Trotz desselben Titelbildes ist es ein neues Buch im neuen Format geworden: Michael Martin legt nach dem beeindruckenden Titel „Die Wüsten der Erde“ nun den Folgeband „Die Wüsten der Erde - 365 Tage“ vor. Das offizielle Buch zum Wüstenjahr 2006 ist ab sofort zum vergleichsweise sehr günstigen Preis von 34 Euro erhältlich:

Pressemeldung von Michael Martin:

DAS OFFIZIELLE BUCH DER UNO ZUM WÜSTENJAHR 2006

ÜBER 100 NEUE BILDER

Michael Martin - UNO-Referent bei internationalen Veranstaltungen

Große Bildausstellung im UNO-Hauptgebäude, New York ab September 2006

www.unccd.int

„Die Wüste“ - Landesausstellung im Rahmen des internationalen UNO-Wüstenjahres, Lokschuppen, Rosenheim 30. März bis 8. Oktober

„Michael Martins faszinierende Aufnahmen unterstützen die UNO und die UNCCD (United Nations Convention to Combat Desertifikation) eindrucksvoll darin, die Schönheit der Trockengebiete und ihrer Kulturen einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen und die Dringlichkeit zu unterstreichen, die der Schutz vor weiterer Umweltzerstörung genießen muss. Die Wüsten der Erde - 365 Tage porträtiert in grandiosen Bildern sowohl die Menschen und Kulturen als auch die Artenvielfalt und Landschaften der Trockengebiete - kurz all das, was die atemberaubende Schönheit des fragilen Ökosystems ausmacht, zu dessen Schutz wir nachdrücklich aufrufen.“
Hama Arba Diallo, Exekutivsekretär der UNCCD

Die Vereinten Nationen unter Führung ihres Generalsekretärs Kofi Annan haben das Jahr 2006 zum „Internationalen Jahr der Wüsten und Wüstenbildung“ erklärt. Sie stellen damit eine Landschaftsform in den Mittelpunkt, die auf die Menschen eine große Faszination ausübt - und über die sie gleichzeitig nur sehr wenig wissen. In Zusammenarbeit mit der UNO und dem Wüstenfotografen unserer Zeit ist ein opulenter Bildband im kleinen Panoramaformat entstanden: Die Wüsten der Erde - 365 Tage

Michael Martin hat sie alle gesehen: die Felsgebirge der Sahara, die so vielgestaltig sind wie ein eigener Kontinent; das endlose Sandmeer der arabischen Rub al-Khali (wörtl. „Leeres Viertel“); die Chihuahua in Mexiko und USA mit der weltweit einzigartigen Gipswüste White Sands; die Kalahari mit dem ökologisch einmaligen Binnendelta des Okavango; die Danakil am Horn von Afrika mit ihren spektakulären Vulkanen, die Küstenwüsten Perus und Chiles, die roten Wüsten Australiens. Als bislang einziger Mensch ist Michael Martin in allen Wüsten der Erde gewesen.

Nach dem weltweiten Erfolg des Buches „Die Wüsten der Erde“ stellt das neue Buch von Michael Martin eine Werkschau seiner fotografischen Arbeit der letzten 25 Jahre in den Wüsten der Erde dar. Naturgemäß finden sich darin zahlreiche Bilder aus bisherigen Büchern, vor allem aus „Die Wüsten der Erde“. Es sind aber auch viele, bislang unveröffentlichte Bilder darunter. Die Form dieses Buches, seine Einteilung in die 365 Tage des Jahres, liefert einen schnellen Einstieg in das Thema „Wüste“. Das Buch bietet hierzu ein sehr großes Themenspektrum. Die Texte stammen von Michael Martin, haben geographisch, informativen Charakter und beziehen sich jeweils auf das nebenstehende Bild. Ferner enthält das Buch 24 Texte von Wüstenbewohnern, die sich am Rande der Wüste mit den Folgen der Desertifikation auseinandersetzen müssen.

Michael Martin ist Diplom-Geograf und hat sich als Fotograf und Autor auf Wüsten spezialisiert. Er ist nicht nur durch seine brillanten Aufnahmen bekannt, sondern auch durch seine Vorträge, die bereits Hunderttausende Besucher in vielen Ländern begeisterten. Bei Frederking & Thaler erschienen zuletzt die erfolgreichen Bildbände Die Wüsten Afrikas und Unterwegs in Afrika und der international erfolgreiche Bestseller Die Wüsten der Erde. Mehr Informationen über Michael Martin, insbesondere über seine Vortragstournee, finden Sie unter www.michael-martin.de.

Unter www.michael-martin.de kann das Buch handsigniert bestellt werden.

Die Wüsten der Erde - 365 Tage
(bei amazon.de)
Mit einem Vorwort von Hama Arba Diallo (Exekutivsekretär der UNCCD)
Mit Texten und von Michael Martin und 24 Beiträgen von UNO-Mitarbeitern und engagierten Menschen, die sich vor Ort für die Ziele der UNCCD einsetzen
Bildband 752 Seiten
366 Farbfotos, 1 Karte
ISBN 3-89405-663-0
Euro [D] 34,--/ Euro [A] 35,-/ sFr 58,90-

Die Wüsten der Erde (bei amazon.de)
Bildband 372 Seiten
ISBN 3-89405-435-2
Euro [D] 50,--/

(thoMas)

Nachtrag (1.4.2006): Günther Schwermer schreibt uns dazu - speziell zum Passus der Pressemitteilung „Als bislang einziger Mensch ist Michael Martin in allen Wüsten der Erde gewesen“: „Michael Martin war nicht alleine, wie Sie es im Text erwähnten, in allen Wüsten der Erde. Seine Begleiterin, Elke Wallner, war bei seinen strapaziösen und auch gefährlichen Reisen immer dabei. Elke, meine jüngere Schwester, hat zu diesem Projekt den Film gemacht. Dies könnte man gelegentlich erwähnen, schließlich waren es ja keine Kaffeefahrten.“

Recht hat Herr Schwermer. Danke für den Hinweis.