Die Mittelformatkamera Leaf AFi (nichts als eine Rolleiflex Hy6 in anderem Gewand) wurde ja bereits kurzentschlossen auf der photokina 2006 aus dem Hut gezaubert; jetzt geben Jenoptik und Leaf ein „Abkommen über Produktion und Lieferung“ bekannt. Verwunderlich nur, dass der eigentlich Produzent der Kamera - Franke & Heidecke - davon bis heute Morgen rein gar nichts wusste

Auch in der Pressemitteilung (siehe unten) findet Franke & Heidecke mit keinem Wort Erwähnung, obwohl doch zu erwarten und zu hoffen stand, dass die Rolleiflex Hy6 dem Unternehmen wieder Renommee und Auftrieb gibt. Wurde die Hy6 doch unseren Informationen zufolge gemeinsam von Franke & Heidecke und Jenoptik entwickelt; wobei die (Prototypen-)Fertigung in den Händen von Franke & Heidecke in Braunschweig liegt, Jenoptik wiederum ein gut Teil der Entwicklungskosten übernommen hat. Inwieweit sich das auf die tatsächlichen Besitzverhältnisse der „Hy6“ auswirkt, war vor dem Wochenende nicht mehr zu klären; Franke & Heidecke jedenfalls ist von der Verlautbarung völlig unvorbereitet getroffen worden und will sich Anfang kommender Woche, nach Klärung der Sachverhalte, dazu äußern. Jenoptik wiederum formuliert seine Pressemeldung so, als sei das Unternehmen allein verantwortlich: „... das auf einer durch Jenoptik konstruierten Kameraeinheit aufbaut“.

Aus Leafs Sicht macht es viel Sinn, die AFi (aka Hy6) ins Programm zu nehmen: Das Unternehmen, das Kodak gehört, hat Rückteile - und jetzt auch eine Kamera vornedran. Die Technischen Daten entsprechen exakt der Rolleiflex Hy6; ja es ist in der Tat eine solche mit einen anderen Markenschild. Gerüchteweise sollen Handgriff und Akku modifiziert sein.

Die Nomenklatur „Leaf AFi -75“, „Leaf AFi -65“ und „Leaf AFi -54“ legt nahe, dass die drei Modelle jeweils mit dem korrespondieren Digitalrückteil Aptus 75S, Aptus 65S respektive Aptus 54S ausgestattet sind.

Spezifikation der AFi-Varianten (Modell, Sensorgröße, Auflösung):
Leaf Afi-75: 48 mm x 36 mm; 33 MP 6726 x 5040
Leaf Afi-65: 44 mm x 33 mm; 28 MP 6144 x 4622
Leaf Afi-54: 48 mm x 36 mm 22 MP 5356 x 4056

Ob bei der Leaf AFi die theoretisch vorhandene Möglichkeit genutzt wird, Fremdrückteile auszusperren, wissen wir noch nicht.

Laut Leaf werden folgende Schneider-Kreuznach-Objektive lieferbar sein, die speziell für die AFi entwickelt worden sein sollen:
• AFD Xenotar 2,8/80 PQS
• AFD Super-Angulon 2,8/50 HFT PQS
• AFD Tele-Xenar 2,8/180 PQS
• AFD Variogon 4,6/60-140 PQS
• AFD Tele-Xenar 4/150 HFT PQS

Liefertermine nennen Leaf / Jenoptik nicht, aber nachdem Franke & Heidecke haben verlautbaren lassen, dass die Hy6 nicht vor April 2007 fertig sein wird, kann auch die AFi nicht früher ausgeliefert werden.

Im folgenden noch die „Fachpresseinformation“ von Jenoptik, wobei wir allfällige PR-Übersetzungs-Holprigkeiten („Taillenebene“ für waist level finder = Lichtschachtsucher) der geneigten und genauen Aufmerksamkeit der Kommentatoren anheimstellen.

Fachpresseinformation von Jenoptik:

Jena, 2. November 2006

Jenoptik und Leaf schließen Abkommen über Produktion und Lieferung der ersten Mittelformatkamera von Leaf

Die „Leaf AFi” ist das erste digitale Mittelformatkamerasystem für professionelle Photographie, das auf einer durch Jenoptik konstruierten Kameraeinheit aufbaut.

Leaf, ein Bereich der Graphics Communication Group von Kodak, der sich mit der Konstruktion, Herstellung und Vermarktung digitaler Kamerabacks für die professionelle Photographie befasst, und der Jenoptik-Konzern geben heute die Unterzeichnung eines langfristigen Abkommens zur Produktion und Lieferung einer durch Jenoptik entwickelten Mittelformatkamera bekannt. Es handelt sich um die „Leaf AFi“, eine digitale Mittelformatkameralösung, die professionelle Photographen anspricht.

Ein Prototyp der „Leaf AFi“ war bereits auf der Photokina im September 2006 zu sehen, wo er unter den Berufsphotographen große Beachtung fand. Die „Leaf AFi” kommt den speziellen Ansprüchen der hochauflösenden Digitalphotographie entgegen und fügt sich nahtlos in die neue Gerätereihe „Leaf Aptus S“ der digitalen Kamerabacks ein. Zur Produktfamilie „Leaf AFi” gehören folgende drei Ausführungen: „Leaf AFi -75“, „Leaf AFi -65“ und „Leaf AFi -54“.

Die Lösungen von Leaf gehen von der Voraussetzung aus, dass professionelle Digitalkameras leicht überschaubar funktionieren und zum verlängerten Arm des Photographen werden müssen, gleichzeitig jedoch auch maximale Gestaltungsfreiheit und ein Höchstmaß an technischem Niveau ermöglichen sollten. Mit dieser Zielsetzung kommt die neue „Leaf-Kamera” den Wünschen der Berufsphotographen optimal entgegen, die eine Kombination aus Qualität, Schnelligkeit und Steuerung brauchen, und in ein einfach zu handhabendes und robustes System integriert ist. Die „Leaf AFi” bietet professionellen Photographen eine digitale 6 x 6 Mittelformatkamera im kompakten 6 x 4,5 Format. Eine innovative Konstruktion garantiert, dass die „Leaf AFi” flexibel, leicht anpassbar und mit der Technik der Digitalbacks voll und ganz kompatibel ist.

Dov Kalinski, Geschäftsführer von Leaf erklärt dazu: „Wir freuen uns über den Abschluss dieser Vereinbarung mit Jenoptik, einem der führenden Unternehmen auf diesem Gebiet. Die neue Mittelformatkamera „Leaf AFi” wurde unter Einsatz der allerbesten derzeitig verfügbaren Komponenten entwickelt und zeichnet sich durch ein außergewöhnlich hohes Integrationsmaß an Komponenten der Spitzentechnologie aus, unter anderem digitaler Hochauflösungs-Autofokusobjektive von Schneider-Kreuznach, die speziell für professionelle Bildaufnahme entwickelt wurden, sowie ein neues, von Leaf weiter entwickeltes Digitalkamerabackteil.”

Henry Birner, Geschäftsführer der JENOPTIK Laser, Optik, Systeme GmbH, äußert: ”Wir freuen uns, bekannt geben zu dürfen, dass Leaf als Bereich der Graphics Communication Group von Kodak zum ersten Großkunden unserer neuen, superschnellen Mittelformatkamera mit Autofokus geworden ist. Dieses innovative Produkt deckt das Normalformat 6 x 4,5 ebenso wie das klassische 6 x 6- Format ab, wobei ohne weiteres auch größere CCDs, als derzeit verfügbar, einsetzbar sind. Mit der Entwicklung dieser robusten und einfach zu handhabenden Kamera bietet Jenoptik ab sofort geeignete Kameralösungen, die den technischen Anforderungen der professionellen Photographie auf ideale Weise gerecht wird.”

Auf der Basis eines neu entwickelten Kameragrundkörpers ermöglicht die „Leaf AFi“ eine ganze Reihe erstmaliger Funktionen, u. a.:
• Wechselbares Bildsuchersystem (Taillenebenen- oder 90°-Prismeneinblick)
• Speziell durch Schneider-Kreuznach entwickelte Digitalobjektive für schnelle und scharfe Bildes
• Justierbarer Kontrollgriff bietet ergonomisch optimalen Winkel für unterschiedliche Bildaufnahmepositionen
• Reibungsloses Umschalten zwischen Hochformat und Querformat durch einfaches Umsetzen des Kamerabacks

(thoMas)