka Hy6) ins Programm zu nehmen: Das Unter­nehmen, das Kodak gehört, hat Rückteile – und jetzt auch eine Kamera vornedran. Die Technischen Daten entsprechen exakt der Rolleiflex Hy6; ja es ist in der Tat eine solche mit einen anderen Marken­schild. Gerüch­teweise sollen Handgriff und Akku modifiziert sein.

Die Nomen­klatur „Leaf AFi –75“, „Leaf AFi –65“ und „Leaf AFi –54“ legt nahe, dass die drei Modelle jeweils mit dem korre­spon­dieren Digital­rückteil Aptus 75S, Aptus 65S respektive Aptus 54S ausge­stattet sind.

Spezi­fi­kation der AFi-Varianten (Modell, Sensorgröße, Auflösung):
Leaf Afi-75: 48 mm x 36 mm; 33 MP 6726 x 5040
Leaf Afi-65: 44 mm x 33 mm; 28 MP 6144 x 4622
Leaf Afi-54: 48 mm x 36 mm 22 MP 5356 x 4056

Ob bei der Leaf AFi die theoretisch vorhandene Möglichkeit genutzt wird, Fremdrückteile auszu­sperren, wissen wir noch nicht.

Laut Leaf werden folgende Schneider-Kreuznach-Objektive lieferbar sein, die speziell für die AFi entwickelt worden sein sollen:
• AFD Xenotar 2,8/80 PQS
• AFD Super-Angulon 2,8/50 HFT PQS
• AFD Tele-Xenar 2,8/180 PQS
• AFD Variogon 4,6/60–140 PQS
• AFD Tele-Xenar 4/150 HFT PQS

Liefer­termine nennen Leaf / Jenoptik nicht, aber nachdem Franke & Heidecke haben verlautbaren lassen, dass die Hy6 nicht vor April 2007 fertig sein wird, kann auch die AFi nicht früher ausge­liefert werden.

Im folgenden noch die „Fachpres­se­infor­mation“ von Jenoptik, wobei wir allfällige PR-Übersetzungs-Holprig­keiten („Taille­nebene“ für waist level finder = Licht­schacht­sucher) der geneigten und genauen Aufmerk­samkeit der Kommen­tatoren anheim­stellen.

Fachpres­se­infor­mation von Jenoptik:

Jena, 2. November 2006

Jenoptik und Leaf schließen Abkommen über Produktion und Lieferung der ersten Mittel­for­mat­kamera von Leaf

Die „Leaf AFi” ist das erste digitale Mittel­for­mat­ka­me­ra­system für profes­sionelle Photo­graphie, das auf einer durch Jenoptik konstru­ierten Kamera­einheit aufbaut.

Leaf, ein Bereich der Graphics Commu­ni­cation Group von Kodak, der sich mit der Konstruktion, Herstellung und Vermarktung digitaler Kamerabacks für die profes­sionelle Photo­graphie befasst, und der Jenoptik-Konzern geben heute die Unter­zeichnung eines langfristigen Abkommens zur Produktion und Lieferung einer durch Jenoptik entwi­ckelten Mittel­for­mat­kamera bekannt. Es handelt sich um die „Leaf AFi“, eine digitale Mittel­for­mat­ka­me­ralösung, die profes­sionelle Photo­graphen anspricht.

Ein Prototyp der „Leaf AFi“ war bereits auf der Photokina im September 2006 zu sehen, wo er unter den Berufs­pho­to­graphen große Beachtung fand. Die „Leaf AFi” kommt den speziellen Ansprüchen der hochauf­lö­senden Digitalp­ho­to­graphie entgegen und fügt sich nahtlos in die neue Gerätereihe „Leaf Aptus S“ der digitalen Kamerabacks ein. Zur Produkt­familie „Leaf AFi” gehören folgende drei Ausfüh­rungen: „Leaf AFi –75“, „Leaf AFi –65“ und „Leaf AFi –54“.

Die Lösungen von Leaf gehen von der Voraus­setzung aus, dass profes­sionelle Digital­kameras leicht überschaubar funktio­nieren und zum verlän­gerten Arm des Photo­graphen werden müssen, gleich­zeitig jedoch auch maximale Gestal­tungs­freiheit und ein Höchstmaß an technischem Niveau ermög­lichen sollten. Mit dieser Zielsetzung kommt die neue „Leaf-Kamera” den Wünschen der Berufs­pho­to­graphen optimal entgegen, die eine Kombi­nation aus Qualität, Schnel­ligkeit und Steuerung brauchen, und in ein einfach zu handha­bendes und robustes System integriert ist. Die „Leaf AFi” bietet profes­sio­nellen Photo­graphen eine digitale 6 x 6 Mittel­for­mat­kamera im kompakten 6 x 4,5 Format. Eine innovative Konstruktion garantiert, dass die „Leaf AFi” flexibel, leicht anpassbar und mit der Technik der Digitalbacks voll und ganz kompatibel ist.

Dov Kalinski, Geschäfts­führer von Leaf erklärt dazu: „Wir freuen uns über den Abschluss dieser Verein­barung mit Jenoptik, einem der führenden Unter­nehmen auf diesem Gebiet. Die neue Mittel­for­mat­kamera „Leaf AFi” wurde unter Einsatz der aller­besten derzeitig verfügbaren Kompo­nenten entwickelt und zeichnet sich durch ein außer­ge­wöhnlich hohes Integra­ti­onsmaß an Kompo­nenten der Spitzen­tech­nologie aus, unter anderem digitaler Hochauf­lösungs-Autofo­kus­ob­jektive von Schneider-Kreuznach, die speziell für profes­sionelle Bildaufnahme entwickelt wurden, sowie ein neues, von Leaf weiter entwi­ckeltes Digital­ka­me­ra­backteil.”

Henry Birner, Geschäfts­führer der JENOPTIK Laser, Optik, Systeme GmbH, äußert: ”Wir freuen uns, bekannt geben zu dürfen, dass Leaf als Bereich der Graphics Commu­ni­cation Group von Kodak zum ersten Großkunden unserer neuen, super­schnellen Mittel­for­mat­kamera mit Autofokus geworden ist. Dieses innovative Produkt deckt das Normal­format 6 x 4,5 ebenso wie das klassische 6 x 6- Format ab, wobei ohne weiteres auch größere CCDs, als derzeit verfügbar, einsetzbar sind. Mit der Entwicklung dieser robusten und einfach zu handha­benden Kamera bietet Jenoptik ab sofort geeignete Kameralö­sungen, die den technischen Anfor­de­rungen der profes­sio­nellen Photo­graphie auf ideale Weise gerecht wird.”

Auf der Basis eines neu entwi­ckelten Kameragrund­körpers ermöglicht die „Leaf AFi“ eine ganze Reihe erstmaliger Funktionen, u. a.:
• Wechselbares Bildsu­cher­system (Taille­nebenen- oder 90°-Prismeneinblick)
• Speziell durch Schneider-Kreuznach entwi­ckelte Digital­ob­jektive für schnelle und scharfe Bildes
• Justierbarer Kontrollgriff bietet ergonomisch optimalen Winkel für unter­schiedliche Bildauf­nah­me­po­si­tionen
• Reibungsloses Umschalten zwischen Hochformat und Querformat durch einfaches Umsetzen des Kamerabacks

(thoMas)